Was machen die Streuner?

Nielssons turbulenter Einzug wirbelte bei uns alles ganz schön durcheinander. Deshalb kam ich nicht dazu, weiter von den Streuner-Katzen zu berichtet. Wir haben an der Futterstelle 11 Katzen zu versorgen. Das sind Tiere, die sich nicht an ein Leben mit Menschen gewöhnen können.

Das ist meistens das Problem bei den verwilderten Hauskatzen. Sie gewöhnen sich vielleicht an die Person die sie füttert. Lassen sich eventuell sogar anfassen. Aber bei fremden Menschen sind sie sofort verschwunden. Solche Tiere sind unvermittelbar.

Unsere Kastration-Aktion ist noch lange nicht abgeschlossen. Ab Oktober bekam ich nur keinen Termin mehr bei unserem Tierarzt, weil er seine Praxis renovieren ließ. Kein Wunder, nach den vielen Kastrationen die wir vornehmen ließen, konnte er sich die Renovierung sicher leisten – ha, ha, ha.

Ne, das war nur ein kleiner Scherz – wir sind wirklich sehr zufrieden und die Preise sind vollkommen in Ordnung. Mit 80.- Euro für eine weibliche Katze und 40.- Euro für einen Kater, ist er sehr günstig.

Als nächstes kommt die dreifarbige Glückskatze, die ich „Goldie“ genannt habe dran.

Mutter-Kind-03.09.2018-a.jpg

Noch einmal greift uns ein befreundeter Tierschutzverein unter die Arme. Wir haben 200.- Euro, für die nächsten noch anstehenden Kastrationen und eine Menge Katzenfutter, für die Miezen erhalten!!!

Face und Giada waren im Wareneingang, als das Futter ankam. Leider ist das Foto verwackelt.

Katzenfutter.jpg

Ein großer Karton voll mit Katzenfutter! Ist das nicht toll?

Katzenfutter-3.jpg

Noch einmal Face, im leeren Karton.

Face-10.11.2018-a.jpg

Unser großer Dank geht an die befreundeten Tierschützer!!!  

Ihr seid echt super! Es ist so toll, wenn man sich im Tierschutz unterstützt. Wir kämpfen ja alle für dasselbe Ziel. Wir wollen das Katzenelend eindämmen.

DANKE FÜR EURE HILFE!

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Katzen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Was machen die Streuner?

  1. eyeandview schreibt:

    Was für eine schöne Überraschung!

    Gefällt 1 Person

  2. Paula schreibt:

    Einfach toll!Eine super finanzielle Unterstützung bei den Kastrations-Kosten und leckeres Futter für die Miezen.Und der leere Karton wird sofort zum Spielzeug für Face.Ich glaube alle jungen Katzen lieben Pappkartons?
    LG Uwe

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ich bin so froh, dass uns die befreundeten Tierschützer unterstützen. Wir können jetzt wieder ein paar Streunerkatzen kastrieren lassen. Ich glaube auch, dass alle Katzen Pappkartons lieben. Hier sitzt immer irgendeine Katze im Karton, wenn ich Sachen ausgepackt habe. 🙂
      LG Susanne

      Gefällt mir

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s