Status quo

Der gegenwärtige Gesundheitszustand von Miranda.

Es geht ganz, ganz langsam aufwärts. Die Stute sieht allmählich wieder wie ein Pferd aus. Zwar wie ein sehr dünnes Pferd, aber Muskeln sind schon wieder drauf. Lange Wochen schienen unsere Auffütterungsversuche mit nur wenig Erfolg gesegent zu sein.

Durch die fehlen Backenzähne, kann Miranda das Futter nicht mehr richtig zermahlen. Das bedeutet, die Nährstoffe können im Darm nicht mehr richtig aufgeschlossen und aufgenommen werden.

Der Tierarzt sagt dazu: „Das Pferd verhungert am vollen Trog“.

Unser Tierarzt meinte zwar, die Stute sollte eigentlich im Sommer, mit Gras und Zufütterung, zurecht kommen. Wie es im Winter aussieht, müssten wir dann sehen.

Als Miranda mir dann einen dicken Graswickel vor die Füße spuckte, bekam ich doch einen Riesenschreck.

Graswickel 15.06.2020 a

Ich hatte so gehofft, dass die Stute mit den fehlenden Zähnen klar kommen würde, wenigstens im Sommer. Und dann das!

Giada hätte den Gras Wickel am liebsten weitergekaut.

Graswickel 15.06.2020 d

Der muss für die Hunde sehr gut geduftet haben, denn sogar Omi Chica kam gucken.

Graswickel 15.06.2020 f

Miranda hatte vor der Zahnbehandlung nie Graswickel ausgespuckt. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie deprimierend das für mich war. Zweimal spuckte sie mir so ein Teil vor die Füße.

Das geschah beide Male, als ich mit dem vollen Futtereimer kam. Ich dachte sie würde das tun, weil sie schnell das Gras im Maul loswerden möchte, weil sie heiß auf das Futter im Eimer war.

Doch heute fand ich einen dicken Graswickel, unter dem Salzleckstein liegen. Das ist gar nicht gut!

Wir versuchen alles, damit die Stute wieder die noch fehlenden Kilos drauf bekommt. Momentan bekommt Miranda 4 zusätzliche Mahlzeiten am Tag und steht 24 Stunden auf der Weide.

Hier sind ein paar Fotos, die unsere kleinen Fortschritte dokumentieren sollen.

Miranda am 23. Mai 2020  (noch mit Winterfell)

Miranda 23.05.2020 g

Miranda am 29.06.2020 (der Fellwechsel ist endlich durch)

Miranda Fellglanz 29.06.2020 a

23.05.2020

Miranda 31.05.2020 h

29.06.2020

Miranda 28.06.2020 c

23.05.2020

Miranda 31.05.2020 e

29.06.2020

Miranda 28.06.2020 f

23.05.2020
Miranda 23.05.2020 b

29.06.2020

Miranda 28.06.2020 h

23.05.2020

Miranda 31.05.2020 f

29.06.2020

 

Miranda 25.06.2020 f

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Status quo

  1. Stella, oh, Stella schreibt:

    Ich drücke die Daumen, dass dieser Trend so weiter geht!

    Gefällt 1 Person

  2. Claudia schreibt:

    Ich hatte dass bei meinem alten Pferd auch nach der Zahnbehandlung. Zudem hatte sie immer wieder Probleme mit Abzessen im Maul. Deswegen bin ich gar kein Fan von Zahnarzt im Alter. Meine Stute hat sich leider nicht mehr davon erholt. Ich drücke die Daumen für Miranda

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Vielen Dank fürs Daumen drücken! ❤
      Ich bin auch kein Fan vom Zahnarzt im Alter. Unser TA ist Gott sei Dank so vernünftig, dass er wirklich nur das macht, was fürs Pferd richtig und der momentanen Situation angepasst ist. Er würde nie eine große Zahnsanierung bei einem so alten Pferd machen. Diese Behandlung war aber etwas anderes. Miranda hatte einen Zahn verloren. Der Gegenzahn war zu lang gewachsen. Sie konnte deshalb nicht mehr die Nahrung zermahlen und bekam eine Schlundverstopfung. Es musste also gehandelt werden. Bei der Untersuchung fand der TA dann noch einen wackelnden Backenzahn, den er ziehen musste. Ohne diese Behandlung wäre die Stute auf alle Fälle verhungert. Nun hat sie eine Chance, noch einige Zeit glücklich zu leben.
      LG Susanne

      Liken

  3. pflanzwas schreibt:

    Gibt es denn noch anderes (Kraft)Futter, was du ihr geben kannst? Ich hab ja so gar keine Ahnung von Pferden. Das mit den Grasbällen klingt wirklich nicht gut. Trotzdem sieht sie besser aus, als im Mai, finde ich. Weiterhin alles Gute! Hauptsache, sie hat noch eine schöne Zeit und fühlt sich wohl! LG und Toitoitoi! Almuth

    Gefällt 2 Personen

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Zu viel Kraftfutter ist nicht gut für das Pferd, weil das den Stoffwechsel zu stark belastet. Dann kann es zu weiteren Erkrankungen kommen. Ein schnelles Auffüttern belastet das Pferd mehr als es hilft. Man muss Geduld haben und vorsichtig an die Sache rangehen. Mit viel Raufutter, das bedeutet in unserem Fall Gras, weil wir in der Weidesaison sind. Dazu gibt es zusätzlich schon kleingemachtes, eingeweichtes Heu, Leinöl, ein sehr gutes Mineral-, Vitamin- und Spurenelemente Zusatzfutter. Kraftfutter gibt es in Maßen dazu.
      Ich finde auch, dass sie besser aussieht als im Mai. Die Graswickel machen mir aber schon ein bisschen Angst. Ich frage mich, ob wir die Zufütterung irgendwann reduzieren können? Das wird sich in 4 bis 6 Wochen zeigen.
      Du hast so recht, Hauptsache sie fühlt sich wohl und hat noch eine schöne Zeit mit ihrer großen Liebe dem Herrn Nielsson. Momentan wirkt sie sehr glücklich und zufrieden. ❤
      Viele liebe Grüße
      Susanne

      Gefällt 3 Personen

      • pflanzwas schreibt:

        Das klingt kompliziert, aber auch sehr kompetent. Das Herr Nielsson noch mal ihre große Liebe wird, hätte damals auch keiner gedacht 🙂 Schön, daß sie jetzt so gut miteinander auskommen. Weiterhin alles Gute. Sie macht schon alles richtig, die Gute ♥ Liebe Grüße Almuth

        Gefällt 1 Person

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Das Auffüttern muss mit sehr viel Bedacht geschehen. Pferde sind so große und starke Tiere, man glaubt gar nicht, wie empfindlich sie mit ihrer Verdauung sind. Jede Futterumstellung braucht ihre Zeit. Sie müssen langsam und vorsichtig an neues Futter gewöhnt werden. Am besten füttert man immer dasselbe und zur selben Zeit. Ist alles nicht ganz einfach.
          Ja, wer hätte gedacht, dass Miranda mit Herrn Nielsson ihre große Liebe findet. Sie hat den alten Rüpel mittlerweile weich gekocht. Die beiden sind ein schönes Paar geworden. 😀
          LG Susanne

          Gefällt 1 Person

  4. Nicole Vergin schreibt:

    Liebe Susanne,
    ich bin in Gedanken bei Dir und Miranda und gehe an Eurer Seite.
    Alles Liebe für Euch
    Nicole

    Gefällt 1 Person

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s