Nicht scheu

Ich wurde vom Fellmonsterchen gefragt, ob Ouessantschafe scheu sind? Nein sind sie nicht. Sie werden sehr schnell zutraulich, wenn man geduldig und liebevoll mit ihnen umgeht. Aber das ist ja bei jedem Tier die Vorraussetzung. Es gibt aber auch Schafrassen, die nie richtig zahm werden. Die Ouessants gehören nicht dazu. Trotzdem sind es angenehm ruhige Tiere.

Ante-2

Juni-10-Antje

Manchmal können sie ein bisschen aufdringlich werden. Aber sie sind keinesfalls so schlimm wie Ziegen.

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Ouessantschafe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Nicht scheu

  1. Harry aus Lassee schreibt:

    Danke für den Kommentar, wieder etwas dazugelernt
    L.G. aus Lassee

  2. Schön, dass es wieder Fotos von den Schafen gibt.
    LG aus Hamburg
    Nera, Lila + Edith

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ein paar Bilder sind ganz gut gelungen. Die meisten der 7 Millionen Fotos, die ich von den Schafen habe, kann ich nicht posten. Da sieht man nur einen verschwommenen schwarzen Fleck oder so.
      Viele liebe Grüße in meine alte Heimat!!!
      Susanne

  3. wolke205 schreibt:

    Ich find sie so knuffig…aber so lange Carsten in der Nähe ist, würd ich mich da nie reinwagen 😀 Bei meinem Glück nimmt er mich sonst gleich auf die Hörner 😀 ❤

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Das ist auch besser so. Carsten muss auch ich immer im Auge behalten. Ich würde nie jemanden ohne meine Begleitung auf die Schafweide lassen. Das ist viel zu gefährlich. Einmal hat er mein Bein erwischt. Damit hatte ich gut 1/2 Jahr zu tun…
      Knuddel ❤

  4. Fellmonsterchen schreibt:

    Hachz, die sind so süß. Größentechnisch irgendwo zwischen Nelly und Raspu. ❤
    Wie viele sollte man davon zusammen halten? Gingen auch nur Mädels oder muss ein Bock dabei sein, damit das "Rudel" (oder wie immer das bei Schafen heißt) zufrieden ist? Wie viel Quadratmeter Platz (Rasen) bräuchten z. B. zwei?
    Ich hätte hier ja den perfekten Unterstand. *träum* Aber ich glaube, mein Grundstück ist zu klein. Sind die eigentlich laut?

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Süß sind sie und wirklich sehr klein für ein Schaf. Die Böcke werden ca. bis 49 cm hoch und wiegen bis 20 kg. Die Auen werden bis 46 cm hoch und wiegen bis 16 kg. Du kannst selbstverständllich nur Auen halten. Das ist auch sinnvoller, wenn Du nicht züchten möchtest. Oder Du nimmst einen kastrierten Bock dazu, der ist genau so friedlich wie die Auen und sieht schön aus mit den Hörnern. Zu einem unkastrierten Bock würde ich nur raten, wenn Du wirklich züchten möchtest. Denn die bleiben unberechenbar und können, so klein wie sie sind, ganz schön gefährlich sein. Die Schafe sind ideal um kleine Flächen abzuweiden. Sie sind niedliche Rasenmäher, mit wenig Ansprüchen. Du solltest mindestens 1000 Quadratmeter Fläche für zwei bis drei Schafe haben. Eine Herde kann aus zwei, drei Tieren bestehen, das reicht. Der Flächenbedarf kann aber nicht so pauschal genannt werden, weil jede Wiese anders ist. Die eine Weide hat mehr Futter, die andere ist schnell abgegrast. Wenn zu wenig auf der Wiese wächst, musst Du Heu zufüttern. Das merkt man erst, wenn die Schafe einen Sommer drauf sind. Wie groß ist denn Euer Garten?
      Ne, die sind nicht laut. Nur wenn die Lämmer gerde geboren sind, geht einige Zeit das bäääh, bääähhhhh, bäääähhhhh… los. Denn die Auen und Lämmer erkennen sich an der Stimme und dem Geruch. In dieser Zeit prägt sich das Lamm die Stimmer der Mutter ein. Sonst sind sie sehr ruhig.
      LG Susanne

      • Fellmonsterchen schreibt:

        Liebe Susanne,
        danke für die vielen Infos. Ich bin dann wohl leider raus. Die WEZ hat insg. nur knapp 600 qm, und davon ist nicht alles Rasenfläche. Also warten, bis ich die Welt erobert habe und mir ein etwas größeres Domizil leisten kann. 🙂
        Liebe Grüße

  5. Heidi schreibt:

    Huhu Susanne,
    die sind ja obersüß, weil sie so zutraulich sind.
    Danke für die schönen Fotos!
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hallo Heidi,
      die sind oberzutraulich! Nur wenn man irgendetwas von ihnen will, sind sie misstrauisch! 😉 Es freut mich, dass Dir die Fotos gefallen. So kann man die Größe der Tiere besser erkennen.
      LG Susanne

  6. Paula schreibt:

    Die sind ja voll süß und so eins hätte ich gern als Spielgefährten!
    Aber Uwe sagt unser Grundstück ist viel zu klein,da bräuchte man weit über 1000 qm und außerdem sollte man mindestens 3 halten.
    Schade!
    sagt mit liebem Wau die Paula

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hallo Paula,
      schade, dass ihr keinen größeren Garten habt. Ich glaube das würde richtig lustig aussehen, zwei Minischafe und zwei Schlappohren! 😀 Da würden alle vor eurem Grundstück stehen bleiben. Besser als Fernsehen! 😉
      LG Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s