Die ist schlau!

An schwül-heißen Tagen sind viele Pferdebremsen unterwegs. Bremsen sind große blutsaugende Stechfliegen. Wer schon einmal von einer Bremse gestochen wurde, weiß wie weh das tut. Die Bremse hat sehr starke Beißwerkzeuge und ist so kräftig, dass sie sogar durch Stoff hindurch stechen kann. Ich kenne diesen Biss und weiß wie lange das weh tut. Auch bleibt die Haut rund um den Stich lange geschwollen. Es ist also kein Wunder, dass diese Viecher die Pferde sehr beunruhigen.

Ich habe ein biologisches Fliegenmittel, mit dem ich die Pferde morgens einreibe. Sprühen mag Miranda nicht. Das hilft eigentlch ganz gut, nur nicht an diesen schwül-heißen Tagen, wenn besonders viele Bremsen unterwegs sind.

Auch wenn der Sommer bis jetzt nicht sehr toll war, hatten wir vor ein paar Wochen zwei solcher Tage. Die Pferde waren dem entsprechend nervös, wanderten unruhig auf der Weide hin und her. Ich war beim Abäppeln, da kam Miranda zu mir. Am Kopf, Hals und der Brust saßen überall fiese Bremsen. Ich schlug sie mit der Hand runter. Dann wollte ich weiter abäppeln. Miranda kam hinter mir her und stellte sich ganau so hin, dass ich die Bremsen sehen konnte. Ich schlug wieder Bremsen vom Pferd ab. Klatschte mit der Hand auf die Burst, den Hals und die Flanken.

Am nächsten Tag passierte genau das Selbe. Miranda stellte sich so vor mich, dass ich sie von den Bremsen befreien konnte.

Gestern waren wieder viele Bremsen unterwegs. Was soll ich euch sagen? Miranda kam wieder zu mir und wollte von den Bremsen befreit werden. Ich konnte kaum meine Arbeit erledigen, weil sich die Stute immer so hinstellte, dass ich an die Bremsen kommen konnte.

Miranda-16.07.2011-c

Sie lernt also schon beim ersten Mal. Die ist echt schlau!

Werbeanzeigen

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda, Pferdeverhalten abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Die ist schlau!

  1. Liebe Susa,

    Du hast eine tolle Verbindung zu Deinen Tieren. Sie haben das volle Vertrauen und ihr versteht Euch ohne Worte.
    Das bedeutet allerdings, dass Du die nächste Zeit wohl noch mehr zu tun hast. Es soll warm werden und Schwüle ist da ja meist auch mit im Gepäck, oh jeh.
    Hoffentlich stechen die Bremsen Dich nicht auch, die sind echt schlimm. Hatte auch schon Erfahrung mit den Biestern.

    Schönes Wochenende
    Edith und Fellnasen

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Edith,
      Bremsenstiche tun wirklich höllisch weh! Dann hattest Du auch schon welche? Oh man, das vergisst man nicht so schnell. Ich finde man kann das durchaus mit Wespenstichen vergleichen.

      Meistens verstehe ich was die Pferde von mir wollen oder was mit ihnen los ist. Manchmal stehe ich aber auch auf der Leitung. Dann geht mir oft etwas später ein Licht auf. 😀

      LG Susa

      Liken

  2. tierpfoto schreibt:

    Es ist immer wieder schön zu lesen, mit welcher Hingabe und Liebe Du für die Tiere da bist! Ich wünsche Euch einen möglichst stichfreien Sommer!!
    Liebe Grüße an Dich, Annett

    Liken

  3. Isabella schreibt:

    Hallo Susanne,
    Miranda ist wirklich eine ganz schlaue Pferdedame, und sie hat volles Vertrauen zu dir!
    Danke für das schöne Foto.
    Liebe Grüße Heidi

    Liken

  4. Choga Ramirez schreibt:

    Ich finde es sehr, da es zeigt, wie groß das Vertrauen zwischen euch beiden ist.

    Liken

  5. einfachtilda schreibt:

    Und wie schützt du dich vor den Bremsen….hilft Miranda ?
    Sind schon ätzend diese Viechlein 😉

    Liken

  6. meintagesablauf schreibt:

    Sie weiß schon wer ihr hilft. Du bist echt toll.
    LG Gabi

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ja das hatte sie sehr schnell raus. Wenn was ist, begibt sie sich in meinen Dunstkreis und versucht mir klarzumachen, was sie will. In ihrem füheren Leben hat sich niemand so intensiv um sie gekümmert. Zuerst kannte sie das nicht, hörte nicht einmal auf ihren Namen. Doch das Vertrauen ist im Laufe der Zeit gewachsen und nun lässt sie sich gern von mir helfen.

      LG Susanne

      Liken

  7. wolke205 schreibt:

    Bremsen sind wirklich furchtbar..wie oft wurde ich schon gestochen..meistens auch noch ins Gesicht 😦 Shaman wird genauso belagert wie ich, egal was wir sprühen. Es hilft immer nur ganz kurz. Dann wedeln wir ihn mit abgepflücktem Zweig samt Blättern die Viecher weg oder ich klatsch sie gepflegt ab 😉 Und das mega fiese überhaupt: meine Mutter wird komplett verschont! Nicht mal eine Mücke! Während wir fast aufgefressen werden…

    Es ist wirklich ein schönes Zeichen, dass Miranda sich so bereitwillig von Dir helfen lässt 😀

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Boh ey, ins Gesicht ist echt fies. Ich wurde zum Glück nur an den Beinen oder Armen gestochen. Das reicht auch schon. Die Stiche tun wirklich höllisch weh und man hat auch noch lange was davon. Deine Mutti hat eben Glück, die Stechviecher mögen sie nicht! 😉

      Schön, dass Ihr Shaman auch helft die Viecher loszuwerden. Die Pferde sind an manchen Tagen richtig genervt von den Bremsen. An so einem Tag hatte mir Miranda mal aus Versehen ein blaues Auge gehauen… Da konnte sie aber nix dafür. Sonst geht sie immer sehr sanft und vorsichtig mit mir um. 😉

      LG Susanne

      Liken

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s