Pferde Beobachtungen


Als die Pferde im Juni 2011 auf unseren Hof kamen, mussten wir uns erst einmal kennen lernen. Ich wusste nicht wie die Tiere drauf waren, da ich sie noch nicht kannte. Bachus sah ich das erste Mal, als er hier vom Hänger geladen wurde. Miranda hatte ich einmal kurz gesehen, als ich die ersten Fotos von ihr machte. Es war wie ein Sprung ins kalte Wasser. Ich hoffte, dass ich mit der Rettung dieser Tiere das richtige getan hatte. Es war eine neue Herausforderung für mich und ich hatte keine Ahnung ob ich es schaffen würde.

Darum ließ ich es in der Anfangszeit langsam angehen. Ich arbeitete viel auf der Weide und beobachtete die Pferde. Die zwei konnten mich ihrerseits beobachten. Das war besonders für Miranda wichtig, da sie keine fremden Menschen in ihrer Nähe haben mochte. Sie war misstrauisch und nervös, weil sie mit Veränderungen nicht gut klar kam.

In dieser Zeit machte ich eine Beobachtung, die die Rangordnung unter den Pferden betrifft. Miranda war von Anfang an, ganz eindeutig, der Chef in unserer kleinen Herde. Bachus hatte keinen Zweifel daran. Im Herbst 2011 begann ich damit Müsli zu füttern. Miranda, die ja nicht viel bei ihrem Züchter kennen gelernt hatte, konnte nicht aus dem Eimer fressen. Sie kannte keinen Eimer. Bei uns gab es aber das Müsli aus dem Eimer. Also dauerte es lange, bis sie ihren Eimer leer gefressen hatte. Immer wieder stieß sie den Eimer um und stand hilflos davor. Bachus war zu dieser Zeit noch sehr gierig und hatte seinen Eimer ruck zuck leer gefressen. Miranda stand vor ihrem Eimer und überlegte wohl wieder, ob ihr Kopf da wirklich rein passt. Da ging plötzlich Bachus vor Miranda und fraß aus ihrem Eimer.

Miranda-Bachus-Sep.2012

Ich dachte jetzt würden die Fetzen fliegen! Aber Miranda schaute sich das nur an und machte nichts. Ich hatte erwartet, dass sie Bachus sofort verjagen würde. In den Reitschulen wird gelehrt, sofort zu handeln, weil ein Pferd später den Zusammenhang nicht mehr herstellen kann. Doch Miranda machte nichts, obwohl das Verhalten von Bachus eine große Frechheit war. Eine ganze Weile später, ich hatte die leeren Eimer eingesammelt und die Pferde waren zur Tränke gegangen, da passierte es. Miranda ging auf Bachus los. Sie drohte mit den Zähnen und er wich erschrocken zurück. Miranda verfolgte ihn drohend einige Meter und Bachus musste rennen.

Miranda hat das nur einmal klären müssen. Sie tat das heftig, mit viel Energie aber ohne Bachus zu beissen oder so. Bachus hat sich nie wieder so eine Frechheit heraus genommen. Daran kann man erkennen, dass Pferde nicht immer sofort handeln. Sie können ihre Angelegenheiten auch später klären. Dabei braucht ein guter Chef nicht mehrere zaghafte Versuche. Einmal heftig wirkt viel besser und nachhaltiger. Bachus hat genau gewusst, dass er sich besser unterordnen sollte. Miranda hatte ihn nicht nur ein wenig zurechtgewiesen, sie hat die Rangordnung ein für alle mal geklärt.

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda, Pferdeverhalten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Pferde Beobachtungen

  1. Chris schreibt:

    Interessant, wie Miranda ganz klar die Hosen anhat. Frauchen würde jetzt sagen, Frauen an die Macht, aber mir tut Bachus schon etwas leid. Bestimmt wollte er Miranda nur zeigen, wie man aus dem Eimer frisst. Hat sie es denn danach dann gekonnt?

    Wuff-Wuff dein Chris

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Bachus braucht dir nicht leid zu tun. Er ist lieber an der untersten Stelle in der Rangordnung. Das bedeutet nämlich auch, keine Verantwortung übernehmen zu müssen. Der Gedanke, dass Miranda sich das Fressen aus dem Eimer, bei Bachus abgeschaut hat, ist mir auch schon gekommen. Denn danach hat sie es gekonnt. Nur wenn der Eimer umfällt, was jetzt selten passiert, weiß sie nicht weiter. Bachus stellt seinen Eimer selbst wieder hin.
      LG Susanne

      Gefällt mir

  2. Elisabeth Berger schreibt:

    Lieber Chris, da hast du sicher recht! Der arme, alte Bachus wollte aufopferungsvoll, sogar märtyrerhaft Miranda zeigen, wie man aus dem Eimer frißt. Sofort wird ihm Gier unterstellt!
    Miranda wird Bachus dann erst nach längerem Nachdenken gescholten haben, weil es ihr peinlich war, daß sie das mit dem Eimer nicht checkte😖 Typisch Mädl…..
    Also ich mach‘ das auch immer nachträglich, wenn ich lang genug nachgedacht habe……
    LG Elisabeth

    Gefällt mir

  3. Isabella33 schreibt:

    Liebe Susanne,
    Danke für’s Berichten plus Foto.
    Elisabeth hat das sooo toll kommentiert, da fällt mir nix Besseres ein!
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Heidi,
      ich glaube ja auch, dass Miranda sich das mit dem Eimer bei Bachus erst einmal abgeschaut hat. Deswegen hat er später eins aufs Dach bekommen. 😀
      Elisabeth kann immer alles so gut auf den Punkt bringen. 😉
      LG Susanne

      Gefällt mir

  4. Paula schreibt:

    Danke Susanne,dass Du uns Deine Pferde Beobachtungen mitgeteilt hast.Ich habs gerne gelesen und ich glaube,dass es viele Gemeinsamkeiten zwischen Pferden und Hunden gibt.
    Das Foto ist wunderschön.Es sieht aus,als würde Miranda lachen.
    LG Uwe

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s