Polarluft

Als ich heute morgen aus dem Fenster schaute, glaubte ich zu träumen.

Ich sah eine Schneelandschaft.

Schnee-24.04.2016-h

Nachdem ich ein paar mal mit den Augen geblinzelt habe und das Bild sich nicht verändert hat, ging ich die Morgenrunde mit den Hunden.

Chica kann es auch kaum glauben…

Schnee-24.04.2016-a

In den nächsten zwei Stunden war wettermäßig alles drin, was ein April zu bieten hat. Alle paar Minuten sah es anders aus. Vom Sonnenschein, über Hagel, Schneefall und Regen, war alles dabei.

Schnee-24.04.2016-b

Nach dem Morgenspaziergang fütterte ich die Pferde.

Miranda und Bachus sehen mich und kommen zu mir.

Pferde-i-Schnee-24.04.2016-a

Pferde-i-Schnee-24.04.2016-b

Das Frühstück wird serviert.

Pferde-i-Schnee-24.04.2016-c

Pferde-i-Schnee-24.04.2016-d

Wir bekommen einen Hagelschauer ab. Zum Glück sind es nur kleine Hagelkörner.

Pferde-i-Schnee-24.04.2016-g

Miranda erzählt mir, dass ihr das komische weiße Zeugs nichts mehr aus macht.

Pferde-i-Schnee-24.04.2016-e

Sie ist wirklich tiefenentspannt.

Pferde-i-Schnee-24.04.2016-f

Bachus hebt nach dem Fressen seinen Eimer hoch.

Pferde-i-Schnee-24.04.2016-h

Fotografieren und Eimer annehmen geht nicht.

Pferde-i-Schnee-24.04.2016-i

Schon schneit es wieder.

Schnee-24.04.2016-f

Ich hätte heute morgen noch tausende Fotos machen können, weil es immer wieder anders aussieht. Jetzt schneit es wie verrückt. Dicke Flocken fallen vom Himmel. Ende April eingeschneit… 😀

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Polarluft

  1. Paula schreibt:

    „Pferde im Schnee“ fiel mir eben so spontan als Untertitel für die mittleren Bilder ein.
    Fein,dass Miranda das weiße Zeugs nicht mehr ausmacht.
    Deine beiden Spanierinnen auf der Morgenrunde können einem richtig leid tun.
    Wir haben heute schon im Radio gehört,dass bei Euch 2 cm Neuschnee gefallen sind und haben beim Frühstück an Dich gedacht.Da gibt der April aber wirklich auf seine letzten Tage nochmal alles,um seinem Namen alle Ehre zu machen.
    Vorhin hatten wir noch Sonne,aber langsam zieht sich´s auch bei uns zu und es soll noch Regen und Graupelschauer geben.
    Hoffentlich hast Du bald wieder Sonnenschein und der Frühling kehrt zurück.
    Liebe Grüße Uwe

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Das ist lieb, dass Ihr an mich gedacht habt. 😀 Hat es denn auch noch bei Euch geschneit? Hier gabs noch einen eisigen Wind dazu. *bibber*
      „Pferde im Schnee“ ist sehr passend! 😀 Jetzt kann ich Miranda auch im Schnee laufen lassen. Am Anfang ist sie ja total abgedreht. Da war es zu gefährlich. Als es gestern vormittag sehr stark schneite und dicke Flocken zu boden fielen, ist sie in den Stall gegangen. Sie hat sich das aus dem Stall heraus angeschaut. Ich konnte richtig sehen, wie sie das seltsame Treiben in den Bann zog. 😀
      LG Susanne

      • Paula schreibt:

        Wir hatten einen trockenen,sogar sonnigen aber doch recht kalten Sonntag.
        In der letzten Nacht dann Schneegriesel und heute Sonne und Graupelschauer im Wechsel.
        Menno,die Sonne hatte schon so viel Kraft in den letzten Tagen,jetzt scheint sie zwar auch noch,wärmt aber leider überhaupt nicht mehr.
        LG Uwe

  2. Chris schreibt:

    Ihr habt also den angekündigten Schnee bekommen. Mal sehen, ob er uns auch noch erreicht, wir schwanken zwischen Sonne, Wolken und Regen, aber wundern tut mich dieses Jahr beim Wetter nix mehr 🙂

    Wuff-Wuff und fröhliches Auftauen

    euer Chris

  3. Elisabeth Berger schreibt:

    Ach menno, Susanne, das ist ja wieder echt blöd! Alles hat schon so schön nach Frühling ausgesehen und jetzt schneit’s drauf.
    Miranda und Bachus werden denken, daß sie ihr Winterfell zu früh abgegeben haben. Aber es ist prima, daß Miranda nicht mehr auf die ungewohnten Bedingungen reagiert. Hat Chica schon nach ihrem Mäntelchen gefragt?
    Hoffentlich dauert das miese Wetter nicht an und es scheint bald wieder die Sonne.
    Wir drücken fest die Daumen, daß bei euch schnell wieder Frühling wird❤️

    Liebe Grüße und alles Gute
    Elisabeth

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Elisabeth,
      ich bin immer noch dabei das Winterfell der Pferde runter zu putzen. Die beiden sind also noch etwas isoliert. 😀 Chicas Mantel hatte ich schon weg gelegt. Wer kann denn auch so was ahnen… Ende April und es wird wieder Winter. Gestern hatten wir 2 Grad! Bis Donnerstag soll es leider kalt bleiben.
      LG Susanne

      • Elisabeth Berger schreibt:

        Zitter, bibber….2 Grad nur! Gut, daß die Pferde doch noch ein bißchen Winterfell haben☺️ Aber der zarten Chica wird’s kalt werden. Hab‘ Ron, wenn’s sehr eisig war, immer ein Tuch um den Kopf gebunden, wegen seiner empfindlichen Ohren. Er tolerierte das total. Vielleicht aber auch, weil er schon taub war. Der Süße sah‘ immer wie Frau Holle aus😊

        Bis Mitte Mai dauern die Eisheiligen noch, gell? Da könnt’s auch noch frieren. Die armen Obstbäume! Hab‘ auch noch keine Biene gesehen, die werden bewegungslos irgendwo liegen. Hab‘ wenig Hoffnung auf Obstsegen aus unserem Garten😢

        LG Elisabeth

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Die Apfelbäume blühen bei uns noch nicht. Wenn es wirklich ab Donnerstag wärmer wird, könnte es mit den Äpfeln noch was werden. Hier fliegen viele Hummeln rum. Die machen einen ziemlich orientierungslosen Eindruck. Kommt sicher von der Kälte. Sie sind meistens in Bodennähe und kommen nicht richtig in Gang.
          LG Susanne

  4. wolke205 schreibt:

    Also die Fotos sind der Hammer, einfach nur schön. Könnt ich mir immer und immer wieder ansehen 🙂 Verschneite Landschaft und tolle Fellnasen ❤

    Aber so langsam wird es Zeit dass Frau Holle aufhört den Frühling zu mobben und sich verzieht 😀

  5. Isabella33 schreibt:

    Liebe Susanne,
    ausser Schnee hatten wir heute auch „Allwetter“
    Sind bei sonnenschein los, und dann nass geworden 😦
    Dein Weg schaut matschig aus, muss ich Gummistiefel raussuchen?
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s