Ein Schafbaby wurde geboren!


Heute am 1. Mai, wurde bei uns ein Ouessantschaf-Baby geboren.

Ante-Baby-01.05.2016-a

Das war die erste Geburt, die ich nicht mitbekommen habe. Die Anzeichen für eine baldige Geburts sind, die Aue sondert sich von der Herde ab und sie frisst nicht mehr. Heute Morgen war Ante noch bei der Herde und hatte mit den anderen Schafen gegrast.

Mittags wollte ich die Herde umweiden und vermisste Ante. Ich ging sie suchen und da war ihr Baby schon auf der Welt. Die Geburten verlaufen bei den Ouessantschafen meistens schnell und komplikationslos. Die Babys sind auch winzig klein, wenn sie zur Welt kommen.

Ante-Baby-01.05.2016-c

Ante hatte ihr Baby schon trocken geleckt. Es hatte nur ein bisschen Sand auf dem Kopf. Es hatte sicher schon die erste Milch, die so genannte Kolostralmilch getrunken. Die ist sehr wichtig, weil das kleine Lamm damit wichtige Nähr- und Abwehrstoffe erhält. Sein Immunsystem wird dadurch gestärkt und es erhält einen guten Start ins Leben.

Ante-Baby-01.05.2016-h

Mutter und Kind sind noch etwas erschöpft von der Geburt. Sie liegen zusammen gekuschelt und schlafen.

Ante-Baby-01.05.2016-f

Doch die Aue erholt sich schnell. Hier ist Ante schon mit Wiederkauen beschäftigt. Das zeigt, dass sie die Geburt gut überstanden hat.

Ante-Baby-01.05.2016-j

In den ersten Stunden festigt sich die Mutter-Kind-Bindung. Da sollte man die Aue und ihr Lamm nicht stören. Das Lamm lernt die Mutter an der Stimme und dem Geruch zu erkennen. Umgekehrt ist es genau so. Die Mutter erkennt ihr Kind auch an Stimme und Geruch.

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Ouessantschafe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Ein Schafbaby wurde geboren!

  1. einfachtilda schreibt:

    So schön 😊😊😊 ❤

    Gefällt mir

  2. Fellmonsterchen schreibt:

    Awww! *quietsch* Das Kleine dürfte kaum größer als Socksi sein… ❤ ❤ ❤
    Vor meinem geistigen Auge sehe ich einige inspirierende Kurzfilme, denn immerhin hat der Nachwuchsstar bestimmt auch im Bauch einiges von der Aura der berühmten Isi aufgesogen.

    Gefällt mir

  3. connysblog schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch! 🙂 Die beiden sind ja zu herzig 🙂 Super, dass alles so gut geklappt hat.

    Alles Gute für dich und deine tollen Tiere 🙂

    LG
    Conny

    Gefällt mir

  4. wolke205 schreibt:

    Hallo du schönes Wesen ❤ Na da hat der Monat doch super angefangen. Ich hoffe Trächtigkeit und Geburt waren nicht zu anstrengend für Ante. Bekommen sie auch mal ein, zwei Jahre Pause oder jedes Jahr ein Lamm?

    Die Blicke der Zwei auf dem letzten Foto sind echt der Knaller 😀

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ich finde es immer wieder toll, wie schön Du Dich mit anderen freuen kannst! 😀 Das ist eine ganz besondere Gabe von Dir! ❤ Ante hatte sogar mehrjährige Pause. Die Schafe werden ja nicht künstlich besamt. Ante ist eine super gute Mutter. Die Zeit wo sie ein Baby hat, ist die schönste für sie. Man sieht ihr richtig an, wie glücklich sie mit der Aufgabe ist. Sie kümmert sich sogar um fremde Babys. Dies wird totzdem ihr letztes Baby sein. Ich werde die Rasse nicht weiter erhalten. Carstens Eier kommen demnächst ab. 😉
      Knuddel

      Gefällt mir

      • wolke205 schreibt:

        Oh, das kam jetzt überraschend, dass Carsten kastriert wird. Darf ich fragen warum Du Dich entschlossen hast die Rasse nicht weiter zu züchten?

        Ante ist die geborene Mama ❤ Wie alt werden sie eigentlich? Ich hab Dich bestimmt schon mal gefragt, aber kann mich grad nicht erinnern.

        Knuddel

        Gefällt mir

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Das kommt nur für Dich überraschend. Ich habe diesen Gedanken schon seit gut zwei Jahren im Kopf. In den letzten Jahre wurden die Umstände für Schafzüchter immer schlechter. Eine Herdbuchzucht zu führen ist aufwendig und teuer. Der bürokratische Aufwand ist in den letzten Jahren immer mehr geworden. Da geht eine Menge Zeit und Geld rein. Man kann froh sein, wenn man am Ende Plus-Minus Null aus der Sache geht. Leider zahlt mein meistens noch gut drauf. Viele Schäfer und Schafzüchter in Deutschland haben schon aufgegeben. Es werden sicher noch mehr werden, wenn sich nichts ändert.
          Ich behalte meine kleine Truppe als Rasenmäher. Das wars dann auch. Es ist zwar schade, weil die kleinen, unwirtschaftlichen Rassen, irgendwann ganz verschwinden werden. Das ist die Politik bei uns. Alte Haustierrassen sind nicht gefragt. In der Landwirtschaft gibt es sowieso nur noch Hybriden. Nur wir kleinen Hobbyzüchter erhalten die Gene der alten Haustierrassen. Das ist nicht nur bei den Schafen so. Es betriftt auch Hühner, Enten, Gänse, Ziegen, Kühe, Schweine usw. Viele der alten Haustierrassen sind schon ausgestorben.
          Knuddel

          Gefällt mir

          • wolke205 schreibt:

            Einfach eine Schande, dass die ganzen alten Rassen nicht erhalten werden. Aber wer will sich das denn noch antun?? Kann Dich da total verstehen. Es muss sich wirklich dringend was ändern. In der Politik und den Köpfen der Menschen 😦

            Gefällt mir

  5. Isabella33 schreibt:

    Boah Glückwunsch – für Mutter und Kind, und für dich, liebe Susanne, dass alles so glatt gegangen ist.
    Danke für die schönen Fotos.
    Da war es ganz gut, dass wir schon lange wieder weg waren, und Ante uns bei dem Regenwetter gar nicht erst gesehen hat.
    Liebe Grüße Heidi & Co

    Gefällt mir

  6. Paula schreibt:

    So süß !!!
    Das letzte Foto ist wirklich genial.Wie die beiden gucken…
    LG Uwe

    Gefällt mir

  7. Elisabeth Berger schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zum gesunden, süßen Baby❤️
    Mutter und Kind sind sooo goldig, ich würde sie am liebsten ganz fest knuddeln☺️
    Genau am 1. Mai geboren, wie mein verstorbener Papa. Jetzt kann ich immer für Papa und Schäfchen ein Geburtstagsständchen singen.
    Carsten ist der Vater, gell? Oder hat sich Ante mal auf einem anderen Hof umgesehen?
    Weißt du schon, ob das Lämmchen Mädl oder Bub‘ ist?
    Alles Gute für die zwei Obersüßen und natürlich auch für dich, liebe Susanne❤️

    LG Elisabeth

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Elisabeth,
      jetzt wird mir das aber wirlich unheimlich mit Dir. Meine verstorbene Mutter wurde auch am 1. Mai geboren! Was ist das nur mit uns?
      Das Lämmchen ist ein Mädl. Es braucht einen Namen der mit A anfängt. Vielleicht sollte ich die Leser um Vorschläge bitten? Was meinst Du?
      LG Susanne ❤

      Gefällt mir

      • Elisabeth Berger schreibt:

        Ja, liebe Susanne, es ist echt seltsam und ich bin jetzt auch ganz geplättet wegen dem 1. Mai und unseren Elternteilen. Waren jetzt schon so viele Dinge in unserer Vergangenheit ganz gleich und das jetzt auch. Machen wir eine Liste und haken ab😄 Vielleicht sind wir getrennte Zwillinge, die aber 5 Tage Unterschied bei der Geburt haben, hihi😂

        Prima Idee, laß‘ die Blogfreunde Namen vorschlagen☺️ Da kommen sicher nette Sachen raus, hihi😊

        LG an den Zwilling im Geiste
        Elisabeth

        Gefällt mir

  8. Chris schreibt:

    Oh wie niedlich, da kann ich nur herzlichen Glückwunsch bellen. Hoffentlich folgen jetzt bald viele Bilder von dem Mini-Schäfchen, das muss man ja nutzen, wenn so ein Baby da bei euch auf dem Hof rum rennt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    Gefällt mir

  9. Harry aus Lassee schreibt:

    Hallo Susanne, gratuliere zu deinen Schafnachwuchs, interresant was Du alles weißt und so super schreibst,,alles alles Gute Servus Harry

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s