April 2022

Es tut mir leid, dass ich so lange nicht geschrieben habe. Dabei wollte ich euch so gern von ein paar netten Ereignissen berichten. Doch da machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung.

April, April, kann machen was er will!

Nach dem Schnee kam der Sturm. Der brachte ganz viel Starkregen mit. Die Böden konnten den nicht aufnehmen und nun steht überall Wasser. Leider ist der Stall auch total vollgelaufen.

Der Stall ist abgesoffen und das bedeutet zusätzliche Arbeit für mich.

Nielsson findet das interessant, aber helfen will er nicht.

Er bleibt neben der Schubkarre stehen und hält ein kleines Schläfchen, während ich Wasser schippen darf.

3/4 der Fläche habe ich bereits trocken gelegt. Hoffentlich regnet es die nächsten Tage nicht.

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu April 2022

  1. Hedwig Mundorf schreibt:

    Oha,das ist wirklich gemein. Wir waren froh, als endlich etwas Regen kam, ich musste bei meiner Freundin sogar die Pumpe in Betrieb nehmen, damit der kleine Teich nicht austrocknet und Du musst schuften, damit Du den Stall trocken bekommst. Oh, liebe Susanne, ich möchte wirklich nicht mit Dir tauschen und wünsche Dir Kraft und trotzdem gute Laune bei der Schufterei!
    Liebe Grüße Hedwig

    Gefällt 2 Personen

  2. Stella, oh, Stella schreibt:

    Auweia, bei dir herrscht wirklich keine Langeweile … store kram fra Denmark!

    Gefällt 1 Person

  3. bernadett schreibt:

    Da seid Ihr ja wirklich nicht zu beneiden.Ich hatte schon befürchtet,dass es bei Euch recht nass werden würde,wenn der Schnee weggetaut ist.Aber so extrem hätte ich es doch nicht vermutet.
    Hier bei uns ist immer noch kalter Wind,ansonsten klassisches Aprilwetter:kurze sonnige Abschnitte im Wechsel mit Regen und Graupelschauern.Aber unterm Strich ist es wohl immer noch zu trocken.Wenigstens sind die Nächte jetzt weitgehend frostfrei.Ich glaube von unserem Wind könntest Du jetzt etwas gebrauchen,damit die Flächen etwas schneller abtrocknen.Die Weide ist ja sicher auch abgesoffen.Nielsson scheint die Nässe ja nichts auszumachen,aber für Mirandas Hufe ist sie bestimmt nich gut,grade jetzt,wo der Hufschmied noch krank ist.
    Liebe Grüße Uwe mit Wünschen für ganz viel Sonne!

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hier stand überall das Wasser. Weiden, Paddock, Stall, Wege, überall war Land unter. Für die Hufe ist das nicht besonders gut, zumal sie sowieso überfällig sind. Unser Schmied ist noch angeschlagen und einen anderen bekomme ich nicht. Kein Schmied will einem 31 Jahre alten Pferd die Hufe machen, das nicht mehr gut mitmachen kann. Irgendwas ist immer… Zum Glück seid Ihr verschont geblieben.
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s