Da hats geknallt

Gestern Abend bekam ich einen Riesenschreck. Ich saß gerade vor der Glotze, da blitze es und gleichzeitig gab es einen ohrenbetäubenden lauten Knall. Es klang so, als ob der Blitz bei uns eingeschlagen hätte.

Die Hunde sprangen von ihren Plätzen und rannten laut bellend und knurrend zur Haustür. Außer Chica, die hatte nichts mitbekommen. Manchmal ist es doch gut, wenn man so gut wie taub ist.

Ich schaute erschrocken aus dem Fenster. Da sah aber alles ruhig aus, der Blitz schien keinen Baum oder sonstwas getroffen zu haben. Ich suchte sofort mit meinem Blick die Pferde. Die standen unter ein paar Bäumen.

Miranda wirkte entspannt, Nielsson war leicht unruhig, er drängte sich an die Stute.

Pferde 17.09.2019 i

Giada und Campa standen böse grollend in der Küche. „Ist alles in Ordnung Mädels“, sagte ich, „das ist nur ein Gewitter“. Die Hunde beruhigten sich. Campa trollte sich ins Wohnzimmer und legte sich auf ihren Platz. Giada, der alte Kontrollfreak, blieb lieber noch etwas in der Nähe der Haustür.

Den ganzen Tag hatte ich schon mit Gewitter gerechnet, doch kam dieser Blitz trotzdem ohne Vorwarnung. Es war draußen vollkommen windstill. Ich schaute wieder aus dem Fenster, zu den Pferden. Die standen immer noch nah beieinander.

Pferde 17.09.2019 h

Erst jetzt fing es an zu regnen und starker Wind kam auf. Dicke Regentropfen schlugen nun gegen das Fenster. Es blitze noch zweimal, schnell gefolgt vom Donner. Aber nicht mehr so heftig wie beim ersten Mal.

Bei jedem Donner erschreckte sich Nielsson. Er riss den Kopf hoch, wollte fliehen, doch drückte sich dann nur näher an Miranda. Die Stute blieb ganz cool. Sie hat schon genug Gewitter in ihrem Leben miterlebt und fürchtete sich, soweit ich das mitbekomme habe, nur ein einziges Mal.

Damals lebte Bachus noch.

miranda-und-bachus-sommer-2014

Bachus der unerschrockene und immer ausgeglichene Wallach, der beinahe als Mirandas Zwilling hätte durchgehen können. Damals bekam auch er Panik.

Ich war gerade dabei die Weide abzuäppeln. Plötzlich kam aus heiterem Himmel ein Blitz und schlug vor unseren Augen, direkt in die Nachbarweide ein. Das hatte auch so geknallt, wie gestern Abend.

Miranda und Bachus drehten total durch. Sie galoppierten in Panik auf der Weide herum und ich rannte so schnell ich konnte ins Haus. Vor diesem Erlebnis hatte ich nie Angst vor Gewitter gehabt. Danach blieb bei mir lange ein mulmiges Gefühl, wenn ich auf der Weide arbeitete.

Der Blitz gestern muss auch in den Boden eingeschlagen sein, denn heute morgen gingen weder Festnetz noch Internet. Mittlerweile bin ich wieder online, dank der Hilfe der Service-Hotline, unseres Telefonanbieters.

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof, Miranda, Pferdeverhalten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Da hats geknallt

  1. Linsenfutter schreibt:

    Dann habt Ihr ja alles gut überstanden. So ein heftiger Knall kann einen ganz schön erschrecken.
    Glück gehabt.
    LG Jürgen

    Gefällt 2 Personen

  2. Stella, oh, Stella schreibt:

    Mit Gewitter ist nicht zu spassen. Ich habe das mal am Ringkøbing Fjord beobachtet, da schlugen die Blitze ins Wasser. Das hörte sich an wie Gewehrschüsse.

    Gefällt 2 Personen

  3. einfachtilda schreibt:

    Puhh, so etwas würde mich auch hoch reißen, auch wenn ich vor Gewitter keine Angst habe.

    Gefällt 2 Personen

  4. bernadett schreibt:

    Da habt Ihr wirklich Glück gehabt,dass nichts passiert ist ,dass nichts kaputt oder beschädigt ist und dass niemand verletzt wurde.Den Regen könnt Ihr ja gut gebrauchen,aber auf den Schreck hättet Ihr ja gerne verzichten können.Gut,dass Du wieder online und telefonisch erreichbar bist.Da sieht man wieder mal wie hilflos unsere Technik den Launen der Natur doch ausgeliefert ist.
    Witzig finde ich,wie der „starke“ Rocker Schutz bei der zarten Miranda sucht.Aber schön,dass sie ihn beruhigen konnte.

    Gefällt 2 Personen

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hier schlägt der Blitz ganz gern mal in die Felder ein. Meistens ist danach die Sicherung rausgesprungen oder der Router von Telefon und Internet hat sich aufgehängt. Bin froh, dass der Router nicht hin und ich schnell wieder online war. Die Technik kann die Überspannung nicht ab, die bei einem Blitzeinschlag entsteht. So hat mir das der Technikheini geklärt. 🙂
      Zu Nielsson: Genau das habe ich auch gedacht. Der rüpelhafte Rocker sucht bei Miranda Schutz. Der tut doch sonst so hart und ist im Grunde genommen ein Weichei. Miranda hätte ihm damals nur eine ballern müssen. Aber sie ist auf seine Show herein gefallen. 😀
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  5. Nicole Vergin schreibt:

    Gut, dass nichts passiert ist, liebe Susanne! Aber man kippt ja wirklich manchmal fast aus den Latschen, wenn es so knallt…
    Liebe Grüße
    Nicole, die bei Gewitter auf jeden Fall drinnen sein muss!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s