Man trägt wieder Mantel


Die letzte Nacht war es bitter kalt, mit -4 Grad. Heute morgen war alles gefroren, die Gräser und Bäume waren von einer weißen Reifschicht überzogen.

Hier sind ein paar Bilder vom Morgenspaziergang mit den Hunden.

Die schicke Chica ist natürlich im Mantel unterwegs.

Chica-Campa-16.02.2016-a

Begeisterung sieht anders aus!

Chica-Campa-16.02.2016-b

Wo sich der viele Regen der letzten Zeit gesammelt hat, sind über Nacht Eisflächen entstanden.

Chica-Campa-16.02.2016-c

Frost-16.02.2016-c

Gestern waren es noch 4 Grad plus, heute ist alles im Frost erstarrt.

Frost-16.02.2016-b

Zum Glück habe ich meinen Mantel angezogen…

Frost-16.02.2016-d

Jetzt reichts, schnell nach Haus!

Chica-Campa-16.02.2016-d

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Hunde abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Man trägt wieder Mantel

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Bibber…zitter….das ist ja fürchterlich eisig bei euch! Können heute die Pferde raus? Auch mit Mäntelchen?
    Chica immer wieder chic im Blauen❤️ Aber mit leidendem Blick, die arme Maus😔
    Und du, liebe Susanne! Fällt dir wirklich nichts besseres ein, als Lady Campa bei der intimsten Sache zu fotografieren? Das ist ja allerhand, das arme Mädel läßt sich in der eisigen Kälte gerade nieder und dann kommst du mit der Kamera…… wart‘ nur, bis wir mal von dir in dieser Stellung einen Schnappschuß machen! Da bekommt man ja eine Miktionsstörung…..
    Dich muß man aber auch immer schimpfen😈
    Tadelnde Grüße
    Elisabeth

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Elisabeth,
      die Pferde konnten am Nachmittag raus. Ich hatte vorher mit Miranda ein ernstes Wörtchen gesprochen, weil der Boden noch ziemlich gefroren war. Sie hatte mir versprochen, sich vernünftig zu benehmen. Das tat sie auch.
      Campa ist nicht schüchtern. Sie zeigt gern, wie sie ihr Revier markiert. Ihr zweiter Vorname ist „Selbstbewusst“. 😉 Aber sag mal was bedeutet „Miktionsstörung“ und „ned g’schimpft, is g’lobt gnua“? Bald brauchen wir hier ein Bayrisch – Deutsch Übersetzungsbuch!!! 😀
      LG Susanne

      Gefällt mir

      • Elisabeth Berger schreibt:

        Liebe Susanne, Miktionsstörung ist: Störung beim Wasserlassen. Das habe ich so schreiben müssen, weil es sich wichtig anhört, hihi. Da merkt man sofort, wie ernst die Sache ist☺️☺️☺️☺️
        Das bayrische Sprichwort heißt: „Wenn man dich nicht schimpft, dann bist du genug gelobt“! Das ist so gemein😖😩 und wir sagten uns das auch im Dienst gegenseitig vor, wenn wir so fleißig waren😇 und kein Vorgesetzer kam und lobte uns😢😭
        Jetzt weißt du von den bayrischen Grobheiten…….

        Freu‘ mich sehr, daß die Pferde rauskönnen! Ja, hoffentlich sind sie vorsichtig🙏

        Liebe Grüße
        Elisabeth

        Gefällt mir

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Hi,hi, verstehe. Ja das klang auch unheimlich wichtig. 😀
          Solche Vorgesetzten sind doof! Je mehr sie ihre Mitarbeiter loben, desto motivierter gehen die an die Arbeit. Aber Ihr habt da unten in Bayern ja einen ganz guten Humor, um solche Sachen wegzustecken. 😉
          LG Susanne

          Gefällt mir

  2. Isabella33 schreibt:

    Auf jeden Fall sind die Fotos schön geworden.
    So einen Schnappschuss, liebe Elisabeth, den fängt man ja nicht immer ein 🙂
    Bitte nicht Susanne tadeln, sie hat IMMER Lob verdient!
    Ich weiss ja, dass du das nicht ernst meinst.
    Liebe Grüße Heidi und Isi

    Gefällt mir

  3. Paula schreibt:

    Natürlich hast Du immer Lob verdient!Dieser Meinung schließen wir uns an.
    Aber Paula findet es auch nicht gut,dass Du die arme Campa in dieser heiklen Position fotografiert hast.Paula ist da auch immer recht verschämt und versteckt sich am liebsten im tiefen Gras.
    Heute früh hatten wir hier auch -4 Grad,jetzt scheint zwar die Sonne aber für den Nachmittag ist Schnee angekündigt.Grrh!Es scheint ,als ob der olle Winter doch noch mal zurückkommt,obwohl ihn keiner mehr haben will.
    LG Uwe

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ach Campa geniert sich nicht. Die ist ein Terrier und alles was ein Terrier macht, macht er ganz und gar und voller selbstbewusstsein. 😉 Da sind Eure Damen wohl zartbeseiteter… 😀
      Letzte Nacht hat es hier auch geschneit. Wir wollen den Winter auch nicht wieder haben. Hau ab – los verschwinde! 😉
      LG Susanne

      Gefällt mir

  4. wolke205 schreibt:

    Hui, aber der Bauch ist doch noch so nackig O_o Kayla würd sich sofort was wegholen. Da muss auch der Bauch gut eingepackt sein, von vorne bis hinten 😀

    Hihi, da hatten wir wohl alle minus 4 Grad 😀 Wie lange gehst Du morgens mit den Beiden? Die erste und letzte Runde ist hier wirklich nur zum Pipi machen. Dann wollen die Fressköpfe eh rein was futtern und verschlummern den Vormittag bis zur nächsten Runde 😀

    Knuddel

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Eigentlich ist es die tiefe Windhundbrust, die nicht ganz in den Mantel passt. Chicas Bauch fühlt sich nach dem Spaziergang genau so warm an wie der Rücken. Sie hat ja soooo lange Beine. Kayla berührt ja fast den Boden… 😉 Bei Chica sind nur die Füße und die Ohren kalt. Musst mal bei Kayla fühlen.
      Die Spaziergänge ändern sich mit der Jahreszeit. Im Sommer ist die Morgenrunde die längste. Da wird es früh hell und ich kann schon um 6.00 Uhr losgehen. Im Winter ist die Morgenrunde kurz, weil die Pferde morgens viel Arbeit machen. Füttern, Wasser auftauen, Misten…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s