Eine unglaubliche Geschichte

Luzy hat ein Reh in die Flucht geschlagen!

Stammleser wissen, dass uns hin und wieder Rehe auf dem Gnadenhof besuchen. Rehe gewöhnen sich an ihnen bekannte Menschen und erkennen diese auch wieder. Dann flüchten sie nicht mehr. Die Rehe nehmen kaum Notiz von mir. Auch wenn ich auf dem Hof arbeite, dabei hin und her renne und Krach mache.

Unsere Luzy sah vor ein paar Tagen ihr erstes Reh. Durch Zufall wurde ich Zeuge dieser Begegnung und traute meinen Augen kaum. Luzy ging auf das Reh zu und das Reh war sichtlich verwirrt. Es wusste nicht, ob es vor so einem kleinen frechen Ding fliehen sollte. Irgendwie sah es das gar nicht ein. Weil Luzy aber so hartnäckig war, verließ dem Reh immer wieder der Mut.

Ich habe versucht diese Begegnung in Bildern festzuhalten. Leider sind die Fotos sehr schlecht geworden. Es war ein dunkler Wintertag und die Kamera hat sich auf alles mögliche scharf gestellt, nur nicht auf die Katze oder das Reh. Auf den ersten Fotos sieht man die Katze nicht. Sie wird wahrscheinlich gerade vom Gras verdeckt.

Auf einigen Fotos habe ich Pfeile eingefügt, damit ihr die Katze nicht suchen müsst. Luzy hat einen roten Pfeil, das Reh einen grünen.

Das Reh wird von der Katze verfolgt. Es weiß nicht ob es fliehen oder auf die Mieze zu gehen soll.reh-a

Es läuft immer hin und her und starrt die Katze an.reh-d

reh-b

Doch Luzy bleibt dran und nimmt die Verfolgung auf!reh-fa

Das Reh kann es nicht fassen und kehr um.reh-ga

Doch Luzy pirscht sich an, wie ein Tiger an die Beute.reh-ha2

So etwas freches hat das Reh wohl noch nie erlebt. Es zögert…reh-hb

Schließlich läuft es davon und Luzy hinterher…reh-ia

Es ging in Sprüngen über die Wiese. Ich habe Luzy dann gerufen, damit sie nicht zu weit weg läuft. Sie kam auch zu mir zurück.

Diese Katze ist ganz besonders mutig und außergewöhnlich!

 

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof, Katzen, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Eine unglaubliche Geschichte

  1. einfachtilda schreibt:

    Sie hält sich bestimmt für einen Tiger 😁😂😃😘 schon erstaunlich 🖒

  2. Isabella33 schreibt:

    ich glaube, sie wird mal chefin über den ganzen gnadenhof.
    wufft die isi

  3. Paula schreibt:

    Das ist ja wirklich unglaublich.
    Aber Luzy wollte mit dem Reh bestimmt nur Fangen spielen.Mary spielt ja nicht mit ihr.
    Schön,dass sie auf Zuruf zurück gekommen ist.Auch das ist ja ungewöhnlich für eine Katze.
    LG Uwe

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Da war ich auch so froh. Ich hatte Angst, sie würde dem Reh zu weit hinterher laufen. Und vielleicht nicht mehr zurück finden.
      LG Susanne
      PS: Hoffen wir mal, sie wollte mit dem Reh nur spielen. 😉

  4. Elisabeth Berger schreibt:

    ….sag‘ mal, liebe Susanne, sollen wir für den Mini-Tiger nicht anderes Futter bestellen?😜Es wird sonst auch für die Rehe echt gefährlich😖 Die Tiere in Wildkatze Luzy’s Beuteschema werden immer größer☺️ …..ähäm, nur noch ein paar Monate und die Kühe kommen auf die Weiden…..ich will’s ja nur gesagt haben😇
    LG Elisabeth

  5. wolke205 schreibt:

    Ich sag s immer wieder – der Name ist Programm bei ihr 😀

  6. creapea schreibt:

    …so eine mutige Luzy…vor ihr müsste ich wohl „den Schwanz einziehen“
    Nelly

  7. Fellmonsterchen schreibt:

    Unfassbar, so ein Wagemut! Hoffentlich wächst da keine Konkurrenz beim Kampf um die Weltherrschaft ran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s