Essen auf Rädern

Es hat immer noch nicht geregnet. Auf der Schafweide ist kaum noch was drauf, darum bekommen die Schafe jetzt „Essen auf Rädern“. Jeden Tag sense ich Gräser und Kräuter und transportiere sie mit dem Bollerwagen, zu den Schafen.

Chica und Giada helfen mir dabei. Campa bleibt lieber auf dem Sofa liegen.

Die Lieferung wird von allen Seiten geprüft.

Bollerwagen-08.06.2018-b.jpg

Brrr und das soll schmecken…

Bollerwagen-08.06.2018-a.jpg

Ja Chica, das schmeckt, wenn man ein Schaf ist.

Gehts nun los?

Bollerwagen-08.06.2018-c.jpg

Jawoll, auf zum Schafgehege. Während ich den Schafen das Futter serviere, bezieht Giada ihren erhöhten Aussichtsplatz. Hier hat sie alles im Blick, so wie es ein Maremmano liebt.

Giada-Wachposten-07.06.2018-a.jpg

Chica tut auch so, als ob sie aufpassen würde.

Chica-07.06.2018-a.jpg

Das wird ihr aber schnell zu langweilig und sie geht lieber schnuppern.

Chica-07.06.2018-b.jpg

 

 

 

Hier ist sie in einem Graben unterwegs, der schon lange kein Wasser mehr gesehen hat.

Chica-07.06.2018-d.jpg

 

Den Schafen schmeckt es.

Schafe-07.06.2018-a.jpg

Dann können wir den Rückweg antreten.

Chica-Giada-07.06.2018-a.jpg

Der vollkommen ausgetrocknete Boden ist steinhart geworden und von Rissen durchzogen.

Garten-07.06.2018-a.jpg

Selbst der nächste größere Regenschauer, wird die Lage nicht entspannen können.

Schafweide-07.06.2018-a.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof, Hunde, Ouessantschafe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Essen auf Rädern

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Danke dir für die schöne Bildergeschichte!
    Es ist echt schlimm, bei euch sieht es aus wie in der Steppe. Du hast jetzt wieder Mehrarbeit, aber wenigstens haben die Schafe was frisches Grünes. Unsere verwöhnten Pferde mögen das Abgesenste ja nicht😊 Da mußt du jetzt gewiß viel Heu rankarren….
    Hoffentlich kommt endlich der Regen🙏
    Es freut mich, daß Ömchen Chica so fit aussieht und so neugierig ist😊 Giada lächelt immer, wenn man sie sieht, sie ist einfach glücklich❤️
    Ich drücke fest die Daumen und bitte den Wettergott um Einsehen😢
    LG Elisabeth

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Noch mehr Arbeit ist nicht so toll. Aber was soll´s, ist ja eher eine Ausnahmesituation bei uns im Norden. Es hat immer noch nicht geregnet…
      Oma Chica ist für ihr Alter wirklich ganz schön fit. Manchmal kommt sie etwas schwer hoch. Kommt immer darauf an, wie sie gerade gelegen hat. Und auf den Augen sieht man diese Trübung, die alte Tiere haben. Ich weiß nicht wie gut sie noch sehen kann. Man merkt aber im Alltagsleben keine Einschränkungen.
      Danke fürs Daumen drücken!
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  2. weenie schreibt:

    Wieder so wunderschöne Bilder von den Tieren – vielen Dank!
    Giada begeistert mich immer wieder, sie ist so ein wunderschönes Wesen (Chica-Maus natürlich auch :-))! ❤

    Drück die Daumen, dass es endlich mal Regen gibt bei euch!

    LG
    Karin

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ich danke Dir für Dein Lob und das Daumen drücken. (mein Gott, sind das viele Ds in einem Satz) 😀
      Giada ist wirklich ein wunderbares Wesen. Sie ist durch und durch eine Persönlichkeit. Wenn man das akzeptiert, hat man einen wunderbaren Hund an seiner Seite. Sie arbeitet sozusagen freiwillig mit mir zusammen.
      Ich wünsche Dir und Deinen Süßen ein schönes Wochenende!
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  3. Stella, oh, Stella schreibt:

    Bei uns ist es ähnlich mit der Trockenheit, aber wohl noch nicht ganz so schlimm wie bei euch. Bei uns hat es ja den ganzen letzten Sommer durchgeregnet und dann bis einschliesslich März, und ab dann war auf einmal Schluss. Auf den Satellitenbildern kreisen die Regenwolken immer um uns herum, ziehen an uns vorbei. Einmal ging ein dicker Schauer ins Meer, was für eine Verschwendung! Sonntag soll Regen kommen, überall, nur nicht bei uns. Ich weiss nicht genau, wo ihr eigentlich wohnt, aber Norddeutschland wird wohl demnächst Regen bekommen.

    Gefällt 1 Person

  4. wolke205 schreibt:

    Oh je oh je oh je… Wirklich knochentrocken alles 😦 Wir warten hier auch sehnsüchtig auf Regen. Blöd, dass Du noch mehr Arbeit hast damit. Wenigstens schmeckt es den Schafen 😀 ❤ Campa ist ja wirklich eine faule Socke 😀

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Heute hat es ein mini-bisschen geregnet. Dann kam die Sonne wieder und auch noch Wind auf. Damit alles wieder schön trocken wird…
      Campa ist wirklich ne faule Socke. Unsere normalen Gassi-Zeiten sind ok, aber zwischendurch mal bewegen, vermeidet sie so gut es geht. 😉
      Drück Dich ❤

      Gefällt mir

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s