Hörst du die Eunuchen fluchen?

Gestern war der Tierarzt auf dem Hof und kastrierte die Böcke. Carsten, Claus und Cashmere hätten sicher darauf verzichten können. Aber „wat mutt, dat mutt“, wie der Norddeutsche sagt.

Es gibt zwei Methode wie Schafsböcke kastriert werden können. Blutig oder unblutig. Die Blutige Kastration hat den Nachteil, dass es danach zu Infektionen kommen kann. Im Schafstall und auf der Weide ist es praktisch nie keimfrei. Darum ist das Risiko einer Infektion und dem Verlust des Tieres sehr hoch.

Bei der unblutigen Methode werden die Samenstränge mit der Burdizzio-Zange abgequetscht. Durch die Quetschung verkleinern sich die Hoden und die Böcke sind nach 2 bis 3 Wochen unfruchtbar. Ein Nachteil, es kann auch mal nicht funktionieren und ein Bock kann weiter decken.

Unsere Böcke sollten nach der unblutigen Methode kastriert werden. Der Tierarzt spritzte zuerst die Vollnarkose. Bei Schafen ist das nicht ungefährlich. Bei einer Überdosierung oder Unverträglichkeit, gibt es kein Gegenmittel. Besonders gefährlich ist die Narkose bei den kleinen Ouessantschafen. Ein ausgewachsener Bock wiegt gerade mal 15 – 20 kg. Wenn der Tierarzt sich bei der Dosierung des Narkosemittels um nur 1 kg verrechnet, kann der Bock schon nie mehr aufwachen.

Meistens schätzen unsere Landtierärzte das Gewicht der Tiere. Bei den Mini-Böcken vertraute ich aber nicht darauf und bat den Tierarzt, die Tiere zu wiegen. Ich hatte schon eine Personenwaage bereitgestellt, auf die ich mich stellte. Der Tierarzt drückte mir Carsten in den Arm und so konnten wir sein Gewicht ermitteln.

Wir mussten davon noch das Gewicht vom Vlies und den Hörnern abziehen. Beides schätzten wir auf ungefähr 2 kg. Carsten bekam das Narkosemittel für 20 kg in den Muskel gespritzt. Es dauerte eine Weile bis es wirkte und er einschlief. In der Zwischenzeit wogen und spritzen wir die beiden kleinen Böcke.

Als Carten eingeschlafen war, bekam er ein lokales Betäubungsmittel in die Hoden gespritzt. Nachdem das wirkte, wurden die Hoden mit der Zange gequetscht. Danach bekam er noch ein Schmerzmittel gespritzt.

Anschließend wurde Carsten auf das Brustbein, gegen eine Wand, gelegt. In der Narkose kühlt der Körper rasch aus. Darum legte ich ihn auf eine Decke und deckt ihn mit einer zweiten zu.

Carsten-Kastrat-14.09.2017-a.jpg

Carsten nach der Kastration

Carsten ist mit seinen 7 Jahren schon alt. Darum befürchtete der Tierarzt, die Narkose würde ihn stärker belasten, als die beiden Kleinen. Nach ein, zwei Stunden sollte er wieder wach sein.

Jetzt kamen die kleinen Böcke an die Reihe. Der kleine Claus schlief schon und wurde als nächstes kastriert. Nur Cashmere wollte nicht schlafen. Den musste der Tierarzt noch einmal nachspritzen, was er nur ungern tat. Aber es ging nicht anders und Gott sei Dank ging auch alles gut.

In Vollnarkose dürfen Schafe nicht auf der Seite liegen. Das hat mit dem Pansen zu tun. Schafe müssen ständig röpsen, um das Gas aus dem Panzen zu bekommen. Das funktioniert aber in Narkose nicht. Damit der Pansen nicht aufgast und sie daran sterben, müssen sie auf dem Brustbein liegen. So findet das Gas alleine den Weg nach draußen.

Böckchen-Kastrat-14.09.2017-a.jpg

Cashmere liegt auf dem Brustbein – so kann der Pansen nicht aufgasen.

Bei allen dreien verlief die Kastration wirklich gut. Sie sind schnell aufgewacht, Claus am schnellsten. Gestern liefen sie einige Zeit etwas bedröbbelt durch die Gegend. Es dauerte bis das Narkosemittel aus dem Körper war. Heute geht es ihnen aber schon wieder gut. Sie fressen und laufen auch ganz normal. Die Kastration für alle drei Böcke hat 50.- Euro gekostet.

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Ouessantschafe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Sturmschäden

Der gestrige Sturm war ziemlich heftig. Er tobte den ganzen Tag und die Nacht durch. Als ich heute morgen meinen Rundgang machte, sah ich, dass wir einige Schäden zu beklagen haben. Es ist zwar nicht wirklich schlimm, aber trotzdem blöd.

Der Unterstand für die Schafe ist zusammen gebrochen.

Unterstand-14.09.2017-a.jpg

Das Dach war sowieso nicht mehr ganz dicht. Deswegen hatte ich die blaue LKW-Plane darüber gelegt und befestigt. Das war meine Art der Reparatur, so nach dem Motto: „Man muss sich nur zu helfen wissen.“

Unterstand-14.09.2017-bAber nun bin ich mit meinem Latein am Ende. Das ganze Dach ist zusammen gekracht. Hier hilft wohl nur ein Neuaufbau.

Dann war der Weidezaun beschädigt. Das konnte ich heute morgen schnell wieder reparieren. War also nicht so schlimm.

Außerdem waren viele dicke Äste und halbe Bäume auf die Weide geflogen. Mache Teile flogen über 20 Meter weit! Und die waren vielleicht schwer… Es ist unglaublich, was Wind für eine Kraft haben kann.

Bäume-14.09.2017-a.jpg

Bäume-14.09.2017-d.jpg

 

Alles was ich wegtragen konnte, habe ich bereits von der Weide geräumt. Jetzt geht es noch einmal mit einer Säge auf die Weide. Damit werde ich auch die dicken Teile entsorgen, die ich nicht im ganzen tragen kann.

Bäume-14.09.2017-b.jpg

Einige abgebrochenen Äste hängen noch auf halb acht. Da werde ich jemanden suchen müssen, der sie für uns absägt.

Bäume-14.09.2017-c

Richtig zerfetzt ist der Stamm

 

Hoffentlich habt ihr den Sturm besser überstanden! Ich geh dann mal weiter aufräumen…

 

Veröffentlicht unter Der Hof | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 6 Kommentare

Vier haben bereits ihren Koffer gepackt

Zwei Babys sind heute in ein wunderschönes neues Zuhause gezogen.

Babys-21.07.2017-d.jpg

Sie wohnen ab heute bei sehr verantwortungsbewussten und lieben Menschen. Diese Leute hatten lange Jahre eine Katze, die aus Altersgründen verstorben ist. Diese Katze vertrug sich nicht mit anderen Katzen. Darum wollten sie diesmal gleich von Angang an, zwei Katzen nehmen und entschieden sich für einen kleinen Kater und eine Katze.

Die beiden werden dort ein wunderbares Leben haben. Es ist immer jemand im Haus, was gerade für die Babys wichtig ist. Denn sie müssen noch mindestens 5 Mal am Tag gefüttert werden. Sie wohnen in einem großen Haus und haben eine komplette Erstausstattung, inkl. Spielzeug und Kratzbaum bekommen. Ich freue mich sehr für die Kleinen und wünsche alles Gute für die Zukunft!

Zwei Mädchen sind reserviert. Die neuen Besitzer fahren bald in den Urlaub und wollen die Tiere erst danach nehmen. Das finde ich auch sehr vernünftig. So bleiben die Kätzchen erst einmal in gewohnter Umgebung, werden weiter von ihrem bekannten Pfleger versorgt. Ein Ortswechsel ist stressig genug für die Zwerge. Da wäre es blöd, wenn nach nur zwei Wochen, jemand fremdes die Urlaubsbetreuung der Miezen machen würde.

Nun sucht nur noch ein Kater ein schönes Zuhause.

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Spenden erhalten!

Der liebe Patrick hat 80.- Euro gespendet!!!

Er schreibt dazu: „Für ein sorgenfreies Zuhause für die Tiere und dem Computer.“

Das ist so lieb von Dir lieber Patrick! Vielen Dank für diese großzügige Spende!!!

Damit hat Patrick nicht nur für die Tiere gespendet, er hat auch zur Reparatur des PCs etwas dazu gegeben. Der Rechner hatte ja vor kurzem einen Fehler auf der Festplatte.

Ich hatte auch hier wieder einmal Glück im Unglück. Denn ich fand einen IT-Spezialisten, der die Reparatur für 60.- Euro machte. Er sagte: „60.- Euro muss ich haben, den Rest spende ich für die Tiere!“ Ist das nicht toll!

Es gibt sie, die tierlieben und mitfühlenden Menschen auf dieser Welt!!!

Außerdem haben wir ein Zooplus-Paket mit 24 x 400g Rinti Kennerfleisch erhalten. Ich nehme an, dass das ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für unsere Chica ist. Leider konnte nicht herausbekommen, wer der edle Spender war.

Rinti.jpg

Darum möchte Chica sich auf diesem Wege bedanken!  Herz-Daumen

VIELEN DANK IHR LIEBEN!!! 

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Entwicklung der Katzenbabys

Kleine Katzen sind neugierig. Das hilf ihnen beim lernen. Auch unsere Rasselbande probierte jeden Tag etwas Neues aus. Meistens war ein Kätzchen der Vorreiter. Die anderen folgten dann seinem Beispiel.

Diese Mieze hatte den Gartenstuhl erklommen. Sie zog sich dafür mit den Krallen hoch, weil sie noch nicht so hoch springen konnte.

Baby-Gartenstuhl-16.08.2017-a.jpg

Ihr Schwesterchen schaute dabei zu und lernte es ihr nachzumachen.

Babys-06.08.2017-a.jpg

Vom Stuhl aus war es nicht schwer, auf den Tisch zu klettern.

Baby-Baum-16.08.2017-l.jpg

Immer unter Beobachtung von der Super-Nanny Giada.

Baby-Giada-16.08.2017-d.jpg

Giada passte auf, dass den Kleinen nichts passiert.

So knuddelt der Herdenschutzhund die Babys durch. Ganz sanft wird mit den Vorderzähnen geknabbert.

Baby-Giada-16.08.2017-a.jpg

Ich sage immer scherzhaft: „Jetzt kaut sie die Babys wieder durch.“ Die Kitten mögen es und schnurren dabei.

Baby-Giada-16.08.2017-b.jpg

Baby-Giada-16.08.2017-c.jpg

Als nächstes wurde das Klettern geübt. Zuerst nur auf dem Zaun.

Babys-07.08.2017-e.jpg

Schon am nächsten Tag ging es hoch in die Bäume…

Baby-Baum-16.08.2017-b.jpg

Wieder probierte es erst ein Kätzchen. Dann folgten die Geschwister.

Baby-Baum-16.08.2017-n.jpg

Zuerst sah die Kletterei noch etwas unbeholfen aus.

Baby-Baum-16.08.2017-i.jpg

Aber sie konnten sich schon hoch oben in den Bäumen streiten!

Baby-Baum-16.08.2017-j.jpg

Baby-Baum-16.08.2017-m.jpg

Soweit lief alles gut, bis auf das eine Mal, als die Babys Durchfall bekamen. Das war richtig übel. Da hatte ich fünf kleine Schietbüddel, die in jede Ecke machten. Hatte ein bisschen was von einem Leben im Pantherkäfig. Die Babys konnten ja nichts dafür, sonst waren sie total stubenrein. Benutzten immer brav die Katzenklos. Aber den Durchfall konnten die kleinen Mäuse einfach nicht halten. Zum Glück ging er nach nur einem Tag weg und die ganze Bande war wieder putzmunter.

Babys-29.08.2017-a.jpg

Los, rück das Fressen raus!

Der Kratzbaum wurde jetzt bis ganz oben erklommen.

Kratzbaum-15.08.2017-a.jpg

Natürlich wieder unter Aufsicht der Gouvernante Giada.

Kratzbaum-15.08.2017-c.jpg

Kratzbaum-15.08.2017-d.jpg

Kratzbaum-15.08.2017-g.jpg

Kratzbaum-15.08.2017-j.jpg

Kratzbaum-15.08.2017-k.jpg

Das viele Turnen machte die Bande müde und sie zogen sich in den Liegestuhl zurück.

Babys-05.09.2017-a.jpg

Auch hier gab es wieder eine kleine Massage von Giada.

Giada-Babys-05.09.2017-c.jpg

Giada-Babys-05.09.2017-d.jpg

Giada-Babys-05.09.2017-f.jpg

Die Kitten haben sich prächtig entwickelt, sind immer gut drauf und genießen jede Sekunde ihres Lebens. Manchmal möchte ich mir von dieser ungebremsten Lebenslust eine Scheibe abschneiden.

Kratzer-06.09.2017-a.jpg

Nein, das war kein Selbstmordversuch. Eine der kleinen Kröten will sich nicht mehr hochheben lassen. Sie sind eben schon ein ganzes Stück eigenständig geworden.

Babys-07.09.2017-a.jpg

Babys-07.09.2017-b.jpg

Aber niedlich bleiben sie trotzdem!

Giada-Baby-07.09.2017-d.jpg

Giada-Baby-07.09.2017-c.jpg

Giada-Baby-07.09.2017-b.jpg

Giada-Baby-07.09.2017-a

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 17 Kommentare

Katzenbabys

Wie ich euch gestern schon verraten habe, hatte unsere Giada immer ein Auge auf die Babys.

Giada-Kätzchen-19.07.2017-a.jpg

Und die Babys hatten von Anfang an vollstes Vertrauen zu dem weißen Riesen. Die süßen Mäuse waren noch so klein und schliefen fiel. Eben wurde noch gespielt, im nächsten Moment pennten sie. Hier hatte ein Baby einen Schlafanfall auf Giadas Schwanz.

Giada-Baby-26.07.2017-f.jpg

Da war es schön weich, warm und kuschelig. Der große Hund blieb auch ganz still liegen, damit das Baby schlafen konnte.

Giada-Baby-26.07.2017-j.jpg

Jeden Tag wurden die Kleinen kräftiger und geschickter. Im Spiel lernten sie ihren Körper richtig zu beherrschen. Spielen war nun ihre Hauptbeschäftigung. Die wurde nur vom Fressen und Schlafen unterbrochen.

Babys-21.07.2017-i.jpg

Babys-21.07.2017-j.jpg

Es war lustig ihnen zuzuschauen.

Babys-21.07.2017-l.jpg

Denn sie machten seltsame Verrenkungen und kamen auf komische Ideen.

Babys-21.07.2017-m.jpg

Der Kratzbaum blieb der Lieblinsspielplatz und wurde nun richtig erobert.

Babys-21.07.2017-b.jpg

Die Höhle war der Hit. Da konnte man so gut seinen Geschwistern auflauern.

Babys-21.07.2017-a.jpg

Aber erst einmal dort hin kommen…

Babys-21.07.2017-k.jpg

Zum Springen waren sie noch zu klein. Aber das Problem mit der Höhe hatten sie schnell gelöst. Erst kam ein Baby auf die Idee, sich mit den Krallen hochzuziehen und lag plötzlich auf dem Sofa. Am nächsten Tag konnten es alle. Sie lernten von einander und nun war nichts mehr sicher vor ihnen. Auf einmal konnten sie überall hoch.

Auf dem Sofa.

Babys-25.07.2017-e.jpg

Im Bett.

Babys-25.07.2017-f.jpg

In Campas Futternapf. Überall war ein Kätzchen.

Campas-Futternapf-2.jpg

Selbst der Staubsauger machte ihnen keine Angst.

Babys-Staubsauber-25.07.2017-a.jpg

Die Kleinen mischten hier alles gewaltig auf und eroberten, Stück für Stück, das ganze Haus. Vorsichtig wurde ein Raum nach dem anderen erst erkundet und dann mit Beschlag belegt. Bis sie an der Haustür angekommen war.

Vorsichtig und zögerlich traute sich das mutigste Baby nach draußen.

Babys-05.08.2017-m.jpg

Bald folgte Baby Nummer 2.

Babys-05.08.2017-b

Dann merkten sie, dass sie draußen toll spielen konnten.

Babys-05.08.2017-i.jpg

Zum Beispiel mit den in diesem Jahr schon im Juli fallenden Blättern.

Babys-05.08.2017-ga.jpg

Die Blumentreppe war auch interessant.

Babys-05.08.2017-k.jpg

„Da kann man doch mal hochklettern und schauen was da oben liegt.“

Babys-05.08.2017-n.jpg

„Ach so, nur ein Wischlappen – langweilig.“

Babys-05.08.2017-o

„Dann spielen wir lieber unterm Gartenstuhl fangen.“

Babys-05.08.2017-p.jpg

Chica und Campa waren nicht begeistert von der nervigen Bande. Beide Damen ignorierten die Babys auf ihre Art und Weise.

Chica: „Ich seh dich nicht.“

Chica-Babys-07.08.17

Chica-Babys-07.08.17-b

Chica-Babys-07.08.17-c

Campa: „Wenn ich die Augen schließe, blinzel und wieder öffne, ist es weg.“

Campa-Baby-07.08.2017-a.jpg

„Mist hat nicht geklappt. Noch einmal…“

Campa-Baby-07.08.2017-b.jpg

Nur Giada kümmerte sich um die Kleinen.

Giada-Babys-05.08.2017-a.jpg

Giada-Babys-05.08.2017-b.jpg

Sie nahm diese Aufgabe sehr ernst und passte auch draußen brav auf die Babys auf.

Giada-Babys-05.08.2017-e.jpg

Giada-Babys-05.08.2017-g.jpg

Giada-Babys-05.08.2017-j.jpg

Morgen berichte ich euch, wie es weiter geht.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

Babyalarm auf dem Rentnerhof

Uns wurden 5 Katzenbabys gebracht. Die Katzenmutter war plötzlich verschwunden und der Mensch mit der Aufzucht überfordert.

Katzenbabys-03.07.2017-a.jpg

Babys-10.07.2017-b.jpg

Da die Kleinen noch nicht entwöhnt waren, mussten sie noch einige Zeit das Fläschen bekommen.

Babymilch-2.jpg

Zuerst wollten sie den Nuckel nicht akzeptieren, da sie die Zitze ihrer Mama gewohnt waren. Doch nachdem der erste Tropfen Milch ins Mäulichen tropfte, kapierten sie schnell, wofür das Fläschen da war.

Babymilch-4.jpg

Das Katzenkind auf dem Foto ist schon entwöhnt. Der Nuckel lässt wohl Erinnerungen wach werden.

Die Babys entwickelten sich gut, blieben gesund und wurden größer und kräftiger. Zuerst waren sie noch etwas unbeholfen und wackelig unterwegs.

001.GIF

Aber ihre Neugierde war geweckt und nichts konnte sie davon abhalten ihre Umwelt zu erkunden.

Babys-19.07.2017-a.jpg

Die Geschwister wurden zu Spielkameraden.

Babys-19.07.2017-b.jpg

Nun ging es auch mal richtig wild zu.

Babys-19.07.2017-e.jpg

Babys-19.07.2017-f

Der Kratzbaum wurde zum Lieblingsspielplatz.

Babys-19.07.2017-g

Die Babys enteckten auch Giadas Spielzeugkiste.

Babys-19.07.2017-k.jpg

Babys-19.07.2017-l.jpg

Babys-19.07.2017-m.jpg

Jetzt fragt ihr euch sicher, was unser Eisbar gemacht hat?

Babys-19.07.2017-p.jpg

Giada wurde zur Gouvernante und stellte die Kleinen sofort unter ihren Schutz. So wie es sich für einen Herdenschutzhund gehört.

Babys-19.07.2017-o.jpg

Giada hat viel zu tun, seitdem die Kleinen da sind. Sie lässt die Babys nicht aus ihren Augen und muss trotzdem den Hof bewachen. Nach jedem Kontrollgang draußen, geht Giada sofort zu den Babys. Sie muss immer wieder gucken, ob alles ok ist. Dabei wird jedes einzelne Baby von ihr geknuddelt.

Babys-19.07.2017-q.jpg

Babys-19.07.2017-r.jpg

Den Babys gefällt es.

Babys-19.07.2017-t.jpg

So beschützt können sie behütet aufwachsen.

Babys-19.07.2017-u.jpg

Babys-19.07.2017-v.jpg

Spielen, toben…

Babys-19.07.2017-y.jpg

…kämpfen

Babys-19.07.2017-z3.jpg

…ihre Umgebung mit allen Sinnen entdecken…

Babys-19.07.2017-z.jpg

Wie schmeckt das Tischbein?

…erstaunt schauen…

Babys-19.07.2017-z2.jpg

Ist das ein Spiegel oder mein Geschwisterchen?

…erschöpft einschlafen und von bestandenen Abenteuern träumen.

Babys-21.07.2017-n.jpg

Morgen verrate ich euch wie es weiter geht. Und was Chica & Campa zu den Babys sagen.

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , | 25 Kommentare

Geburtstagsgeschenk

Die liebe Elisabeth hat unserer Chica ein nachträgliches Geburtstagspaket geschickt. Darin waren soooo viele leckere Leckerlis!!!

Leckerlis.jpg

Chica will die Sachen gern mit ihren beiden Freundinnen teilen!

Hunde-02.06.2017-a.jpg

Elisabeth hatte auch an unseren Eisbären gedacht, der ja Kuscheltiere so liebt. Giada bekam eins der selten zu sehenden Ikea-Meerscheinchen geschenkt. Diese scheuen Tiere verstecken sich meist in großen, schwedischen Möbelhäusern.

Hier seht ihr mal eins in freier Wildbahn. Ein seltener Anblick.

Giada-Kuscheltiere-01.09.2017-a.jpg

Sofort kam die Schlange angekrochen. Denn das Meerschweinchen passte genau in ihr Beuteschema. Da konnte auch der kleine Eisbär nichts ausrichten.

Kuscheltiere-02.09.2017-a.jpg

Sofort warf der Maremmano sich todesmutig auf die Schlange.

Giada-Kuscheltiere-01.09.2017-g.jpg

Sehr ihr Giadas Zähne blitzen?

Giada-Kuscheltiere-01.09.2017-h.jpg

Ein schneller und heftiger Kampf. Gerettet!

Giada-Kuscheltiere-01.09.2017-c.jpg

 

 

Veröffentlicht unter Hunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 9 Kommentare

Helft uns bitte ohne Kosten!

Unterstützt Tierhilfe Miranda mit euren Online-Einkäufen – ohne mehr zu zahlen!

Bitte startet eure Online-Bestellungen über die folgende Webseite! So entsteht automatisch eine Spende für Tierhilfe Miranda , die euch keinen Cent kostet. Fügt den Link am besten gleich zu euren Favoriten hinzu. Vielen Dank!

https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=4231&tag=fbblbspt

Unser Verein ist so klein und unsere Tiere verursachen nicht geringe Kosten. Wir können wirklich jede Hilfe und Unterstützung gebrauchen. Bitte vergesst uns nicht, wenn ihr im Netz Shoppen geht und startet die Bestellung über boost.  DANKE!  

 

boost_unterstuetzt-uns-post-9d80a2c930e670a980938b40e44492c7

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Der Maremmano und die Schlange

Giada hat von der lieben Elisabeth eine Schlange geschenkt bekommen! Unser Eisbär liebt Kuscheltiere und freut sich riesig über dieses tolle Geschenk.

Schlange-29.08.2017-a.jpg

Sie hüpfte und raste sofort mit der Schlange durch die Gegend. Meine Kamera war damit leider überfordert.

Schlange-29.08.2017-b.jpg

Liebe Elisabeth, hier kannst Du sehen, was für eine Freude Du unserem „Weißen Riesen“ gemacht hast! 😀

Schlange-29.08.2017-d.jpg

Schlange erlegt!

Schlange-29.08.2017-c.jpg

Giada hat das Teil auch heute den ganzen Tag mit sicher herum geschleppt.

Vielen Dank für das super tolle Geschenk!!!  ❤

 

Veröffentlicht unter Hunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 17 Kommentare

Happy Birthday Chica!

geburtstag_u_01Unsere Chica wird heute 12 Jahre alt!

 

Ihr genaues Geburtsdatum wissen wir nicht. Darum feiern wir den Tag als sie zu uns auf den Hof kam, als ihren Geburtstag. Damals fing ihr richtiges Leben an.

Alles Gute meine Schöne!!!

Chica-27.05.2017-b.jpg

Kerstin, Uwe und das Schlappohrrudel haben ein Geburtstagspaket geschickt.

Bosch.jpg

Als Geburtstagskarte hat Chica diese hübsche Postkarte, mit Miranda & Bachus als Motiv bekommen. Die kann man übrigens bei meinbildkalender.de bestellen. Ein Teil des Kaufpreises geht an die Pferde.

Vielen Dank liebes Schlappohrrudel. Chica hat sich sehr über diese tolle Überraschung gefreut und schickt euch viele liebe Stubser!!! Sie findet es so toll, dass Ihr an ihren Geburtstag gedacht habt! ❤

Veröffentlicht unter Hunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 20 Kommentare

Für die Seele 184

Was in der Natur für die Biene nur Farbe und Geruch ist
und bunte Zeichen und Flecke,
die ihr den richtigen Weg zum Honig zeigen,
ist für das Menschenherz Schönheit und Freude.

Rabindranath Tagore

Mohn-lila-2

Veröffentlicht unter Für die Seele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Spenden für die Pferde!

Die liebe Karin hat für unsere Pferde bei Ströh eingekauft. Das ist einer der Shops, der Horse Alpin Senior mit DHL liefert. Horse Alpin Senior brauchen wir das ganze Jahr über. Die Pferde fressen es sehr gern und es bekommt ihnen bestens. Man sieht es am guten Gesundheitszustand unserer Rentner.

Die liebe Karin hat nicht nur 2 Sack Horse Alpin bei Ströh bestellt, sie hat auch gleich eine Auswahl wohltuender und gesunder Leckerlies mitschicken lassen. Darüber freuen sich Miranda & Bachus sehr und schicken Karin viele liebe Stubser!!!

Hier ist der Link zum Ströh Shop: klick

Spende.jpg

Schaut mal was unsere Pferde alles bekommen haben! 

Und noch jemand hat an Bachus gedacht! Einen Tag vor Karins Spende, kam ein Eimer Kanne Energie Barren an. Die können nur für Bachus bestellt worden sein, denn ihm bekommen sie so gut. Miranda nimmt nur hin und wieder ein Energie Barren an. Die alte Diva stellt sich ja so an mit dem Fressen! Darum bekommt Bachus diese Spende in seinen Gageneimer. 😀

Energie-Barren-24.08.2017.jpg

Leider weiß ich wieder nicht, wer der edle Spender war. Bachus bedankt sich deshalb unbekannterweise und teilt mit, er wird den Hunden etwas abgeben. Denn die mögen Kanne Energie Barren auch sehr gern.

VIELEN DANK AN DIE LIEBEN SPENDER!!! ❤

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 14 Kommentare

Bachus weiß was gut tut

Jeden Morgen bekommt Bachus zu seinem Futter, eine Rückenmassage. Ich habe gemerkt, dass das unserem Opa gut tut. Er bleibt dadurch beweglicher. Im Laufe der Zeit habe ich meine eigene Methode dafür entwickelt. Der Rücken und die Beinmuskeln werden gelockert. Mit Reiki bringe ich die Energie zum Fließen.

Heute morgen habe ich zuerst ein paar Fotos aufgenommen. Denn es sah eher nach einem nebligen Herbstmorgen aus und nicht wie Hochsommer. Ich war von der Stimmung fasziniert und konzentrierte mich aufs Fotografieren.

Bachus fraß zuerst aus seinem Eimer, dann kam er auf einmal zu mir. „Was ist denn mit dir los?“, fragte ich, „hast du schon aufgegessen?“ Das konnte eigentlich nicht sein, denn er braucht wesentlich länger, bis der Eimer leer ist. „Komm wir gehen mal gucken“, sagte ich zu ihm und Bachus trotte hinter mir her.

Wie ich es mir gedacht hatte, der Eimer war noch voll. Bachus war zu mir gekommen, weil er seine Massage haben wollte! Er wollte sagen: „Hey, da fehlt doch was!“ Denn nun fraß er weiter, während ich ihm den Rücken massierte.

Obwohl Bachus ein richtiger Fresssack ist, hat er seine Mahlzeit unterbrochen. Und zwar nur, um mir zu zeigen, dass er seine Rückenmassage haben will! Da erzähl mir noch einer, Pferde könnten nicht denken!

Bachus-31.07.2017.jpg

Jeder der so ein intelligentes Tier zum Schlachter bringt, sollte sich was schämen!

Veröffentlicht unter Miranda, Pferdeverhalten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Hufe

Heute war Frau Schmied da.

Der Riss in Mirandas rechten Vorderhuf ist immer noch nicht heraus gewachsen. Vor der Hufpflege sah er so aus:

Mirandas-Huf-08.08.2017-a.jpg

Dann wurden die Hufe ausgeschnitten und geraspelt.

Huf-24.08.2017-c.jpg

Und nun schaut der Hufriss so aus:

Huf-24.08.2017-a.jpg

Hier noch einmal aus der Nähe aufgenommen:

Huf-24.08.2017-b.jpg

Eine langwierige Sache! Das Problem verfolgt uns nun schon über ein Jahr.

Sonst haben beide Pferde sehr gut mitgemacht. Bachus hat diesmal kaum Schwierigkeiten gehabt, die Beine so lange hochzuhalten. Nur die blöden Fliegen nervten und machten den Pferden das Stillstehen nicht leicht.

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Schaut doch mal bei Ebay rein

Wir haben aus einer Geschäftsauflösung, hochwertigen Modeschmuck erhalten. Die wirklich hübschen Teile versteigern wir zu Gunsten der Tiere.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hier seht ihr ein paar Beispiele. In unserem Shop könnt ihr noch mehr Ketten, Armbänder und Bling-Bling bewundern.

Ebay Verkäufername: wirhelfenmiranda

Hier ist ein Link zu einer Kette: Y-Kette mit Schlüssel-Anhänger

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Noch eine Spende

Am Samstag erreichte uns noch eine Sachspende:

1 x Tierwohl Super Hobelspäne
1 x Cats Best Katzenstreu

Beide Sachen können wir super gut gebrauchen! Leider weiß ich nicht, wer der edle Spender war. Denn es lag kein Lieferschein bei.

Darum möchte ich mich auf diesem Wege, im Namen der Tiere herzlich bedanken!!!

Danke-f-deine-Hilfe

Veröffentlicht unter Miranda | 7 Kommentare

Das ganze Leben ist ein Quiz…

…und heute seid ihr die Kandidaten!

Hier kommt die Quiz-Frage:

Wie viele Tiere sind auf diesem Foto zu sehen???

Bachus-Dösen-08.08.2017-a.jpg

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

Wir sind wieder da

Der PC wurde repariert, alle Daten sind gerettet und wir sind wieder online. Euer Daumen drücken hat geholfen.

Ich möchte mich als erstes bei allen bedanken, die sich bei mir nach der Lage erkundigten und ihre Hilfe angeboten haben. Das hat mich wirklich sehr gefreut. Da weiß man, wo in der Not Freunde stecken! VIELEN DANK IHR LIEBEN!!!

Danke-Schön-Schmetterling

Dann ist natürlich in der Zwischenzeit einiges passiert. Das möchte ich euch in dieser Zusammenfassung mitteilen.

Uwe und Elisabeth haben ein paar Euro Gage, in den Eimer unseres etwas zu groß geratenen und wahnsinnig begabten Zirkuspony Bachus geworfen.  Von Uwe & dem Schlappohrrudel flogen 5.- Euro, von Elisabeth 10.- Euro. VIELEN DANK IHR LIEBEN!!!

Könnt ihr sehen wie Bachus sich freut?

Eimerklau-05.06.2017-i

Unsere liebe Gudrun hat wieder auf ihre Geburtstagsgeschenke verzichtet. Ihre Kinder sollten dafür etwas für unsere Tiere spenden. Das taten sie auch und so kamen hier tolle Sachspenden an: 1 x Horse Alpin Senior, 1 Salzleckstein, 1 x Eggersmann Pferdeleckerli Apfelgeschmack für die Pferde. 1 x Katzenstreu, 3 x Miamor Katzenfutter und 1 x Rinderkehlköpfe, 1 kg Kanne Energiebarren für die Hunde.  VIELEN DANK IHR LIEBEN!!!

Die Miezen und Hunde sind begeistert.

Augepuschelt.jpg

Nachdem Elisabeth erfuhr, dass das Pferdefutter mit DPD nicht ankam, hatte sie wie wild einen Shop gesucht, der mit DHL liefert und dort einen Sack Horse Alpin Senior für uns bestellt. Der war praktisch am nächsten Tag da! Dazu schickte sie uns auch noch Futter für die Katzen und die Hunde. Das war eine große Hilfe, weil ich wegen des PC-Ausfalls nirgends bestellen konnte und kaum noch Futter da hatte. ICH DANKE DIR SEHR DU LIEBE!

Dann kam noch eine Sachspende von Uwe und dem Schlappohrrudel: 1 x Horse Alpin Senior für die Pferde. Uwe hatte gelesen, welch Theater wir mit DPD hatten. Er hat extra gesucht und einen Shop gefunden, der Horse Alpin Senior mit DHL liefert. Uwe schreibt, das sollte ein Testkauf sein, ob auch alles klappt.

Ja, lieber Uwe, es hat wunderbar geklappt. Das Paket war in Rekordzeit bei uns. Sogar vollkommen heil kam es an. Wir können also gut auf diesen Shop ausweichen. Vielen Dank für Deine Mühe, die Du Dir gemacht hast und für die super tolle Spende!!! Horse Alpin Senior können wir immer sehr gut gebrauchen. VIELEN DANK!!!

Der schnelle Eddi…

Mensch-Paket

Dann kam noch ein Paket von Wolke mit selbstgestrickten Schals und noch mehr Selbstgestricktes von Rosi. Dazu wird es bald eine tolle Aktion geben. Mehr möchte ich noch nicht verraten… VIELEN DANKE LIEBES WÖLKCHEN UND ROSI!!!

katze_318katze_305

 

 

Und zum Schluss möchte ich euch noch mitteilen, dass die Pferde schon im Fellwechsel sind. Das ging dieses Jahr besonders früh los, nämlich Mitte Juli. Im Mai hatte ich erst das alte Winterfell runter geputzt und nun wächst schon das neue.

Hier seht ihr Bachus, bei dem ich das abgestorbene Sommerfell mit der Hand zusammen geschoben habe.

Bachus-haart-08.08.2017-a.jpg

Haart wie wild, unser Opa!

Damit dieser Beitrag nicht mit einem Hinterteil endet, gibt es noch ein Foto von unseren beiden Rentnern von vorn. 😀

Pferde-08.08.2017-c.jpg

 

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen, Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

PC Probleme

Unser PC hat einen Fehler auf der Festplatte. Der muss erst behoben werden. Darum kann es unter Umständen etwas dauern, bis es hier weiter geht.

Drückt bitte die Daumen!

Giada-05.08.2017-a.jpg

Wir legen uns so lange aufs Ohr! 

Veröffentlicht unter Der Hof, Hunde | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare

Erfahrungen mit DPD

Oder die unendliche Geschichte!

DPD ist mit Abstand der schlechteste Paketdienst, der unseren Hof beliefert. Seit dem Frühjahr haben wir ganz extreme Schwierigkeiten mit dieser Firma. Was wir jetzt erlebt haben, schlägt wieder einmal dem Fass den Boden aus.

Am 25.07.2017 bestellte ich über Ebay Gummistiefel. Meine alten Stiefel waren kaputt, einer war undicht geworden. Ich brauche die aber täglich zum Weide abäppeln und Stall misten. Der Verkäufer schickte das Paket am 27.07. los.

Am 31.07. bekam ich von DPD die Nachricht, das Paket wird heute zugestellt. Ich wartete aber nichts passierte. Als ich im Live-Tracking bei DPD nachschaute, sah ich, dass der Fahrer an unserem Hof vorbei gefahren war, ohne zu liefern. Das Paket nahm er wieder mit, in das DPD-Depot.

Von diesem Tag an bekam ich von DPD täglich die Nachricht: Ihr Paket wird heute zwischen 17.24 und 18.24 zugestellt. Wurde es aber nicht. Das ging eine Woche so und das Paket kam nie an. Ich schrieb DPD täglich an, erhielt aber nicht einmal eine Antwort.

Am 01.08. bestellte Elisabeth bei Zooroyal 2 x 15 kg Horse Alpin Senior für die Pferde. Die beiden Pakete sollten auch mit DPD geliefert werden. Nun bekam ich täglich zwei Meldungen von DPD. Für jedes Paket eine: Ihr Paket wir heute zwischen 17.24 und 18.24 zugestellt. Doch die mittlerweile 3 Pakete kamen nie an!

Ich fand endlich eine Telefonnummer von DPD. Eine Dame vom Kundenservice konnte meine Wut verstehen. Sie wollte die Angelegenheit klären und sagte: „Morgen muss der Fahrer kommen, das geht gar nicht anders.“ Ihr Wort in Gottes Ohr, dachte ich. Freitag der 04.08. verging und kein DPD Wagen war zu sehen. Ich bekam nun nicht einmal mehr eine Mitteilung von DPD.

Nun hatte ich die Hoffnung endgültig begraben, dass die Pakete jemals ankommen würden. Am Samstag den 05.08. kam nachmittags plötzlich ein DPD Wagen auf den Hof gefahren. Ein junger Typ stieg aus. Ich fragte ihn, warum er die Pakete erst jetzt ausliefern würde. Schließlich wartete ich schon über eine Woche darauf. Da sagte er: „Ich bin neu, ich kenne mich noch nicht so gut aus.“

Und deswegen brauchte er eine Woche für die Lieferung? Nach seinen eigene Angaben arbeitet er seit Montag bei DPD. Also musste er es gewesen sein, der die Pakete eine Woche lang hin und her fuhr ohne auszuliefern. Aber wer denkt, nun sei die Geschichte zu Ende, hat sich getäuscht.

Der Fahrer lud zwei Pakete aus. Das war das Horse Alpin Senior von Elisabeth. Als ich nach Paket Nummer 3 fragte, sagte er, er hätte nur die zwei. Die Gummistiefel sind bis heute nicht angekommen. Wo ist das Paket geblieben? Wird es jemals wieder auftauchen? Ich glaube nicht.

Das ist nicht die einzige schlechte Erfahrung die wir machen mussten.

Im April 2017 hatten wir auch Ärger mit DPD. Das war an dem Tag, als ich Giada in Bremen abholte. DPD hat eine Abstellgenehmigung. Sie können also auch liefern, wenn niemand auf dem Hof ist. Die Abstellgenehmigung sagt ganz klar, wo die Pakete hingestellt werden sollen: „Im Innenhof, unter dem Vordach, auf dem Tisch“. Der DPD Fahrer stellte die Pakete aber mitten auf dem Hof ab. An dem Tag goss es in Strömen. In den Paketen war Pferdefutter, dass völlig aufgeweicht war. Ich konnte es nur noch auf dem Mist entsorgen.

Im März 2017 hatten die Pferde trotz rechtzeitiger Bestellung, eine Woche lang kein Futter. Nur weil DPD unsere Pakete nicht auslieferte. Ich beschwerte mich und bekam keine Antwort. In unserer Nähe führt kein Futterhändler Horse Alpin Senior und Agrops liefert ausschließlich über DPD. So musste ich notgedrungener Weise auf ein anderes Futter ausweichen. Für Pferde ist eine Futterumstellung immer problematisch. Besonders eine abrupte. Ich fühlte mich völlig hilflos, weil DPD einfach unsere Bestellung nicht auslieferte.

Ich finde es so traurig, dass DPD das überhaupt nicht interessiert. Was soll man in solch einem Fall noch machen? Sich an die Presse wenden? Horse Alpin Senior ist das beste Futter für unsere Pferde. Ich möchte sie nicht auf ein anderes Futter umstellen. Die Lieferung über DPD ist mir aber viel zu unsicher. Wann soll ich denn mit der Bestellung anfangen, damit das Futter rechtzeitig hier ist? Das darf doch echt nicht wahr sein!

Veröffentlicht unter Der Hof | Verschlagwortet mit , , , , | 27 Kommentare

Hunde können lächeln

Einige Hunde lächeln.
Das ist kein angeborenes Verhalten. Sie haben es im Umgang mit dem Menschen gelernt.

Giada-31.07.2017-e.jpg

Giada zeigt dieses Verhalten.

Sie lebt gerade einmal 3 Monate bei uns und hat lächeln gelernt. Dabei hatte sie in dem großen Tierheim aus dem sie zu uns kam, so gut wie keinen Kontakt zum Menschen. Der Maremmano ist also ein schnell lernender Hund.

Kann dein Hund lächeln? Magst du uns ein Foto zeigen?

Vielleicht haben ja einige Blogger Lust, uns ihren lächelnden Vierbeiner zu zeigen? Wir würden uns freuen. Ihr könnt gern den Link in die Kommentare schreiben. 😀

Veröffentlicht unter Hunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 43 Kommentare

Neugieriges (Heu) Pferd

Es klebte förmlich an der Fensterscheibe und schaute in die Küche.

Heuschrecke-1.jpg

Ein Grünes Heupferd

Heuschrecke-2.jpg

Ich fragte: „Was ist Euer Begehr?“

Das Heupferd antwortete: „Ich möchte einen Platz fürs Alter bei Euch finden.“

Heuschrecke-6.jpg

„Aber meine Dame, ihr seid gar jung und sprunghaft. Wie sollen wir wissen, ob ihr es ernst meint? Hüpft später noch einmal bei uns vorbei, wenn ihr alt und weise seid.“

Die Grüne Heupferd Dame machte eine Verbeugung und sprang von dannen.

Heuschrecke-4.jpg

 

Veröffentlicht unter Der Hof, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 16 Kommentare

Spenden für die Tierhilfe Miranda e.V.

Hier ist ein ausführlicher Bericht von Wolke, zu ihrer Spende. Ich habe momentan Probleme mit WordPress, darum sind meine Berichte so kurz. Danke liebes Wölkchen für alles, was Du und Deine Mutti und alle anderen, für die Tierhilfe getan habt! ❤

Wolkes Welt 3

Meine Cousine Jessika hatte vor längerem ein Bettchen zu meiner Mama gebracht, welches sie gerne für die Tierhilfe Miranda e.V.  spenden wollte. Lieben Dank dafür ❤ Ihre Hündin Merle (hier zu sehen mit Diego beim Spielen) mochte es nicht mehr. Meine Mama hat es dann in mein Wohnzimmer hier gestellt. Da haben sich zwei gleich verliebt und es beschlagnahmt. Besonders Diego war so überhaupt nicht dafür es wieder herzugeben..! 😀

DiegoBettchen

Also gut, was macht man nicht alles für glückliche Hunde 😀 Behalten wir es halt selbst und Susanne habe ich gerade 30 Euro dafür überwiesen als Spende ❤

Noch einen Grund zur Freude gab es im Juli. Der Spendenwunsch, den ich auf der Seite von Jasbee erstellt habe, wurde erfüllt und noch vor dem Urlaub der Wunsch-Fee ausbezahlt. So kamen 20 Euro zusammen 🙂 Den Großteil haben mein Mann und ich allein gesammelt, im Endspurt (und auch von…

Ursprünglichen Post anzeigen 191 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Miranda | 20 Kommentare

Eine Spende

Die liebe Wolke hat 30.- Euro für die Tiere gespendet!!!

Vielen Dank liebes Wölkchen!!! Wir freuen uns!!!

Nasenstubser

Nasen

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Hereinspaziert meine Damen und Herren!

Taaatata taaa ta tam tam tam – taaatata taaa ta tam tam tam.

Meine Herrschaften aufgepasst!

Unser Zirkuspony Bachus, präsentiert den Eimertrick!

Trommelwirbel….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Applaus – Applaus – Applaus!!!

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 32 Kommentare

Der Tod in der Regentonne

War es Selbstmord?

Maus-i-d-Regentonne-18.07.2017-a.jpg

Ein schrecklicher Unfall? Oder gar Mord?

Maus-i-d-Regentonne-18.07.2017-b.jpg

Wir werden es wohl nie erfahren, wie die kleine Spitzmaus in die Regentonne kam.

Spitzmäuse sind eigentlich keine Mäuse, sie heißen nur so. Es sind kleine Räuber, die von Insekten und Würmern leben. Sie sind Bodenbewohner, die nicht gut klettern können. Für eine Spitzmaus ist es unmöglich, an der Außenwand einer glatten Regentonne hochzuklettern.

Die Tierchen sind so gut wie Blind. Zum orientieren nutzen sie ihren Geruchssinn und ihr sehr gutes Gehör.  Sie verfügen über eine Art Echoortung. Dafür geben sie eine Reihe hoher Quietschlaute von sich, mit deren Hilfe sie ihren Lebensraum erkunden.

Vielleicht hat ein Vogel die Spitzmaus erbeutet und über der Regentonne fallen lassen? Spitzmäuse stehen bei Eulen auf dem Speisezettel. Davon fliegen hier nachts einige herum. Man hört sie oft schreien.

Veröffentlicht unter Der Hof, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Für den guten Zweck

Das Schlappohrrudel hat für die beiden hübschen Wandfliesen 20.- Euro gespendet!!!

Unser großer Dank geht an Kerstin, Uwe und die beiden Schlappohren!!!

Der süße Dackel Welpe aus Wachs, hat auch ein neues Frauchen gefunden. Sie möchte aber nicht genannt werden. Wir sagen darum einfach so, danke schön!

 

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen, Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , | 11 Kommentare

Vom Zwingerhund zum Wohnungshund

Vom Zwingerhund zum Wohnungshund, ist es ein langer und oft schwieriger Weg. Giada ist noch auf dem Weg in ein für sie komplett anderes Leben. Ich möchte euch die Möglichkeit geben, sie dabei zu begleiten. Es läuft nicht immer alles toll. Der Hund braucht Führung und Hilfe, um sich im neuen Leben zurecht zu finden.

Einige Berichte, z.B. über ihre Ankunft, habe ich hier bereits geschrieben. Heute werde ich berichten, wie Giada anfing das Haus zu untersuchen. In ihrem Zwinger im italienischen Tierheim, konnte die Hündin keinerlei Erfahrungen mit der Umwelt machen. Ihre ersten 10 Monate verbrachte sie eingesperrt, in einer vollkommen reizarmen Umgebung.

Erst mit ihrer Ankunft bei uns auf dem Hof erfuhr sie, dass es eine Welt hinter den Gitterstäben gibt. Als sie sich von diesem Schock erholt hatte, fing Giada an ihre Umgebung zu untersuchen. Das machen Hunde bevorzugt mit den Zähnen. Natürlich ist das von uns Menschen nicht erwünscht. Aber woher sollte der Zwingerhund das wissen?

Ante-02.06.2011.jpg

Auch hinter dem Zaun geht die Welt weiter.

Giada war mit ihren 10 Monaten schon riesig und hatte ein unstillbares Kaubedürfnis. Das haben Junghunde, wenn sie ihre Milchzähne verlieren. Sie sind dann etwa ein halbes Jahr alt. Giada war zu dieser Zeit noch im Italienischen Tierheim und in ihrem Zwinger war nichts, auf dem sie hätte herum kauen können.

ALICE_EM_SPIELEN.JPG

Erwachsenengebiss trifft Milchzähne.

Dieser Trieb bleib unbefriedigt. Ihr Erwachsenengebiss war schon vollständig ausgebildet, als sie zu uns kam. Doch nun holte sie ihr Kaubedürfnis wie versessen nach und dabei ging einiges kaputt. Giada kaute an Dingen und Möbeln, was wir unseren Haushunden schon im Welpenalter abgewöhnen. Bei einem ausgewachsenen Hund großer Rasse, kann das verheerend werden.

Als erstes zerlegte sie die Kissen, die zu ihrem Körbchen gehörten.

Geschreddert-26.04.2017-a.jpg

Zum Glück blieb das Körbchen heil.

Geschreddert-26.04.2017-c.jpg

Am nächsten Tag hatte sie sämtliche CDs aus dem CD-Ständer heraus geschmissen. Als ich vom Weide abäppeln zurück kam, lagen die meisten CDs offen vor dem Regal. Fast alle Hüllen waren zerbrochen, die CDs blieben zum Glück heil. Trotzdem war ich stinkig! Denn die CDs sind mir heilig. So etwas hatte hier noch kein Hund angestellt.

CDs.jpg

Die CDs habe ich in die kaputten Hüllen gelegt und ins Regal gestopft. Fällt so nicht weiter auf. Darf nur niemand anfassen…  

 

Als ich zwei Tage später wieder vom Weide abäppeln zurück kam, hatte Giada das Linoleum geschreddert.

Giada-Sockel-30.04.2017.jpg

Dann kaute sie fröhlich auf der Küchenbank herum. Die ist aus massivem Holz und die oberen Kante der Rückenlehne hatte es ihr angetan. Zum Glück war ich dabei und konnte gleich mit der Erziehung anfangen. Ich bot ihr einen Kauknochen an und erklärte ihr, dass es „Pfui“ war, an der Eckbank zu kauen.

Campa-Luzy-13.10.2016-aa1.jpg

Da mag selbst Campa nicht hingucken… 

Ich besorgte Sachen, die sie ohne Gefahr zerkauen konnte und lenkte ihren Kautrieb darauf um. Es gab nun viele große Kauknochen, Rinderkopfhaut, Schlundstücke und anderes Kauzeugs. Dann kaufte ich auch eine Menge Hundespielzeug. Aber nur Sachen die sicher waren. Da muss man unheimlich aufpassen. Denn es gibt sehr viel gefährliches Spielzeug auf dem Markt.

Ball-Eisbär-27.05.2017.jpg

Ein XXL – Ball für den Maremanno

Giada kapierte schnell worauf es erlaubt war zu kauen und wo nicht. Ihr Spielzeug ließ sie nach einigen geschrotteten Teilen sogar heil. Sie bekam von mir einen kleinen Eisbären geschenkt, weil der so gut zum großen Eisbären passte.

Den schleppt sie nun mit sich herum und das sieht ziemlich süß aus.

Eisbär-mit Eisbär-24.05.2017.jpg

Großer Eisbär und kleiner Eisbär

Veröffentlicht unter Hunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Für die Seele 183

Gerade das ist es ja, das Leben, wenn es schön und glücklich ist ein Spiel! Natürlich kann man auch alles mögliche andere aus ihm machen, eine Pflicht oder einen Krieg oder ein Gefängnis, aber es wird dadurch nicht hübscher.

Hermann Hesse

Giada-13.05.2017-n.jpg

Giada beim Spiel – gerettet aus dem Hundeknast

Veröffentlicht unter Hunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Spende von Hearts and Animals

Der Online-Shop Hearts and Animals von Carmen, spendet einen Teil der Einnahmen an Tierschutzprojekte. Als erstes waren wir dran und so bekam die Tierhilfe Miranda e.V., 50.- Euro gespendet!

Vielen Dank liebe Carmen und vielen Dank an alle Käufer!!!

Einhorn-m-Herz

Wir haben uns sehr über diese tolle Unterstützung gefreut!

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Tierfreunde, schaut doch mal bei Ebay rein!

Wir haben momentan drei ganz süße Artikel für Tierfreunde im Angebot!

Einen lustigen Welpen aus Wachs. Es könnte ein Cocker Spaniel oder ein Dackel sein.

Dackel-5.jpg

Eine Wandkachel mit einem hübschen Deutschen Schäferhund.

Kachel-Hund-1.jpg

Und eine Wandkachel mit einem hübschen roten Kater, mit wundervollen Augen.

Kachel-Katze-1.jpg

Einfach auf den Namen des Artikels klicken und ihr kommt zur jeweiligen Auktion.

Wir haben auch noch mehr Sachen im Angebot. Verkäufername ist: wirhelfenmiranda

Der Erlös der Verkäufe geht direkt an unsere Tiere! 😀

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen, Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Pflanzen für Hummeln, Bienen, Schmetterlinge

Diese Pflanzen geben Hummeln, Wildbienen und Co. Nahrung. Sie wachsen auf Wiesen oder am Wegesrand. Wir haben alles fotografiert, was im Juli in unserer Umgebung blüht. Einige Fotos sind von Ulli. Welche das sind, seht ihr unter dem Bild.

Distel

Distel-14.07.2017-a.jpg

Distel-14.07.2017-c.jpg

Distel-14.07.2017-f.jpg

Distel-14.07.2017-h.jpg

Distel-14.07.2017-g

Schmetterlinge-14.07.2017-b.jpg

Schmetterlinge-14.07.2017-a.jpg

Schmetterlinge-14.07.2017-c.jpg

Brombeere

Brombeere-14.07.2017-a.jpg

Große Sternmiere

Große-Sternmiere-14.07.2017-b.jpg

Kamille

Kamille-14.07.2017.jpg

Hopfenklee

Hopfenklee-14.07.2017-a.jpg

Gänseblümchen

April-2014-Weide-Gänseblümchen.jpg

Lila Zeugs?

Lila-14.07.2017-b.jpg

Lila-14.07.2017-e.jpg

Weiß- und Wiesenklee

Weiß-Klee und Wiesen-Klee 10.07.2017-a.jpg

Rotklee-14.07.2017-b.jpg

Gänseblümchen

April-2014-Weide-Gänseblümchen.jpg

Zaun-Wicke

Zaun-Wicke-14.07.2017-a.jpg

Vogel-Wicke

Landschaft-07.07.2015-c.jpg

Zaunwinde

Zaunwinde-14.07.2017-b

Sommerflieder

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-a

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-b

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-c

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-d

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-e

Foto Ulli

Schmetterling-Sommerflieder-Juli-2017-f

Foto Ulli

 

 

 

Veröffentlicht unter Der Hof, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 17 Kommentare

Juli

Morgens um halb sieben auf der Weide.

Morgens-halb-Sieben-10.07.2017.jpg

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Alle Hunde fressen Gras

Das ist ein angeborener Instinkt. Manchmal fressen sie Gras, um es sofort wieder zu erbrechen. Manchmal wandert es durch den Magen- und Darmtrakt. Ab und zu wird der Hund es dabei schwer wieder los. Der Grashalm hängt halb aus dem Po, halb bleibt er im Darm stecken. Dann muss der Halter, mit einem Papiertaschentuch bewaffnet, helfen. Das hat sicher schon jeder Hundebesitzer einmal erlebt.

Alles-Mögliche.jpg

Hunde haben eine Vorliebe für harte und lange Gräser. Die erkennen sie am Geruch. Sie schnuppern erst am Grashalm, bevor sie ihn fressen. Wenn der Hund sehr schnell, große Mengen Gras frisst, wird er es anschließend wieder auswürgen. Frisst er das Gras langsamer und in kleinen Mengen, kommt es hinten wieder raus.

EMILY_BLUMEN

Unsere Hunde lernen schon als Welpe oder Junghund, welche Gräser sie aussuchen müssen. Giada konnte das nicht, denn sie wuchs in einem Zwinger auf. Sie kannte nur Beton und Lehmboden. Sie hatte in ihrem bisherigen Leben noch nie einen Grashalm gesehen.

Als sie zu uns kam, kaute sie alles Grünzeugs an, das ihr vor die Schnauze kam. Sie fraß wirklich jede Pflanze. Nichts war vor ihr sicher, nicht einmal meine Grünlilie im Haus. Sie zupfte Blätter von Birke und Schwarzerle. Fraß Narzissen und Christrosen an. Beide Pflanzen sind giftig.

Frühblüher-27.03.2017-a

Ich musste ständig aufpassen, Blätter aus ihrem Maul heraus holen, sie aus dem Blumenbeet jagen. Giada kapierte es einfach nicht, dass sie nicht alles was Grün war anfressen konnte. Das war total anstrengend. Keine Minute konnte ich den Hund aus den Augen lassen.

Campa-Giada-27.04.2017-b.jpg

Da ich mir dachte, dass ihr sicher Mineralstoffe und Spurenelemente fehlen, fütterte ich diese zu. In der Wachstumsphase bekam sie kein Welpenfutter. Im Tierheim auf Sardinen gab es nur einfaches Trockenfutter. Der Maremmano ist aber ein großer Hund. Er braucht wie alle großen Hunderassen, hochwertiges Futter während der Aufzucht.

Die hochwertige, ausgewogene Fütterung bei uns zeigte Wirkung. Der Hund wuchs innerhalb nur eines Monats, 6 cm in der Höhe und wurde kräftiger. Ich musste schon dreimal ihr Geschirr weiter stellen. Nach einiger Zeit hörte Giada auch damit auf, alles Grünzeug in sich reinzustopfen. Heute frisst sie nur noch hin und wieder Gras, so wie es alle Hunde tun.

Giada-13.05.2017-m.jpg

Veröffentlicht unter Hunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 17 Kommentare