Vision

Ich habe eine Vision von einer besseren Welt.

In meiner Vision gibt es keine Straßenhunde, keine überfüllten Auffangstationen, keine Tötungsstationen. Keine misshandelten, traumatisierten Hunde und Katzen. Keine Hunde die in Bäumen erhängt, mit Benzin übergossen und angezündet werden. Keine Autofahrer die auf Straßenhunde draufhalten und nicht bremsen oder ausweichen.

Es gibt keine skrupellosen Vermehrer, die Hündinnen in dunklen Verschlägen halten und verstörte Welpen, an Menschen die ahnungslos sein wollen, verkaufen.

Es gibt keine Massentierhaltung. Keine Tiere die zur Bewegungslosigkeit verurteilt, mit Antibiotika vollgestopft, nie die Sonne sehen, nie frische Luft atmen können. Die im Akkord geschlachtet werden, egal ob dabei viel schief läuft.

Es gibt keine Zuchtstuten die nach einem Leben ausgenutzt als Gebärmaschine, zum Schlachter gehen. Es gibt keine Reitpferde die nur zum Reiten aus der Box kommen. Es gibt keine Sportpferde die viel zu früh angeritten werden und nur einige Jahre alt, zum Schlachter gehen, weil sie fertig sind.

Es gibt keine Menschen die ignorant, feige, gemein und hinterhältig sind.

In meiner Vision übernimmt jedes Volk die volle Verantwortung für seine Tiere. Jeder Mensch hat so viel Courage, anderen ins Gesicht zu sagen, was er denkt. Dabei bleibt er höflich und versucht nicht sein Ego auf dem Rücken anderer auszulassen. In meiner Vision hilft jeder gern, weil er weiß, dass er Gutes für das Ganze tut. Niemand muss sich schämen und nehmen ist genau so wertvoll wie geben. Die Menschen machen sich Gedanken und lassen sich nicht in die Irre führen. Neid und Missgunst sind überholte Eigenschaften, die in die Steinzeit passten.

Was ist deine Vision?

Herz-Delphin

Werbeanzeigen

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Vision

  1. Isabella schreibt:

    Schöne Träume sind das, leider unerfüllbar!!
    Liebe Grüße Heidi

    Liken

  2. einfachtilda schreibt:

    Träumen ist erlaubt ♥ Alles Liebe von Mathilda.

    Liken

  3. Liebe Susa,
    ich schließe mich Deiner Vision voll an. Leider wünschen wir uns zuviel von den Menschen. Die meisten sind Egoisten und es geht vorrangig ums Geld. Ein Gewissen haben viele nicht mehr. Ist leider so. Wir können nur versuchen in unserer eigenen kleinen Welt so fair wie möglich mit unserer Umwelt umzugehen und hoffen, dass sich Menschen mit solchen Visionen „vermehren“.
    LG Edith und Fellnasen

    Liken

  4. tierpfoto schreibt:

    Liebe Susa, es wäre sooooooo schön…!!!! Ich schließe mich Deiner Vision zu 100% an – lass uns weiter träumen und uns unser Leben leben, in dem wir das versuchen umzusetzen, was in unserer Macht steht!
    Alles Liebe, Annett

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Und noch eine!!! Meine Vision ist also doch nicht so abwegig. Sicher gibt es noch viel mehr Menschen, die ähnlich denken. Auch sie träumen von Veränderungen. Wir sind auf dem richtigen Weg!!! 😀
      LG Susanne

      Liken

  5. evette schröder schreibt:

    Eine wundervolle Vision♥

    Liken

  6. kowkla123 schreibt:

    ja, das gefällt mir auch, alles Gute, Klaus

    Liken

  7. Christiane schreibt:

    Genau genommen sollte das, was du da schilderst, keine Vision sondern Selbstverständlichkeit sein. Die Achtung vor der göttlichen Schöpfung, vor Tier, Mensch oder dem, was die Natur uns darbietet. Da die Welt nie besser war (das fängt in der Bibel doch gleich mit Mord und Totschlag an) und sicher auch nie besser werden wird, kann man statt von einer Vision eher fast von Utopie reden. Man kann nur zusehen, dass man um sich herum ein wenig bessere Welt schafft. Wer weiß, wenn das viele tun und immer mehr dem gelebten Beispiel folgen, vielleicht kippt in ferner Zukunft doch noch alles zum guten :-).
    LG Christiane

    Liken

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s