Neues von Baby-Face

Am Freitag kam schon eine Katzenfutter-Spende von der lieben Karin bei uns an. Vielen Dank hierfür und auch für Deine Unterstützung für das Kastrieren der Katzen! Das Futter war eine andere Marke. Da wollte ich gleich ausprobieren, ob Face das annahmen würde. Also setzte ich die Mieze vor einen gefüllten Napf.

Nun war ich gespannt, was passieren würde. Plötzlich wurde die Kleine munter. Zuerst ging ihr kleines Schnuppernäschen, dann machte sie einen Laut, der wie „Miiiii“ klang. Sie kann noch nicht richtig maunzen. Und dann probierte sie tatsächlich das erste Futter-Bröckchen, ihres jungen Lebens.

Face-frisst-25.05.2018-b.jpg

Zuerst schaute das Kätzchen etwas verwundert aus der Wäsche. So einen Geschmack kannte sie nicht. Doch wie es so schön heiß, der Appetit kommt beim Essen, haute sie ordentlich rein! Sie futterte und futterte… Ich war so glücklich!

Die Kleine war wohl kurz vor dem Verhungern gewesen und hatte sich deshalb so  seltsam bewegt. Nachdem sie gefressen hatte, wurde sie schon etwas lebhafter. Saß nicht mehr nur da und glotze vor sich hin. Das Futter hatte ihr Energie gegeben, das konnte ich sehen.

Nach der zweiten Portion, ging es ihr noch besser. Ihre dünnen Beinchen, konnten das kleine Hinterteil besser tragen. Vorher hing ihr Po knapp über der Erde, jetzt stand sie auf vier Beinchen! Am Samstag morgen verlangte sie richtig nach Futter. Sie lief hinter mir her, guckte zu mir hoch und machte „Miiiii“. Das bedeutete „Hunger“!

Heute sieht sie schon besser aus. Ihr Bäuchlein ist dicker geworden, nur das Hinterteil ist noch immer viel zu mager. Aber ich glaube, sie ist über den Berg und holt jetzt alles nach. Face bewegt sich besser, ist lebhafter und hat sogar ein bisschen gespielt. Natürlich schläft sie noch viel.

Die Kleine war auch schon auf dem Katzenklo und hat ein kleines Mini-Würsten hineingelegt. Die Verdauung funktioniert also auch. Wenn es so weitergeht, wird sie zunehmen und wachsen.

Gestern habe ich zwei Babykatzen gesehen, die wahrscheinlich ihre Geschwister sind. Die sind viel besser entwickelt und ein ganzes Stück größer als Face . Leider konnte ich sie nicht einfangen.

Babys-28.05.2018.jpg

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Katzen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Neues von Baby-Face

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Super, daß es der Kleinen besser geht😍
    Wäre schon toll, wenn du die Geschwister noch fangen könntest. Aber es ist halt so schwierig mit den wilden Katzen! Wenn du die anderen beiden Kitten auch noch zu dir reinholen könntest, wären sie schnell menschenbezogen und wir könnten sie vermitteln.
    Bin gespannt, wie es dann mit der Katzentruppe weiter geht….
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

  2. weenie schreibt:

    Liebe Susanne
    Das sind ja fantastische Neuigkeiten! Freu mich so, dass Face über den Berg ist und nun auch zum Gnadenhof-Team gehören darf (darf sie bleiben?) – sie ist einfach nur süss und goldig.
    Face: schön fleissig weiterfuttern und gross und stark werden – wir lieben dich! ❤

    Gefällt 2 Personen

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Karin,
      ich will noch keine Prognose abgeben, ob wir sie vermittel können. Sie ist jetzt ein bisschen kräftiger, aber sie wächst nicht. Sie ist kaum größer als ein 3 bis 4 Wochen altes Kitten. Müsste aber von der Augenfarbe und den Zähnen her 7 Wochen alt sein. Mal schauen wie sich das Katzenbaby entwickelt.
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  3. Harry aus Österreich schreibt:

    Das ist ja eine superschöne Meldung, das Hinterteil wird sicherlich mehr Muskeln bekommen, dank deiner Fürsorge. Super Susanne 🙂

    Gefällt 2 Personen

  4. wolke205 schreibt:

    Ist das schön zu lesen ❤ ❤ ❤ Ich glaub Du musst ihr "Miiiiiiii" mal auf Video aufnehmen 😀 Mein Blacky konnte nie richtig miauen. Er saß immer da wie ein Pantomime und kam nix raus… Ganz weinerlich wimmern ging aber und beim Tierarzt hat er so laut geknurrt, dass sich sogar ausgewachsene Jagdhunde schnell unterm Stuhl verkrochen haben 😀 Vielleicht lernt sie ja irgendwann doch noch zu miauen 🙂 Danke auch von mir für die tolle Spende ❤

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Das „Miiii“ ist ganz leise, so wie bei Deinem Blacky. Oft macht sie auch nur das Mäulchen auf und man hört gar nix. 😉 War Blacky nicht der Kampf-Kater?
      Drück Dich

      Liken

      • wolke205 schreibt:

        Jo, das war der Kampf-Kater 😀 Kleine Miezen haben immer noch so niedliche Stimmen ❤ Beim Stall haben sie auch alle öfter geschmunzelt, wenn der schwarze Kater sich mit uns unterhalten hat. Miau miau miau. Hunger. Bleib hier. Streichel mich. Und wir haben natürlich brav geantwortet und ihn betüddelt 😀

        Liken

  5. Yvonn schreibt:

    Toll zu lesen.
    habe gerade ein ein kleines Futterpaket via Zooplus zu dir geschickt. Nicht viel…kommt aber von Herzen.
    Weiterhin alles Gute für Face + Co.
    Lieben Gruß
    Yvonn

    Gefällt 1 Person

  6. Eva O. schreibt:

    Face ist bestimmt fest entschlossen zu leben. Das ist die Hauptsache.
    Gibt es vielleicht noch eine zweite Mutterkatze, die sich um den Nachwuchs nicht kümmern konnte ? Haben wir mal auf einem Hof erlebt .
    Mutter überfahren. Als meine Tochter die Babys gefunden hat, waren zwei schon tot. Die beiden anderen haben wir versucht groß zu kriegen. Sie hatten noch nicht mal die Augen auf. Alle zwei Stunden ein Fläschchen tag und nacht. Leider hat nur ein Kater überlebt. Er ist nicht sehr groß geworden, aber sehr dominant und durchsetzungsfähig.
    Wer weiß, welche Karriere noch vor Face liegt.
    Liebe Grüße an alle von Eva O.

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Oh je, Katzenbabys die noch nicht fressen aufzuziehen ist nicht einfach. Ich finde es toll, dass Ihr einen Kater durchbekommen habt und obwohl er nicht sehr groß war, das Sagen hatte. Face will Leben, das merkt man schon. Sie ist auch ziemlich unbekümmert und läuft einfach so in die Welt hinein. Am Hinterteil hat sie ein bisschen zugenommen. Sie fühlt sich nicht mehr gar so knochig an, wächst aber nicht. Ich denke, sie muss erst viel aufholen, bevor der Körper wachsen kann.
      LG Susanne

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Eva O. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s