Pferde brauchen Salz


Unsere beiden Rentner haben deswegen immer freien Zugang zu einem Salzleckstein.
Der wird auch gern angenommen.

Bachus am Salzleckstein

Bachus-Leckstein-a

Miranda am Salzleckstein

Salzleckstein-Miranda-2

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Pferde brauchen Salz

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Kann mich erinnern, daß in meiner Kinderzeit unser Dorfjäger immer einen riesigen Salzleckstein in den Wald gebracht hat. Er legte ihn für die Waldtiere neben die Futterraufe. Wir Kinder haben auch immer daran geleckt, hihi☺️ Kannst du dich beherrschen, liebe Susanne, oder gehst du auch manchmal mit der Zunge ran?😜 Sei ehrlich……
    LG Elisabeth

    Gefällt 1 Person

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Elisabeth,
      da kann ich mich sehr gut beherrschen! Schon bei dem Gedanken schüttelt es mich… 😀 Aber ich will mich jetzt hier mal outen. Als Kinder haben wir gelegentlich Maggi Würfel gelutscht. Das ist heute unfassbar, aber als Kinder fanden wir das super lecker! 😉
      Hast Du als Kind auch komische Sachen gegessen?
      LG Susanne

      Gefällt 1 Person

      • Isabella33 schreibt:

        Maggi Würfel und Brausepulver habe ich auch gelutscht, aber bei Salz schüttelt es mich nicht, aber ich würde wohl trotzdem nicht kosten 🙂
        Liebe Grüße Heidi, auch für Elisabeth 🙂

        Gefällt 1 Person

        • Elisabeth Berger schreibt:

          ……ach komm, Heidi, wer Maggi-Würfel und Brausepulver kennt, beherrscht sich auch bei Salz nicht😄 Da Uwe und ich bereits Salz-Erfahrung haben, könnten wir mit dir und Susanne mal eine Salz-Leck-Wald-Session machen😋 Die Hunde nehmen wir mit, dann können sie unsere Aura ausgleichen😇
          Begeisterte Grüße❤️
          Elisabeth

          Gefällt mir

      • Elisabeth Berger schreibt:

        Ahaaa, da kommen jetzt echt die dicken Dinger zum Vorschein…….Maggi Würfel! Siehst, das hatte ich noch nie, aber einen Versuch ist’s wert☺️ Hoffentlich ist die Qualität noch so wie früher, hihi…… Ich glaube aber, daß du uns noch irgendwas verschweigst, liebe Susanne….du hast doch sicher noch ein Laster gehabt, gell………….
        Wir hatten noch etwas, das hieß: Stoandl probiern (Steinchen probieren). Wir saßen auf dem Boden und lutschten nach und nach Kiesel ab, bis wir sie blank wieder ausspuckten. Heute würden wir bestimmt schon beim Kinderpsychologen sitzen und vom Jugendamt betreut werden😄
        Oder die Milchnesseln (ich weiß nicht, wie sie heißen), schauen aus wie Brennessel mit weißen Blüten. Die Blüten haben wir auch immer gegessen.

        LG Elisabeth

        Gefällt mir

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Liebe Elisabeth,
          vielleicht sollten wir mal einen ganzen Bericht nur mit Kinderkram machen? 😉
          Na gut, ich verrate noch etwas. Wir Kinder haben auch Blätter gegessen. Vor unseren Häusern waren Hecken gepflanzt. Die hatten ganz kleine Blätter und viele Stacheln. Es gab diese Hecken mit grünen und mit roten Blättern. Wir Kinder glaubten, dass man nur die grünen essen kann. Die roten waren Tabu. Geschmeckt haben sie fürchterlich! 😉
          Dein Steine lutschen finde ich aber auch echt krass! 😀

          Willst Du noch eine seltsame Geschichte aus Kindertagen wissen?
          LG
          Susanne

          Gefällt mir

        • Elisabeth Berger schreibt:

          Ja, liebe Susanne, eine Kinderkramseite wäre nicht schlecht!!
          Da schau‘ her, nur die grünen Blätter, Feinschmecker auch noch😉
          Toll, klar möchte ich noch eine Geschichte wissen😃 Vielleicht würden wir heutzutage beide unter Aufsicht vom Jugendamt sein und gemeinsam beim Kinderpsychologen sitzen, hihi.
          LG Elisabeth

          Gefällt mir

        • Hilfe für Miranda schreibt:

          Für diese Geschichte würden wir sicher beim Kinderpsychologen sitzen. Achtung liebe Kinder: Nicht nachmachen!!!
          Als wir 7 oder 8 Jahre alt waren, haben wir heimlich Bleistifte geraucht. Die Mutter war zum Einkaufen und wir kamen auf die bekloppte Idee Bleistifte zu rauchen.
          So mehr verrate ich aber nicht! 😉

          Gefällt mir

        • Elisabeth Berger schreibt:

          Auch dir, liebe Susanne, viel Love & Peace👼
          Wow, ihr habt Bleistifte geraucht, das ist toll!!! Könntest du dir vorstellen, daß wir in deinem Wäldchen auch mit besagten, erfahrenen Leuten (Heidi, Uwe, du und ich) noch eine Wald-Session machen könnten? Eine Bleistiftrauch-Love&Peace- Session, diesmal mit allen Tieren. Natürlich wären auch andere erfahrene, interessierte Leute mit guter Aura eingeladen, oder?
          Hach, ich freu‘ mich❤️
          LG Elisabeth🙏

          Gefällt mir

  2. Isabella33 schreibt:

    Auch bei uns im wald hängen Salzlecksteine.
    Schöne Fotos hast du wieder hinbekommen, besondrs Miranda schaut wie eine „Dame“ aus 🙂
    Ich bin gespannt, was du auf Elisabeth’s Frage antwortest!!!
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    Gefällt 1 Person

  3. wolke205 schreibt:

    Shaman interessiert sich nicht für Salz. Ganz selten, dass er mal kurz dran schlabbert. Dafür muss ich immer am Leckstein kratzen, wenn ich da bin 😉

    Schönes Schleck-Foto von Miranda 😀 ❤

    Gefällt 1 Person

  4. Nacho schreibt:

    Hunde brauchen Leckerchen! Deshalb fordern wir freien Zugang wie Pferde!
    Nacho

    Gefällt mir

  5. Chris schreibt:

    Wow, immer freier Zugang zu Keksen, da könnte ich mich auch dran gewöhnen. Susanne, du musst einen Keks-Leckstein erfinden, damit bist du auf einen Schlag alle Geldsorgen los.

    Wuff-Wuff dein Chris

    Gefällt mir

  6. Paula schreibt:

    Keks -Leckstein will ich auch ! Super Idee von Chris.
    Liebes Wau Deine Paula
    (deren Herrchen als Kind natürlich im Wald auch schon mal am Salzleckstein genascht hat)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s