Der Pferdestall ist fertig!


Endlich ist es vollbracht! Es war viel Arbeit und es hat lange gedauert. Ein paar Kleinigkeiten müssen noch gemacht werden. Aber ich wollte euch endlich Ergebnisse zeigen… Schließlich wartete ihr schon lange genug!

So sah der Stall vor der Renovierung aus. Die Bretter waren morsch und der Wind pfiff durch die Ritzen.

Stall-12.10.2017-a.jpg

Stall-12.10.2017-b.jpg

Los ging es am 27.10.2017 – Stück für Stück.

Renovierung-27.10.2017-b

Erst kam das alte Holz runter.

DSCI4461

Dann wurde die Wand mit neuen Brettern verkleidet und zusätzliche Fenster eingesetzt.

Stall-27.10.2017-a.jpg

Hier ist eine Seite fertig.

Stall-28.10.2017-a.jpg

Weiter ging es mit der anderen Seite. Da liegen die morschen Bretter.

Abbruchholz-2

Auf der Seite des Stalls lag die Problemstelle. Die Pferde mussten durch einen vollkommen aufgeweichten Bereich gehen, wo immer Wasser stand, um in den Stall zu gelangen. Deshalb wollte ich den Eingang verlegt haben.

Stall-alter-Eingang-15.11.2017.jpg

Die halbe Seite hatten wir geschafft, aber der alte Eingang musste noch offen bleiben. Erst mussten wir den Zaun umbauen und den Paddock anlegen. Sonst hätten die Pferde den Stall nicht mehr betreten können.

Stall-30.10.2017-b.jpg

Zwei Innenbilder – noch mit dem alten Eingang.

Stall-30.10.2017-c.jpg

Die Abtrennung auf der rechten Seite flog raus. Ohne können die Pferde besser eine Runde im Stall laufen.

Stall-30.10.2017-d.jpg

Noch mehr Abbruchholz.

Holz-56.jpg

30 Kubikmeter Sand haben wir verarbeitet.

Stall-Trecker-06.11.2017-a.jpg

Und dieses Monster hatte ihn in 3 Fuhren geliefert.

Stall-Trecker-06.11.2017-c.jpg

Das sind 10 Kubik.

Stall-Trecker-Sand-06.11.2017-a.jpg

Anfangs konnten wir den Sand mit einer kleinen Maschine die sich Hoftrac nennt verteilen. Hier seht ihr das Teil im Einsatz, als wir im letzten Jahr den Weidezaun repariert haben.

Zaun-4.jpg

Mit dem Hoftrac ließ sich der Sand schnell verteilen.

Stall-Sand-verteilen-07.11.2017-a.jpg

Stall-Sand-verteilen-07.11.2017-b.jpg

Stall-Sand-verteilen-07.11.2017-c.jpg

Bis er sich festfuhr, weil der Boden vom ewigen Regen total aufgeweicht war. Wir waren froh, als wir ihn endlich wieder raus bekamen. Anfangs sah es nicht danach aus, deshalb habe ich keine Fotos gemacht. Nur die tiefen Rillen die der Trac im Boden hinterließ, habe ich fotografiert.

Stall-Trecker-festgefahren-06.11.2017-a.jpg

Das Wetter war leider nicht wirklich auf unserer Seite. Der ganze November war zu nass und zu stürmisch. Das verschaffte uns so mache Zwangspause und zog die Arbeiten in die Länge.

Mit dem Hoftrac hatten wir die ersten 10 Kubikmeter Sand verteilen können, bevor die zweite Sandladung eintraf.

Stall-Sandberg-zwei-07.11.2017-a.jpg

Mit den Schubkarren waren wir erheblich langsamer und so trafen die letzten 10 Kubikmeter Sand ein, während wir immer noch dabei waren, den zweiten Sandberg zu verarbeiten.

12. November: Die Arbeiten am Paddock hatten begonnen.

Stall-12.11.2017-Sand-b.jpg

Und der untere Teil der Tür war fertig und wurde eingebaut.

Stall-12.11.2017-Tür-a.jpg

Stall-12.11.2017-Tür-b.jpg

Im Stall hatten wir den Sand bereits verteilt und glatt geharkt. Das sah schon sehr schön aus. Da strahlte sogar die Sonne. Einer der wenigen Sonnentage…

Stall-12.11.2017-a.jpg

Stall-12.11.2017-a-1.jpg

Stall-12.11.2017-b.jpg

Am 15. November hatten wir den Zaun neu gezogen und der Paddock war fast fertig.

Stall-15.11.2017-e.jpg

Jetzt konnten wir den alten Eingang schließen.

Stall-15.11.2017-b.jpg

Stall-15.11.2017-c.jpg

Innenansicht

Stall-15.11.2017-a.jpg

Die erste Stallbesichtigung der Pferde mit neuem Eingang.

Stall-erste-Besichtigung-19.11.2017-a.jpg

Stall-erste-Besichtigung-19.11.2017-b.jpg

Stall-erste-Besichtigung-19.11.2017-c.jpg

Der erste Rundgang lief zum Glück total entspannt ab. Beide Pferde waren von Anfang an begeistert, von ihrem neuen Stall! Sogar Miranda die allem Neuen skeptisch begegnet, war vollkommen ruhig und tiefen-entspannt.

Stall-erste-Besichtigung-19.11.2017-d.jpg

Ich hatte mit ein bisschen Sorge auf diesen Moment geschaut. Befürchtet ich müsse erst mit ihr üben. Aber es lief alles total locker ab. Die Stute folgt mir sehr gut frei, ich brauche so gut wie nie ein Halfter. Darum versuchte ich es ohne.

Ich lud sie ein, mit mir zu kommen und sie begleitet mich auf den neuen Paddock. Der liegt jetzt zwischen Wohnhaus und Stall. Ein Bereich, wo die Pferde früher nie hinkamen. Hier sieht alles anders aus und die Pferde spiegeln sich in der Fensterfront des Hauses. Ich dachte das würde Miranda nervös machen.

Aber nichts, sie war ganz cool, schaute sich um und ging dann einfach in den Stall. So als ob der Eingang schon immer auf dieser Seite gewesen wäre. Unsere schöne Stute hatte mich mal wieder sehr überrascht. Wenn ich daran denke, wie schreckhaft sie war, als sie zu uns auf den Hof kam. Heute ist sie die Ruhe selbst und vertraut mir total. Das ist so schön!

Stall-erste-Besichtigung-19.11.2017-e.jpg

Die Pferde benahmen sich, als ob sich nichts verändert hätte.

Stall-erste-Besichtigung-19.11.2017-f.jpg

Stall-erste-Besichtigung-19.11.2017-g.jpg

Nach einigen Tagen war mir klar, dass die beiden ihren neuen Stall lieben. Sie haben sich mittlerweile zu echten Stubenhockern entwickelt. Gehen kaum raus, obwohl sie das jederzeit könnten.

Am 5. Dezember hatten war dann endlich die letzte Wand im oberen Bereich geschlossen. Durch die zusätzlichen Fenster kommt genügend Licht in den Stall.

Stall-05.12.2017-a.jpg

Er wirkt jetzt hell und großzügig.

Stall-05.12.2017-b.jpg

Stall-05.12.2017-c.jpg

Der Salzleckstein hat auch einen neuen Platz bekommen.

Stall-06.12.2017-d.jpg

Die Pferd haben viel Platz, um sich zu bewegen und einander auszuweichen.

Stall-06.12.2017-f.jpg

Ein paar Pfeiler sind zum Schubbern geblieben. Das Angebot nimmt vor allem Bachus gern an.

Stall-06.12.2017-c.jpg

Der neue Paddock wird auch gut angenommen.

Stall-06.12.2017-h.jpg

Stall-06.12.2017-i.jpg

Stall-06.12.2017-j.jpg

Die Pferde haben einen wunderschönen, hellen und großen Stall bekommen. Winddicht und direkt auf ihre Bedürfnisse abgestimmt. Das habe ich mir schon immer für die beiden gewünscht. Ein paar kleine Änderungen an der Inneneinrichtung werden noch folgen. Damit wird der Stall noch funktioneller werden. Außerdem fehlen noch die obere Türflügel. Aber das sind nur Kleinigkeiten. Darum sagen wir: Wir haben fertig!

Ich danke noch einmal allen lieben Spendern, ohne die wir das nie geschafft hätten:

Nicole, Frauke, Sabine, Heidi, Thomas, Karin, Chester, Uwe, Evi, Elisabeth, Maren, Petra und der anonyme Verdoppler.

Danke-f-deine-Hilfe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Der Pferdestall ist fertig!

  1. creapea schreibt:

    Liebe Susanne, danke für den ausführlichen Bericht und die schönen Bilder. Toll was du wieder geleistet hast für die beiden Rentner. Ich selbst hab zwar keinerlei Ahnung von Pferden, bin aber begeistert vom Ergebnis. Es freut mich auch, dass beide Pferde ihr neues Zuhause so gut und unkompliziert angenommen haben. Endlich geschafft, jetzt vor Weihnachten und dem zu erwartenden kalten Winter …eine besondere Freude für Tier und Mensch.
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent.
    Petra und Nelly

    Gefällt 2 Personen

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Vielen Dank liebe Petra! 😀 Ich hatte ja gute Helfer, sonst hätte ich das nicht geschafft. Das neue Zuhause ist viel besser an die Bedürfnisse unserer Rentner angepasst. Beim alten Stall gab es ein paar Dinge, die nicht richtig waren und die mich schon lange störten. Zum Beispiel hatte er den Eingang genau an der Wetterseite. Dann fehlten Fenster und die Innenausstattung war verbesserungsfähig.
      Nun sind alle zufrieden mit dem Ergebnis. 😀
      Liebe Grüße
      Susanne

      Gefällt mir

  2. Luckyfree schreibt:

    Eine schöne Bleibe für die Pferde. Danke für den Foto-Zeitraffer. Liebe Grüße von Maren.
    ❤️🐴🐴❤️

    Gefällt 2 Personen

  3. Fellmonsterchen schreibt:

    Toll geworden! Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Kein Wunder, dass die beiden sich dort superwohl fühlen.

    Gefällt 3 Personen

  4. Elisabeth Berger schreibt:

    Liebe Susanne, jetzt mußte ich ein bißchen weinen, aber vor Freude😊 Prima hast du das mit deinen Helfern gemacht! Es ist so toll, was aus dem alten, löchrigen Stall geworden ist. Er kommt mir jetzt so groß und hell vor🙂Vorher erschien er so klein und wenn man mit den Pferden im Stall war, bekam man Platzangst. Es war auch so dunkel dort drinnen und jetzt ist es so freundlich hell. Der Boden ist endlich trocken und die Pferde stehen gut. Man sieht auf den Bildern noch, daß sie bis zu den Knien im Matsch steckten und jetzt haben sie einen trockenen Paddock😊 Hach, das ist wunderschön😍 Jetzt haben es die beiden im Winter kuschlig und der Wind pfeift nicht mehr durch lückenhafte Wände.
    Es war gewaltig viel Arbeit für euch. Danke für die Bilder, die uns das Ausmaß näher bringen.
    Ein riesig großes DANKESCHÖN💞an alle Tierfreunde, die mit ihren Spenden das Ganze erst möglich gemacht haben. Ohne euch wäre das niemals möglich gewesen, unser winziger Verein hätte das nie alleine geschafft!
    Eine große Sorge weniger😊
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Gefällt 3 Personen

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Elisabeth,
      ja eine Sorge weniger! 😀 Das kann man schaffen, wenn viele Menschen gemeinsam helfen! 😀 Der Stall ist sehr schön hell geworden. Das lässt ihn um so viel größer erscheinen. Wir haben wirklich nichts heimlich angebaut. ;-)))))))))) Als wir mit der Arbeit fertig waren, erschien er uns aber selbst größer als vorher. 😉 Was ein paar Fenster und der helle Sand ausmachen…
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  5. Heidi schreibt:

    Liebe Susanne,
    ich kann mich nur den Worten von Elisabeth anschließen. Sie hat ALLES gesagt.
    Ich freue mich wie verrückt. DANKE – DANKE an ALLE.
    Liebe Grüße Heidi

    Gefällt 2 Personen

  6. H.E. schreibt:

    Ja Hallo Susanne das ist ja super, da habt Ihr aber Schwerarbeit geleistet, und ich rege mich im Flachland über die paar Regentage auf, bei uns regnet es im Gegensatz zu früher sehr selten, zum Leidwesen der Bauern und Ihr habt zuviel, Super die Aufnahmen von den Arbeiten und es freut mich das die Zwei Lauser den neuen Stall so locker annahmen, Wünsch dir und den Tieren alles alles Gute. PS: lt. Wetterbericht bekommt’s Ihr jede Menge Schnee Gut das den Beiden der Stall so gefällt. Libster zweiter Adventgruß von Harry

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Lieber Harry,
      vielen Dank für Deine lieben Worte! 😀
      Das Wetter scheint verrückt geworden zu sein. Hier klagen die Bauern, weil es zu nass ist. Sie mussten ihre Arbeit komplett niederlegen, weil sie mit den Maschinen nicht mehr auf die Felder können. Wegen der matschigen Felder konnten keine Kartoffeln und Mais geerntet werden, nicht gepflügt, keine Wintersaat ausgebracht und keine Gülle gefahren werden. Bei Euch fehlt der Regen, wir haben zu viel davon.
      Liebe Grüße nach Österreich
      Susanne

      Gefällt mir

  7. Isabella schreibt:

    Das ist wirklich eine tolle Leistung, die ihr da für eure schützlinge erbracht habt. Es sieht so toll aus und die Beiden scheinen sich so wohl zu fühlen. Die Witterungsbedingungen waren ja mehr als schlecht, da ist euer Einsatz noch viel höher zu loben.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit cara und Shadow

    Gefällt 2 Personen

  8. Der Thomas schreibt:

    Liebe Susanne,

    also erstmal Gratulation, dass ihr das alles in, so meine ich, Rekordzeit, gewuppt habt. Deine Fotos sind ja herrlich, fast wie live dabei… Danke dafür.
    Schön, was daraus geworden ist…

    Liebe Grüsse
    Thomas

    Gefällt 2 Personen

  9. weenie schreibt:

    Liebe Susanne und Helfer
    Das sieht soooo schön aus und ihr habt mit eurer vielen Arbeit den Pferden einen richtig schönen neuen Stall geschaffen – die beiden werden es euch ewig danken.
    Freu mich mit euch allen!
    Herzlichst
    Karin

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Karin,
      oh ja, die Pferde sind wirklich dankbar über ihren schönen, neuen Stall! 😀 Sie wollen z.Z. gar nicht mehr rausgehen. Ich freue mich jeden Tag wenn ich die beide versorge, wie schön sie es jetzt haben! 😀 Das war eine super tolle Aktion.
      DANKE AN ALLE DIE GEHOLFEN HABEN! ❤
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  10. Paula schreibt:

    Wir sind so froh,dass der Stall gerade noch rechtzeitig fertig geworden ist.
    Danke für die interessante Bildergeschichte.
    Wir haben sehr oft an Dich und die Bauarbeiten gedacht.
    Super,dass trotz der vielen Arbeit und des schlechten Wetters alles geklappt hat.
    Ich hatte mir schon Sorgen gemacht,wie Miranda mit den Bauarbeiten,dem Krach und den fremden Menschen und Maschinen klar kommt und ich freue mich sehr wie gut sie alles verkraftet hat.Das ist Dein Verdienst!Auch schön,dass der neue Eingang so gut angenommen wurde und dass jetzt niemand mehr im Matsch versinkt.
    LG Uwe

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ich bin auch froh, dass alles noch vor dem ersten Frost fertig geworden ist. Miranda hat mich mal wieder total erstaunt. Sie war weder durch die Bauarbeiten noch durch die Veränderung beeindruckt. Dieses Pferd hat sich hier so wunderbar entwickelt. Wenn ich dran denke, was sie hier alles dazu gelernt hat. Wir können echt stolz auf sie sein. 😀
      LG Susanne

      Gefällt mir

  11. pflanzwas schreibt:

    Liebe Susanne, eben wollte ich schon nach dem Stall fragen, aber ich habs gefunden. Ach, das sieht ja alles toll aus !! Die Pferde freuen sich offensichtlich und ihr hattet eine Menge Arbeit, aber das hat sich so gelohnt. Wie schön der Stall geworden ist. Das die beiden da zu Stubenhockern werden, kann man bestens verstehen 🙂
    Was für ein schönes Erlebnis zum Jahresende ! Dann genießt das ausgiebig 🙂 Liebe Grüße und alle guten Wünsche zu Weihnachten, schöne, gemütliche Feiertage mit den süßen Fellnasen! Almuth

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s