Pferdehaltung macht viel Arbeit!

Sorry ihr Lieben, ich hänge etwas mit dem Bloggen hinterher.

Pferdehaltung macht viel Arbeit. Pferdehaltung im Winter macht noch mehr Arbeit. Alte und kranke Pferde zu versorgen und über den Winter zu bringen, macht noch mal so viel Arbeit.

Das ist der Grund, weshalb ich nicht zum Bloggen komme. Dabei möchte ich euch so viel erzählen. Was hier los war in der letzten Zeit, was die freche Marcy alles anstellt hat, wie es unserem Nielsson geht. Aber mir fehlt einfach die Zeit.

Den ganzen Tag weiche ich Heucobs ein und füttere die Pferde. Das geht von 6.00 Uhr in der Früh, bis nachts um 23.00 Uhr so. Auf 6 Mahlzeiten verteilt, verfüttere ich kiloweise Heucobs. Dazwischen versuche ich alle meine anderen Aufgaben zu erledigen.

Pferde füttern.

Der Tag könnte gern einige Stunden mehr haben, das könnt ihr mir glauben.

Marcy ist mitten im Flegelalter angekommen und treibt mich in den Wahnsinn. Ich hätte gern mehr Zeit für die Erziehung der kleinen Töle. Aber die Versorgung der Pferde ist schon ein Fulltime-Job.

Gebissen

Nicht nur die Futterzubereitung dauert, auch die Fütterung selbst kostet enorm viel Zeit. Miranda frisst langsam, sehr langsam. Immer langsamer. Nielsson ist viel schneller mit seiner Portion fertig. Er würde die Stute vom Futter verscheuchen, wenn ich nicht daneben stehen bliebe.

Alte Pferde durch den Winter zu bringen und gleichzeitig ein temperamentvolles, Hündchen erziehen und aufpassen, dass nicht die ganze Einrichtung geschrottet wird, ist mega anstrengend.

Ich wollte Marcy schon in „Kröti“ umtaufen, weil sie echt eine freche, kleine Kröte ist.  

„Kröti“ auf dem Tisch.

Doch eine gute Nachricht habe ich: Herrn Nielsson geht es von Tag zu Tag besser. Die alternative Therapie hat angeschlagen. Wenn es so weitergeht, werden wir am 01. Dezember die Zähne beider Pferde machen können.

Ich hoffe sehr, dass Miranda nach der Zahnbehandlung wieder besser fressen kann und Nielssons Atmung noch stabiler wird.  

Ein großer Lichtblick in dieser anstrengenden Zeit ist eure Hilfsbereitschaft!

In den letzten Tagen kamen hier hilfreiche Spenden an:

Almuth hat 10.- Euro gespendet, Uwe & Kerstin haben 20.- Euro für den Hufschmied und 20.- Euro zur Tierarztrechnung dazugegeben.

Von WeCanHelp haben wir 68,43 Euro erhalten.

Ralph & Karin haben Marcy-Kröti ein neues Bettchen geschenkt. Aus dem alten ist sie ja mittlerweile rausgewachsen.

Ich bedanke mich bei allen lieben Spendern für die tolle Unterstützung!!!

Aus dem alten Körbchen rausgewachsen.

Marcys neues Körbchen:

Leider eine schlechte Gegenlichtaufnahme.
Giada schaut sich auch das neue Teil an.
Ein bisschen irre sieht sie manchmal aus…
Neues Bettchen mit Kuscheldecke.

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Hunde, Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Pferdehaltung macht viel Arbeit!

  1. Nicole Vergin schreibt:

    Liebe Susanne,
    wie schön, dass es Herrn Nielsson wieder besser geht! Dein Tag ist ja mehr als „sportlich“. Bitte achte gut auf Dich. ❤
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    P.S. Ich brauche nicht immer eine Reaktion auf meine Kommentare, wenn die Zeit knapp ist – lass es einfach "so stehen". ❤

    Gefällt 3 Personen

  2. bernadett schreibt:

    Liebe Susanne,
    schön,dass es Nielsson endlich besser geht.Vielleicht solltest Du Giada die Erziehung von Kröti übertragen.Wo gibts denn so was,einfach das Frauchen zu beißen!
    Ich kann mich Nicole nur anschließen: Bitte gib auf Dich acht! und pass auf,dass Du nicht an Deine Grenzen stößt ! Schließlich werden wir alle nicht jünger.
    Brauchst auch nicht zu antworten.Hast ohnehin zu wenig Zeit.
    Liebe Grüße und pass auf Dich auf
    Kerstin und Uwe

    PS.Von uns ist ein Paket von Zooplus für die Katzen unterwegs.Müsste in den nächsten Tagen mit DHL bei Euch eintreffen.

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Lieber Uwe,
      vielen Dank für Eure wertvolle Hilfe! ❤ Ihr seid echt klasse. 😀 Giada ist viel zu nachsichtig mit Kröti. Wenn Giada die Erziehung übernimmt, ist Kröti am Ende völlig verzogen. 🙂 Ich hab Marcy schon erzählt, dass es nicht klug ist, die Hand (bzw. den Arm) zu beißen, die (oder der) einen füttert. Hoffentlich hat sie das geschnallt. Der letzte Milchzahn ist gerade ausgefallen, da dürfte es bald besser werden. Momentan hat sie noch ein unbändiges Nagebedürfnis. Kaut überall drauf herum, so wie junge Hunde das machen.
      Ich pass schon auf mich auf, aber die alten, kranken und zahnlosen Pferde brauchen nun einmal meinen vollen Einsatz, damit sie nicht verhungern.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Lieber Uwe,
      das Katzenstreu ist angekommen! Mit Schaufel und zwei kleinen Leckerlis. 😀
      Vielen Dank! ❤
      Liebe Grüße auch an Kerstin
      Susanne
      PS: Sei mit nicht böse, weil ich mich erst jetzt melde. Ich kam einfach nicht früher dazu. Erst kam die Zahnbehandlung und dann der Sturm. Ich versuche in der nächsten Woche einen Blog-Bericht zu schreiben.

      Gefällt mir

  3. bernadett schreibt:

    PPS.Solche Betten hatten Paula und Bernadett übrigens auch.Die sind unverwüstlich und super für draußen,weil sie auch mal nass werden können.Aber jetzt in der kalten Jahreszeit sind sie natürlich auch drinnen prima.

    Gefällt 1 Person

  4. Angela sau-saugut schreibt:

    Oh, ich wünsche dir gaaaanz viel Kraft und Zuversicht. Lobe dich mal ab und zu, denn das was du tust, ist gut! Und deine quirlige Dame bekommst du auch noch hin. Denke mal an Gina, die mich auch heute noch, ab und an, zur Weißglut treibt. Trotzdem… und gerade deswegen bleibt sie bei uns, denn überall anders entwickelt man nicht die Geduld für sie – sie würde von einer Stelle zur nächsten wandern und irgendwann einsam in irgend einem Tierheim landen. Bleib gesund und viele Grüße aus dem Norden, Angela.

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Finde ich gut, dass Ihr nicht aufgegeben habt. Ich hatte schon immer „Problemhunde“ die niemand haben wollte. Aus allen meinen Hunden sind tolle Begleiter geworden, mit denen mich eine tiefe Freundschaft verband. Gerade die Schwierigen hängen einen am meisten am Herzen.
      Bleibt auch gesund ❤
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s