Ein Reh in der Einfahrt

Gestern stand ein Reh in der Zufahrt zum Hof. Es hat die Blüten des Löwenzahns gefressen, die gerade an allen Ecken und Enden auftauchen. Es sah aus, als würde es einen Bonbon nach dem anderen naschen. 😀

Leider hat sich die Kamera wieder auf alles mögliche scharf gestellt, nur nicht auf das Reh.

Reh-i-d-Einfahrt-2

Reh-i-d-Einfahrt-3

Reh-i-d-Einfahrt-4

Mit dem Steckzaun hatte ich die Einfahrt abgesteckt, weil mein vierbeiniger Rasenmäh-Trupp, den Innenhof mähen sollte.

Rasenmäher-1

Carsten-u-Ante-02.05.2016-a

A-Baby-02.05.2016-e

Das Reh ließ sich nicht stören. Der Löwenzahn war wohl zu lecker…

Reh-i-d-Einfahrt-1

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof, Ouessantschafe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Ein Reh in der Einfahrt

  1. Isabella33 schreibt:

    Liebe Susanne,
    wie vertraut mir das jetzt alles vorkommt!
    Das mit dem Einstellen des Foto Apparates, das kenne ich LEIDER auch zu gut 😥
    Aber man sieht, dass es ein Reh ist 🙂
    Liebe Grüße Heidi,
    bei der traumhaftes Wetter ist,
    und die auch „Besuch“ hatte…

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Heidi,
      Du siehst das jetzt mit ganz anderen Augen! 😀 Hi, hi, ja man sieht das es ein Reh ist. Aber nur, wenn man ganz genau hinschaut! ;-)))))))))))))
      LG Susanne (die bei traumhaften Wetter auch Besuch hatte) 😀

  2. Chris schreibt:

    Da steht ein Reh in der Einfahrt, statt ein Pferd aufm Flur. Bei euch passieren Sachen… Aber schön, dass du es einfangen konntest, also mit der Kamera.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hi,hi, Chris! 😀 Besser ein Reh in der Einfahrt, als ein Pferd auf dem Flur! 😉 Schade dass ich es nicht besser einfangen konnte. Aber ich wollte euch die Bilder trotz schlechter Qualität zeigen.
      LG Susanne

  3. Elisabeth Berger schreibt:

    Liebe Susanne, sogar deine Einfahrt ist idyllisch, ein grüner Tunnel☺️ Jetzt sogar mit Reh, schöner geht’s nicht!
    Hoffentlich behältst du dann die zwei süßen Neuankömmlinge, wenn du zu züchten aufhörst. Für’s Rasenmähen kann die Herde nicht groß genug sein! Bitteeee, behalt‘ sie, sonst muß ich weinen😢😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭😭

    Schluchzender Gruß
    Elisabeth

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Eliesabeth,
      die Einfahrt sieht momentan besonders idyllisch aus. Sie ist voller Löwenzahnblüten! 😀 Die müssen besonders gut schmecken. Die Schafe fressen die Blüten als erstes. Sie müssen wohl auch das Reh angelockt haben. Ob ich die beiden kleinen Rasenäher behalte, entscheidet sich noch. Noch brauchst Du nicht traurig sein. Sie bleiben ja eine ganze Zeit bei der Mama und werden hier sicher hin und wieder auftauchen. ❤
      Aufbauender Gruß
      Susanne

  4. Paula schreibt:

    Liebe Susanne,

    die Einfahrt sieht ja richtig malerisch aus.Auch das Reh ist zu erkennen,(Du hast ja freundlicherweise dazu geschrieben,dass es eins ist)
    Aber der eigentliche Star ist das kleine süße neugierige Lämmchen auf dem vorletzten Foto.
    Liebe Grüße Uwe,
    bei dem leider niemand die Butterblumen frisst

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hi,hi, lieber Uwe, es war wohl gut, dass ich es vorichtshalber dazu geschrieben habe! 😀 Die Kamera hat eine Automatik, die sich selbst scharf stellt. Leider hat sie nie das Reh erkannt. Vielleicht hätte ich es auch der Kamera schreiben soll: „Da steht ein Reh!“ 😉 Ist es nicht süß, das neugierige, kleine Lämmchen? Ich finde, neben dem Tor sieht man gut wie klein es ist. ❤ Hier stürzen sich alle auf die gelben Blüten. Da Du keine Schafe hast, musst Du wohl auch ein Reh in Euren Garten lassen. 😀
      LG Susanne

      • Paula schreibt:

        Bingo,ich muss mir ein Reh anlocken.
        Bei zwei Jagdhunden sehe ich da leider etwas Konfliktpotential…
        LG Uwe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s