Eine italienische Nanny

Unsere Maremmano Hündin Giada, kümmert sich liebevoll um die Katzenbabys. Sie war selbst ein Tier das niemand haben wollte. Als wenige Wochen alter Welpe, wurde sie in Italien ausgesetzt. Kam ins Tierheim, wurde aufgepeppelt und sollte dort den Rest ihres Lebens, in einem kleinen Zwinger fristen.

Giada4

In Italien

Nachdem sie gut 1 Jahr alt war, holten wie sie dort raus. Alle wichtigen Sozialisierungsphasen waren bereits abgeschlossen und der Hund hatte bis dahin nur Gitterstäbe gesehen. Sie kannte weder die Welt noch was Freiheit bedeutet.

Giada-22.04.2017-b

Der Tag ihrer Ankunft

Wer hätte geglaubt, dass dieser Hund ein Talent zum Katzenzähmen hat? Wir waren sehr überrascht, wie liebevoll sich Giada um die Babys und auch um die erwachsenen Katzen kümmert!

Als Herdenschutzhund nimmt sie ihre Aufgabe ernst. Sie schaut immer nach den Babys. Prüft ob es jedem einzelnen gut geht. Knuddelt und kaut sie regelrecht durch. Die Miezen lieben es und fangen schon an zu schnurren, wenn sie den großen weißen Hund sehen.

Babys-24.06.2018-c.jpg

Giada erlaubt es den Katzen auf ihr zu liegen.

Dreifarbig-Giada-x.jpg

Mit ihr zu kuscheln.

Giada-Kätzchen-10.05.2018-f

Ständig klebt ein Kätzchen an dem Hund.

Giada-Baby-05.06.18.jpg

Dem Maremmano wird das nie zu viel.

Giada-Kätzchen-12.05.2018-b.jpg

Wirklich nicht…

Giada-Kätzchen-27.05.2018-a.jpg

Nein, wirklich nicht…

Giada-Kätzchen-24.06.2018-b.jpg

Trotz der Babys vernachlässigt unsere Herdenschutzhündin ihre anderen Aufgaben nicht. Giada macht weiterhin Patrouillengänge über das Grundstück. Anschließend wird sofort geguckt, ob bei den Kitten alles in Ordnung ist.

Babys-24.06.2018-a.jpg

Wenn die Kleinen draußen unterwegs sind, haben sie immer ihre italienische Nanny dabei.

Baby-01.07.2018-f.jpg

Unsere beiden Spanier zeigen kein besonderes Interesse an den Kätzchen. Chica hat ihnen ihr Körbchen überlassen. Aber wohl eher, damit sie ihre Ruhe hat.

Babys-24.06.2018-f.jpg

Campa ließ sich nach einer Weile soweit erbarmen, dass sie ihren Schlafplatz mit einem Kätzchen teilte. Normalerweise steht sie sofort auf, wenn ihr ein nerviger Zwerg auf den Pelz rückt.

Campa-Baby-20.06.2018-c.jpg

Hier durfte die Kleine sogar mit einem Pfötchen bei Campa andocken! 😀

 

 

Werbeanzeigen

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Hunde, Katzen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Eine italienische Nanny

  1. Harry schreibt:

    Liebe Susanne, immer wieder wunderschön deine Bilder anzusehen, wie sich ein solches Geschöpf um die kleinen Kätzchen kümmert, eine Augenweide. Freut mich das du ein kleines Paradies hast. Liebster Gruß Harry

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Vielen Dank lieber Harry! ❤
      Es ist so schön mit anzusehen, wie rührend sich unser Eisbär um die Katzen kümmert. Sie ist immer geduldig und aufmerksam. Ich hatte ja schon immer Hunde und Katzen gemeinsam gehalten. Das ging auch immer gut. Aber so wie Giada sich kümmert, hat das kein anderer Hund getan. 😀
      LG Susanne

      Gefällt mir

  2. Hedwig Mundorf schreibt:

    Die Kätzchen sind alle allerliebst. Schön, dass sie so eine liebevolle Nanny haben.

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ja, das ist wohl wahr! 😀 Ohne Giada wären die Kätzchen nicht zahm geworden und nicht zu vermitteln gewesen. Wer will schon ein halbwildes Kätzchen haben, das sich versteckt und Angst vorm Menschen hat? Das Ergebnis zeigt, dass unser Weg die kleinen Tierchen auf ein Leben als behütete Hauskatze vorzubereiten, genau der richtige war! 😉
      Manch einer hatte ja nicht geglaubt, dass wir das schaffen würden.
      Jetzt sind wie natürlich noch stolzer auf unsere Leistung! 😀 Wir haben wieder einmal Gutes getan und das Katzenelend eingedämmt.
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  3. mfriedemann schreibt:

    Total süß 🐾🐶😍🐶🐾. Unsere Bella kann nicht so gut mit Katzen. Aber sie ist im Moment ohnehin gerade im Herdenschutzlernmodus – und wer nicht zur Herde gehört, der gehört nicht zur Herde 😉.
    Die Kätzchen haben sich richtig gut entwickelt!

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ja, das kenne ich. Wer nicht zur Herde gehört, der gehört nicht zur Herde. 😉 Anscheinend fängt Eure Bella jetzt an zu arbeiten. Ich finde es total interessant, wie das bei Euch abläuft. Lange Zeit hat Bella nicht viele Herdenschutzhund-Eigenschaften gezeigt. Ich dachte da kommt auch nichts mehr. Aber nun ist sie erwachsen und da ändert sich doch einiges. Bei Euch ist Bella von Welpe auf an super gut sozialisiert worden. Ich bin ehrlich gespannt, wie sie sich weiter entwickeln wird.

      LG Susanne

      Gefällt mir

  4. Ewald Sindt schreibt:

    Nur ein Wort: Süß… 😊😊😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt mir

  5. pflanzwas schreibt:

    Die möchte man alle knuddeln und Giada, für ihre endlose Geduld besonders! Die Katzen finden bestimmt, daß sie die beste Kuscheldecke ist, die sie je hatten 😉 Sooo süß! Prima, daß sie alle so gut miteinander auskommen. Aber irgendwie auch nicht verwunderlich, bei dem liebevollen Haushalt 🙂 LG, Almuth

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Giada ist nicht einmal ungeduldig geworden, obwohl 12 kleine Racker ganz schön nerven können. Sie hätte eigentlich eine Auszeichnung als beste Nanny der Welt verdient! 😉 Hunde zeigen normalerweise schon, wenn es ihnen zu viel wird. Giada hat aber Nerven aus Drahtseile. 😀 Das mit der Kuscheldecke hast Du genau richtig erkannt. Das Fell der Maremanno-Hündin ist kuschelig und schön warm. Das lieben Katzenbabys. 😀
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  6. weenie schreibt:

    Giada ist einfach fantastisch – die Bilder sind wirklich zuckersüss und die kleinen Racker haben sich so gut entwickelt.
    Du musst mal einen Bildband von der Nanny machen… 🙂

    LG
    Karin

    Gefällt mir

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s