Der Blumenkasten und die Katze

Im Juli nutzte die freche Moni, den Blumenkasten, für ihr Nickerchen. Die Frage tat sich auf, ob die Pflänzchen das überleben würden.

Moni im Blumenkasten 12.07.2019 a

Einen Monat später sieht es im Kasten so aus:

Blumenkasten 25.08.2019 a.jpg

Die Wicken kamen nach Monis Nickerchen nicht mehr so recht in Gang. Eigentlich sollten sie am Rankgitter hochwachsen und viele, bunte Blüten bekommen. Aber leider mickerten sie nur so vor sich hin und so pflanzte ich Fuchsschwanz davor.

Der sollte nur den unteren Bereich füllen, bis die Wicken hochgerankt waren. Doch nun ist er zum attraktiven Hingucker geworden.

Blumenkasten 25.08.2019 b.jpg

Im Hochbeet wächst schon der Tomatensalat.

Tomanten 10.08.2019 a.jpg

Und im anderen Hochbeet blühen die Kräuter:

Oregano und Majoran in voller Blüte.

Kräuter 10.08.2019 a.jpg

Hier seht ihr den Koriander blühen.

Kräuter 10.08.2019 c.jpg

In unserem Kräuterbeet wachsen: Petersilie, Pfefferminze, Oregano, Majoran, Thymian, Liebstöckel, Rosmarin, Koriander und Schnittlauch.

Habt ihr auch Kräuter im Garten oder auf dem Balkon?

 

 

Werbeanzeigen

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Der Blumenkasten und die Katze

  1. Linsenfutter schreibt:

    Geht doch. Schönen Sonntag.
    LG Jürgen

    Liken

  2. Stella, oh, Stella schreibt:

    Euro Tomaten und der Fuchsschwanz sehen ja imponierend aus!
    Wir haben an Kräutern so ziemlich was ihr habt minus Koriander und Liebstöckl, den ich gerne unbedingt haben möchte. Dafür haben wir noch Estragon, Salbei, marokkanische Minze und Knobi-Schnittlauch. Zitronenmelisse hätte ich auch gerne wieder …

    Liken

  3. Smamap schreibt:

    Eine Katze mit ‚grüner Pfote‘?

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Stella, oh, Stella Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s