Freigang


Endlich ist der Boden getaut und unsere Rentner können wieder auf die Weide. Beide haben die Zeit in der Box gut verkraftet. Mirandas Knastkoller ist diesmal sogar ausgeblieben. Die Stute hat ja ein sehr breites Gefühlsspektrum und sie kann mir ihre Gefühlslage gut mitteilen. Das geht von lieb wie ein Lämmchen, bis wütend wie ein Stier.

Ungeduld ist Miranda auch nicht fremd. Als der Frost sich verabschiedete, der Boden aber nicht auftauen wollte, wurde das alte Mädchen ungeduldig. Aber auch das haben wir hinter uns.

Heute Morgen, als ich die Pferde fütterte, stand ein hübscher, großer, runder Mond am Himmel. Ich wollte ihn zusammen mit Miranda aufs Foto bekommen. Es war aber nicht hell genug. Heraus kamen diese seltsamen aber irgendwie schönen Fotos.

Pferd-mit-Mond

Pferd-mit-Mond-b

Zur anderen Seite ging es besser zu fotografieren. Da war es schon heller. Unser Opa Bachus hat sich nach der Stallpause, erst einmal richtig im Matsch gesuhlt. Zum Glück kommt er zur Zeit wieder gut auf die Beine.

Pferde-m-Eimer

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Freigang

  1. Isabella33 schreibt:

    Endlich können die Pferde wieder auf die Weide!
    Hier ist auch Frühling!!
    Die Fotos sind irgendwie DOCH wunderschön.
    Ich freue mich, dass Bachus so gut aufstehen kann.
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    Gefällt mir

  2. Elisabeth Berger schreibt:

    Wow, die ersten zwei Fotos sind echt unglaublich schön, irgendwie sehen sie aus wie gemalt. Diese spezielle Kunst kannst bitte bald wieder machen! Fehlt gerade noch ein Einhorn und ein paar Naturgeister😊
    Ja sag‘ mal, wie bekommst du denn Bachus wieder sauber? Er müßte ja direkt duschen, der Arme. Hauptsache, die zwei können wieder raus auf die Weide und so schön, daß sich der alte Kerl vor Freude wälzt. Wie Heidi schon sagt, gut, daß er alleine aufstehen kann. Nicht, daß du wieder ein großes deutsches Reitpony in Pferdegröße hochstemmen mußt😖 Aber du hättest jetzt ja Übung😈………
    LG Elisabeth

    Gefällt mir

    • Paula schreibt:

      Hallo Elisabeth,
      die Idee mit dem Einhorn gefällt mir gut.Wenn der Schlamm ab ist,braucht Susanne Bachus doch nur mit Mehl zu bestäuben und ihm eine Zuckertüte auf den Kopf zu setzen und schon ist das Einhorn fertig.Bei dem Mondlicht merkt das bestimmt keiner.
      Schönes Wochenende und liebe Grüße Uwe

      Gefällt mir

      • Elisabeth Berger schreibt:

        Hallo Uwe, das ist echt super, was dir da eingefallen ist☺️ Wenn Susanne deinen Vorschlag ausführt, sparen wir uns die Warterei bis das Einhorn auftaucht! Wie sollen wir das mit den Naturgeistern machen? Kannst du da mal Paula und Bernadett fragen? Isi und Flipsi würden auch mitmachen. Wir wohnen aber alle ziemlich entfernt……. dann müssen Campa, Chica und Mary herhalten. Hast du da auch eine Idee, wie man Naturgeister aus ihnen machen könnte?

        Gespannte Grüße
        Elisabeth

        Gefällt mir

        • Paula schreibt:

          Mir fallen da spontan nur Gardinen oder Bettlaken für Campa,Chica und Mary ein.Vielleicht könnte man auch aus Carsten einen alten Waldgeist machen.
          Wenn Susanne ihr Feenkostüm anzieht,wer soll dann die Fotos machen?Ob Miranda das hinbekommt…?
          LG Uwe

          Gefällt mir

        • Elisabeth Berger schreibt:

          Ja, das ist eine gute Idee, Uwe! Carsten wäre wirklich super als Waldgeist geeignet, hihi😊 Weißt du, Susanne ist sicher sehenswert im Feenkostüm und in blond und Miranda brauchen wir auch auf dem Bild…….vielleicht könnte noch eins von den Mauswieseln fotografieren…..
          LG Elisabeth

          Gefällt mir

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Hallo Uwe und Elisabeth,
          Carsten ist schon ein alter Waldgeist. Der braucht sich nicht zu verkleiden. Manchmal ist er auch ein griesgrimmeliger alter Waldgeist. 😉
          Unheimliche Grüße
          Susanne

          Gefällt mir

      • Hilfe für Miranda schreibt:

        Ha, Ihr seid gut! Am besten ziehe ich auch noch mein Feen-Kostüm, mit ganz viel Goldstaub und Bling-Bling an. Dann verlange ich Eintritt, für unser Wunder-Märchenland! 😀
        LG Susanne

        Gefällt mir

        • Elisabeth Berger schreibt:

          …..waaas? Du hast ein Feenkostüm? Vergiß nicht, deine „blonden“ ähäm…Haare aufzusetzen. Dann ist es wirklich ein WUNDER-Märchenland😈
          Geschockte Grüße😖
          Elisabeth

          Gefällt mir

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Ähäm… höre ich da etwa ein klein wenig Spott, wegen meiner blonden Haare??? Selbstverständlich hat eine Fee güldene Locken! 😉 Im Wunder-Märchenland muss man mit allem rechnen… 😀
          Feenhafte Grüße
          Susanne

          Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Elisabeth,
      die Fotos sehen ziemlich künstlich aus. Aber irgendwie hat das was. 😉
      Ja, wie bekomme ich Bachus wieder sauber? Darüber macht sie der freche Kerl keine Gedanken! Er weiß, die wird mich schon wieder von der getrockneten Kruste befreien. Ich muss da mit Bürste und Striegel ran. Ob ich dabei ne Staublunge bekomme, interessiert den Herrn nicht! 😉
      LG Susanne
      PS: Auf ein etwas zu groß geratenes Reitpony stemmen, kann ich gut verzichten. 😀

      Gefällt mir

      • Elisabeth Berger schreibt:

        Liebe Susanne, ich finde die Fotos echt ganz besonders! Ein „normales“ Mondfoto kannst du sicher immer wieder machen. Aber so ein Foto wird sicher nicht mehr so schnell gelingen – leider😔
        Ojeoje, da brauchst du ja eine Staubmaske, wenn du den alten Springinsfeld striegeln mußt. Was macht Carsten? Ist er auch so eine Schmuddelnase? Bei seiner Wolle muß es ja furchtbar sein, wenn er sich wälzt. Wälzen sich Schafe überhaupt?
        LG Elisabeth

        Gefällt mir

        • Paula schreibt:

          Ich glaub ja eher nicht,dass Schafe sich wälzen.Hab ich jedenfalls noch nie gesehen.

          Gefällt mir

        • Elisabeth Berger schreibt:

          …..ja, da hast du schon recht☺️…gesehen hab‘ ich auch noch kein sich wälzendes Schaf🤔

          Gefällt mir

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Carsten ist zwar ein alter Macho, aber wälzen tut er sich nicht. Schafe halten sich sehr sauber. Sie mögen auch kein Regen. Sobald die ersten Tropfen fallen, läuft die ganze Herde in den Stall. Dort warten sie, bis es aufgehört hat. Nur wenn es zu lange regnet, müssen sie ja irgendwann wieder raus. Dann sieht man ihnen aber an, dass sie überhaupt keinen Spaß haben.
          LG Susanne

          Gefällt mir

  3. eddiesuperdog schreibt:

    schöne Fotos! Irgendwie magisch 🙂 Eddie packt auch der Frühlingskoller, bei der warmen Luft und Sonne will er am liebsten überall gleichzeitig sein… Herrlich!!! LG, Kiki

    Gefällt mir

  4. Paula schreibt:

    Die Fotos sind wunderschön,fast wie gemalt.
    Hoffentlich hält sich die Witterung schön lange und die beiden können noch draußen bleiben.Am liebsten bis zum Frühjahr!
    Bachus ist ganz schön übermütig für sein Alter.Miranda sollte besser auf ihn aufpassen…Musst Du ihn jetzt wieder sauber machen oder fällt der Schlamm von alleine ab,wenn er trocken ist?
    Aber etwas Fellpflege machst Du sicher lieber bei ihm,als ihn wieder hochzustemmen.
    LG Uwe

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Lieber Uwe,
      ja beinahe wie gemalt.. 😉
      Ich hoffe, dass der Frost nicht mehr zurück kommt. Mag nicht mehr… bäh
      Bachus muss ich wieder sauber machen. Von alleine fällt das Zeug nicht ab. Ich mache sowieso immer Fellpflege bei ihm. Damit er sich nicht so oft wälzen muss. Miranda wird natürlich genau so oft gestriegelt. 😀 Beide genießen das sehr, meistens dösen sie dann vor sich hin.
      LG Susanne

      Gefällt mir

  5. Isabella33 schreibt:

    Oho,
    Feen Kostüme und Märchengestalten…
    Was so etwas seltsame Fotos für Gedanken auslösen 🙂
    Wir sind dabei!
    Liebe Grüße für euch ALLE,
    herzlichst Heidi mit Isi

    Gefällt mir

  6. wolke205 schreibt:

    Bachus ist genauso ein Schlammschwein wie Shaman 😀 So sehen glückliche Pferd aus 😀 Schön, dass sie endlich wieder raus konnten 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s