Osterlamm


Gestern wurde bei uns ein kleines Lämmchen geboren.

Angelina-Baby-5.jpg

Das ging so schnell, dass ich es gar nicht mitbekommen habe. Plötzlich lief dieses kleine Tierchen herum. Ich staunte nicht schlecht. Die Geburt konnte noch nicht lange her sein, denn das Lämmchen ist noch gar nicht ganz trocken.

Angelina-Baby-2.jpg

Ausgerechnet jetzt ist es wieder so kalt und ungemütlich geworden.

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Ouessantschafe abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Osterlamm

  1. weenie schreibt:

    Ach ist das süss – <3lich willkommen, kleines Lämmchen!

    Gefällt mir

  2. Ich muss zugeben – hier in der Gegend springen so viele Lämmer herum … ich kann mich daran nicht satt sehen 🙂 Ich freue mich, dass die Geburt anscheinend schnell und problemlos war.
    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Sie sind auch zu süß! 😀
      Die Geburt ging so schnell und einfach, dass ich es gar nicht mitbekommen habe. Sonst merke ich immer, wenn eine Aue lammen will. Sie hört vor der Geburt auf zu fressen und sondert sich etwas von der Herde ab. Bei der Morgenfütterung waren aber alle Auen da und haben auch gefressen. Als ich einige Stunden später aus dem Fenster schaute, war da auf einmal ein kleinen Lämmchen! 😉 Es war noch nicht lange auf der Welt, das Kleine war noch nicht ganz trocken geleckt. Ich suchte die Nachgeburt, aber die war noch nicht da. Ich hatte die Geburt also ganz knapp verpasst, sie muss sehr schnell gegangen sein.
      LG Susanne

      Gefällt mir

  3. Cin ♥ schreibt:

    Meeeega süss* 🙂

    Gefällt mir

  4. wolke205 schreibt:

    Willkommen du kleines süßes Lämmchen ❤

    Ich wunder mich nur grad, es sollte doch eigentlich gar keine weiteren Lämmchen geben, oder hab ich das falsch verstanden…?

    Gefällt mir

  5. Paula schreibt:

    Oh schön,ein kleines süßes Osterlamm.
    Herzlich willkommen auf dieser Welt!
    Jetzt braucht es nur noch einen Namen.
    Da die Rasse ja sehr robust ist,hoffe ich doch,dass es mit dem leider wieder ungemütlichen Wetter gut zurecht kommt.Wird es eigentlich von den anderen Auen in die Mitte genommen und gewärmt?
    Besonders schön finde ich,dass bei den alten robusten Rassen,die noch nicht vom Menschen auf Leistung gezüchtet sind,die Kleinen ohne fremde Hilfe problemlos von allein auf die Welt kommen.
    LG Uwe

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Diesmal haben wir ein Osterlamm. 😀 Das Timing war gut. 😀 Die Mama wärmt das Kleine. Trotzdem wäre besseres Wetter nicht schlecht. Es wird auch schon mal von allen in die Mitte genommen. Aber sie würden jetzt nicht ihr Leben für das Kleine opfern so wie Elefanten oder Delphine. Ich werde demnächst ein Foto posten, wo das gerade geborene Lamm in der Mitte ist. 😀
      Bei den Ouessantschafen verlaufen die meisten Geburten ohne Probleme. In gut einer halben Stunde ist das Lamm auf der Welt.
      LG Susanne

      Gefällt mir

  6. Elisabeth Berger schreibt:

    Soooo goldig❤ Willkommen, du kleines Schäfchen, bist rechtzeitig zu Ostern auf die Welt geplumpst!
    Liebe Susanne, weißt du, ob noch eine der Schaf-Damen in froher Erwartung ist? Unser Carsten, der größte Macho aller Zeiten🤣 Das mußte er jetzt noch schnell ausnutzen, bevor er seine Männlichkeit verliert😊 Weißt du, es freut mich aber total, jetzt gibt’s heuer doch nochmal Lämmchen😍 Hat er dir wieder mal ein Schnippchen geschlagen, der Schurke!
    Ist das Lämmchen ein Mädchen? Hoffentlich wird es nicht gar so kalt, daß das Kleine nicht friert.
    Fällt dir eigentlich nicht auch auf, daß die einzigen zwei männlichen Tiere auf dem Hof richtige Gauner sind? Sie sind aber auch grandios liebenswert und lustig😃
    LG Elisabeth

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Elisabeth,
      ich denke dass noch weitere Damen lammen werden. Bei dieser Rasse sind die Lämmer so klein, da wird der Bauch der Mama nicht so dick. Der Macho Carsten hat noch einmal eine kleine Galgenfrist bekommen. 😉
      LG Susanne
      PS: Mit den männlichen Tieren muss ich Dir recht geben. 😉

      Gefällt mir

  7. Isabella33 schreibt:

    Willkommen du kleines Osterlämmchen. ❤
    Das war wohl eine "Sturzgeburt" 🙂 🙂
    Alles Gute und wir wünschen Gesundheit und besseres Wetter!
    Carsten kann die Vaterschaft nicht abstreiten…
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s