Regen

Eine Nacht, einen Tag und noch eine Nacht, hat es bei uns durchgehend geregnet. Das war nicht nur so ein kleiner Nieselregen, es hat ordentlich gegossen. Nun sind wir total abgesoffen. Überall steht das Wasser. Es läuft in die Ställe, sammelt sich auf den Weiden, bringt die Gräben zum überlaufen.

Die neue Kamera ist da und ich wollte sie gleich ausprobieren. Bei dem trüben Wetter ist das nicht einfach. Kein Licht, keine Farben und dann der Dauerregen. Blöd, blöd, blöd. Also habe ich das erste Foto abends im Haus aufgenommen.

Chica zeigt was sie von dem Wetter hält.

Chica-19.03.2017-a

Die Pferde hatten seit Samstag keinen Huf aus dem Stall gesetzt. Immer wenn ich mit Heu in den Stall kam, wieherte Miranda mich an. Die Pferde langweilten sich… Heute Morgen war es endlich eine Weile trocken. Da trauten sich unsere Rentner aus dem Stall. Man konnte sehen, wie froh sie waren.

Hier sind Fotos von der Morgenfütterung.

Miranda

Miranda-20.03.2017-a.jpg

Bachus

Bachus-20.03.2017-a.jpg

Noch während ich die Fotos schoss, fing es wieder an zu regnen. Darum steckte ich die Kamera gleich wieder ein. Ich werde sie zu einem späteren Zeitpunkt richtig testen. Wirklich klar komme ich damit noch nicht. Es ist doch einiges anders. Ich hatte sie falsch eingestellt, was mir erst beim Fotos auf den PC hochladen aufgefallen ist. Dafür sind die Bilder aber gut geworden, finde ich. Für die trübe, verregnete Stimmung kann die Kamera ja nichts.

Luzy mault auch rum. Ihr passt das Wetter nicht. Sie will raus, sieht den Regen und will rein. Dann will sie raus, sieht den Regen, bleibt in der Tür sitzen. Ich sage das ist nicht, entweder rein oder raus. Sie beißt mich und läuft maulend durch die Bude. Was kann ich denn dafür? Ich mache das Wetter nicht.

Luzy-Schafe-20.03.2017-a.jpg

 

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Regen

  1. creapea schreibt:

    Am besten gefällt mir das Foto von Chica…ja bei so einem Sauwetter kann hund sich nur im Bettchen verkriechen und sich die Augen zuhalten.
    Ich verpenn auch gern die doofen Regentage.
    Grüßele von Nelly

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Nelly,
      das hätte ich auch am liebsten gemacht. Als es eine Nacht, einen Tag und eine weitere Nacht durchgeregnet hatte, war meine Stimmung auf dem Tiefpunkt. Überall stand das Wasser. Zum Glück schien gesten den ganzen Tag die Sonne!!! 😀
      LG Susanne

  2. Elisabeth Berger schreibt:

    Das ist ja wieder total doof! Kann mir vorstellen, wie der Stalleingang aussieht, wahrscheinlich versinkt man bis zu den Knien im Matsch😖Du wirst jetzt mehr Einstreu brauchen, wenn das Wasser wieder in den Stall läuft, gell? Ich besuch‘ gleich die Amazon-WL.
    Auf der Weide steht ja auch das Wasser – menno Susanne, hoffentlich wird’s endlich Frühling!!. Der Wetterbericht sagt gerade, daß es ab Mittwoch bei euch im Norden trocken werden soll – hoffentlich!! Chicalein ist schon ganz verzweifelt😢
    LG Elisabeth

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Elisabeth,
      vielen Dank für die Einstreu! ❤ Die könntn wir wirklich gut gebrauchen!!! Zum Glück ist es endlich trocken geworden. Der Boden muss aber erst abtrocknen. Es hat in den letzten Wochen viel zu viel geregnet, der Boden kann kein Wasser mehr aufnehmen.
      LG Susanne

  3. Isabella33 schreibt:

    Huhu Susanne,
    oh, oh, ich seh, WIE tief die Pferde vor dem Stall einsinken, ich hab immer Angst, dass mal WAS passiert 😥
    Das erste Foto ist Klasse – Knipse scheint super zu sein.
    Luzy ist frech!!!
    Liebe Grüße mit Wünschen für Sonne,
    herzlichst Heidi mit Isi

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Das ist echt total doof hier mit dem Boden. Wir müssen das im Sommer in Angriff nehmen. Ich habe schon eine Idee, wie wir diese blöde Stelle in den Griff bekommen. Dafür muss es aber erst einmal trocken werden.
      LG Susanne

  4. wolke205 schreibt:

    Nicht ausgelastete Katzenkinder sind die Pest 😉

    Da hat s Dich mit dem Wetter wieder übel erwischt 😦 Hoffentlich wird es endlich besser. Die Kamera macht doch super Fotos! 🙂

    Chica ist einfach zum Knutschen ❤ ❤ ❤

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ja ehrlich, die sind die Pest! So was von unzufrieden… Was kann ich denn fürs Wetter??? 😉 Seit gestern ist es endlich trocken. Hoffentlich bleibt es eine Weile so. 😀
      Drück Dich! ❤

      • wolke205 schreibt:

        Kayla kann sich mit Luzy jedenfalls die Pfote reichen. Wenn es regnet, ist Kayla mehr als gnatzig. Da wird gleich mal alles verbellt. Radfahrer? Kläff. Auto? Kläff. Traut sich einer an ihr vorbei zu gehen? Kläff. Bei Wind ist sie sehr hüpfig und aufgedreht, bei Sonne und Wärme herrlich entspannt 😀 Das hoffe ich sehr, damit alles wieder trocken ist bei Dir ❤ Drück Dich

  5. Paula schreibt:

    Chica macht das genau richtig,einfach die Augen zu halten und das Schietwetter im Körbchen verpennen.
    Hoffentlich ist es inzwischen bei Euch besser.Die Weide sieht ja abenteuerlich aus! Das dauert bestimmt,bis das wieder abtrocknet.
    Endlich mal wieder ein Foto von Bachus mit seinem Eimer,wobei er bei dem Regen wohl keine Lust hat,damit rumzuspielen.Schade.
    Aber die Kamera scheint super zu sein,immerhin sind auf dem letzten Bild sogar die Schafe hinter der Scheibe zu erkennen.
    Wir hatten heute herrlichen Sonnenschein.Ich versuch mal,etwas davon zu Euch zu schicken…
    LG Uwe

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Genau, das würde ich auch am liebsten machen. Das Schietwetter einfach verpennen… 😉 Zum Glück ist es seit gestern trocken. Ist also angekommen, was Du geschickt hast! 😀 Die schlimmsten Stellen hatte ich gar nicht fotografiert. Wollte die neue Kamera nicht dem Regen aussetzen. Das Wasser stand überall, weil der Boden nichts mehr aufnehmen kann. Du hast recht, auf dem letzten Bild sind sogar die Schafe im Hintergrund zu erkennen. Ich glaube die neue Kamera macht sogar besser Bilder. Aber ich muss erst lernen damit klar zu kommen.
      LG Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s