Drei Wochen alt

Jetzt sind die Küken 3 Wochen alt und sehen aus wie kleine Miniaturausgaben der Großen. Vor einigen Tagen hat sich die Glucke mit ihren Kindern wieder der Herde angeschlossen. Die Kleinen werden so automatisch ein Teil der Herde. Anders ist es, wenn man die Glucke mit den Küken von der Herde abtrennt. Das machen viele, weil sie Angst haben, dass der Hahn oder die Tanten die Küken angreifen und verletzen könnten. Ich habe das aber noch nie erlebt. Wenn die Küken noch sehr klein sind, bleibt die Glucke sowieso etwas abseits der Herde. Die Kleinen haben noch nicht so einen großen Aktionsradius. Sie könnten der Herde noch gar nicht folgen, weil sie schnell müde werden, sich immer wieder ausruhen müssen und noch viel schlafen. So wie alle Tierbabys eben!
Wenn man aber die halberwachsenen Küken plötzlich in die Herde setzt, gibt es einige Tage nur Streitereien. Sie werden dann von den alten Hennen sehr gejagt und gehackt, da sie in der Hackordnung ganz unten stehen. Um dies zu vermeiden, wachsen sie bei mir mit den großen Hühner auf und lernen atomatisch, sich in die Hackordnung der Herde einzugliedern.

Übrigens haben meine Küken jetzt genau die Hälfte eines Masthuhnlebens erreicht. Die Hühner die ihr im Supermarkt kauft und esst sind alle 5 bis 6 Wochen alt geworden. Dann geht es ab zum Schlachter!!!
In diesen 6 Wochen ihrers Lebens haben sie nie die Sonne gespürt, nie Frischluft geatmet, sich nie ausstrecken können und nie ein Fipselchen Grünzeug gesehen!!!

Werbeanzeigen

Über Hilfe für Miranda

Wir helfen Miranda, einer ausrangierten Hannoveraner Zuchtstute. Wir sind eine kleine Gruppe Privatpersonen, die sich durch den Fall Miranda kennen lernten und eine Hilfsaktion daraus machten! Daraus ist 2015 der gemeinnützige Tierschutzverein "Tierhilfe Miranda e.V." geworden. Miranda bekam Freunde dazu und nun kümmern wir uns ausschließlich um alte und unvermittelbare Tiere. Mit unserem Blog wollen wir auch auf das Schicksal der Zuchtstuten aufmerksam machen. Denn sie landen fast alle beim Schlachter, sobald sie keinen Gewinn mehr bringen. Miranda steht stellvertretend für alle Zuchtstuten, denn auch ihr Weg war schon beschlossen. Mit 20 Jahren und nach zwei Totgeburten, sollte sie geschlachtet werden. Nur weil wir sie freikauften, einen Gnadenbrot-Platz für sie schafften, retteten wir ihr das Leben. Der Blog berichtet aktuell über Mirandas neues, artgerechtes Rentnerleben. Wir möchten niemanden anklagen oder verurteilen, wir möchten nachdenklich machen. Schön wäre ein Umdenken bei Züchtern und Reitern zu erreichen. Wir möchten auch Unterstützung finden. In Form von Mithilfe, Sachspenden und Spenden, damit wir Miranda ein wundervolles Leben ermöglichen können. Sie hat verdient, nach vielen Jahen als Gebärmaschine würdevoll und artgerecht behandelt zu werden. Wir möchten auch, dass jeder der nun weiß, was mit ausrangierten Zuchtstuten passiert, die Geschichte weiter erzählt. Dafür sagen wir DANKE!
Dieser Beitrag wurde unter Hühner abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Drei Wochen alt

  1. droegeh schreibt:

    Liebe Susa!
    Das Wachstum ist auch ohne Kraftfutter enorm. Deine wachsen ganz natürlich auf, wie es einem Huhn gebührt in absoluter Freiheit – aber deshalb auch mit den Gefahren der Freiheit. Das gehört zum LEBEN.
    Dass den Menschen das Hähnchen-Schenkelchen im Halse stecken bleibt – so kann man sich fühlen, wenn man bedenkt, wie ein Zucht-Huhn ihr „Leben erlebt“.
    Ich hoffe, dein Sommer ist wie unser, heiß!!! Liebe Grüße vom HEIKO

    Gefällt mir

    • Hilfe für Miranda schreibt:

      Lieber Heiko,

      ich wäre lieber ein freies Huhn bei mir auf dem Hof, als eines im vollgestopften Maststall, ohne Frischluft und Bewegung. Dann lieber auf Habicht und Co achtgeben, aber dafür so leben, wie es die Natur vorgesehen hat.
      Wenn die Menschen nicht nur ihren Profit im Sinn hätten, sondern auch den sogenannten „Nutztieren“ ein ihren Bedürnissen entsprechendes Leben gönnen würden. Ich glaube dann würden auch wir Menschen wieder gesünder werden. Gesünder an Leib, Seele und Geist.

      LIebe Grüße
      Susa

      Gefällt mir

Kommentar bitte hier rein - Mit der Nutzung der Kommentar und/oder Like Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website (WordPress), auf die ich keinen Einfluss habe, einverstanden. Ich erfülle somit meine Mitteilungspflicht gemäß DSGVO.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s