Regen

Seit gut einer Woche hat es immer mal wieder geregnet und damit hat sich die Lage auf der Weide entspannt. Das Frühjahr war leider viel zu trocken. Im April und Mai fehlte der Regen und so konnte das Gras für unsere Pferde und Schafe nicht wachsen.

Anfang Mai sah die Weide schon aus, wie in anderen Jahren, am Ende des Sommers. Es war kaum Gras drauf. Dabei sind Mai und Juni die Monate des schnellen Wachstums. Nur dieses Jahr fehlte der Regen.

Auf der Schafweide war schon nichts mehr drauf und bei den Pferden wurde es langsam echt kritisch. Bis zur letzten Woche, fütterte ich unsere Pferde, genauso wie im Winter, mit Heu und Horse Alpin Senior. Jetzt sieht es so aus, als ob ich die Zufüttererung bald reduzieren kann.

Man kann richtig zuschauen, wie durch den Regen wieder alles grün wird. Heute Morgen zog die Feuchtigkeit von den Weiden hoch und Nebel lag in der Luft. Bei der Morgenfütterung herrschte eine ruhige und entspannte Stimmung.

Hier sind ein paar Bilder, die ich um 6.00 Uhr in der Früh aufgenommen habe.

Bachus-27.06.2018-c.jpg

Landschaft im Nebel.

Morgens-Nebel-27.06.2018-a.jpg

Ruhe und Frieden auf der Weide.

Morgens-27.06.2018-d.jpg

Das Horse Alpin Senior schmeckt unseren Oldies.

Morgens-Miranda-27.06.2018-b.jpg

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof, Miranda, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Regen

  1. Der Thomas schreibt:

    Liebe Susanne,

    so früh schon unterwegs. Hut ab!
    Freut mich, dass sich die Lage auf der Weide etwas entspannt hat… so wirds auch wieder etwas einfacher.
    Wunderschöne Fotos ⭐️👍🏻
    Hab einen schönen Tag

    Liebe Grüsse
    Thomas

    Gefällt 1 Person

  2. Linsenfutter schreibt:

    Wunderschöne Bilder. Das Ganze wirkt so friedlich.

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Danke schön! 😀 Ja, morgens herrscht eigentlich immer so eine ruhige und friedvolle Atmosphäre. Der Nebel hats sogar noch ein bisschen romantisch gemacht. 😀 Ich genieße das in der Natur sein und die Ruhe. Da kann ich so schön in meine Mitte kommen.
      LG Susanne

      Gefällt mir

  3. Elisabeth Berger schreibt:

    Wunderschöne Bilder!
    Endlich regnet es bei euch, freu‘ mich sehr, dann sprießt das Gras hoffentlich reichlich🍀😊
    LG Elisabeth

    Gefällt mir

  4. Paula schreibt:

    Endlich Regen!
    Das freut uns so sehr,hoffentlich ist jetzt die Dürre vorbei.
    Bei uns war es einige Tage richtig kühl (Schafskälte?) und es hat auch hin und wieder geregnet aber bei weitem nicht genug.Bei jedem Schauer haben wir an den Gnadenhof gedacht und Euch Regen gewünscht.Anscheinend hat es ja etwas geholfen.
    Liebe Grüße Uwe

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ja, die Schafskälte war auch hier. Bei 14° Grad haben wir ganz schön gebibbert. Ach wie schade, ich dachte bei Euch hätte sich die Lage entspannt. Euer Garten braucht doch auch endlich Regen. Hier war es nur eine kleine Entspannung. Der blöde Sturm hat den Boden schon wieder ausgetrocknet. Mal schauen wie das Wetter sich entwickelt.
      LG Susanne

      Gefällt mir

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s