Bodenverhältnisse


Seit Freitag haben wir tagsüber keinen Frost mehr. Aber der Boden ist noch immer gefroren. Nachts friert das am Tage getaute, auch noch wieder über.

Die heutige Morgenrunde mit den Hunden, war deswegen sehr interessant. Es regnete und der Boden war gefroren. Die Feldwege die wir gehen, sind durch den vielen Regen im Dezember, total uneben und voller Wasserlachen. Der Boden ist nun holprig und steinhart gefroren, überall sind Eisflächen.

Auf diese Eisflächen fielen heute morgen dicke Regentropfen und machten dabei eine hübsche Melodie. Wahrscheinlich befindet sich unter dem Eis eine kleine Luftschicht. Dadurch entstanden die schönen Töne. Jeder Tropfen brachte einen anderen Klang hervor, wenn er auf das Eis fiel. Vielleicht hatte mal ein Urmensch, durch so ein Naturschauspiel, die Musik erfunden? Überlegte ich, als ich vorsichtig weiter über den unsicheren Boden ging. Denn es hörte sich wirklich wie eine hübsche Melodie an.

Mensch-Bud-Mönch

Trotzdem war ich froh, als wir wieder heil zuhause ankamen. Das Eis war doch sehr tückisch, weil man es an manchen Stellen unter dem Wasser, nicht erkennen konnte. Die Pferde stehen darum immer noch im Stall. Auch sie kommen mit solch einem Boden nicht klar. Wenn es heute so weiter regnet, müsste der Boden eigentlich auftauen. Denn bei Regen taut es schneller.

Gefroren

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Bodenverhältnisse

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Liebe Susanne,
    echt traurig, daß die beiden so lange nicht rauskönnen😔 Das ist für euch eine schwierige Zeit, gell.
    Wenigstens hattest du mit den Hunden heute einen schönen Spaziergang mit Tröpfelmeditationsmusik🐶👩🏻🐶💦🎼🕉

    LG Elisabeth

    Gefällt mir

  2. Paula schreibt:

    Liebe Susanne,
    schön,dass Du auch in solch widrigen Bedingungen noch so schöne Dinge wie die Melodie entdecken kannst.
    Aber dass Du froh warst,als Du die Morgenrunde hinter Dir hattest,das glauben wir Dir gerne.Sei bei der Glätte bloß vorsichtig !
    Dass die armen Pferde wegen des gefrorenen Bodens noch nicht raus können,hatte ich ja gestern schon vermutet (in der Mail).Hoffentlich taut es jetzt mal richtig und hoffentlich wird es dann nicht gleicht wieder zu matschig.Wir drücken Daumen und Pfoten für einen weiteren milden Winter.
    Hier ist auch tagsüber Tauwetter und nachts überfriert es dann wieder.Auf unseren Hunderunden ist es entweder glatt oder matschig.Unsere fast weiße Bernadett sieht nach jedem Spazi fast schwarz aus.
    WIR WOLLEN ENDLICH FRÜHLING !

    Liebe Grüße Kerstin & Uwe und die Schlappohren Paula & Bernadett

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hallo liebes Schlappohr-Rudel,
      ich bemühe mich immer das Schöne zu sehen. Oder wie in diesem Fall, zu hören! 😉 Ja, Ihr hattest es schon in Eurer Mail befürchtet. Der gefrorene Boden macht uns ganz schön zu schaffen. Bei Euch scheint es aber wärmer zu sein, denn hier ist noch nix matschig. Alle Hundefüße sind blitzeblank sauber. Hoffen wir weiter auf milde Temperaturen.
      ICH WILL AUCH FRÜHLING!!! 😀

      LG Susanne

      Gefällt mir

  3. Isabella33 schreibt:

    Liebe Susanne,
    ich denke oft an die Pferde und hoffe, dass der Boden bei dir bald wieder „gangbar“ ist.
    Bei uns gefriert auch DAS, WAS am Tage auftaut, wieder über Nacht 😦
    Ich drück die Daumen, dass der Frühling bald kommt.
    Pass auf dich auf!
    Liebe Grüße Heidi

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Heidi,
      seit Freitag denke ich, heute können die Pferde bestimmt raus. Vor dem Schlafengehen denke ich, morgen können die Pferde bestimmt raus. Aber der verda…. Boden will einfach nicht auftauen. Nach dem Regen wurde es noch schlimmer. Dabei hilft so viel Regen meistens bei Tauen… grrrrrrrrrrrrrrr
      Pass auch gut auf Dich und Gärtner Pötschke auf! ❤
      LG Susanne

      Gefällt mir

  4. Fellmonsterchen schreibt:

    Frühling wäre jetzt schön… Schnee mag ich ja auch sehr, aber nicht diese übergefrorene Matschpampe.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s