Dunst

Es hat aufgehört zu regnen!

Nach drei Tagen Dauerregen, habe ich zum alten Indianertrick gegriffen und meinen Morgenkaffee, aus dem „Let-The-Sun-Shine-Becher“ getrunken.

Tasse

Sonnengelb und fröhlich ist der Becher. Und es hat funktioniert!

Heute früh regnete es nicht mehr. Die viele Feuchtigkeit auf den Wiesen und Feldern, zog langsam nach oben. Dunstige Nebelschwaden hingen über der Landschaft.

Bachus-20.08.2015-a

Pferde-20.08.2015-morgens

Pferde-20.08.2015-morgens-b

Die Pferde sehen viel zufriedener aus.

Miranda-20.08.2015-a

Und ich kann heute endlich wieder die Weide abäppeln.

Weide-Schubkarre

Werbeanzeigen

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Dunst

  1. Elisabeth Berger schreibt:

    …….das hören wir gerne, liebe Susanne😃

    …..und gewaltig viele Pferdeäpfel!!!!!!

    ……..magst du auch gerne Kaffee mit viel Milch? Ich liebe es😍

    Liebe Grüße🍀
    Elisabeth

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Zum Kaffee gehört viel Milch. Das geht gar nicht anders. 😉 Schon wieder eine Gemeinsamkeit, liebe Elisabeth! ❤
      Das ist nur ein Teil der anfallenden Pferdeäpfel. Ich sammle jeden Tag ca. drei Schubkarren davon ab. Die Pferde produzieren ca. alle 2 Stunden einen großen Haufen von dem Zeugs. 😉
      Langeweile kommt bei mir nicht auf!
      LG Susanne

      Liken

  2. einfachtilda schreibt:

    Der Regen hat doch auch sein Gutes 🙂

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ja, unbedingt! Ohne Regen würde es keine Pflanzen geben. Ich bin sehr dankbar, dass wir keine schlimme Trockenheit wie z.B. in Süddeutschland hatten. Im letzten Jahr war es im Norden teilweise sehr trocken. Da machte ich mir wochenlang Sorgen, ob die Pferde auf der Weide noch satt werden. Das war ziemlich nervenaufreibend.
      LG Susanne

      Liken

  3. Isabella33 schreibt:

    Bingo,
    die Pferde schauen gleich viel fröhlicher aus 🙂
    Diesen Trick kannte ich gar nicht – PERFEKT 🙂
    Liebe Grüße Heidi

    Liken

  4. Liebe Susa,
    hättest Du Deinen Kaffee nicht eher aus dem Becher trinken können?
    Es war heute früh zwar trocken, aber es war so eine dicke Nebelsuppe, dass man die Hand vor Augen nicht sehen konnte. Gestern hatte ich voll verschlafen und bin nicht zum Hundeauslauf gefahren. Heute morgen bin ich am Eingang (der liegt am tiefsten) im Schlamm versunken. Obwohl es endlich nicht mehr geregnet hat, waren wir trotzdem nass, vom Nebel.
    Wenn wieder Dauerregen droht, trink bitte gleich aus dem Let-The-Sunshine-Becher. Gar kein Regen ist nicht gut, aber zuviel auch nicht. Es ist alles eine Frage der Dosierung.
    Tierische Grüße Edith mit Nera + Lila

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Edith,
      der alte Trick samt Becher, ist fast in Vergessenheit geraten. Er wurde von Generation zu Generation weiter gereicht und verschwand irgendwann in der hintersten Schrankecke. Plötzlich sah ich ein gelbes Licht in der Tiefe des alten Küchenbuffets. Deswegen konnte ich nicht früher meinen Kaffee daraus trinken. Aber beim nächsten Dauerregen werde ich früher den Becher füllen. Das ist hiermit Versprochen. Großes Indianer-Ehrenwort! 😉 Und Du hast natürlich recht – Es ist alles eine Frage der Dosierung!
      LG Susanne

      Liken

  5. Chris schreibt:

    Schön, dass es aufgehört hat zu regnen. Der Dunst wird auch noch verschwinden und dann wird hoffentlich bald wieder Normalität einkehren.

    Wuff-Wuff dein Chris

    Liken

  6. wolke205 schreibt:

    Hier bei Mutti hat es auch von Dienstag bis gestern Vormittag geregnet. Nerv 😀 Kann es jetzt endlich mal richtig, schöner Sommer sein? Nachts Regen oder tagsüber mal ein Schauer Landregen, nicht über 25 Grad, leichter Wind? 😀 Das würden bestimmt auch die Tiere gut finden 😉

    Liken

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s