Ein langer und heißer Sommer

Gestern hat es endlich geregnet. Seit Monaten leiden wir unter der extremen Trockenheit. So einen heißen und trockenen Sommer wie in diesem Jahr, habe ich noch nie erlebt. Die Probleme der Dürre werden wir noch weiter zu spüren bekommen.

Da ist zum Beispiel der extrem hohe Wasserverbrauch. Bei normaler Witterung braucht ein Pferd um die 80 Liter Wasser am Tag. Bei der Hitze im Sommer 2018, musste ich die Tränke mehrmals täglich füllen. Das wird eine ordentliche Nachzahlung geben, wenn wir die Wasserrechnung bekommen.

Dann haben die Baueren viel weniger Heu einbringen können. Der erste Schnitt war noch einigermaßen, der zweite war katastrophal. Die Heupreise werden steigen. Ich hoffe nur, dass wir überhaupt genug Heu für den Winter einkaufen können. Die Bauern müssen zusehen, wie sie ihr eigenes Vieh über den Winter bekommen.

Ich habe bereits den ganzen Sommer über zugefüttert, weil das Gras auf den Weiden nicht reichte. Besonders schlimm sah es bei den Schafen aus. Sie bekommen immer noch ihr Essen auf Rädern, weil auf der Schafweide kein grünes Hälmchen wachsen will.

Bollerwagen-08.06.2018-b

Die folgenden Fotos habe ich am 30. September  aufgenommen. Da könnt ihr gut sehen wie staubtrocken der Boden ist.

Schafe-30.09.2018-b.jpg

Das ist vollkommen untypisch für unsere Gegend. Eigentlich haben wir eher mit Nässe zu kämpfen.

Jeden Tag bekommen die Schafe gesenstes Grünzeug, damit sie satt werden.

Schafe-30.09.2018-g.jpg

„Hm.. lecker“, sagt Carsten.

Schafe-30.09.2018-k.jpg

Tinki-Winki ist seiner Meinung.

Schafe-30.09.2018-p.jpg

Genau wie Angelina.

Schafe-30.09.2018-q.jpg

Sowie der Rest der Herde.

Schafe-30.09.2018-m.jpg

Lasst es euch schmecken Jungs und Mädels. Vielleicht wächst jetzt nach dem Regen noch ein bisschen Gras auf eurer Weide.

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Ouessantschafe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Ein langer und heißer Sommer

  1. kunterbunt79 schreibt:

    hab ein schönes Wochenende

    Gefällt mir

  2. Stella, oh, Stella schreibt:

    Das ist schon sehr ungewöhnlich. Ich dachte inzwischen wäre überall Regen angekommen.

    Gefällt mir

  3. pflanzwas schreibt:

    Wir hatten ja auch noch nicht so wahnsinnig viel Regen, aber seit letzter Woche zunehmend den einen oder anderen Regentag. Viele Grünflächen sehen tatsächlich schon wieder grün aus, weil das Gras sofort nachwächst nach den Schauern. Ich hätte nicht gedacht, daß es bei euch noch so heftig ist! Hoffentlich landet der Regen jetzt auch bei euch!!! LG, Almuth

    Gefällt 1 Person

  4. weenie schreibt:

    Die Fotos sind ja wieder mal der Hammer! Super getroffen, deine süssen Schäfchen 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Ewald Sindt schreibt:

    Feuchtigkeit ist so wichtig, es soll ja noch einmal warm werden, da sprießt evtl. noch mal was nach… 😊😊😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt mir

  6. Paula schreibt:

    Endlich hat es bei Euch mal etwas ergiebiger geregnet.Ich drück die Daumen,dass es noch öfter passiert,damit die Gräser wieder wachsen und sich auch die Schafe bald wieder selber versorgen können.
    Wir hatten hier Ende September und Anfang Oktober ein paar regnerische Tage und jetzt wird der ganze braune trockene Rasen wirklich wieder grün.
    Auf die Wasserrechnung bin ich auch bei uns gespannt.Ich hab bisher lieber nicht auf den Zähler geschaut.
    Beim Heu drücke ich die Daumen,dass Du genug für die Pferde bekommst und dass es nicht allzu teuer wird.
    Wollen wir mal hoffen,dass es noch ganz viele tierliebe Unterstützer gibt,die mit Futter- oder Geldspenden helfen,damit wir die Heupreise und die Wasserrechnung zusammen kriegen.
    Besonders habe ich mich über die tollen Fotos von den Schafen gefreut.Ich glaube,die werde ich mir vielleicht mopsen.
    Liebe Grüße Uwe

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Der Regen war ein einmaliges Ereignis und hat keine Entspannung gebracht. Dabei hatte es ganz schön geregnet. Die Wasserrechnung wird dieses Jahr bestimmt viele aus den Puschen hauen. Auch die Menschen ohne Pferde aber mit Garten, so wie Ihr. Hoffentlich denken unsere treuen Unterstützer an uns. Die letzte Woche waren im Umkreis alle Bauern damit beschäftigt noch einen 3. Schnitt Heu einzubringen. Jede erdenkliche Fläche wurde gemäht. Bis tief in die Nacht fuhren die Traktoren. Hoffen wir, dass das Entspannung in die Heupreise bringt.
      LG Susanne
      PS: Du darfst Dir gern Schafbilder mopsen. Ich war selbst erstaunt, wie gut die diesmal geworden sind. Da stimmte wohl gerade mal das Licht. 😀

      Gefällt mir

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s