Giada und die Pferde


Giada ist seit gut 5 Monaten auf dem Hof und hat schon eine Menge gelernt. Sie wuchs in einem reizarmen Zwinger auf. Erst bei uns lernte sie andere Tierarten kennen. Ich führte sie langsam und vorsichtig an die Pferde heran.

Noch ist ein Zaun dazwischen.

Giada-Pferde-14.10.2017-d.jpg

Wer bist du denn?

Zuerst war es für beide Seiten etwas unheimlich. Als Miranda auf unseren Hof kam, hatte sie Angst vor Hunden. Fremde Hunde sind ihr immer noch nicht geheuer. Die Pferde schnaubten und drückten damit ihre Aufregung aus.

Giada kann noch schreckhaft reagieren, deswegen bleibt noch der Zaun zwischen den Tieren. Aber sie sehen sich täglich und gewöhnen sich langsam aneinander. Das Interesse ist auf beiden Seiten groß.

Giada sagt: „Bäh, ich steck dir die Zunge raus!“

Giada-Pferde-14.10.2017-b.jpg

Miranda sagt: „Das kann ich auch – selber bäh!“

Giada-Pferde-14.10.2017-c.jpg

 

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Hunde, Miranda, Pferdeverhalten abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Giada und die Pferde

  1. Der Thomas schreibt:

    Ein wunderschöner Hund. Die werden bestimmt noch richtige Freunde. Die Zunge strecken sie sich ja gegenseitig schon mal raus 😀

    Gefällt 1 Person

  2. weenie schreibt:

    Tolle Fotos – so schön, wie Giada sich entwickelt! ❤
    Wenn ich mir die Fotos vom Beginn und jetzt anschaue, hat sie auch sehr "gehübscht" 🙂
    Man sieht, dass es ihr gut geht und sie ihr Zuhause und ihre Bestimmung gefunden hat.

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Giada hat wirklich in dieser kurzen Zeit eine wahnsinnige Entwicklung gemacht. Von einem unsicheren Hund, zu einer souveränen Persönlichkeit. Von Tag zu Tag ging es immer besser. Ich finde es erstaunlich, wie schnell sie lernt. 😀 Ja, sie hat auch Ihre Bestimmung auf dem Hof gefunden. Denn diese Hunde wollen arbeiten. Nur dann sind es glückliche Hunde! ❤
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

  3. Elisabeth Berger schreibt:

    Danke, so süße Bilder😍 Lange wird’s nicht mehr dauern und Giada schließt auch mit den Pferden Freundschaft – und umgekehrt😊
    So schön, den Tieren zuzusehen❤️
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

  4. Isabella33 schreibt:

    Hütehunde sind sehr schlau, sie weiss, dass auch die Pferde zur „Herde“ gehören ❤
    Danke für die schönen Fotos.
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s