Das Umweiden von Schafen


Treiben, hüten, locken, einfangen?
Das kann alles mühsam sein. Ich habe meine kleinen Ouessantschafe dressiert.

Ein kleines Video zum Thema Schafe umweiden.

Carsten meint: „Wer hier wohl wen dressiert hat?“
Carsten-15.08.2016

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Ouessantschafe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Das Umweiden von Schafen

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Liebe Susanne, herzlichen Dank für diesen schönen und lustigen Film❤️ Typisch Susa September, ein Meisterwerk!
    Ich hab‘ mich eben wahnsinnig beömmelt, es ist so süß, wie die kleine Herde gelaufen kommt. Du rufst Ante und als erster vornedran kommt Carsten☺️ Er ist echt zum Knuddeln, der Wilde😍 Ich könnte da ewig zusehen!
    Echt toll, wie du die Schafe erzogen hast, sie folgen wirklich prima❤️
    LG Elisabeth

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Elisabeth,
      ich bin die weltgrößte Schaf-Fritteuse – äh – Schaf-Dompteuse. Ein Wort und sie gehorchen! Bin ich nicht eine großartige Tierbändigerin? 😀 Mit der Nummer könnte ich glatt auftreten. 😀 Darüber musste ich diese einmalige Doku im Susa September Stil machen.
      LG Susa September

      Gefällt mir

      • Elisabeth Berger schreibt:

        Ja, da gibt’s doch eine Tiersendung, wo die Tiere Kunststückchen machen☺️
        Sollen wir euch anmelden?
        Seid lieb gegrüßt😘
        Elisabeth

        Gefällt mir

  2. Luckyfree schreibt:

    Ganz tolles Video!!! Grüße an Carsten den wilden Macho. 😅
    Deine Herde sieht glücklich aus inklusive Katze!!! LG Maren 🍀💚

    Gefällt mir

  3. Paula schreibt:

    Liebe Susanne,
    das ist schon toll wie die ganze Herde angelaufen kommt,wenn Du rufst.Und süß sieht es obendrein aus.Aber ich glaube,die wissen schon,dass es jetzt auf die andere Weide geht und freuen sich auf die leckeren frischen Blätter?
    Die Lämmer sind ja ordentlich gewachsen und schon fast so groß wie die erwachsenen Schafe.Wenn sie bald in ihr neues Zuhause ziehen ,bleiben sie doch alle zusammen,oder??
    Sei froh,dass Carsten sich nur noch an den Büschen und Bäumchen abreagiert.Er wird ja auch älter.Erst dachte ich,die wären unten kahl gefressen.Auf Carsten als Übeltäter wäre ich nie gekommen.Die Tanne hat ja sogar etwas von moderner Kunst!
    Mary hat sich wohl extra einen Platz oberhalb von Carstens Gefahrenbereich ausgesucht.Außerdem hat sie von da oben ja eine guten Überblick,und der ist bei ihren umfangreichen Aufgaben ja enorm wichtig.
    Danke für das tolle Video.
    LG Uwe

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Lieber Uwe,
      nein, nein, nein! Sie kommen nicht gelaufen, weil es auf eine andere Weide geht. Wo frisch vom Baum gefallenen Blätter liegen. Sie kommen gerannt, weil sie aufs Wort gehorchen! 😀 Jahrelange harte Arbeit steckt dahinter. 😀
      Die Lämmer bleiben in ihrem neuen Zuhause zusammen. Sie ziehen erst nach Elisabehts Besuch um. Das habe ich mit der neuen Besitzerin gerade besprochen. So kann Elisabeth die „kleinen großen“ noch einmal sehen. 😉
      Carsten sieht niedlich aus, hat aber ganz schön Kraft, die er auch einsetzt. Er hat einiges bearbeitet: Sträucher, den Unterstand, Stallwände usw. Früher war er noch schlimmer. Einmal hat er mein Bein erwischt. Damit hatte ich monate zu tun…
      Die Tannen habe ich im japanischen Stil geschnitten und nicht chinesisch, wie ich im Video gesagt habe. Da habe ich mich wohl nicht an den Text im Drehbuch gehalten. 😀
      Du hast natürlich recht, was Mary angeht. Bei ihren vielen Aufgaben hier auf dem Hof, ist es richtig, dass sie sich über dem Gefahrenbereich von Carsten aufhält. 😀
      LG Susanne

      Gefällt mir

  4. Isabella33 schreibt:

    Liebe Susanne,
    das ist ja wie im Kino, Film mit Happy End 🙂
    Dankeschön für das Video!!
    Liebe und bewundernde Grüße Heidi

    Gefällt mir

  5. wolke205 schreibt:

    Ich liebe Deine Videos – vor allen Dingen Deine Kommentare ❤ Manchmal wünschte ich meine Zwerge würden so gut hören wie Ante 😀 Carsten gibt sich echt Mühe beim Bearbeiten der Bäumchen 😉 Und Mary hat wie immer alles im Blick 😀

    ❤ ❤ ❤

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Meine Kommentare sind genau durchdacht. Ich habe 7 Monate an dem Drehbruch geschrieben. Das mit dem Dingsbums – ich weiß grad nicht wie die Pflanze heißt – hört sich doch total real an, oder? Diese Szene erforderte mein ganze Können, damit sich nicht gekünstelt rüber kommt. 😀 Ach das Filmgeschäft ist schon eine harte und anstrengende Sache… 😀 (Fast hätte ich die Kamera wieder gedreht)
      Carsten hat einen großen Anteil an der Gartengestaltung. Wir sind uns zwar nicht immer einig, aber das ist ihm egal. 😉
      Ha,ha, es wünscht sich bestimmt manch einer, dass sein Hund so gelaufen kommt, wenn er gerufen wird. 😀
      Knuddel ❤

      Gefällt 1 Person

  6. Fellmonsterchen schreibt:

    Wie einst die Hunnen erobert Susa September mit ihrer Meute die nordeuropäische Steppenlandschaft, schon in der Eingangssequenz wird der Zuschauer mit bombastischen Bildern anstürmender Horden konfrontiert. Für ihr neuestes Meisterwerk ist es ihr sogar gelungen, Angelina Jolie zu engagieren. Doch selbst dieser Superstar bleibt im Schatten der Neuentdeckung Carsten, der bereits als James Dean des 21. Jahrhunderts gilt. (Zum Glück frönt er nicht dem Hobby Autorennen.) Rebellisch legt er sich mit Buschwerk an und schaut melancholisch-störrisch-widerspenstig in die Kamera.

    „Ein Wort und sie sind da.“ Was vordergründig wie anschmiegsame Schafmentalität klingt, ist doch in Wirklichkeit eine brodelnde Masse der Revolution und Eroberung, symbolisiert durch das Gerippe in Wäschespinnenform.

    Besonders gelungen auch der blau-weiße Tritt, der im Zusammenspiel mit dem Eimer die weltbeste Farbkombination schwarz-weiß-blau ergibt. Mary hingegen thront als Königin Lotte auf einer grün-weißen Kombination. Brillant, wie Susa September ganz nebenbei noch den DFB-Pokal (1. Runde) thematisiert.

    Gute Nacht, liebe Filmfreunde, die Ihr bestimmt nach diesem Monumentalwerk viel zu aufgewühlt seid, um Schlaf finden zu können.

    Eure Filmkritikerin Fellini Fellmonster

    Gefällt mir

    • Elisabeth Berger schreibt:

      Uiiiii, Beste, ihre hehren Worte haben mich wieder einmal zu Boden geschmettert! Niemand, Frau Fellini, beherrscht die Kunst der Filmkritik, wie Sie. Mit informativen Worten machen Sie uns auf das emporkommende Multitalent Carsten aufmerksam, er wird uns noch viele unvergessene Kinostunden bereiten.
      Noch mehr lobende Worte, Verehrteste, würde ich Ihnen so gerne vermitteln! Jedoch wartet mein Chauffeur vor dem Portal, um mir die bombastischen Neuerscheinungen eines berühmten Baumarktes zu zeigen!
      Ihre zutiefst dankbare Verehrerin😎

      Gefällt 1 Person

      • Fellmonsterchen schreibt:

        Und das Beste ist: Mit jedem Gucken entdeckt man neue Facetten! Es hat schon seinen Grund, warum die Sonderausgaben meiner Filmzeitschrift nicht gleich einen Tag später nach Veröffentlichung der Filme erscheinen können…

        Gibt es etwas Spannendes auf dem Sektor der Baumarkt-Neuerscheinungen?

        Gefällt mir

        • Elisabeth Berger schreibt:

          Hach, Ihre facettenreichen Kritiken wärmen unsere Herzen❤️ Sie übersehen keinen von Susa September’s versteckten Hinweisen, die zum Nachdenken anregen sollen!

          Die Vernissage der Neuentdeckungen im berühmten Baumarkt erwies sich als zutiefstes, in meinen Augen, Trauerspiel😖 So habe ich meinen Chauffeur alleine weiterschwelgen lassen. Ich begab mich dann sofort in das Paradies der Blumen und Pflanzen, um dort meinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Mit der Nase in den Blütenkelchen flossen bittere Tränen der Enttäuschung und Langeweile und unnötiger Verschwendung finanzieller Mittel für Neuerwerbungen, bei denen man sich wenigstens die Finger abschneiden oder die Beine absägen kann😭
          Das Leben ist ein Jammertal und deswegen werde ich mich nur noch alleine in den berühmten Baumarkt begeben und meine Wünsche bei üppigen Gardinen und entzückenden Wandfarben auslassen😜
          Allerbeste Grüße von Ihrer Verehrerin😎

          Gefällt 1 Person

          • Fellmonsterchen schreibt:

            Es scheint so, als kamen bei den Neuentdeckungen die musischen Aspekte viel zu kurz. Also: Statt in den Baumarkt lieber ins Kino gehen und September-Werke anschauen. 🙂

            Gefällt mir

            • Elisabeth Berger schreibt:

              Ja, ich folge Ihren Ratschlägen, Beste! Sobald der neueste September da ist, bin ich in der Premierenvorstellung! Natürlich diesmal ohne Chauffeur, da ich sonst wieder gehemmt in meinen Schwelgereien bin!
              Ergebenst😎

              Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Sehr geehrte Fellini Fellmonster,
      Sie haben wieder den Sinn und Symbolik meines neusten Filmes auf den Punkt gebracht! Auch das Wäschespinnen-Gerippe ist ihnen nicht entgangen. Ich bin mal wieder überwältigt von ihrer Auffassungsgabe und ihrem Fachwissen! Carsten mit James Dean zu vergleichen unterstreicht ihr Kennerblick! Der wilde Rebell frühlt sich ein wenig geschmeichelt, was er aber nicht offen zugibt. Und ich muss ihnen zustimmen, er hat Angelina Jolie an die Wand gespielt! 😀
      Herzlichst Ihre
      Susa September

      Gefällt 1 Person

      • Fellmonsterchen schreibt:

        Würde James Dean noch leben, würde ER sich geschmeichelt fühlen… Dank Carsten hat die Filmwelt endlich wieder einen Rebellen, der diese Bezeichnung verdient!
        Das Wäschespinnen-Gerippe symbolisiert so viel auf diversen Ebenen, dass es dazu in meiner Filmzeitschrift einen extra Artikel geben wird.
        Filmische Grüße

        Gefällt mir

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Sind Dir auch meine geschickt eingebauten Text-Hänger aufgefallen? Das wirkt doch wie frei gesprochen. Dabei musste ich gerade diese Szenen, 48 Mal wiederholen. Habe ich schon erwähnt, dass ich 7 Monate lang an dem Drehbuch geschrieben habe?
          Stolze Grüße
          Susa September

          Gefällt 1 Person

          • Elisabeth Berger schreibt:

            Mich erschlägt Ihr Können, beste Frau September🤕 So eine Sprechrolle muß gut getimt sein, aber Sie sind darin Meisterin😘
            Wir hoffen auf Ihr nächstes Werk, das uns wieder in Verzückung versetzen wird!
            Ein treuer Fan😎

            Gefällt mir

            • Hilfe für Miranda schreibt:

              Danke lieber treuer Fan! Sie wussten sicher nicht, wie viel Arbeit gerade im Drehbuch steckt. Im Film wirkt die Sprechrolle wie improvisiert. Dabei geht alles genau nach Drehbuch. Da muss jedes Wort und jede Sprechpause sitzen.
              Susa September

              Gefällt mir

            • Elisabeth Berger schreibt:

              Ja, Beste, ich dachte mir schon, daß diese Kunstpausen schwierig zu setzen sind!
              Verbeugung, ergebenst Ihr Fan😎

              Gefällt mir

          • Fellmonsterchen schreibt:

            Auf jeden Fall! Dass das von langer Hand einstudiert war, war mir klar. Hier wird es eine Sonderbeilage in meiner Sonderausgabe geben, die sich ausschließlich mit den verbalen und textlichen Kunststücken in diesem Meisterwerk beschäftigt.

            Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s