Pflanzen für Hummeln, Bienen, Schmetterlinge

Diese Pflanzen geben Hummeln, Wildbienen und Co. Nahrung. Sie wachsen auf Wiesen oder am Wegesrand. Wir haben alles fotografiert, was im Juli in unserer Umgebung blüht. Einige Fotos sind von Ulli. Welche das sind, seht ihr unter dem Bild.

Distel

Distel-14.07.2017-a.jpg

Distel-14.07.2017-c.jpg

Distel-14.07.2017-f.jpg

Distel-14.07.2017-h.jpg

Distel-14.07.2017-g

Schmetterlinge-14.07.2017-b.jpg

Schmetterlinge-14.07.2017-a.jpg

Schmetterlinge-14.07.2017-c.jpg

Brombeere

Brombeere-14.07.2017-a.jpg

Große Sternmiere

Große-Sternmiere-14.07.2017-b.jpg

Kamille

Kamille-14.07.2017.jpg

Hopfenklee

Hopfenklee-14.07.2017-a.jpg

Gänseblümchen

April-2014-Weide-Gänseblümchen.jpg

Lila Zeugs?

Lila-14.07.2017-b.jpg

Lila-14.07.2017-e.jpg

Weiß- und Wiesenklee

Weiß-Klee und Wiesen-Klee 10.07.2017-a.jpg

Rotklee-14.07.2017-b.jpg

Gänseblümchen

April-2014-Weide-Gänseblümchen.jpg

Zaun-Wicke

Zaun-Wicke-14.07.2017-a.jpg

Vogel-Wicke

Landschaft-07.07.2015-c.jpg

Zaunwinde

Zaunwinde-14.07.2017-b

Sommerflieder

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-a

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-b

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-c

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-d

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-e

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-f

Foto Ulli

 

 

 

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Pflanzen für Hummeln, Bienen, Schmetterlinge

  1. creapea schreibt:

    Besonders die Fotos von Ulli gefallen mir. Leider sieht man bei uns nur noch selten Schmetterlinge
    Einen schönen Sonntag wünscht
    Petra

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Das fehlen der Schmetterlinge liegt sicher an den fehlenden Futterpflanzen.
      Ulli hat eine viel bessere Kamera als ich. Darum freue ich mich so sehr, wenn ich Fotos von ihr zeigen kann! 😀 Ich werde ihr Deine lobenden Worte ausrichten! ❤
      Habt auch einen schönen Sonntag!
      LG Susanne

  2. Isabella33 schreibt:

    Super, alle gleich mit Tieren – gefallen mir sehr.
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

  3. wolke205 schreibt:

    Ich kann den Flieder förmlich riechen 😀 Dann noch mit Schmetterling ❤ Mir gefallen die ganzen wilden Blümchen und Pflanzen sehr gut. Den Bienen und Hummeln in jedem Fall auch 😀

  4. pflanzwas schreibt:

    Wow, da habt ihr ja ein Riesenpotpourri zusammengestellt. Wie schön ! Was an den Disteln alles los ist und auch die vielen Schmetterlinge am Sommerflieder sehen schön aus. Ich freue mich, daß bei euch auch so viel für Bienen, Hummeln und Co wachsen darf. Was für eine lebendige Umgebung 🙂 mit begeisterten Grüßen von Almuth

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Danke liebe Almuth! 😀
      Ich versuche wirklich nur so viel, wie unbedingt nötig ist, in die Natur einzugreifen. Leider sehen die meisten Ziergärten schön aus, bieten den Insekten aber keine Nahrung. Auf landwirtschaftlich genutzten Flächen haben Wildblumen und -kräuter auch keine Chance.
      LG Susanne

  5. Pingback: Kräuterchallenge im Juli | naturaufdembalkon

  6. Elisabeth Berger schreibt:

    So schöne Bilder habt ihr beide gemacht😍
    Schmetterlinge sind schon kleine Naturwunder. Bei uns gibt es sehr viele und wenn sie mir manchmal nachfliegen und um mich rumfliegen, stelle ich mir vor, mein verstorbener Papa schickt sie mir😊 Hummeln mag ich auch sehr gerne, sie sind die gemütlichsten unter den fliegenden Tierchen☺️
    Auf dem Gnadenhof und rundherum haben auch alle möglichen winzigen Tiere ein schönes Plätzchen🙂
    LG Elisabeth

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Danke liebe Elisabeth! ❤
      Es ist schön, dass es bei Euch viele Schmetterlinge gibt. Die Vorstellung die Du dabei hast, wenn sie um Dich herum fliegen, finde ich total schön! 😀
      Genau, der Gnadenhof soll auch für Wildtiere und Insekten ein schöner Ort sein.
      LG Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s