Ganz süßer Besuch auf der Weide!

Ihr werdet es kaum glauben! Heute war eine Reh-Mama mit ihren beiden Kitzen zu Besuch auf der Pferdeweide!

Als ich aus dem Haus ging, warf ich einen Blick auf die Weide, wie immer. Ich bin einfach süchtig nach dem Anblick unserer beiden Rentner-Pferde. 😉

Zuerst wunderte ich mich, weshalb die Pferde heute so klein aussahen? Dann wunderte ich mich noch mehr, wieso da drei braune Tiere offentsichtlich rumhüpften? Erst dann kapierte ich, was ich da sah! Ein Reh graste auf der Pferdeweide, im Schutz der Erlen. Daneben sprangen vergnügt zwei Kitze rum. Die Zwillinge spielten, wie meine kleinen Lämmer im Schafsgehege, miteinander. Sie liefen weit gerade aus und sprangen in die Höhe, drehten um und rannten zurück. Das war sooooo süß!

Leider konnte ich keine Fotos machen, da es Bindfäden regnete. Meine Digi-Kamera ist mir heilig, ihr wollte ich dieses Wetter nicht antun. Ist ja schließlich keine Unterwasserkamera und ihr wollt sicher in kommenden Berichten auch Fotos sehen. Dafür gibts ein Foto von einem tragenden Reh.

Reh-v-d-Küchentür-b-07.05.

So oder so ähnlich, wird sie wohl vor der Geburt der Zwillinge ausgesehen haben. 😉

Heute morgen hatte ich die junge Familie schon gehört. Rehe sind nicht stumm, wie viele glauben. Die Mutter rief mit bellenden Geräuschen. Das hört sich fast wie ein bellender Hund an. Rehe machen das, wenn sie aufgeregt sind oder wenn sie mit ihren Jungen sprechen. Die kleinen Kitze antworteten mit quieckenden Lauten. Das ich die Tiere heute noch zu sehen bekomme, damit hätte ich nicht gerechnet! Das war ein ganz tolles Erlebnis.

Miranda fand das auch aufregend. Sie schaute zuerst neugierig zu den Rehen. Dann wieherte sie und rannte in den Stall! Bachus hinterher. Als ich zu den Pferden in den Stall schaute, stand Bachus da und gähnte herzhaft. Miranda war immer noch aufgeregt. Bachus wollte eigentlich dösen, musste aber wieder einmal hinter Miranda herlaufen, weil sie Alarm geben hatte. Man sah ihm an, dass er darüber genervt war.

Die Begegnung ist jetzt gut 2 Stunden her und Miranda schaut immer wieder zwischen die Bäume, ob sich da Tiere verstecken. Ihr entgeht nichts.

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Der Hof, Pferdeverhalten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Ganz süßer Besuch auf der Weide!

  1. Mathilda schreibt:

    Schade, dass es geregnet hat, aber du hast da so schön beschrieben, da hüpft mein Herz vor Freude und sicher findet Miranda das auch aufregend.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    Liken

  2. Isabella schreibt:

    Hallo Susanne,
    ist das süüüß, ich kann mir das so richtig gut vorstellen.
    Nur schade, dass Miranda da etwas Stress mit hat. Sie kennt doch die Schafe, Rehe schauen doch ähnlich aus…
    Liebe Grüße Heidi

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Liebe Heidi,

      Miranda regt sich gerne auf. Alles was auf und um die Weide rum geschieht, wird von ihr sofort wahr genommen. Sie regt sich schon auf, wenn mal der Bauer auf dem Nachbarfeld rumläuft. Sie ist eine gute Wächterin. Mittlerweile habe ich herausgefunden, wie ich sie durch meine Anwesenheit beruhigen kann. Am Anfang waren das immer sehr stressige Situationen.

      LG Susanne

      Liken

  3. wolke205 schreibt:

    Ich seh sie bildlich vor mir ♥ Armer Bachus, Miranda hält ihn aber auch gut auf Trab 😀

    Liken

  4. meintagesablauf schreibt:

    Ist ja wie in einer Ehe. Der Mann will seine Ruhe und die Frau dreht auf 🙂
    Hast aber wirklich gut beschrieben, wie die Kitze herum gesprungen sind. Ich kann es mir gut vorstellen.
    LG Gabi

    Liken

  5. bayernpauline schreibt:

    Schade, liebe Susanne, dass Du sie nicht fotografieren konntest! Die dürften jetzt höchstens 4 Wochen alt sein! Da sind sie besonders niedlich! Und Deine Miranda hat ja wirklich Stress gehabt, Junge, Junge. Aber wenn das Reh mit ihren Kitzen einmal da auf der Weide war, kommt es bestimmt wieder. GLG von der Pauline :-D♥

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Ich denke auch, dass die Rehmama noch mal wieder kommt. Vielleicht hört es bis dahin auf zu regnen und ich habe die Kamera parat. Würde so gern Fotos von der Familie machen.

      LG Susanne
      PS: Schau mal in meinen neuen Bericht zum Thema Stress und Miranda. Sie ist schon viel ruhiger geworden. Am Anfang hat sie sich noch viel mehr und auch länger aufgeregt. Pferde die so hoch im Blut stehen wie Miranda, sind nervöser als Mischlinge.

      Liken

Schreibe eine Antwort zu wolke205 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s