Mirandas Krankengeschichte – Teil 1

Ich hatte versprochen, noch einmal ausführlich über Mirandas Krankengeschichte zu berichten. Jetzt habe ich endlich etwas Zeit gefunden, denn ich konnte die Fütterung der Pferde wieder auf das „normale Maß“ reduzieren.

Miranda hat gut zugelegt und geht mit einem schönen Gewicht in den Winter. Das ist ein sehr gutes Gefühl!

Miranda am 05.10.2020 – die Stute hat sogar ein kleines Bäuchlein!

Das Jahr 2020 werden wir alle so schnell nicht vergessen. Ich denke dabei an Corona und die Einschränkungen, die jeder von uns hinnehmen musste. Wie sich die Lage weiter entwickeln wird, wissen wir nicht.

Auf dem Gnadenhof kam noch Mirandas Krankheit dazu. Es sah zeitweilig gar nicht gut aus. Die Stute hatte enorm viel Gewicht verloren. Ich kämpfte sehr, um sie wieder aufzufüttern.

Miranda – Ende Mai 2020 – noch immer mit Winterfell
Miranda – Ende Juni – Winterfell ist endlich runter.

Unsere 29 Jahre alte Stute war sehr gut durch den Winter gekommen. Sie hatte kein Gewicht verloren, sah super aus und fühlte sich wohl. Nur das Winterfell wollte sich nicht lösen. Aber das ist bei alten Pferden manchmal so.

Miranda – Mitte April 2020 – die Stute ist gut durch den Winter gekommen.

Am 08. Mai passierte dann die Katastrophe. Miranda kam mit einer Schlundverstopfung von der Weide. Eine Schlundverstopfung ist immer ein Notfall. Die Symptome sind furchtbar. Hier könnt ihr lesen, was genau im Mai geschah: Schlundverstopfung

Ich erkannte gleich den Ernst der Lage und rief umgehend den Tierarzt. Der kam auch schnell und spülte Mirandas Speiseröhre mit einer Nasenschlundsonde. Das Pferd erholte sich hiervon recht schnell. Es kam nicht zu der gefürchteten Lungenentzündung, die entstehen kann, wenn Speisebrei in die Lunge kommt.  

Wir mussten den Auslöser für die Schlundverstopfung finden. Gieriges Fressen kam nicht in Betracht. Miranda hat schon immer sehr ruhig und langsam gefressen. Sie ist eher mäkelig und sortiert viel aus. Also dachten wir an ein Zahnproblem.

Miranda hat für ihr Alter noch sehr gute Zähne. Das liegt auch an der artgerechten Fütterung, mit viel Raufutter, keine langen Fresspausen, wenig Kraftfutter.

Bei uns stehen die Pferde 24 Stunden auf der Weide. Im Winter haben sie den Offenstall und immer Heu, zur freien Verfügung.

Der geräumige, helle Offenstall.

Ein Pferd muss viel kauen, um körperlich und psychisch gesund zu bleiben. Längere Fresspausen sind ungesund. Nur durch ausreichend Raufutter nutzen sich Pferdezähne gleichmäßig ab.

Miranda hatte nie Probleme mit den Zähnen. Nicht einmal scharfe Haken konnte der Tierarzt finden. Das änderte sich erst im Juni 2019. Die Stute litt unter einer vereiterten Zahnwurzel und der Tierarzt musste kommen.

Doch auch die Zahnentzündung lief glimpflich ab. Der entstandene, sehr schmerzhafte Abszess, öffnete sich nach außen, Eiter konnte abfließen und der Zahn blieb erhalten.

Der Abszess hat sich geöffent.

Nach der Schlundverstopfung wurden Mirandas Zähne erneut kontrolliert. Nun stellte der Tierarzt fest, dass ein Backenzahn fehlte und ein anderer wackelte. Der „Wackler“ musste gezogen und der Zahn über dem fehlenden, abgeschliffen werden.

Der gezogene Backenzahn.

Die Zahnbehandlung überstand die Stute gut, nur die Sedierung war etwas tief. Hier könnt ihr mehr über die Behandlung lesen: Zahnbehandlung.

Teil 2 folgt.

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mirandas Krankengeschichte – Teil 1

  1. bernadett schreibt:

    Super,dass Ihr es rechtzeitig vor dem Winter geschafft habt,sie wieder ordentlich aufzufüttern.Liebe Susanne,dass ist Dir wirklich großartig gelungen!Wir freuen uns.
    Liebe Grüße Uwe

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Vielen Dank lieber Uwe und liebe Kerstin! ❤
      Ich bin so froh, dass es gelungen ist und Miranda mit einem guten Gewicht in den Winter geht. Trotzdem blicke ich mit ein bisschen Sorge auf die kommende Zeit. Wird Miranda überhaupt noch Heu fressen können? Wir unser kleiner Verein es kostenmäßig schaffen, ein Pferd komplett mit teurem Heuersatz durch den Winter zu bringen?
      Hauptsache es kommt nicht wieder zur Schlundverstopfung.
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s