Meine Nerven…

Der Frost hat uns wieder und dadurch ist das ganze Regenwasser der vergangenen Wochen, auf der Weide zu Eis gefroren. Besonders schlimm ist der Bereich vor dem Stall. Dort können die Pferde nicht mehr durch, müssen also im Stall bleiben.

Nach zwei Tagen Stall dreht Miranda wieder total ab! Wenn ich die Boxen miste, kommen die Pferde in den Offenstallbereich. Sie haben dann einen ca. 20 qm großen Stallbereich und ein kleines Stück davor zur Verfügung. Ich würde sie auch tagsüber ganz in diesem Bereich lassen, wenn Miranda sich ruhig benehmen würde. Aber sie fängt bei jeder Keinigkeit an zu spinnen.

Heute ist sie wie eine blöde im Stall herumgetrabt und hat dazu wilde Bocksprünge hingelegt. Das geht nun mal garnicht! Dafür ist die Fläche zu klein. Besonders wenn da auch noch Bachus ist, der ständig ausweichen muss und ich mit der Schubkarre voll Mist einmal quer durch den Stall muss. Also hieß es für Miranda: Ab in die Box! Mir tut das natürlich sehr leid, aber ich habe das Wetter nicht ausgesucht!

Bachus macht das alles nichts aus. Er ist im Offenstallbereich genau so ruhig, wie in seiner Box. Ihm gefällt beides, wobei er sich im Offenstallbereich nicht mehr bewegt, als in seiner Box. Außer, dass er Miranda ständig ausweichen muss.
Die Box sieht er als seinen eigenen, privaten Raum, wo er in Ruhe fressen kann und nicht der ranghöheren und im Winter etwas zickigen Miranda ausweichen muss.

Beide Pferde gehen übrigens freiwillig in ihre Box wenn ich: „Geh rein“ sage. Ich führe sie nur noch mit meiner Körpersprache und durch ansprechen. Pferde lernen sehr schnell, habe ich festgestellt. Wenn man klar in seiner Körpersprache und seinem Auftreten ist, wissen sie ganz genau, was man von ihnen will.

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Pferdeverhalten abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Meine Nerven…

  1. kowkla123 schreibt:

    Pferde sind sehr gelehrige Tiere, darum benutzt mann sie ja auch z.B. in der Dressur oder beim sonstigen Pferdesport, schönen Sonntag

    Liken

  2. Isabella schreibt:

    Menno, muss DAS denn sein, sag Miranda, dass sie sich ruhig verhalten soll, sie weiss doch inzwischen, dass sie immer wieder rauskommt, und nicht den ganzen Winter eingesperrt bleibt.
    Da hast du ja noch zusätzlich Stress 😦 Kennst du übrigens Lakritz Briggs? Diese Leckerlis habe ich heute mit den Pferden bei uns geteilt.
    Liebes Wuffi isi

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Hoffentlich fängt es bald an zu tauen! So ist das wirklich Stress…
      Diese Lakritz-Leckerlis hatten wir auch mal. Die kamen gut an bei den Pferden. Aber Leckerlis kommen sowieso alle gut an. Ich weiß nicht ob die Pferde eine Geschmacksrichtung bevorzugen?

      LG Susanne

      Liken

  3. Rainbow schreibt:

    Wir haben zum Glück eine Halle in der ich sie, bei so extremer Glätte, laufen lassen kann. In einem Jahr waren sie zwei Tage in der Box. Zum Misten kamen sie auf die Stallgasse, einzeln. Die Stallgasse ist fast 4 m breit und 10 m lang. Meist stellen sie sich ruhig an den dort liegenden Rundballen und fressen. Dann habe ich einen ca. 2 m breiten Weg vom Stall bis zur Halle (ca. 20 m.) mit dem Hallensand gestreut und die Pferde in die Halle gebracht. Sie gingen ganz vorsichtig. In der Halle konnten sie dann richtig gut laufen. Es sind halt Tiere, die Bewegung brauchen… …ich hoffe für Euch, dass es bald wieder besser wird…

    Liken

  4. Mathilda schreibt:

    Das ist wahrlich nicht schön, aber was willst du machen, dann muß Miranda diese Prozedur überstehen und hoffentlich ohne Schaden.
    Bei uns liegt jetzt auch mehr Schnee, selber mag ich ihn auch nicht….Rutschgefahr und ich rutsche öfter mal aus…aua 😦

    Hab einen schönen Sonntag und ein lieber Gruß von Mathilda ♥

    Liken

  5. wolke205 schreibt:

    Bachus muss schon einiges aushalten bei der Diva – Du auch 😉 Hoffentlich taut alles bald wieder weg. Ich bin so froh, dass Shaman sowas nicht stört. Das eine Jahr waren sie fast vier Wochen durchgehend in der Box (er ja in der Paddockbox), weil alles so vereist war. Er wurde weiter wie gewohnt vier Mal die Woche geritten und war fromm wie ein Lämmchen. Ganz im Gegensatz zu den anderen Pferden… 😉

    Knuddel ♥

    Liken

  6. Evette Schröder schreibt:

    Oje wie doof für Miranda ,ich hoffe auf baldiges.besseres Wetter.
    Halte durch kleine Diva ♥

    Liken

  7. droegeh schreibt:

    Liebe Susa!
    Miranda macht dir sehr zu schaffen, sie ist nun mal die Königin des Stalles mit all ihren Allüren. Wie gut, dass Bacchus der ruhende Pol ist, zwei Mirandas wären wohl kaum zu ertragen…..aber trotzdem liebst du sie, wie alle deine Tiere. Mach trotzdem fröhlich weiter und schimpfe zwischendurch!
    Einen guten Wochenbeginn wünscht dir HEIKO

    Liken

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s