Sie sehen mich gern arbeiten.

Ein gar seltsamen Phänomen kann ich jeden Sommer wieder beobachten. Die Pferde lassen auf der Weide, alles Grünzeugs was ihnen nicht so gut schmeckt, einfach stehen. Sie suchen sich ihre Leckerchen raus, der Rest wächst hoch. Disteln und Brennnesseln bleiben z.B. stehen. Kann ich ja auch verstehen. Wer will schon auf so ein stacheliges Zeug rumkauen?

Doch sobald ich mit der Sense komme, stehen die Pferde hinter mir. Die gemähte Distel hat kaum den Boden berührt, da verschwindet sie in einem gierigen Pferdemaul. Ich könnte den Sinn ja versehen, wenn sie diese Dinger nur gemäht und angetrocknet fressen würden. Aber eine Sekunde nach dem Sensen, dürfte es keinen Unterschied geben. Ich verstehe das nicht… Der einzige Grund wird sein, sie sehen mich gern schuften.

So war es auch gestern, als ich am nachmittag die Weide mähte. Hier ist es ziemlich kühl, deswegen bin ich mit Jacke auf die Weide gegangen. Nach einer Weile wurde es mir durch das anstrengende Sensen schön warm. Da hilft nur Jacke aus und zum Schleifstein und dem Kameraetui legen.

Bachus, unser neugieriger Opa, musste natürlich gleich schauen, was da liegt.

Bachus-neugierig

Nachdem er alles gründlich abgeschnuppert hatte, machten sich er und Miranda über die abgesensten Pflanzen her.

Pferde-03.09.15-i

Nicht eine Distel blieb liegen.

Pferde-03.09.15-n

Ich sach ja, die sehen mich gern arbeiten! 😉

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Sie sehen mich gern arbeiten.

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    Liebe Susanne, bitte versteh‘ das doch! Wer geht nicht gerne zum Essen, wo alles mundgerecht serviert (abgesenst) wird? 😋 Du mußt zugeben, das ist schon noch toller als selber kochen bzw. abrupfen😉
    Dann mach‘ halt mal den Oberkellner, oder! Die Pferde geh’n ja nicht jeden Tag ins Restaurant. Wenn du da alle paar Wochen mal was servierst bzw. absenst……ein bißchen Luxus muß schon sein🍻🍗🍧🍰🍫

    LG Elisabeth und die zwei alten Nasen🐹🐶

  2. Chris schreibt:

    Nun ja, auch Zweibeiner wollen gerne ausgelastet werden und offenbar sind Bachus und Miranda der Meinung, du bist noch nicht ausgelastet genug…. 🙂 Aber es ist trotzdem schön zu lesen, dass nicht nur ich komische Eigenheiten habe *freu*

    Wuff-Wuff dein Chris

  3. Miranda und Bachus, ihr seid ja genauso verwöhnt wie wir.
    Frauchen war mal so dumm, unsere Kauchips klein zu schneiden und ins Dosenfutter zu stecken, weil wir die auf einmal nicht mehr gekaut haben und Frauchen ungern etwas weg wirft. Seitdem wollen wir am Liebsten nur noch Häppchen serviert bekommen. Macht Laune, Frauchen zu beschäftigen. 🙂
    Aber was erzählen wir Euch? Ihr habt das ja auch super drauf, *schlapplach*. ❤
    Tierische Grüße Nera + Lila

  4. Paula schreibt:

    Ich glaub ja die beiden sind nur auf Dein Wohl bedacht und achten darauf,dass Du nicht frierst.Wenn sie sehen ,dass Du die Jacke ausziehst,sind sie zufrieden und können dann beruhigt weiter fressen.
    Bachus sieht auf dem Foto so aus,als würde er die Kamera suchen,weil er ein Foto von Dir bei der Arbeit machen möchte.

    Liebe Grüße Uwe

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Meinst Du echt die sind so fürsorglich? Ich hatte schon mal den leisen verdacht, die wollen mich in Bewegung sehen, damit ich nicht zunehme. 😉 Oh ja, das wäre toll, wenn unser Opa ein Foto machen könnte! 😉
      Irgendwie zieht der Sensenschärfstein die Pferde an. Ich habe mal gelesen, Pferde können besonders gut die Farbe Blau erkennen. Immer wenn das Teil irgendwo liegt, schnuppert schon eine Pferdenase daran. Warum Blau aber für Pferde wichtig ist, kann ich mir nicht erklären. Ich habe in meinem ganzen Leben weder blaues Gras, noch ein blaues Pferd gesehen. Na ja, außer vielleicht Mister Edd. 😀
      LG Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s