Katze Moni

Die Katze Moni war beim Fäden ziehen. Sie verhielt sich genauso kooperativ, wie schon die drei Mädchen vor ihr. Ich hielt sie fest, sodass sie aufrecht mit den Hinterpfötchen auf dem Behandlungstisch stand. Der Tierarzt zog die Fäden.

Das dauerte nur wenige Minuten. Nach der Rückkehr ließ ich die Mieze aus dem Transportkorb und sie war immer noch vollkommen entspannt. Auch die Autofahrt hatte sie nicht aus der Fassung gebracht.

Unsere ruhige Haltung hatte dafür gesorgt, dass erst gar kein Stress bei der Katze aufkam.

Moni nach ihrem Tierarztbesuch.

Moni-Goldie-30.07.2018-a.jpg

Moni (links)

Sie nahm sogar gleich wieder ein Leckerli an.

Moni-Face-30.07.2018-a.jpg

Face (links) und Moni (rechts)

 

Der Maremmano mit der Keksdose.

Maremmano-30.07.2018-a.jpg

 

Maremmano-30.07.2018-b.jpg

Moni neugierig und tiefenentspannt.

Moni-30.07.2018-a.jpg

Werbeanzeigen

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Katzen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Katze Moni

  1. Eva O. schreibt:

    Hallo Susanne,
    wieder ein Schritt weiter. Es ist toll, dass Du den Überblick behältst. Außer Face und Max bringe ich die Katzen bestimmt durcheinander. Hoffentlich ist die Op -Zeit bald überstanden.
    Für alle Bewohner eine extra Streicheleinheit (dann ist der Tag vorbei) von Eva O.

    Gefällt 2 Personen

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Eva,
      ich musste schon sehr genau hinsehen, um dir richtige Katze mit zum Tierarzt zu nehmen. Teilweise sehen die sich sehr ähnlich. Sind bestimmt alle miteinander verwandt. Moni ist eine sehr kleine Katze, was auf Inzucht hinweisen könnte. Mit den Mädels sind wir bald durch. Es fehlt nur noch die Dreifarbige. Die Kater wollen einfach nicht in die Falle gehen.
      LG Susanne (die jetzt mal streicheln geht…) 🙂

      Gefällt mir

  2. Stella, oh, Stella schreibt:

    Das sind eigentlich richtig hübsche Katzen. Aber mein Liebling ist der grau-schwarz getigerte Puschelige. Der ist zum knuddeln. Schade, dass ich davon Asthma bekomme … 😦

    Gefällt 2 Personen

  3. Hedwig Mundorf schreibt:

    Das Fädenziehen blieb unserem Frollein Schwarz glücklicherweise erspart. Sie wurde mit selbst auflösendem Faden genäht. Dafür durfte ich für eine „Nichttierschutzkatze“ satte 118 €berappen. Die Hitze macht den Katzen sehr zu schaffen. Erst hat die Mama erbrochen und ein, zwei Tage die Nahrung verweigert. Gestern hat die kleinste erbrochen und hatte Durchfall. Heute haben noch zwei andere dieses Problem. Also koche ich mal wieder Hühnersüppchen für die Rasselbande
    Und das bei dieser Temperaturen.

    Gefällt 3 Personen

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Unser Tierarzt nimmt nur bei den Wilden selbst auflösende Fäden. Bei uns kostet die Kastration einer weiblichen Katzen bei den meisten Tierärzte auch so um die 120.- Euro. Unser Tierarzt ist von Haus aus günstiger, da bekommen wir keinen Tierschutzpreis. Wir zahlen um die 80.- Euro, wenn bei der OP alles glatt geht.

      Hoffentlich geht es Eurer Katzen-Mama und den Kleinen schon wieder besser. Das hört sich nicht gut an. Ich bin so froh, dass unsere Babys und die Mütter, alle sehr gesund sind. Hier schnupft Gott sei Dank niemand und es gibt auch keinen Durchfall usw.

      Ich drück die Daumen für Eure kleine Katzenfamilie! ❤

      LG Susanne

      Gefällt mir

  4. pflanzwas schreibt:

    Schön, daß sie den Tierarztbesuch so leicht genommen hat. Da kennt man ja ganz andere Dramen. Toll!! LG, Almuth

    Gefällt 2 Personen

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s