Amselnest

Dieses Nest hat eine Amsel im Knöterich gebaut.

Amselnest-1

Ist das nicht ein kleines Kunstwerk? Ich bin immer wieder erstaunt, wie Vögel aus kleinen Stöckern, so schöne Nester flechten können! Leider ist die Amsel seit ein paar Tagen nicht wieder gekommen. Ich hab mal ins Nest geschaut, zwei Eier liegen darin.

Amselnest-2

Ob Frau Amsel etwas passiert ist?

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Amselnest

  1. Isabella33 schreibt:

    Ein Wunder der Natur. Unsere Rotschwänzchen sind sooo scheu, wenn ich in der Nähe bin, füttern sie die Kinder nicht.
    Liebe Grüße Heidi

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Wir haben hier den Gartenrotschwanz. Der hat sein Nest am Unterstand der Schafe gebaut. Der füttert weiter, wenn ich nicht zu nahe dran bin. Am Schafstall brütet noch eine Amsel, die fliegt mit lautem Geschrei hoch, wenn ich auch nur in die Nähe komme. Ich versuche sie so wenig wie möglich zu stören.
      LG Susanne

  2. Chris schreibt:

    Ja, das ist schon beeindruckend, wie die Vögel so ihre Nester bauen. Ich hoffe, Frau Amsel lässt sich bald wieder blicken und kümmert sich um die Eier.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Nester sind wirklich kleine Kunstwerke. Wie so ein kleiner Vogel, so ein Bauwerk zustande bringt, ist mir echt ein Rätsel! 😀 Leider ist die Amsel nicht wieder gekommen.
      LG Susanne

  3. Auf meinem Rolladenkasten ist auch ein Nest. Die Amseln haben gleich 3 Stück nebeneinander gebaut, aber nicht gebrütet. Angst haben die nicht. Kann auch nicht sehen, ob da Eier drin sind, ist zu dicht unter der Balkondecke drüber. Letztes Jahr haben sie gebrütet und auch Junge gehabt. Keine Ahnung, was dieses Jahr ist. Ich füttere sie und als „Dank“ schmeißen sie meinen ausgesäten Salat und meine Tomaten und anderes aus den Kästen und Töpfen und verteilen die Erde über meine Terrasse. Wenn ich Kräuter ernte, kommen Nera und Lila meistens mit (die Tür läßt sich nicht schließen, steht immer etwas offen) und tapsen durch den Dreck bevor ich den zusammengefegt habe. Ggggrrrr. Trotzdem kriege ich es nicht fertig, die „Bande“ weiter zu füttern. Ist wohl ein Fall von „selbst Schuld“.
    LG Edith mit Nera + Lila

  4. Elisabeth Berger schreibt:

    Ja, diese Schlingel machen ständig Unfug 😊
    Wir freuen uns jedes Jahr über ein paar Kirschen von unserem mickrigen Kirschbaum. Aber gerade, wenn wir denken, daß die Kirschen so weit wären, waren schon ein paar Typen im schwarzen Federkleid da und haben ratzekahl abgeräumt 😳 Wir mögen die frechen Kerle aber trotzdem und sie feiern weiter wilde Parties in den Beeten und kacken dafür anständig auf die Terasse……..eine wirklich undankbare Bande😖
    Elisabeth&Ron&Rudi, die alte Nervensäge

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hier sind es die Stare, die die Kirschbäume plündern. Kurz bevor die Kirschen reif sind, kommen sie in einem riesigen Schwarm und plündern den Baum. Das Gepiepe ist schon von weitem zu hören. Wenn alle hochfliegen macht das auch ein Geräusch, was mir mittlerweile die Nackenhaare aufstellt. Ich verabschiede mich dann von den leckeren, dicken, dunkelroten Knubberkirschen… Jedes Jahr sind die Viecher pünktlich da. Wenn sie wenigsten warten würden, bis die Kirschen reif sind. Aber ne, da ist schon keine Kirsche mehr am Baum. So bekomme ich nix ab… *gemein*
      LG Susanne

  5. wolke205 schreibt:

    Hoffentlich nicht… das wäre ja echt blöd wenn ihr was passiert wäre… Ich find das auch erstaunlich wie schön die Nester am Ende aussehen 🙂 ❤

  6. Paula schreibt:

    Na hoffentlich kommt die Amsel wieder.Nicht dass Du Dich noch selbst zum Brüten auf die Eier setzen musst!
    Vogelnester sind richtige Bauwerke.Bei uns tummeln sich die Piepmätze immer fast unsichtbar in der dichten Laubhecke.Da sehen wir dann immer erst im Herbst die Nester,wenn das Laub runter ist.
    Die Amseln tummeln sich zu meinem Leidwesen mit Vergnügen auch in den Hochbeeten,mopsen sich Regenwürmer und scharren dabei die Sämlinge aus der Erde.
    Liebe Grüße Uwe
    (der leider auch kein Fensterputzmonster hat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s