Neues von Face

Wie ihr wisst, hatte Face ein schlimmes Auge.

Face-Auge

Der Tierarzt gab uns eine Augensalbe. Weil keine Verletzung der Hornhaut und keine Infektionskrankheit vorlag, sollte die Sache in gut einer Woche vergessen sein. Doch auf dem Auge klebte auch nach einer Woche, immer noch ein dicker, zäher Schleim. Den ich mehrmals täglich vorsichtig vom Auge entfernte.

Familie.jpg

Das Auge ist gerötet.

Der Tierarzt verordnete eine andere Salbe, aber das Auge blieb gerötet, lichtempfindlich und es war weiterhin Schleim darauf zu sehen. Zum Glück verlor Baby-Face nicht ihren Appetit. Was bei einem schmerzenden Auge leicht der Fall sein kann.

Als ich dem Kätzchen Schüßler Salze gab, begann die Entzündung abzuheilen. Die Schüßler Salze regten die Selbstheilungskräfte der kleinen Maus an und innerhalb von zwei Tagen, war ihr Auge vollkommen in Ordnung.

Nach einem Tag mit Schüssler Salzen: Das Auge ist nicht mehr gerötet.

Babys-24.06.2018-b.jpg

Giada schaut nach unserer Patientin.

Aber noch etwas lichtempfindlich.

Babys-24.06.2018-k.jpg

Ab dem zweiten Tag mit Schüßler Salzen, war nichts mehr vom schlimmen Auge zu erkennen.

Face-29.06.2018-b.jpg

Die Heilung hatte zwei Wochen gedauert. Nun ist das Auge aber wieder vollkommen in Ordnung!

Katzenbabys kommen mit blauen Augen auf die Welt. Face Augen sehen momentan braun aus. Aber das kann sich noch leicht ändern. Ich finde allerdings, dass diese Farbe ihr gut steht.

 

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Katzen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Neues von Face

  1. einfachtilda schreibt:

    Sehr gut. Nutze ich selber auch 👍🏻😊

    Gefällt 2 Personen

  2. Elisabeth Berger schreibt:

    Das ist echt phantastisch, daß es der Maus jetzt so gut geht❤️ Man merkt nur noch den Größenunterschied zu den anderen Miezis😊 Aber sie macht ihr Ding, auch wenn sie ein bißchen kleiner bleibt😍
    Auf dem 4. Bild ist neben Facey ein längerhaariges Miezerl zu sehen😍 Es sieht aus, als ob ein wenig norwegische Waldkatze drin wäre. Ich glaube, das wird auch ein besonders hübsches erwachsenes Tierchen😊 Bin ganz begeistert, ist das ein Katerchen?
    LG Elisabeth

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Der Größenunterschied ist immer noch da. Obwohl sie in der letzten Woche endlich sichtbar gewachsen ist. 😀 Oh ja, sie mach ihr Ding! So klein wie sie ist, hat sie auch einen starken Willen. Momentan will sie immer auf meinem Schreibtisch herumklettern. Über die Tastatur laufen, alles umdekorieren. Ich setze sie dann wieder auf den Boden. Einige Minuten später ist sie wieder über den PC, das Tischchen mit dem Drucker, auf den Tisch gehopst… Da braucht man Geduld. 😉
      Bei den Babys sind einige mit längerem Fell dabei. Ich vermute bei ihnen einen Perser in den Ahnen. Der auf dem Foto ist ein kleiner Kater. Der ist einige Wochen jünger als Face. (die ich eben mal wieder vom Schreibtisch heben muss). 🙂
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  3. Harry schreibt:

    Servus Susanne, da sieht man wieder, nicht immer braucht man einen Arzt, Hurra das es das Auge in Ordnung ist, bin immer wieder vom „Eisbären“ begeistert. Alles Liebe Harry

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Lieber Harry,
      genau das dachte ich auch. Hätte mal gleich unterstützend Schüßler Salze geben sollen. Ja, ich bin auch von Giada begeistert. Unser Eisbär ist die allerbeste Nanny auf der Welt! 😀 Sie hat momentan total viel zu tun, um ihre 12 Kinder zu hüten. 😉
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  4. Eva O. schreibt:

    Face macht wirklich ihr Ding. Immerhin war sie doch wohl die erste von allen, die sich Richtung Mensch und Hofbewohner bewegt hat. Die schönen Bilder schaue ich immer wieder gerne an. Giada hat ja sogar ihre Schlange zu den Kitten mitgenommen. Hoffentlich finden alle ein schönes neues Zuhause.
    Wie geht es Max ??
    Liebe Grüße von Eva O.

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Das ist richtig. Face war die erste, wobei man nicht von bewegen sprechen konnte. Sie war viel zu schwach, als ich sie einsammelte. Ich bin wirklich froh, dass sie durchgekommen ist und sich so gut erholt hat.
      Ja, Giada hat ihre Schlange zu den Babys gelegt. Damit soll es wohl kuscheliger werden. 😀 Und Chica ist aus ihrem Bettchen ausgezogen… So muss jeder in diesen Tagen Opfer bringen. 😉
      Max geht es gut. Er hat alles erstaunlich gut überstanden. Mäxchen sieht zwar immer noch zottelig aus, frisst aber gut. Sobald er ein bisschen zugenommen hat, werde ich ein neues Foto von ihm posten.
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  5. Karin schreibt:

    Liebe Susanne

    das ist super, dass du Face selber helfen konntest und das Auge nun wieder tiptop ist – die Kleine ist eine Kämpferin!
    Zum Glück sind die Babies (und Mütter) bei dir gelandet, wo sie bestens versorgt und behütet (von 2- und 4-Beinern) leben dürfen – besser hätten sie es nicht treffen können- in der Casa Paradiso, chez Susanne! 🙂

    Glg
    Karin

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Lieber Karin,
      das hast Du so schön geschrieben! „Casa Paradiso“ hört sich viel schöner an, als Gnadenhof. 😀 DANKE! ❤
      Ich freu mich ebenso, dass Face richtig gesund und munter geworden ist. Anfangs sah es ja gar nicht gut mit der Kleinen aus. Jetzt darf der kleine Zwerg aber auch ruhig ein bisschen wachsen. 😉
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s