Für die Seele 87

Manchmal sitzen sie vor dir, mit Augen, so hinschmelzend,
so zärtlich und so menschlich, dass sie dir beinahe Angst machen,
denn es ist unmöglich zu glauben, dass da keine Seele in ihnen ist.

Théophile Gautier

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Für die Seele, Hunde, Katzen, Miranda abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Für die Seele 87

  1. Harry aus Lassee schreibt:

    Hallo Susanne, danke für die Bilder, ich kenn den Blick inunauswendig
    L.G. Harry

    Liken

  2. Heidi schreibt:

    Jaaaa, das stimmt, und deine Fotos sprechen ebenfalls Bände!
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    Liken

  3. wolke205 schreibt:

    Da braucht es keine weiteren Worte ❤ ❤ ❤

    Liken

  4. Paula schreibt:

    So schön! Je länger ich auf die Bilder schaue,umso mehr umso schwerer kann ich mich davon lösen.Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße Uwe

    Liken

  5. Solchen Augen kann man nichts abschlagen. Alle meine Vierbeiner haben mich mit ihren Blicken „weichgeklopft“ und mir zusätzliche Leckerlis raus geleiert oder von meinem Essen was abgekriegt. (Ich weiß, soll man nicht.) Die „Gauner“ wissen ganz genau um ihre Stärke.
    LG Edith mit Nera + Lila

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Leckerlies rausleiern tut meine Bande auch, aber von meinem Essen gibt es nichts ab. Dann hat man ständig bettelnde Tiere vor dem Teller sitzen. Das mag ich nicht. Aber Du bist eben zu weich und kannst nicht NEIN sagen, liebe Edith! 😉
      LG Susa

      Liken

      • Stimmt leider, aber sie kriegen immer nur wenig und natürlich nix Gewürztes und Süßes. Kleine Stückchen Käse oder so, aber sie kriegen eben.
        Als ich meine 1. Hündin Bonny bekam, hat mir eine Hundebesitzerin gesagt, dass Bonny zu mir gehört und ein Teil von mir ist, deshalb bekommt sie das letzte kleine Stück.
        Ich gebe zu, diese Auslegung hat mir gefallen. Wenn ich Gemüse schneide, sind Nera + Lila allerdings reichlich penetrant und durchbohren mich mit ihren Augen, aber rohes Gemüse finde ich ok.
        LG Edith

        Liken

Schreibe eine Antwort zu Paula Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s