Neues vom Katzenkind


Luzy geht jetzt schon länger raus und auch etwas weiter weg. Heute morgen hat sie die Pferde entdeckt. Das war ihre erste Begegnung mit so großen Tieren. Luzy war vorsichtig aber nicht ängstlich.

Ich war beim Stall misten und hatte leider keine Kamera dabei. Darum gibt es ein paar Schnappschüsse aus dem letzten Jahr, von der wilden Luzy.

Das war am 04. November 2016. Da wurde das zweite Ablage-Körbchen langsam eng.

luzy-ablage-04-11-2016-a

Blieb aber trotzdem ihr Lieblingsplatz.

Carsten kontrollierte draußen die Wäsche…

luzy-ablage-04-11-2016-b

„Als ob der alte Macho was von Hausarbeit verstünde! Da lach ich mich schlapp…“ sagte Luzy.

luzy-ablage-04-11-2016-c

„Wie bin ich müde…“

luzy-ablage-04-11-2016-d

Ist sie nicht süß wenn sie schläft? So lieb und unschuldig.

Am nächsten Tag hat sie dann die Grünlilie auseinander genommen.

luzy-grunlilie-05-12-2016-i

„Ups, alles unten…“

luzy-grunlilie-05-12-2016-m

Die Hunde waren entsetzt!

chica-campa-05-12-2016-b

Nachdem Luzy mit der Grünlilie fertig war, ging es zum Toben auf den Kratzbaum.

luzy-kratzbaum-04-11-2016-a

Zwischendurch gabs immer mal ein kleines Schläfchen, mit bunten Träumen, von den erlebten Abenteuern.

Am 08. November 2016 sieht das so aus.

luzy-korbchen-08-11-2016-a

luzy-korbchen-08-11-2016-b

Am 28. November 2016 so:

luzy-korbchen-28-11-2016-a

Man kann diesem Tier beinahe beim Wachsen zusehen.

Mary hat sich so einigermaßen an die kleine Luzy gewöhnt. Begeistert ist sie immer noch nicht. Was sie bei jeder Begegnung mit einem herzhaften Fauchen kund tut. Manchmal vergisst Mary das Fauchen. Luzy hatte schnell raus, dass das alles nur heiße Luft ist. Mary tut der kleinen zum Glück nichts. Wäre schlimmer, wenn hier die Fetzen fliegen würden.

Meistens bleiben die beiden Katzen auf Abstand.

mary-luzy-05-12-2016-a

Heute morgen haben sie sich Nase an Nase beschnuppert. Eine Form der Katzenbegrüßung. Diesmal sogar ohne Fauchen.

 

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Katzen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Neues vom Katzenkind

  1. Isabella33 schreibt:

    ❤ ❤ ❤

    Gefällt mir

  2. wolke205 schreibt:

    Luzy ist so ein bezauberndes Katzenmädchen ❤ Und wie sie im Körbchen liegt – einfach der Hammer *schmacht* Schön, dass es mit Mary und ihr immer besser klappt 🙂

    Drück Dich

    Gefällt mir

  3. Elisabeth Berger schreibt:

    Mei, sie ist echt so ein süßes Miezerl❤️ Kaum zu glauben, daß sie schon eine wilde Mäusefängerin ist🙂 Ich bin mir sicher, ihr habt da eine Wildkatze oder einen Miniluchs gefunden😊 Nix da mit sanfter Hauskatze, sogar die Hunde sind entsetzt, hihi😊Sie hat sich auch schon an Carsten rangetraut und das heißt wirklich Mut und hat jetzt auch noch die großen Pferde besucht, also das ist schon der Hammer😱

    Wenn ich Carsten sehe, wie er sich um die Wäsche kümmert, könnt‘ ich platzen vor Lachen😂 Der kleine große Macho mit seinem Riesengehörn steckt seine neugierige Nase ins Frischgewaschene….. Man muß ihn echt live sehen, er ist wirklich sehr klein und man kann es gar nicht glauben, daß er so eine wahnsinnige Kraft hat😘
    LG Elisabeth

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hi,hi, Luzy hat tatsächlich etwas Wildes in sich. Das kommt immer mal wieder zum Vorschein. Diese Mieze könnte man nicht ausschließlich in der Wohnung halten. Sie geht wirklich die Wände hoch, wenn sie nicht raus kommt. Es hat mich sowieso gewundert, dass wir sie zahm bekamen. Katzenkinder von wilden Katzen werden meistens nicht zahm. Das klappt eigentlich nur, wenn man sie sehr früh findet. Bei Luzy war der Zeitpunkt schon überschritten, obwohl sie noch viel zu klein war, um von der Mama weg zu kommen.
      Heute morgen war sie bei Bachus in der Box!
      LG Susanne
      PS: Carsten muss man echt live erleben! Der ist auch so ein Unikat! 😀

      Gefällt mir

  4. Ebner Harry schreibt:

    Hallo Susanne, auch wir haben eine junge Mietze mit einer einer 8jährigen Katze zusammen gebracht und es wurde nach langer Zeit eine Art Koopertion, Freundinnen wurden die Beiden leider nie, aber es war trotz allem harmonisch. Also Gedulf, die du ja ausreichend hast. Liebster Gruß Harry

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s