Frohes neues Jahr!

Wir sehn aufs alte Jahr zurück
und haben neuen Mut.
Ein neues Jahr, ein neues Glück,
die Zeit ist immer gut.

Hoffmann von Fallersleben

Ich danke allen Spendern, Paten und Helfern, für die liebe Unterstützung im alten Jahr!
Natürlich hoffe ich, dass wir auch im neuen Jahr weiterhin so zusammen halten und sagen:
„Wir helfen Miranda und den anderen Tieren auf dem Gnadenhof“!

Ich wünsche Euch ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Neuj-Habby-New-Year

Wir haben die Silvesternacht gut überstanden. Meine blö seltsame Nachbarin hatte mir hoch und heilig versprochen, kein Feuerwerk zu machen. Sie meinte, sie seien eingeladen und würden nicht hier feiern. Wer hat das geglaubt? Ich nicht! Denn sie hatte mir genau so hoch und heilig versprochen auf ihre Hunde aufzupassen. Aber wir sind wieder angegriffen worden.

Also bereitete ich mich diesmal auf eine Böller-Offensive vor. Letztes Jahr waren diese Leute ja neu hergezogen. Darum konnten sie mich mit ihrem riesen Feuerwerk überraschen. Ich kam erst in den Stall, als Miranda schon total abgedreht war. Das panische Pferd ruhig zu bekommen, kostete mich damals alle meine Nerven. Ich brauchte drei Tage, um mich von dieser Nacht zu erholen. Die Jahre davor war Silvester immer sehr ruhig bei uns und die Pferde hatten überhaupt kein Problem damit. Aber das Mega-Feuerwerk direkt vor dem Stall, brachte sie total in Panik.

Diesmal machte ich es anders. Ich bereitete mich auf den Angriff vor und das war auch gut so. Um Fünf Minuten vor Zwölf, stand ich schon im Stall. Ich gab Miranda noch einmal Bachblüten, die hatte sie schon seit drei Tagen bekommen. Als dann der Radau um Zwölf los ging, fing Miranda an Kreise in der Box zu drehen. Ich redete beruhigend mit ihr und zeigte ihr auf Pferdeart, wie entspannt und angstfrei ich bin. Pferdeleute wissen wie ein Pferd sich verhält, wenn es entspannt ist. Es atmet tief ein und atmet die Luft hörbar durch die Nase wieder aus. Das wird oft von drei bis vier Mal Schmatzen begleitet. Ich stand also neben Miranda und atmete immer wieder in dieser Art und schmatzte. Miranda hörte mit dem Kreisen in der Box auf, senkte den Kopf und leckte mir die Hände. Als erstes fing Bachus an zu schnaufen und zu schmatzen. Miranda drehte noch ein paar Runden in der Box, ich antwortete mit atmen und schmatzen. Bachus fing an zu gähnen, auch ein Entspannungszeichen. Dann fing Miranda an zu schmatzen. Sie stand direkt neben mir und schnaufte entspannt. Manchmal ging noch der Kopf hoch, bei einem lauten Knall. Doch sie entspannte immer mehr und schließlich döste sie mit angewinkelter Hinterhand!

Obwohl die doo sonderbaren Nachbarn rumballerten und diesmal sogar noch andere in Sichtnähe ein wirklich Mega-Feuerwerk veranstalteten, blieben die Pferde ruhig. Die ganzen bunten Lichtblitze und das Geknalle konnte sie jetzt nicht mehr erschrecken. Ich blieb bis 1.00 Uhr morgens bei den Pferden stehen, dann war endlich Schluss mit dem Geballere.

Ich bin mächtig stolz, dass Miranda so viel Vertrauen zu mir hat! Sie geht mit mir zusammen durch gefährliche Situationen. Das ist mir schon öfter aufgefallen. Diesmal war es aber außergewöhnlich für mich. Ein super tolles Erlebnis. Ich glaube, wenn man sich mit seinem Pferd viel beschäftigt, es kennen und verstehen lernt, entwickelt sich so ein tiefes Vertrauensverhältnis. Ich wünsche diese Erfahrung jedem, der ein Pferd hat. Pferd und Mensch lernen sich in Extremsituationen richtig kennen und bilden dadurch ein fest verbundenes Team!

Danke Miranda und Bachus, dass ich diese Erfahrung mit euch machen durfte! Ich habe wieder viel gelernt! ❤

Advertisements

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Mit unserem Blog wollen wir auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Wir kauften sie frei, schafften einen Platz für sie und retteten ihr damit das Leben. Der Blog berichtet aktuell über das neue Rentnerleben von Miranda. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Frohes neues Jahr!

  1. nurbanales schreibt:

    Liebe Susa, ich wünsche dir und deinen Tieren ein gutes Jahr 2015. Ich hoffe das alle Spender tüchtig die Werbetrommel für euch rühren.
    LG Gabi

  2. Isabella schreibt:

    Liebe Susanne,
    auch hier nochmals alles Gute für 2015.
    Du kannst stolz auf dich und Miranda sein. Ich hatte beim Lesen mal wieder „Augenpipi“
    In F ist diese sch… Knallerei verboten, in gaaanz wenigen Städten in D auch.
    Ich hätte nichts dagegen, wenn es auf der ganzen Welt verboten wäre. Ich glaub in China knallen DIE sogar 14 Tage am Stück….
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Man, da könne wir ja froh sein, dass wir keine Chinesen sind! 😉 In Dänemark ist das knallen auch verboten. Vielleicht sollte ich einfach noch ein Stück weiter hoch in den Norden ziehen? Danke, für Dein Lob Heidi! 😀 Ich bin total froh über dieses tolle Erlebnis in der Silvesternacht. Für so etwas bleibe ich gern eine Stunde im kalten Stall stehen. Die Nachbarn die mir eins auswischen wollten, haben mir zum schönsten Erlebnis meines Lebens verholfen! 😀 Das ist höhere Gerichtigkeit! 😀
      LG Susanne

  3. Liebe Susanne,
    wie gut, dass Du vorbereitet warst und dadurch Miranda beruhigen konntest und ihr alles glimpflich überstanden habt. Wir haben auch so „nette“ Nachbarn wie Du. Um 0.00 Uhr ging´s richtig los und der meiste Dreck liegt um unsere Wohnung rum. Die lassen Flaschen auch mitten auf der Straße stehen. Hab die heute morgen in die Müllbox gegeben, weil ich keine Lust habe, dass sich meine Hunde an Scherben verletzen.
    Feuerwerk im vernünftigen Rahmen zum Jahreswechsel muss man akzeptieren und mag ich auch gerne sehen, aber bei uns werden überwiegend die lauten Böller gezündet und davon reichlich. Da sind wir drinnen geblieben.
    Frohes neues Jahr
    Nera, Lila + Edith

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Edith,
      ans Aufräumen danach denkt keiner. Ich finde es gut, dass Du die Flaschen aufgesammelt hast. Ich denke dabei immer an die armen Hundefüße. Als ich noch in HH gelebt habe, war ich Meister in Hundefüße verbinden… grrrrrrrrrrr
      Schön, dass deine Fellnasen alles gut überstanden haben! 😀
      LG Susa

  4. einfachtilda schreibt:

    Frohes neues Jahr ❤ Mathilda

  5. Paula schreibt:

    Liebe Susanne,
    so ein schöner Bericht,Du kannst zu Recht stolz auf Dich und Miranda sein ! Trotz der Anstrengung hat doch das neue Jahr für Dich ganz toll begonnen.So ein tolles Verhältnis zu seinem Tier haben sicher leider nicht viele Pferdebesitzer ! Leider musste die arme Chica den Jahreswechsel sicher allein unter dem Küchentisch verbringen,weil es im Stall bei Miranda zu gefährlich für sie wäre ? Vielleicht kann sie ja na nach diesem tollen Ergebnis im nächsten Jahr mit in den Stall ?
    Schade .dass die KNALL-Köppe und Böllerer so etwas wohl nie verstehen werden.
    Über Feuerwerk denken wir genau wie Edith in ihrem Kommentar.Da aber unsere Paula gerade bei Feuerwerk noch stärker leidet als unter Böllern,werden bei uns eben 1x im Jahr die Jalousien runter gelassen und das Feuerwerk nur im TV geschaut (ohne Ton).
    Erfreulicherweise wars bei uns dies Jahr nicht ganz so schlimm,aber leider knallt es auch heute immer noch wie schon an den Vortagen aus den Nachbarorten.
    Wir wünschen Dir ein gesundes und ganz tolles 2015 !
    Kerstin und Uwe

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ja, das Jahr hat ganz wunderbar für mich begonnen. 😀 Das war das schönste Erlebnis was ich jemals in meinem Leben hatte! Miranda schläft neben mir, während rundherum geballert wird ohne Ende! Das war echt der Hammer!!! 😀
      Viele die meinen Bericht lesen, können das sicher nicht verstehen, weil sie nicht wissen, wie ein Pferd tickt. Aber für mich ist dieser Bericht eine Erinnerung an diese ganz besondere Nacht. ❤
      Chica geht nicht aus dem Haus, wenn geschossen oder geballert wird. Ich könnte sie nie dazu bewegen, mit in den Stall zu gehen. Sie fühlt sich im Haus sicherer. Auch wenn auf dem Spaziergang etwas für sie beängstigend ist, will sofort wieder nach Hause und rein in die Bude. Sie saß sicher von Mitternacht bis 1.00 Uhr unter dem Küchentisch. Zum Glück bleiben Campa und Mary cool. Die geben Chica auch ein bisschen Sicherheit. Ich kann mich ja leider nicht teilen und die Pferde waren in diesem Fall wichtiger. Ein panisches Pferd kann sich verletzen und den ganzen Stall auseinander nehmen.

      Ich wünsche Euch auch ein schönes und gesundes 2015!
      LG Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s