Heu

Die Herbst- und Winterzeit ist die aufwendigste und teuerste Zeit in der Pferdehaltung.

Heu ist als Basisfutter für die Ernährung des Pferdes enorm wichtig, sodass nur beste Qualität angeboten werden darf. Das Pferd benötigt ein strukturreiches Heu, das wertvolle Inhaltsstoffe und Spurenelemente enthält. Es muss also gutes Pferdeheu her. Das ist aber nicht so einfach. Das Heu muss zum rechten Zeitpunkt gemäht, trocken eingebracht und sachgerecht gelagert werden. Für Pferde ist der 1. Schitt zu beginn der Blüte am besten. Wichtig ist die saubere Ernte des Heus. Der Bauer muss das Heu trocken, also ohne Regen reinbringen. Hier kann das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen, sodass das Heu nicht zum Anfang der Blüte geschnitten werden kann. Beim Schneiden und Einbringen muss sehr sorgfältig gearbeitet werden. Die Maschinen dürfen nich zu tief gestellt werden, weil sonst Erde in die Ballen kommt. Durch die Erde kommen zusätzliche Bakterien und Pilze ins Heu, was für die Atemwege der Pferde schlecht ist.

Gutes Heu muss frisch duften, hat eine hellgrüne Farbe, ist leicht und locker im Griff und staubfrei.

Leider ist der Bauer bei dem ich bisher das Heu kaufte, in Rente gegangen. Von ihm bekam ich kleine Heuballen, in einer super Qualität, zum Spitzenpreis. Nun musste ich mir einen neuen Lieferanten suchen. Kleine Ballen macht hier kaum noch ein Bauer. So blieb mir nichts anderes übrig als auf die großen Rundballen umzusteigen. Gestern bekam ich meinen 1. Rundballen geliefert.

Die Qualität ist sehr gut und ich bekomme den ganzen Winter über Heu von diesem Bauern. Wie weit ich mit einem Rundballen komme, weiß ich noch nicht.
Leider ist das Heu erheblich teurer geworden. So ein Rundballen kostet 30.- Euro. Bis Mai 2013 ist Heu das Grundnahrungsmittel für unsere Pferde. Deshalb würden wir uns über eine Spende für den Heueinkauf sehr freuen. Es könnten z.B. mehrere Leute für einen Rundballen zusammen legen. Ihr würdet uns sehr helfen, die Pferde gesund und satt über den Winter zu bekommen. DANKE!

Werbeanzeigen

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Miranda abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Heu

  1. Isabella schreibt:

    Ich frage mal meine Freundin Paula, ob wir uns einen Ballen finanziell teilen.
    Liebes Wuffi Isi

    Liken

  2. einfachtilda schreibt:

    Mhh…und wo oder wie bestellt man den Ballen und wo bezahlt man?
    Aber erst muß ich probeliegen 😉

    LG Mathilda ♥

    Liken

  3. Fellmonsterchen schreibt:

    Wo kann man denn das Geld loswerden? Unter „Helfen — ganz einfach“ finde ich nur die Amazon- und Zooplusmöglichkeit. Bin ich wieder total verplant unterwegs oder steht es wirklich nirgends oder nur gut versteckt? 🙂

    Liken

  4. wolke205 schreibt:

    Mit so einem Ballen sind wir für zwei Pferde maximal 2 Wochen ausgekommen, je nach Bedarf. Ich werd den Beitrag noch mal posten, vielleicht finden sich noch mehr liebe Menschen die Dich beim Kauf unterstützen. Und mit dem Geld von Dshini ist im Dezember immerhin schon ein halber Ballen bezahlt…

    Knuddel

    Liken

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Vielen Dank fürs Posten, Wolke! 😀
      Mal sehen wie weit ich mit so einem Ballen komme. Miranda ist ja so krüsch mit dem Heu! Was sie nicht fressen will, frisst sie nicht. Manches Heu wird richtig angeekelt mit der Nase weggeschleudert. Dabei guckt sie mich so an: „Na los, hol schon mal das nächste! Dies esse ich sowieso nicht! 🙄

      Es ist super toll, dass im Dezember vom Dschini-Geld schon ein halber Ballen bezahlt ist!!! Ihr seid so toll! Ich freu mich ganz doll über Eure tolle Hilfe!!! 😀

      LG Susanne

      Liken

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s