Hufpflege beim alten Pferd

Die Hufpflege beim alten Pferd, gestaltet sich oftmals körperlich anstrengender, für den Schmied. Das alte Pferd kann irgendwann die Beine nicht mehr so hoch heben. Dann muss der Schmied ohne Bock arbeiten können.

Er braucht außerdem Ruhe und Geduld, weil das alte Pferd oftmals Pausen braucht. Und manchmal muss er das Bein sogar mehrfach wechseln. Erst wird ein Huf ausgeschnitten, dann ein anderer. Danach wird der erste Huf geraspelt, usw.

Besonders die Hinterhufe zu geben, fällt dem alten Pferd schwer. Arthrose und andere altersbedingte Probleme schränken die Beweglichkeit stark ein. Hier muss der Schmied schon mal bei einige Tieren sehr tief arbeiten. Das ist anstrengend und geht auf den Rücken.

Obwohl sich unsere 29-jährigen Hannoveraner Stute Miranda wirklich bemüht mitzumachen, braucht sie einen geduldigen Schmied, der weiß, wie er mit einem alten Pferd umgehen muss.

Gestern hatten wir einen neuen Schmied auf dem Hof. Unser vorheriger kann aus Altersgründen diese Arbeit nicht mehr machen. Jetzt haben wir einen sehr jungen Schmied. Der kann nicht aus Altersgründen ausfallen.

Er hat sehr gut gearbeitet und war total lieb zu Miranda. Er zeigte viel Verständnis, gab ihr die Zeit die sie brauchte, wechselte immer mal wieder die Hufe und arbeitete so tief es ging. Die Stute machte gut mit, aber man merkt, wie es sie anstrengte.

Huf Miranda 06.05.2020 a

Miranda

Auch Blondie machte gestern brav mit. Als ich Miranda in ihre Box führte, hatte der Schmied bereits mit seinem linken Vorderhuf begonnen. Der Wallach stand einfach so da, ohne angebunden zu sein. Ich war erstaunt, weil Nielsson ja gern mal den Kasper raushängen lässt.

Doch der Dicke hatte gerade seinen müden Törn – für alle nicht Hamburger – er war etwas schläfrig. Nielsson döste vor sich hin und zog keine seiner Zirkusnummern ab. Knabberte nicht am Schmied herum, stand auch nicht lustig auf zwei Beinen, wie er es sonst gern mal bei der Hufpflege macht.

Hufe Nielsson 05.06.2020 a

Nielsson

Zwischen dem letzten Mal Hufe machen und gestern lagen 12 Wochen und das ist eindeutig zu lange gewesen. Hufpflege ist so wichtig, auch bei alten Pferden.

Unser alter Schmid hatte nur vergessen Bescheid zu sagen, dass er nicht mehr kommen wird. Wir hatten einen Termin für den 08. Mai, also genau einen Tag nach Mirandas Schlundverstopfung.

Ich wartete am Freitag auf ihn, aber er kam nicht. Da das nichts Ungewöhnliches war, denn der alte Schmied war noch nie zuverlässig, dachte ich mir nichts dabei. Meistens meldete er sich einige Tage später bei mir.

Diesmal fand ich es nicht schlimm, versetzt worden zu sein. So konnte sich Miranda nach der Schlundverstopfung besser erholen, denn die Hufpflege ist ja doch immer anstrengend für sie. Zumal am Montag auch noch die Zahnbehandlung anstand.

Im Laufe der Woche rief ich dann den alten Schmied an und erfuhr, dass er nicht mehr kommen würde… Na schön, dachte ich und suchte mit Hochdruck nach einem Ersatz.

Einen neuen Schmied zu finden der ohne Bock arbeiten kann, war nicht einfach. Doch wie ihr bereits gelesen habt, hat es geklappt!

 

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Hufpflege beim alten Pferd

  1. Nicole Vergin schreibt:

    Liebe Susanne,
    ja, das Thema Schmied… ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als ich Pferde hatte. Wie heilfroh war ich immer, wenn ich jemand vernünftiges gefunden hatte. Ich freu mich für Euch, dass Ihr jetzt auch wieder Glück habt!
    Ich wünsche Dir und allen Fellnasen ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 2 Personen

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Nicole,
      dann hast Du sicherlich auch eine Menge Mist erlebt. Ich hätte nie gedacht, dass es so schwierig sein könnte, einen guten und zuverlässigen Schmied zu finden. Als ich Miranda vor 9 Jahren gerettet habe, brachte sie ihren Schmied gleich mit. Der kannte sie von Fohlen an und war richtig gut. Nach einem Bandscheibenvorfall musste er aufhören und dann fing das Theater an…

      Weißt Du welches neugierige Katzenvieh wieder mit auf der Weide war, als ich die Huf-Bilder machte?

      Ich wünsche Euch und der süßen Gina, auch ein schönes Wochenende. ❤

      Liebe Grüße
      Susanne

      Gefällt 1 Person

      • Nicole Vergin schreibt:

        Das habe ich allerdings… dafür hatte und habe ich bisher immer Glück mit den Tierärzten ❤
        Oh, die süße kleine Face – jetzt habe ich Herzchen in den Augen!! Knuddel sie bitte ganz lieb von Holger und mir. ❤
        Ich wünsche Dir eine tolle Woche und hoffe Du hattest so ein schönes Wochenende wie wir.
        Liebe Grüße
        Nicole

        Gefällt 1 Person

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Wir haben auch Glück bei unseren Pferdetierärzten. Die sind beide gut. Besonders mag ich, dass sie nur so viel machen wie nötig ist. Auch bei der Zahnbehandlung. Manche Pferde haben nachher größere Probleme wie vor der Behandlung, weil der TA zu viel abgeschliffen hat.
          Du hast Deine Paten-Katze natürlich sofort erkannt. Facey läuft immer mit, wenn ich die Pferde versorge. Das ist so süß. Ich knuddel sie nachher ganz doll von Euch. ❤
          LG Susanne
          PS: Ich wünsche Euch auch eine tolle Woche.

          Gefällt 1 Person

  2. Stella, oh, Stella schreibt:

    Wie schön, dass ihr guten Ersatz gefunden habt! Nicht wie diese dumme Tante, die Miranda eine geballert hat. Das kann mich immer noch aufregen, aber wem sage ich das, nicht wahr?

    Gefällt 2 Personen

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Erinnere mich bloß nicht daran. Der hätte ich am liebsten auch ein geballert! Ich bin so froh, relativ schnell einen guten neuen Schmied gefunden zu haben. Leider sind Mirandas Hufe durch die ungewollt lange Pause, wieder rissig geworden. Der junge Schmied wird das aber sicherlich schneller als die prügelnde Hufpflegerin in den Griff bekommen. Auf alle Fälle kann er nicht aus Altersgründen aufhören. Wenn der junge Kerl in Rente geht, schaue ich mir die Radieschen schon lange von unten an.
      LG Susanne

      Gefällt 2 Personen

  3. bernadett schreibt:

    Liebe Susanne,
    da sind wir aber froh,dass Du so guten Ersatz für den alten Hufschmied gefunden hast.Schön,dass er so einfühlsam und verständnisvoll mit Miranda umgeht.Auch schön,dass sich Nielsson diesmal benommen hat.
    Auf Mirandas Foto sieht der Huf so rissig aus.Ist das der alte Hufriss,der schon so gut zugewachsen war oder sind das neue Risse?
    LG Kerstin und Uwe,
    die natürlich wieder ein klein wenig zu den Kosten dazu geben

    PS.:Die Post von Dir ist gestern angekommen.Vielen Dank

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Das sind leider neue Risse. Diesmal sogar in beiden Vorderhufen… Die Fotos sind nicht gut geworden, weil ich wegen der Sonne, nichts im Display gesehen habe. Das man auf den Bildern die Risse nicht sieht bemerkte ich erst, als ich sie auf den PC hochgeladen hatte. Da war es zu spät, weil ich den Bericht schreiben wollte. Ich werde demnächst bessere Bilder machen. Für Miranda ist so ein langer Zeitraum zwischen den Hufbearbeitungen nicht gut. Leider hatte der junge Schmied erst Anfang Juni Zeit für uns. Aber ich bin sehr froh ihn gefunden zu haben. Er war wirklich total lieb zu Miranda.
      Ihr seid super, weil Ihr Euch wieder an den Kosten beteiligen wollt. Vielen Dank für Eure Hilfe! Der Preis ist übrigens gleich geblieben: 70.- Euro für beide Pferde.

      Liebe Grüße
      Susanne
      PS: Es freut mich, dass der Brief angekommen ist. 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s