Die Welt ist ein großer Abenteuer-Spielplatz!

Würde man Luzy fragen, wäre das ihre Antwort.

Das Katzenkind entdeckt die Welt und hat jede Menge Spaß dabei. Da draußen ist alles interessant für die kleine Mieze. Sie bleibt auch immer länger draußen und geht weiter weg.

Es gibt kein Baum, auf dem Luzy noch nicht war.

luzy-baum-23-01-2017-a

luzy-baum-23-01-2017-b

Das Katzenkind wollte ja schon immer hoch hinaus. Als wir sie fanden, war sie ein kleines Baby. Viel zu jung, um ohne Mutter zu überleben. Schon damals wollte sie nach oben. Ihre Lieblingsplätze waren der Bürostuhl, die Fensterbank und die Rückenlehne vom Sofa. Natürlich konnte sie noch nicht so hoch springen. Sie kletterte und zog sich mit den Krallen hoch. Das war wohl eine gute Übung für die Bäume.

luzy-baum-23-01-2017-d

Denn Luzy klettert geschickt an jedem Baum hoch und kommt auch alleine wieder runter.

luzy-baum-23-01-2017-c

luzy-baum-23-01-2017-g

luzy-baum-23-01-2017-h

luzy-baum-23-01-2017-i

Sogar auf dem Dach war das Katzenkind.

luzy-dach-23-01-2016-e

Lustig war es, als Luzy den Pferdestall entdeckte. Ich war fest der Meinung, die großen Pferde würden der kleinen Katze Angst machen. Schließlich hatte sie noch nie so große Tiere gesehen. Aber Luzy war nicht ängstlich. Sie war vorsichtig und neugierig.

Zuerst schaute sie bei Bachus in die Box. Den nächsten Tag lief sie zu Miranda, die gerade ihr Müsli fraß. Luzy stand direkt hinter Mirandas Hinterbeine und beschnupperte sie! Mir blieb fast das Herz stehen. Das Katzenkind kann nicht wissen, dass man sich nie einem Pferd von hinten nähern darf! Aber Miranda war mit ihrem Müsli-Eimer beschäftigt und blieb zum Glück ruhig stehen.

Miranda ist sowieso sehr vorsichtig. Sie passt immer auf, auch wenn ich bei ihr in der Box bin. Sie bewegt sich ganz langsam und schaut wo ich bin. Sie hat mich noch nie angerempelt oder auch nur berührt. Sicher bleibt immer ein Restrisiko, wenn sich das Fluchttier Pferd erschrickt. Aber im Großen und Ganzen kann ich mich auf Miranda verlassen. Bachus ist da schon grobmotorischer.

Leider habe ich keine Fotos von Luzys Begegnung mit den Pferden. Beim Füttern und Misten habe ich keine Kamera dabei. Dafür habe ich ein Foto von Mary mit den Pferden. Mary begleitet mich sehr oft in den Stall oder auf die Weide. Da könnt ihr sehen, dass sich nicht artverwandte Tiere, sehr gut an einander gewöhnen können.

pferde-u-mary-09-11-2016

Leider nicht die Vorderseite erwischt… 

 

Aus Katzensicht sieht so ein Pferd gleich noch größer aus. So wie es scheint, hat Luzy vor keinem Tier Angst. Gestern schaute ich aus dem Küchenfenster. Da hoppelte ein Hase vorbei. Was glaubt ihr wer hinterher hoppelte? Genau – unsere Luzy!

An diesem Tag lernte Luzy noch etwas. Sie hat ihre erste Maus gefressen. Mit Haut und Haar, die Knochen knackten nur so und es blieb nichts übrig. Jetzt hat die kleine Mieze geschnallt, dass das ihre Nahrung ist. Sie hat schon viele Mäuse erlegt aber immer nur damit gespielt. Das war die erste die verspeist wurde.

luzy-u-maus-23-01-2017-e

Die hat gut geschmeckt!

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Katzen, Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Die Welt ist ein großer Abenteuer-Spielplatz!

  1. heidi und isi schreibt:

    das ist ja ein kletteraffe, und keine katze.
    wart ab, was aus ihr noch wird.
    liebe grüße heidi,
    deren pc nun auch noch vom virus erfasst ist, und alle bilder und dateien verloren hat.
    etwas ruhe täte in 2017 gut, denn der badumbau war nicht fertig, als ich stürzte, und die bestattung meiner mutter hat das doppelte gekostet, als abgesprochen……..

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Oh nein, Heidi. Das darf doch wohl nicht wahr sein! Was ist denn nur los bei Euch? Das mit den verlorenen Bildern ist besonders ärgerlich. Hoffentlich kann DIr jemand die Daten doch noch retten. Als mein PC den Geist aufgab, konnte ein Techniker die Daten zum Glück retten. Ich drück die Daumen, dass das auch bei Deinem geht!!!
      Ganz liebe Grüße
      Susanne

    • Paula schreibt:

      Och nö Heidi,hort das denn bei Euch gar nicht mehr auf?!In drei Tagen ist neuer Monat und dann versucht doch bitte noch einmal,das Jahr 2017 von vorne zu beginnen.So kann es schließlich nicht weitergehen!
      Wir drücken ganz doll die Daumen,dass Du einen PC Doc findest,der ALLES retten kann und obendrein preiswert ist.
      Was die Schulter betrifft,hast Du ja jetzt „Halbzeit“.Auch da sind unsere Daumen weiterhin gedrückt,dass alles gut verheilt.
      Der Februar kann nur besser werden!
      Liebe Grüße Kerstin,Uwe und die Schlappohren

      • Elisabeth Berger schreibt:

        Liebe Heidi, da schließe ich mich dem Schlappohrrudel an.
        Da ist jetzt echt ganz schön viel Mist bei dir passiert! Hoffentlich kannst du deine wunderschönen Bilder retten lassen!
        Alles braucht noch viel Zeit! Aber das Wichtigste ist, daß deine Schulter wieder gut heilt und du bald keine so starken Schmerzen mehr hast!
        Wünsche dir weiterhin gute Besserung, alles Liebe und Gute❤️
        Sei umarmt😘
        LG Elisabeth

  2. Paula schreibt:

    Na wenigstens weiß sie,wie sie wieder vom Baum runter kommt…
    LG Uwe

  3. Elisabeth Berger schreibt:

    Ach Luzy, du bist so ein wilder Feger😊Das beschauliche, gemütliche Rentnerleben auf dem Gnadenhof hast du durcheinander gewirbelt, sogar der Pferdestall ist keine Oase der Ruhe mehr, du kleine neugierige Nase😂
    LG Elisabeth

  4. wolke205 schreibt:

    Meine Herren, sie will aber wirklich hoch hinaus 😀 Immerhin kommt sie geschickt allein wieder runter. Nicht so wie meine Kater. Den einen mussten wir vom Baum sammeln, den anderen vom Kratzbaum retten 😀 Schön, dass sie so unerschrocken ist 🙂 Mögen die Pferde denn generell Katzen? Shaman hat lange gebraucht sich daran zu gewöhnen. Mit angelegten Ohren und gebleckten Zähnen ist er ihnen lange begegnet. Bis dann ein kleiner, junger Kater 2001 sein Herz gewonnen hat. Ich komm in den Stall und wunder mich dass er sein Heu nicht frisst… Da seh ich den Kater mitten im Heu friedlich schlummern und Shaman hat aufgepasst dass ihn keiner stört. Dann hatte er ja seine Lieblingsmieze im Stall (der er auch mal auf den Schwanz getreten ist) 🙂

    Drück Dich ❤

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ja, die Pferde mögen Katzen. Pisa war ja damals schon auf der Weide unterwegs. Mary kommt auch mit auf die Weide, wenn ich abäppel. Sie ist auch beim Füttern im Stall dabei. Miranda muss sich nur an jedes neue Tier (und auch Mensch) gewöhnen. Als Luzy das erste Mal im Stall auftauchte sagte Miranda: „Ohje, ohje, da ist ein fremdes Tier. Hast du das gesehen? Hast du das gesehen?“
      Ich sagte zu Miranda: „Ja ich habe es gesehen. Das ist unsere Luzy die gehört nun auch dazu“. Ich rief Luzy, die sogar zu mir kam, und streichelte sie. Miranda hörte auf rumzutänzeln und senkte den Kopf und sagte: „Na gut, dann brauche ich mich nicht weiter aufzuregen.“ 😉
      Drück Dich! ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s