Regen

Eine Nacht, einen Tag und noch eine Nacht, hat es bei uns durchgehend geregnet. Das war nicht nur so ein kleiner Nieselregen, es hat ordentlich gegossen. Nun sind wir total abgesoffen. Überall steht das Wasser. Es läuft in die Ställe, sammelt sich auf den Weiden, bringt die Gräben zum überlaufen.

Die neue Kamera ist da und ich wollte sie gleich ausprobieren. Bei dem trüben Wetter ist das nicht einfach. Kein Licht, keine Farben und dann der Dauerregen. Blöd, blöd, blöd. Also habe ich das erste Foto abends im Haus aufgenommen.

Chica zeigt was sie von dem Wetter hält.

Chica-19.03.2017-a

Die Pferde hatten seit Samstag keinen Huf aus dem Stall gesetzt. Immer wenn ich mit Heu in den Stall kam, wieherte Miranda mich an. Die Pferde langweilten sich… Heute Morgen war es endlich eine Weile trocken. Da trauten sich unsere Rentner aus dem Stall. Man konnte sehen, wie froh sie waren.

Hier sind Fotos von der Morgenfütterung.

Miranda

Miranda-20.03.2017-a.jpg

Bachus

Bachus-20.03.2017-a.jpg

Noch während ich die Fotos schoss, fing es wieder an zu regnen. Darum steckte ich die Kamera gleich wieder ein. Ich werde sie zu einem späteren Zeitpunkt richtig testen. Wirklich klar komme ich damit noch nicht. Es ist doch einiges anders. Ich hatte sie falsch eingestellt, was mir erst beim Fotos auf den PC hochladen aufgefallen ist. Dafür sind die Bilder aber gut geworden, finde ich. Für die trübe, verregnete Stimmung kann die Kamera ja nichts.

Luzy mault auch rum. Ihr passt das Wetter nicht. Sie will raus, sieht den Regen und will rein. Dann will sie raus, sieht den Regen, bleibt in der Tür sitzen. Ich sage das ist nicht, entweder rein oder raus. Sie beißt mich und läuft maulend durch die Bude. Was kann ich denn dafür? Ich mache das Wetter nicht.

Luzy-Schafe-20.03.2017-a.jpg

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Für die Seele 177

Die Freude gehört denen, die sich selbst genügen.

Aristoteles

Luzy-Liege-27.02.2017-b.jpg

Veröffentlicht unter Für die Seele, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Chica und Luzy

Dies sind zwei Schnappschüsse mit der alten Kamera, die sich ins Nirvana verabschiedet hat.

Wer hat hier die Hosen an?

Chica-Luzy-03.03.2017-a.jpg

Der hab ichs wieder mal gezeigt…

Chica-Luzy-03.03.2017-b.jpg

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Schaut gern in unseren Ebay – Shop

Wir haben einige super tolle Sachspenden erhalten, die ich in unserem Ebay – Shop eingestellt habe.

Dabei sind wirklich tolle Klamotten (auch in großen Größen), ausgefallene Deko-Artikel, ein nagelneues und hochwertiges Hundegeschirr, bestickte Deckchen von der Oma, eine reich verzierte Ganesha Figur (der Glücksgott aus Indien, der immer zu einem Spaß aufgelegt ist), feine Tücher für feine Damen, edle dünne Lederhandschuhe für noch feinere Damen, Design Thermoskannen, praktische Haushaltshelfer, eine große Glaskugel als Briefbeschwerer in Blau / Weiß mit einer tollen Spirale, einen ganz besonderen Wandspiegel mit Türen, eine riesen große von Oma selbst gehäkelte Kuscheldecke in Orange und noch viele andere tolle Sachen.

Verkäufername: wirhelfenmiranda

Schauen lohne sich! Kaufen hilft unseren Tieren!

Glaskugel-Blau-1

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Spende für Schüßler Salze

Kerstin, Uwe und das liebe Schlappohrrudel haben 10.- Euro auf unser Tierschutzkonto für Schüßler Salze überwiesen.

Vielen Dank Ihr Lieben!!!

Miranda bekommt immer noch die Nr. 7 – Magnesium Phosphoricum

Das Schüßler Salz Nr. 7 wirkt u.a. auf die unwillkürliche Muskulatur, also die Muskulatur die wir nicht willentlich beeinflussen können. Dazu gehört z.B. die Verdauung, Herz und Kreislaufaktivitäten, sowie die Atemmuskulatur. Miranda hat eine chronische Atemwegserkrankung, die sich ähnlich wie Asthma äußert.

Dabei verkrampfen sich die Bronchien und es ist dem Pferd unmöglich, die Luft aus der Lunge zu bekommen. Die Stute muss die Bauchmuskeln zu Hilfe nehmen, um die Luft auszuatmen. Das ist sehr anstrengend und sie fühlt sich dabei schlecht. Das Schüßler Salz Nr. 7 – Magnesium Phosphoricum ist ein schnell wirkendes Mittel. Wenn Mirandas Bronchien sich verkrampfen, gebe ich ihr 10 Tabletten. Schon nach wenigen Minuten kann sie wieder leichter atmen.

Die schlimmsten akuten Erscheinungen haben wir in den Griff bekommen. Um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen, bekommt Miranda die Nr. 7 über einen längeren Zeitraum weiter, in einer niedrigeren Dosierung. Dazu kommt später noch ein zweites Schüßler Salz, worüber ich noch berichten werde.

Leider kann ich euch keine aktuellen Fotos von Miranda zeigen. Meine Kamera hat gerade den Geist aufgegeben. Darum gibt es ein Bild aus dem Archiv.

Das ist ein Foto aus dem April 2012

Damals stand der Husten im Vordergrund. Man sieht deutlich die Rippen des Pferdes.

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 15 Kommentare

Horse Alpin und mehr

Die liebe Elisabeth hat einige dringend benötigte Sachen über unseren Amazon Wunschzettel bestellt!

Wir bekamen:

8 x 800g Hundefutter Dosen
1 x 1kg Happy Horse Pferdeleckerlis Rote Beete / Karotte
2 x 15kg Horse Alpin Senior

Elisabeth-Spende-1a.jpg

Wobei das Paket mit den Leckerlis einen Umweg machte und total platt hier ankam. Sie hatten es zuerst an eine falsche Anschrift geliefert. Die Leckerlis blieben aber trotzdem heil.

Das Horse Alpin Senior kam erst gut 1 1/2 Wochen später an. Da muss wohl auch etwas schief gelaufen sein.

Wie heißt es so schön? Ende gut alles gut! Denn das Horse Alpin Senior können wir zur Zeit sehr gut gebrauchen. Genau wie beim Einstreu sind unsere Bestände so gut wie aufgebraucht.

Vielen Dank liebe Elisabeth, für diese wertvolle Spende! 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 6 Kommentare

Für die Seele 176

Eine Katze befindet sich immer
auf der falschen Seite der Tür.

Unbekannt

Ricoh Company Ltd.

Veröffentlicht unter Für die Seele, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , | 11 Kommentare

Snoopy besucht Gnadenhof

Snoopy Urlaub a

Snoopy hat auf seiner Weltreise Station auf unserem Gnadenhof gemacht.

Leider war das Wetter alles andere als schön. Während Snoopys Aufenthalt hatten wir nur Sturm und Regen. Gerade mal 1 1/2 trockene Tage hat er hier erleben können.

Trotzdem hatte Snoopy viel Spaß dabei, unsere alten und unvermittelbaren Tiere kennen zu lernen.

Als der süße Kerl am 14. Februar ankam, brachte er viele Geschenke mit.

Snoopy-14.02.2017-a

Alles war so niedlich verpackt.Snoopy-14.02.2017-b.jpg

Ob Snoopy wusste, dass Carsten auf unserem Hof lebt?

Snoopy-14.02.2017-d

Die Kaffeetüte lässt es beinahe vermuten. Wir möchten uns ganz herzlich bei Siggi, der vorherigen Gastmuddi, für die schönen Geschenke bedanken. Wir haben außer dem Kaffee noch ein Körnerkissen, ein Frühstücksbrettchen, ein Glas Honig, ein Stoffbeutel, Schoki und Hundeleckerlis bekommen. Vielen Dank, wir haben uns riesig gefreut!!!

Snoopy wollte natürlich unsere Tiere kennen lernen. Als erstes machte ich ihn mit unserem Findelkind Luzy bekannt.

Die beiden spielten sofort im Heu.

Snoopy-Luzy-Heu-2.jpg

Dann zeigte Luzy unserem Gast die Narzissen. Die schauen trotz miesem Wetters, schon ein ganzes Stück aus der Erde.

Snoopy-Luzy-03.03.2017-c.jpg

Das haute Snoopy  glatt aus den Puschen.

Snoopy-Luzy-03.03.2017-d.jpg

Anschließend stellte sich Mary vor.

Snoopy-Mary-2.jpg

Snoopy wollte bei der Hofarbeit helfen. Also begleitete er mich in den Pferdestall, der jeden morgen so aussieht.

Stall-morgens-Feb-2017.jpg

Die Pferde geben sich wirklich die größte Mühe, ein richtig schönes Chaos anzurichten. Jede Ecke des Stalls wird in der Nacht umgestaltet.

Snoopy hat ohne mit der Wimper zu zucken mit angefasst.

Snoopy-Stall-1.jpg

Zu zweit waren wir schnell mit der Arbeit fertig.

Snoopy-Stall-2.jpg

Schon sah alles wieder ordentlich und sauber aus.

Stall-morgens-fertig-Feb-2017.jpg

Ich zeigte Snoopy Mirandas Heubadewanne.

Snoopy-Heubadewanne-1.jpg

Er konnte sich nicht erklären, warum Heu gebadet wird. Da erklärte ich ihm, dass Miranda Heustaub nicht verträgt. Darum muss das Heu eingeweicht werden, bevor es die Pferde serviert bekommen. Snoopy meinte es ist echt blöd, wenn man allergisch auf das reagiert, was man fressen muss. Eine verdammte Zwickmühle nannte er das.

Nun wollte er aber auch die Pferde kennen lernen. Also gingen wir zusammen auf die Weide.

Snoopy-Jacke-2.jpg

Auf dem Weg dorthin zeigte ich ihm unsere Problemstelle. Wenn es viel regnet, so wie in den letzten Wochen, verwandelt sich der Boden vor dem Stalleingang, in eine große Schlammwüste.

Snoopy-Matsch-1.jpg

Ich erzählte Snoopy, dass wir das als nächstes in Angriff nehmen müssen.

Wir kamen an der Pferdetränke vorbei. Snoopy meinte das wäre ja beinahe ein Swimmingpool für ihn.

Snoopy-Tränke-1.jpg

Ich zeigte Snoopy wie schön es hier sein kann, wenn sich die Sonne zeigt.

Snoopy-Wolken-1.jpg

Dann kamen wir bei den Pferden an.

Pferde-Sonne-24.02.2017-a.jpg

Die dösten gerade in der Sonne. Nach so einer langer Zeit mit Regen und Sturm, genossen unserer Rentner die Sonnenstrahlen. Vorher hatten sie sich noch schön im Matsch gewälzt.

Die Pferde begrüßten unseren Feriengast.

Snoopy-Pferde-1.jpg

Miranda stellte sich als erste vor.

Snoopy-Miranda-2

Snoopy-Miranda-3

Danach Bachus.

Snoopy-Bachus-1.jpg

Eigentlich wollte Snoopy eine Runde reiten. Aber die Pferde waren ihm zu schmutzig, weil sie sich gerade gewälzt hatten.

Snoopy-Bachus-2.jpg

Bachus war das ganz recht, denn der schlief schon wieder.

Snoopy-Pferde-3.jpg

So ging es erst einmal zurück. Wobei Miranda ein wenig Eifersüchtig auf Snoopy war, weil der wieder in meiner Jacke reisen durfte.

Snoopy-Miranda-4.jpg

Wir kamen gerade richtig, denn der schnelle Eddi war mit seinem Postauto da.

Snoopy-Post-2

Snoopy-Post-1

Er brachte uns eine Spende, von einem lieben Unterstützer! Snoopy war begeistert!

Snoopy-Post-3

Nach dem Mittagessen stellte ich Snoopy den Schafen vor.

Jedes Schaf wollte Snoopy hallo sagen. Das war ein Gemecker…

Snoopy-Schafe-1.jpg

Auch Carsten war dabei, der sich sogar nett benahm.

Snoopy-Schafe-3.jpg

Snoopy half mir die Schafe zu füttern.

Snoopy-Schafe-9a.jpg

Wie ihr sehen könnt, er hatte keine Angst vor Carsten.

Snoopy-Schafe-8.jpg

Dann war es auch schon wieder Zeit die Pferde zu füttern. Snoopy half mir auch dabei.

Snoopy-Pferde-füttern-a

Miranda muffelte gleich los, als Snoppy das Heu brachte.

Snoopy-Pferde-füttern-b

Bachus scheute komischerweise diesmal vor ihm!

Snoopy-Pferde-füttern-c

Snoopy amüsierte sich darüber und ich auch!

Nun wollte Snoopy auch unsere spanischen Hunde kennen lernen. Er freute sich auf den internationalen Gedankenaustausch eines Amerikaners, mit zwei stolzen spanischen Mädels.

Campa sagte als erstes hallo.

Snoopy-Campa-03.03.2017-b

Snoopy-Campa-03.03.2017-a

Chicas Begrüßung war sehr unhöflich…

Snoopy-Chica-1

Snoopy-Chica-2

Snoopy-Chica-3

Ich habe mich vielmals bei unserem Gast entschuldigt.

Luzy fand das zum totlachen!

Snoopy-Luzy-03.03.2017-a

Snoopy war beleidigt und erzählte die Geschichte diesen Kumpels hier.

Snoopy-and-Friends-1

Wo die auf einmal her kamen weiß ich nicht.

Dann war der Urlaub auch schon vorbei und Snoopy musste abreisen. Campa und Luzy brachten ihn noch zum Tor und wünschten eine gute Reise.

Snoopy-Campa-3.jpg

Wenn ihr Snoopy auch gern als Urlaubsgast bei euch haben wollt, meldet euch bitte bei Gabi – Hier geht es zu dem Blog:  Tierisches.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Der Hof | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Hearts and Animals

Wolkes Welt 3

hearts-and-animals

Es ist soweit, der Shop meiner Freundin Carmen geht an den Start. Der Clou – mit jedem Einkauf unterstützt Ihr gleich zwei Tierschutzvereine! 🙂 Zum einen den Gnadenhof Teresa de Cofrentes, dieser erhält immer 55% des Erlöses. Zum anderen wird pro Monat ein Verein bestimmt, der weitere 35% erhält! 🙂

Dieser erste Verein ist… tadaaa… Die Tierhilfe Miranda e.V. !! Es freut mich sehr, dass so gleich zwei meiner Herzensprojekte Spenden erhalten 🙂

Der Shop auf der Homepage befindet sich noch im Aufbau, es werden weitere Artikel zugefügt. Auch auf Facebook ist er zu finden 🙂

Schaut Euch gerne bei Hearts and Animals um, teilt und kauft nach Herzenslust ein. Danke im Namen der Tiere ❤

Ursprünglichen Post anzeigen

Veröffentlicht unter Miranda | 12 Kommentare

Zwei tierliebe Menschen

Zwei tierliebe Menschen sind unserem Aufruf gefolgt und haben gespendet!

Petra und Nelly haben 10.- Euro auf unser Tierschutzkonto überwiesen.

Ein unbekannter Spender hat diese Sachspenden geschickt:

unbekannter-Spender

Vielen Dank Ihr Lieben für diese tollen Spenden!!! 

Die Zeit von Oktober bis Mai ist hart im Tierschutz. Besonders, wenn man sich so wie wir, um alte Pferde kümmert, die niemand mehr haben will. Pferde verursachen hohe Kosten, besonders im Winter. Sie brauchen rund um die Uhr gutes Heu, zusätzlich Kraftfutter, Mineralfutter, verschiedene Kräuter je nach Bedarf.

Alte Pferde brauchen mehr Aufmerksamkeit, sowie Unterstützung bei den nachlassenden Körperfunktionen und Medikamente.

Miranda bekommt seit ein paar Wochen Schüßler Salze, weil sie eine chronische Atemwegserkrankung hat. Das Schüßler Salz Nr. 7, Magnesium Phosphoricum, wirkt entkrampfend auf die nicht willentlich steuerbare Muskulatur. Also auch auf die Bronchien, die sich bei Miranda verkrampfen. Bei so einem Anfall bekommt sie die Luft nicht mehr aus der Lunge. Sie muss zum Ausatmen ihre Bauchmuskeln dazu nehmen. Das ist sehr anstrengend für das Pferd. Wer unter Asthma leidet, weiß wie sich das anfühlt, wenn man nicht ausatmen kann.

Ich mache mit Miranda gerade eine Schüßler Salz Kur. Bei Pferden ist die Dosierung natürlich wesentlich höher, als bei Menschen. Während der akuten Erscheinungen bekam sie mehrmals täglich 10 Tabletten. Seit ein paar Tagen ist die Atmung wieder entspannt, die Bauchmuskeln werden kaum noch eingesetzt. Sie wird noch einige Wochen die Nr. 7 bekommen. Zweimal täglich 10 Tabletten, morgens und abends. Da ist eine 1000er Packung schnell aufgebraucht. Darum haben wir das Mittel auf unseren Amazon Wunschzettel gesetzt. Es steht noch ein weiters Salz für Miranda drauf. Damit möchte ich ihre Atemwege noch mehr unterstützen.

Wir wollen auch mit Bachus eine Kur machen. Es soll seinen alten Muskeln, Sehnen, Bändern und Gelenken helfen. Damit er noch lange nach dem Wälzen wieder auf die Beine kommt. Und damit er auch weiterhin Frau Schmied die Hufe geben kann. Er macht immer so brav mit, wenn Frau Hufschmied da ist. Dabei fällt es ihm wirklich nicht leicht, auf drei Beinen zu stehen. Die Salze für Bachus werden auch bald auf unserem Wunschzettel stehen. Vielleicht könnt ihr uns ein wenig bei den Kuren unterstützen?

Auch wenn es nur 1.- Euro ist, freuen wir uns.  Vielen Dank!

Hier ist die Bankverbindung:

Tierhilfe Miranda e.V.
IBAN: DE74241910153614182800
BIC: GENODEF1SDE

 

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Hund und Katze

Wenn in einem Haushalt Hund und Katze zusammen leben, hat in 99,9% der Fälle, die Katze das Sagen. Dabei spielt es keine Rolle, wie groß der Hund ist. Er ordnet sich der Mieze unter. Das liegt an dem Wesen der beiden unterschiedlichen Tiere.

Ein Hund ist ein Rudeltier. In seinen Genen liegt es, sich dem ranghöheren unterzuordnen. Ein Rudel kann nur mit einer strengen Hierarchie funktionieren. Die ranghohen Tiere treffen Entscheidungen, die das Überleben der ganzen Gruppe betreffen. Wer da aus der Reihe tanzt, wird bestraft. Der Hund ordnet sich gern unter, weil er nicht die Verantwortung tragen möchte.

Eine Katze sorgt für sich alleine. Sie geht allein auf die Jagd, entscheidet wann sie was macht oder bleiben lässt. Dies tut sie mit so einer Selbstverständlichkeit, dass der Hund nichts in Zweifel stellt. Er ordnet sich der Mieze unter.

Dieses Verhalten konnte ich den letzten 30 Jahren bei vielen Hunden und Katzen beobachten. Ich habe schon immer Hunde und Katzen zusammen gehalten. Mal war die Katze erst da, mal der Hund. Nach einer gewissen Zeit der Eingewöhnung hatte aber immer die Katze das Sagen.

Einige Katzen mochten Hunde bald lieber, als ihre eigenen Artgenossen. Ich denke das kommt daher, weil Hunde berechenbarer sind. Hunde lassen sich viel mehr von der Katze gefallen. Manchmal wird der Hund sogar zum Beschützer der Mieze. Denn ein Hund verteidigt sein Rudel, zu dem er auch die Katze zählt.

Meine Dschini war so eine Katze die Hunde liebte. Mit anderen Katzen kam sie nicht so gut klar. Besonders die große Hunde hatten es ihr angetan. Ich hielt zu dieser Zeit eine Deutsche Dogge und einen Chihuahua-Papillon-Mix. Die Dogge war Dschinis Liebling.

Dschini säuberte jeden Morgen die Augen der Dogge vom Schlaf.

freunde

Außerdem waren die Hunde ihre Bodyguards. Wenn Dschini draußen eine Begegnung mit einer anderen Katze hatte, fing sie einfach an zu schreien. Sofort bretterten die Hunde los, um ihre Katze zu retten! Dschini konnte sich immer auf die Hunde verlassen und sie wusste das. Stolz ging Dschini mit den Hunden ins Haus zurück, nachdem die die fremde Katze verjagt hatten.

Sie hielt sich meistens in der Nähe der Dogge auf.

dschini-francis-3

Auch draußen waren die beiden zusammen.

francis-und-dschini-2

Eine kleine Siesta in der Sonne ist mit einer Dogge an der Seite viel sicherer.

siesta-2

Auch mit der kleinen Emily teilte Dschini sich die besten Plätze

Sonnenbaden3

Dschini war aber meistens in der Nähe ihrer großen Freundin. Wie ein kleiner weißer Schatten, war sie immer im Dunstkreis der Dogge unterwegs.

d-f-garten-4-07-b

Dschini liebte alle Hunde und verstand sich auch hervorragend mit Besucherhunden. Ihre Schwester Elsbeth war da ganz anders. Die meisten Hunde machten einen Bogen um Elsbeth. Denn sie wussten nie, ob sie von ihr eine geknallt bekommen. Elsbeth hatte keinerlei Respekt vor den Hunden. Besucher mit Hunden musst wir warnen, damit ihren Lieblingen nichts passierte. Denn Elsbeth setzte sich gern auf die Armlehne des Sofas. Dort wartete sie, bis ein Hund vorbei ging, um ihn von oben immer wieder die Pfote auf den Kopf zu hauen.

Elsbeth war selbstbewusst und schlug jeden Hund in die Flucht.

elsbeth-lowe-2

Manches Mal traute sich die Dogge nicht an der Katze vorbei zu gehen. Wenn diese die Tür blockierte oder weil im Flur nicht genügend Platz zum Ausweichen war.

Elsbeth-i-d-Haustür

Zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht hätten sein können.

dschini-elsbeth

Dschini war immer sanft zu den Hunden. Darum verteidigten sie ihre schnurrende Freundin.

dschini-francis

Wenn erst einmal die Sprachschwierigkeiten überwunden sind, können Hund und Katze ganz tolle Freunde werden. Der Mensch muss am Anfang helfen, damit die Gewöhnung der unterschiedlichen Tiere klappt. Dann sind sie in der Lage die Sprache des anderen zu lernen. Sie verstehen sich bald bestens und die Freundschaft hält ein ganzes Leben lang.

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Annäherung

Wie läuft es mit unseren beiden Katzenmädels?

Luzy schließt sich neuerdings unserer nicht gerde begeisterten Mary an. Die toleriert das, solange Luzy einen gewissen Abstand einhält. Sonst wird gefaucht und es setzt auch schon mal ein paar Ohrfeigen. Luzy lässt sich aber nicht abschrecken und verfolgt Mary weiter.

Mary ignoriert die kleine, freche Luzy.

luzy-mary-22-02-2017-a

Luzy versucht alles um Marys Aufmerksamkeit zu bekommen.

luzy-mary-22-02-2017-c

luzy-mary-22-02-2017-b

Doch Mary tut so, als sei die Kleine gar nicht da.

luzy-mary-22-02-2017-d

Das wird Luzy zu langweilig und sie macht sich auf, um neue Abenteuer zu erleben.

luzy-mary-22-02-2017-e

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Super tolles Knabberpaket

Die liebe Wolke hat unseren spanischen Tierschutzhunden eine große Freude gemacht. Gestern kam ein großes Paket mit ganz viel Knabberzeugs an!

Campa war im Wareneingang und angesichts des bevorstehenden Knabbervergnügens, ganz aus dem Häuschen.

paket-wolke-1

In dem Paket war eine große Auswahl an Knabberartikeln. Unter anderem Schweinenasen gepufft was auch immer das bedeuten mag?.

paket-wolke-2

Rinderkopfhaut

paket-wolke-3

Ochsenschwanz

paket-wolke-4

Da schaute sogar die schüchterne Chica im Wareneingang vorbei.

paket-wolke-6

Und dann kam noch Mary dazu.

paket-wolke-9

Ob sie wusste, dass Wolke ein paar Packungen Bozita, für die Katzen ins Paket gelegt hatte?

paket-wolke-91

Katzen sind ja so feinfühlig. Vielleicht können sie sogar Gedanken lesen? Wie auch immer. So gut besetzt war der Wareneingang schon lange nicht mehr. Nun warteten alle Mitarbeiter auf eine Knabberpause!

campa-mary-01-03-2017

Vielen Dank liebes Wölkchen!!!

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Spende

Die liebe Almuth hat 10.- Euro für die Tiere gespendet. Damit können wir Futter für die Pferde kaufen.

Der nächste Heuballen ist bald fällig. Horse Alpin Senior und Tierwohl Super Hobelspäne gehen auch auf den Rest zu.

Wir freuen uns über jede Unterstützung, damit wir den Winter durchhalten!

Vielen Dank liebe Almuth!!!

Wer vielleicht noch ein oder zwei Euro übrig hat, kann uns gern helfen

Tierhilfe Miranda e.V.
IBAN: DE74241910153614182800
BIC: GENODEF1SDE

Die Pferde sagen: DANKE!

pferde-doesen-dez-2016-a

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 10 Kommentare

Wieder Schwein gehabt

Diesmal sogar ein Doppelpack.

schweine-21-01-2017-c

schweine-21-01-2017-d

schweine-21-01-2017-e

Dazu passt so schön der Spruch, den ich gestern gelesen habe.

Jeder könnte die Welt verbessern,
wenn er bei der Erziehung
meines Nachbarn anfangen würde.

Gertrud von le Fort
pferd-kopf

 

Veröffentlicht unter Der Hof | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Für die Seele 175

Wie glücklich man an Land war,
merkt man erst, wenn das Schiff untergeht.

Seneca

elbe-2

Veröffentlicht unter Für die Seele, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Wer war das?

bank-feb-2017-a

Was fragst du mich?

Carsten-15.08.2016

Unschuldig guck… 

Veröffentlicht unter Ouessantschafe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 30 Kommentare

Geburtstagsgeschenke

Zwei liebe Unterstützer haben den Geburtstag von Miranda als Anlass genommen, dringend benötigte Dinge, für sie und ihre Freunde zu spenden.

Von der lieben Elisabeth aus Bayern haben wir bekommen:

1 kg Equipur Bronchialkräuter  – Für Mirandas Atemwege, da sie zur Zeit Probleme mit der Atmung hat.

32 x 100g Animonda Mix  – Für Mary

24 x 200g Animonda Kitten Mix – Für Luzy, die eine Dose nach der anderen rein schaufelt.

 Vielen Dank liebe Elisabeth für diese tolle Spende!!! 


Von Kerstin, Uwe und dem Schlappohrrudel haben wir bekommen:

12 x 800g Rinit Geflügelherzen – Für die Hunde

1 x 20kg Eggersmann EMH Senior Müsli – Für Miranda und Bachus

2 x 24kg Tierwohl Super Hobelspäne – Für Sauberkeit im Stall

1 x Cats Best Öko Katzenstreu – Für ein sauberes Katzenklo

Und zwei mega tolle Fensterbrett-Auflagen für die Miezekatzen!

Die Liege liegt vorsichtshalber erst einmal neben dem Körbchen.

 

Doch Luzy hat sie sofort angenommen! Wenn sie aus dem Teil auch rauswächst, ist wohl doch ein Luchs in ihren Vorfahren. 😉

Vielen Dank liebes Schlappohrrudel für die tolle Spende!!!

Veröffentlicht unter Miranda, Hunde, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Happy Birthday Miranda!

Miranda wird heute 26 Jahre alt!

845857779_960865

Herzlichen Glückwunsch meine Schöne!!!

Wir feiern heute 6 geschenkte Jahre. Wäre es nach ihrem Züchter gegangen, hätte Mirandas Leben im Mai 2011, beim Schlachter geendet. Und das nur, weil sie kein lebendes Fohlen mehr auf die Welt bekam.

Nur weil ich diese Ungerechtigkeit nicht ertragen konnte und die Stute gerettet habe, lebt sie heute noch. Munter und glücklich, dankbar und froh. Artgerecht mit viel Bewegung, frischer Luft und Ansprache.

Ich kann mich noch genau erinnern, wie es im Frühjahr 2011 war. Wie ich vergeblich nach jemanden suchte, der die alte Stute aufnehmen wollte. Reiter sagten zu mir, es sei völlig normal, dass ein altes Pferd zum Schlachter geht. Als ich merkte, wie aussichtslos es war einen guten Platz für das Pferd zu finden, übernahm ich die Verantwortung. Ich nahm Miranda auf und schuf einen Gnadenbrotplatz für sie und Bachus. Mein näheres Umfeld war nicht begeistert. Sie fragten mich, warum willst du dir das antun?

Ja, warum wollte ich mir das antun?

Weil ich nicht einfach wegschauen kann! Wenn ich helfen kann, dann tue ich das auch. Zum Glück haben sich im Laufe der Zeit, weitere tierliebe Menschen angeschlossen. Die auch nicht wegschauen können. Die auch helfen, wo es möglich ist. Nicht jeder kann einen Platz für ein Pferd anbieten. Nicht jeder kann mit so einem Tier umgehen, es händeln. Nicht jeder ist körperlich in der Lage, die schwere Arbeit zu schaffen. Aber jeder kann so ein Projekt unterstützen! Und jeder kann diese Geschichte weiter erzählen. So dürfen vielleicht noch ein paar ehemalige Zuchtstuten und Reitpferde, ein verdientes Rentnerleben kennen lernen.

Miranda und ich bedanken uns bei allen tierlieben Unterstützern!!! Ihr habt ihr auch diese 6 Jahre Lebenszeit geschenkt! VON GANZEN HERZEN DANKE!!! ❤

Lasst uns heute feiern!!!

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 29 Kommentare

Du kommst hier nicht rein!

schafe-14-02-2017-a

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

Guten Morgen

Erst ein Auge auf.

luzy-korbchen-20-02-2017-b

Dann das zweite.

luzy-korbchen-20-02-2017-a

Und uuuuhhhhaaaahhhhh – herzhaft gähnen.

luzy-korbchen-20-02-2017-c

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 16 Kommentare

Spielkram

845852086_721732

Ich bin und bleibe ein Spielkind! Und Mary hat als Testobjekt herhalten müssen.

Cin hat auf ihrem schönen Blog „SeidenBlume“, auf die Seite Blingee aufmerksam gemacht. Da kann man ganz einfach Fotos mit viel Bling-Bling und Glitzer aufmotzen.

Das musste ich einfach ausprobieren!

Wie gefällt euch das Ergebnis?

 

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 35 Kommentare

Für die Seele 174

Es ist ein sehr gewöhnlicher und weit verbreiteter Aberglaube, dass jeder Mensch gewisse, unwandelbare Eigenschaften habe, dass er entweder gut oder schlecht sei, klug oder dumm, energisch oder apathisch und so weiter. Aber die Menschen sind nicht so. Wir können sagen, dass ein bestimmter Mensch öfter gut als schlecht ist, öfter klug als dumm, öfter energisch als apathisch oder umgekehrt; aber es wäre unrichtig, von einem Menschen zu sagen, er sei gut oder klug, und von einem anderen, er sei schlecht oder dumm. Menschen sind wie Flüsse: das Wasser, das in ihnen allen fließt, ist das gleiche und überall ein und dasselbe, aber jeder Fluss ist bald schmal, bald breit, reißend oder ruhig, klar oder kalt, trüb oder warm.

Leo Tolstoi

segelparade

Veröffentlicht unter Für die Seele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

Katzenfutter

Wolke hatte unseren Verein bei einer tollen Spendenaktion angemeldet. Ein Hersteller wollte eine große Menge Katzenfutter an Tierschutzvereine verteilen. Wir hatten Glück und waren auch dabei. Es kamen 30kg Katzenfutter an! Das ist die tolle Nachricht.

Die weniger tolle Nachricht ist, es sind 30kg von der Sorte „Hering & Krabben“, die die Katzen nicht fressen. Ich kann die Miezen auch verstehen. Als ich das erste Tütchen öffnete, stank es so widerlich nach Fisch, das sich mir fast der Magen umdrehte! Mary die eigentlich alles frisst, schnupperte und lief sofort davon.

Es ist so schade. Ich hatte mich so gefreut, weil endlich mal eine Firma gespendet hat. Elisabeth weiß wie schwierig das ist. Sie hat sich so um Unterstützung bei wirklich großen Firmen bemüht. Da kamen immer nur Absagen. Nun erhalten wir einmal eine Firmen-Spende, aber mit dem Futter kann man einfach nichts anfangen. Es wird jetzt an eine Frau weiter gegeben, die Futterstellen für Streunerkatzen versorgt.

katzen-a

Sie möchte es gern haben, obwohl ich mir einige Fragen stelle. Ich frage mich, ob Krabben unbedingt etwas im Katzenfutter zu suchen haben? So weit es mir bekannt ist, werden alle Krabben nach dem Fang konserviert. Dazu wird Benzoesäure und Zitronensäure auf die Krabben aufgetragen. Benzoesäure ist für Katzen extrem giftig und schon in winzig kleinen Mengen tödlich. Werden die Krabben, die in das Futter kommen, nicht konserviert? Wie ist das möglich? Fahren spezielle Katzenfutter-Krabbenfischer.Boote raus? Wer kontrolliert das, ob wirklich nur nicht konservierte Krabben im Futter landen?

Fragen über Fragen…

Trotzdem danke ich Wolke für ihren Einsatz! Du kannst nichts dafür Wölkchen.

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Aufgetaut

Heute ist endlich der Boden aufgetaut und die Pferde konnten wieder raus. Es war in der Früh leider zu dunkel zum Filmen oder Fotografieren. Eigentlich war es auch nicht besonders spektakulär. Die Pferde sind ganz manierlich, mit mir zusammen, aus dem Stall spaziert. Sie haben nicht gebuckelt, nicht galoppiert, sind nicht gesprungen.

Das hat mich einerseits gewundert, weil sie diesmal wirklich lange im Stall standen. Anderseits habe ich heraus gefunden, wenn ich mit ihnen zusammen raus gehen, bleiben sie ruhiger. Ein guter Trick!

miranda-schlabbert-23-10-2016-a

Meine Nacht war leider nicht so gut. Chica hatte dolle Bauchweh. Sie jammerte und drückte sich immer wieder an mich. Ich muss dazu sagen, Chica ist ein echtes Weichei. Sie ist ganz fürchterlich zu pflegen, wenn sie krank ist. Sie leidet, hat Angst und schreit. Ja, sie schreit richtig. Da bekommt man einen furchtbaren Schreck.

Meine Nacht war damit zu Ende. Ich gab dem Hund die ganze Nacht Reiki auf den Bauch. Reiki ist eine alte Heilmethode. Sie wirkt entspannend und löst den Schmerz. Zum Reiki bekam Chica das Schüßler-Salz, Magnesium Phosphoricum. Das wirkt ebenfalls Krampflösend und Schmerzstillend. Wenn ich ihr Reiki gab, ging es ihr besser und sie konnte sogar schlafen. Wenn ich aufhörte, kamen die Krämpfe nach einer Weile wieder. Also gab es wieder Reiki auf den Bauch und eine Schüßler-Salz Tablette.

Körbchen-9.jpg

Wir waren wegen dieser Sache, vor fast zwei Jahren, schon einmal in der Tierklinik. Da hatte Chica auch solche Schmerzen. Sie wurde geröntgt, da sahen wir, dass der Dickdarm total aufgegast war. Es saß sozusagen ein Pups quer. Sie bekam ein Schmerzmittel und etwas zum Entkrampfen. Ich machte einen Spaziergang mit ihr, da kam die Luft und auch noch mehr raus. Sie hatte aber kein Durchfall und keine Verstopfung. Als wir zurück zur Klinik kamen, war alles ok. Damals nahmen die Ärztin und auch ich an, dass Chica keinen frischen Pansen verdauen kann.

Gestern hatte sie aber keinen Pansen gefressen. Den bekommt sie seit dem Vorfall nicht mehr. Vielleicht wird unsere Oma einfach ein bisschen empfindlicher mit der Verdauung? Ich werde das ganze weiter beobachten und notfalls noch einmal die Tierärztin schauen lassen.

Damals hatte sich unser Angsthund übrigens sehr gut in der Tierklink benommen. Sie hat alles brav mitgemacht. Sogar das röntgen, denn da durfte ich nicht dabei sein. Ich dachte sie würde mit der Tierärztin und der Helferin nicht alleine im Röntgenraum bleiben. Dann hätte ich erst ein Formular unterschreiben müssen, dass ich die Tierklinik nicht auf Schadensersatz verklagen kann. Und auch dann wollten sie es unbedingt vermeiden, dass der Besitzer beim Röntgen dabei war. Das ist mir noch bei keinen Tierarzt passiert. Ich war schon so oft beim Röntgen dabei. Musste die Tiere teilweise auch selbst festhalten. Da machte sich niemand Gedanken über eventuelle Schäden. Chica blieb aber ruhig beim Röntgen, obwohl ich nicht dabei war. Da war ich richtig stolz auf sie.

Heute morgen haben wir einen besonders langen Spaziergang gemacht. Durch die Bewegung soll sich der Darm beruhigen und die Luft den Ausgang finden. Jetzt schläft unser Patient friedlich auf dem Sofa. Und ich halte mühsam die Augen offen.

chica-03-02-2012

Veröffentlicht unter Hunde, Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

Gewachsen

Luzy hat ein neues Körbchen bekommen.

luzy-korb-12-02-2017-a

Luzy am 12.02.2017

Zum Vergleich: So sah es aus, als das Katzenkind das Ablagekörbchen eroberte.

luzy-korb-17-09-2016-b

Luzy 17.09.2016

Luzy auf dem Drehstuhl, auf dem sie alleine drauf geklettert war. Da hätte ich schon merken müssen, dass diese Mieze weiß was sie will.

jane-08-09-2015-buerostuhl-2

Das war das erste Foto vom Katzenkind, am 08.09.2016

So sieht das heute aus.

luzy-11-02-2017-a

Luzy am 11.02.2017

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

Erfahrungen mit anderen Pferden – 1

Reitschule ist nicht gleich Reitschule

Vor gut 20 Jahren kam ich auf die Idee, Reitunterricht zu nehmen. Ich war damals selbstständig tätig, hatten einen Haustierservice in Hamburg. Das war meine eigene Idee, mit der ich mir einen Arbeitsplatz schuf, weil ich mit Tieren arbeiten wollte. Ich betreute überwiegend Katzen, Nager und Vögel, im Hause des Tierbesitzers. Wenn die Leute im Urlaub waren, auf Geschäftsreise oder ins Krankenhaus mussten, war ich für ihre Lieblinge da. Ich fütterte nicht nur die Mieze, machte das Katzenklo sauber und verteilte Streicheleinheiten, ich kümmerte mich auch um Haus, Garten und den Briefkasten.

Elsbeth-i-d-Haustür

Mit dieser Tätigkeit hatte ich eine hohe Verantwortung. Die Tiere mussten jeden Tag pünktlich versorgt werden.  Die Besitzer verließen sich auf mich. Auch an den Wochenenden und Feiertagen wollten die Tiere ihr Futter haben. Wenn andere Urlaub machten oder Weihnachten feierten, war bei mir Hochsaison. Ich war damals schon Mitte 30. Da macht man sich Gedanken über die eigene Sicherheit. Ist nicht mehr so unbedarft wie ein Kind, das spielerisch reiten lernt. Ich durfte mich auf keinen Fall verletzen. Denn im Job ausfallen, war für mich nicht möglich. Die Tiere mussten versorgt werden und ich hätte keine Einnahmen gehabt.

Also suchte ich nach einer Reitschule, die Kurse für erwachsene Anfänger anbot. Da fiel mir eine interessante Werbung in die Hände. Reitunterricht für Erwachsene mit Angst, stand da. Sie hätten Erfahrung und besonders verlässliche Pferde, las ich weiter. Das war genau das, was ich suchte und auch noch ganz in meiner Nähe. Ich rief an und machte eine Probestunde aus.

Als ich auf dem Hof ankam begrüßte mich eine junge Frau. Neben ihr stand ein riesengroßer Hannoveraner Wallach. „Das Pferd soll ich reiten?“, fragte ich verwundert. Sie meinte der wäre ganz lieb und ideal für ängstliche Anfänger. Ich schaffte es kaum das Bein so hoch zu heben, um meinen Fuß in den Steigbügel zu bekommen. Dann brauchte ich all meine Kraft, um mich hochzustemmen. Als ich auf dem Pferd saß, wurde mir fast schwindelig, so hoch war es!

grimassen-4

Die Frau führte den Wallach zu einem kleinen, runden Paddock, der von einem winzigen und ziemlich zerfallenen Mini-Zäunchen umgeben war. Der Wallach wurde an die Longe genommen und dann ging es im Schritt los. Der marode Zaun reichte dem großen Tier gerade mal etwas über das Sprunggelenk. Neben dem Paddock lag eine Landstraße. Der Blick dahin wurde etwas von Büschen verdeckt.  Jedesmal wenn ein Radfahrer, Trecker oder Auto vorbei fuhr, ging der Wallach durch.

Es gab einen Ruck und er galoppierte in dem kleinen Kreis herum. Ich sah ihn schon mit mir und der Frau an der Longe im Schlepptau, über das Mini-Zäunchen gehen. Es dauerte immer eine Weile, bis die Frau das Pferd wieder unter Kontrolle hatte. Dann ging es kurz gut, bis der nächste Radfahrer auftauchte. Nach einer Weile hatte ich die Schnauze voll. Ich sagte ihr, dass ich hier abbrechen werde. Mir war das zu gefährlich.

Miranda-16.07.2011-c

Sie hielt das Pferd an und ich stieg ab. Beim runter springen kam es mir vor, als ob es ewig dauerte, bis ich auf dem Boden ankam. Das Vieh war so elendig groß! Ich sprach die Frau darauf an, dass das nicht gerade der beste Unterricht für ängstliche Menschen sei. Da erzählte sie, der Wallach hätte vor einem halben Jahr einen Unfall mit einem Trecker gehabt. Seitdem war er nicht mehr reitbar. Sie wollte das Tier therapieren!

Ich hätte mich jetzt beinahe auf meinen Hosenboden gesetzt! Es ist ja ok, dass sie das Pferd therapieren möchte. Aber doch nicht mit Anfängern drauf! Ich fand es eine große Frechheit explizit damit zu werben, sich auf Reitunterricht für Menschen mit Angst spezialisiert zu haben.

Mein Fazit: Schaut euch ganz genau an, wo ihr Reitunterricht nehmt!

Veröffentlicht unter Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Einen puscheligen Wintergruß,

schickt euch Tinki-Winki!

tini-winki-11-02-2017-a

 

Veröffentlicht unter Ouessantschafe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Für die Seele 173

Nashorn und Elefant
tragen unter zementiger Haut
viel Weiches und viel Zartes.
Wer richtig in ihren Rachen schaut, gewahrt es.
Sie lassen von Leuten, die außen weich,
innen hart sind, sich erschießen.
Ich glaube: Ihr kommt ins Himmelreich ihr Riesen!

Joachim Ringelnatz

serengeti-nashorn

Dieses Foto habe ich in den 1970er Jahren, im Serengeti-Tierparkt Hodenhagen aufgenommen.

Veröffentlicht unter Für die Seele, Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Luzy im Pferdestall

Luzy ist keine Katze die man in der Wohnung halten kann. Wenn sie nicht raus kommt, geht sie, im wahrsten Sinne des Wortes, die Wände hoch. Ihre Mama war bestimmt eine wilde Katze und das Wilde steckt auch in Luzy.

Sie ist ein unerschrockener Draufgänger und will immer mehr raus. Sie bleibt länger draußen und geht auch weiter weg. Morgens hat sie keine Zeit zum Frühstücken. Sie sitzt vor der Tür und maunzt, bis ich sie raus lasse.

Nach meiner Morgenrunde mit den Hunden, füttere ich die Pferde. Während Miranda und Bachus mit ihrem Frühstück beschäftigt sind, kümmere ich mich um die Tränken und miste den Stall. Seit einiger Zeit begleitet mich Luzy dabei. Der Pferdestall ist momentan ihr liebster Spielplatz. Gestern lief die kleine Mieze wieder zu Miranda in die Box. Luzy schnupperte wieder an den Hinterbeinen der Stute. Ich mag da gar nicht hin schauen. Aber Miranda blieb wieder ruhig stehen. Sie war mit ihrem Futtereimer beschäftigt.

Dann haben wir uns aber doch noch alle erschrocken. Luzy sprang plötzlich auf den obersten Balken der Boxen-Abtrennung. Miranda erschrak und scheute, Bachus scheute und ich bekam auch einen Schreck. Dann musste ich lachen. Miranda drehte sich in ihrer Box im Kreis. Ich sagte zu ihr: „Ganz ruhig, das ist doch unsere Luzy. Vor der brauchst du dich nicht zu fürchten. Die gehört zu uns. Ein so großes Pferd wird doch nicht vor so einer kleinen Katze angst haben!“

Miranda schaute mich an, schnaufte dabei immer noch aufgeregt, hörte aber auf im Kreis zu laufen. Luzy lief unterdessen lustig auf dem Balken, in Pferderückenhöhe hin und her. Miranda schnaufte und und drehte noch eine Runde. Ich sprach wieder zu ihr: „Das ist Luzy, die tut dir nichts“. Miranda entspannte sich wieder, machte den Hals lang und schnupperte mutig in Richtung Katzenkind. Luzy interessierte das alles nicht. Sie hatte einen Vogel entdeckt, der sich ein paar Brocken vom Müsli klauen wollte. Mit einem Sprung war sie hinter dem Vogel her und aus dem Stall verschwunden.

Leider hatte ich keine Kamera dabei. Dafür gibt es heute ein paar Fotos, wie Luzy im Heu spielt. Das war eigentlich Marys Lieblingsplatz, aber die geht der Luzy aus dem Weg, wo sie nur kann.

An dem Tag ließ sich sogar mal die Sonne sehen!

luzy-heu-02-02-2017-d

Wo ist die Maus?

luzy-heu-02-02-2017-c

Hier muss sie sein…

luzy-heu-02-02-2017-h

Oder da?

luzy-heu-02-02-2017-e

Versteck dich nur, ich finde dich schon.

luzy-heu-02-02-2017-g

Ich warte hier auf dich!

Mary sitzt hoch oben und schaut sich die Sache missmutig an.

mary-06-02-2017

Grummel… grummel… grummel… blödes Katzenkind… 

Veröffentlicht unter Katzen, Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Einfach nur DANKE!

Heute möchte ich mich bei unserer lieben Wolke bedanken.

Wolke kümmert sich ehrenamtlich um unsere Facebook Seite:

Tierhilfe Miranda e.V. bei Facebook

Wolke hat diese Seite eingerichtet, pflegt sie und beantwortet alle Fragen, die dort auflaufen. Das war nicht immer so. Wir hatten schon mal eine Facebook Seite, die aber nicht ordentlich gepflegt wurde. Es gab keine Antworten auf Fragen und die Seite wurde nur sporadisch aktualisiert.

Seitdem Wolke das in die Hand genommen hat, haben wir eine richtig schöne lebendige Seite. Immer aktuell und dazu noch liebevoll, mit einfallsreichen Texten und Ideen geführt. Wolke hängt sich richtig rein, für unseren Verein. Und das alles ehrenamtlich!

Ich bin so froh, dass ich mich nicht auch noch darum kümmern muss. Wolke ist mir eine so große Hilfe und darum sage ich vielen Dank!

Danke-f-deine-Hilfe

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 17 Kommentare

Hufe

Heute war Frau Schmied da.

Der Riss in Mirandas rechten Vorderhuf ist beinahe rausgewachsen. Es gab zum Glück keine Komplikationen. Der Riss ist weder weiter gegangen, noch haben sich Bakterien in der Tiefe angesammelt. Beim nächsten Termin im April, dürfte sich dieses Problem erledigt haben.

So sieht der Huf jetzt aus.

Hufriss-06.02.2017.jpg

Ich weiß, das Bild ist nicht besonders schön. Miranda ist aber direkt nach der Hufpflege durch den dicken Matsch gelaufen. Bachus war noch besser, er hat sich vor Frau Schmied in den Matsch geschmissen und gewälzt! Dabei hatte ich die beiden extra vorher so schön geputzt! Bachus hat wirklich gewartet, bis Frau Schmied die Weide betrat.

bachus-22-02-2017-b

Aber zurück zum Thema: Hier ist zum Vergleich, Mirandas Huf mit dem Riss, im November.

huf-miranda-23-11-2016-a

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 13 Kommentare

Für die Seele 172

Unterschied

Wie gibt man einer Katze eine Tablette?

1. Nehmen Sie die Katze in die Beuge Ihres linken Armes, so als ob Sie ein Baby halten. Legen Sie den rechten Daumen und Mittelfinger an beiden Seiten des Mäulchens an und üben Sie sanften Druck aus, bis die Katze es öffnet. Schieben Sie die Pille hinein und lassen Sie die Katze das Mäulchen schließen.

2. Sammeln Sie die Pille vom Boden auf und holen Sie die Katze hinterm Sofa vor. Nehmen Sie sie wieder auf den Arm und wiederholen Sie den Vorgang.

3. Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer und schmeißen Sie die angesabberte Pille weg.

4. Nehmen Sie eine neue Pille aus der Verpackung, die Katze erneut auf den Arm und halten Sie die Tatzen mit der linken Hand fest. Zwingen Sie den Kiefer auf und schieben Sie die Pille in den hinteren Bereich des Mäulchens. Schließen Sie es und zählen Sie bis 10.

5. Angeln Sie die Pille aus dem Goldfischglas und die Katze von der Garderobe. Rufen Sie Ihren Mann aus dem Garten.

6. Knien Sie sich auf den Boden und klemmen Sie die Katze zwischen die Knie. Halten Sie die Vorderpfoten fest. Ignorieren Sie das Knurren der Katze. Bitten Sie Ihren Mann, den Kopf der Katze festzuhalten. Schieben Sie die Pille ins Mäulchen und reiben Sie anschließend den Katzenhals.

7. Pflücken Sie die Katze aus dem Vorhang. Nehmen Sie eine neue Pille aus der Packung. Notieren Sie sich den Vorhang zu flicken.

8. Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch. Drapieren Sie die Pille in das Endstück eines Strohhalmes. Bitten Sie Ihren Mann, die Katze in den Schwitzkasten zu nehmen, so dass lediglich der Kopf durch die Ellenbogenbeuge guckt. Hebeln sie das Katzenmäulchen mit Hilfe eines Kugelschreibers auf und pusten Sie die Pille in ihren Hals.

9. Überprüfen Sie die Packungsbeilage um sicher zu gehen, dass die Pille für Menschen harmlos ist. Trinken Sie ein Glas Wasser, um den Geschmack loszuwerden. Verbinden Sie den Arm Ihres Mannes und entfernen Sie das Blut aus dem Teppich mit kaltem Wasser und Seife.

10. Holen Sie die Katze aus dem Gartenhäuschen des Nachbarn. Nehmen Sie eine neue Pille. Stecken Sie die Katze in einen Schrank und schließen Sie die Tür in Höhe des Nackens, so dass der Kopf herausschaut. Hebeln Sie das Mäulchen mit einem Dessert-Löffel auf. Flitschen Sie die Pille mit einem Gummiband in den Rachen.

11. Holen Sie einen Schraubenzieher aus der Garage und hängen Sie die Tür zurück in die Angeln. Legen Sie kalte Kompressen auf Ihr Gesicht und überprüfen Sie das Datum Ihrer letzten Tetanusimpfung. Werfen Sie Ihr blutgesprenkeltes T-Shirt weg und holen Sie eine neues aus dem Schlafzimmer.

12. Lassen Sie die Feuerwehr die Katze aus dem Baum auf der gegenüberliegenden Straße holen. Entschuldigen Sie sich beim Nachbar, der in den Zaun gefahren ist, um der Katze auszuweichen. Nehmen Sie die letzte Pille aus der Packung.

13. Binden Sie die Vorder- und Hinterpfoten der Katze mit Wäscheleine zusammen. Knüpfen Sie sie an die Beine des Esstisches. Ziehen Sie sich Gartenhandschuhe über, öffnen Sie das Mäulchen mit Hilfe eines Brecheisens. Stopfen Sie die Pille hinein, gefolgt von einem großen Stück Filetsteak. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht und schütten sie Wasser hinterher, um die Pille herunter zu spülen.

14. Lassen Sie sich von Ihrem Mann ins Krankenhaus fahren. Sitzen Sie still, während der Arzt Finger und Arm näht und Ihnen die Pille aus dem rechten Auge entfernt. Halten Sie auf dem Rückweg am Möbelhaus und bestellen Sie einen neuen Tisch.

Wie gibt man einem Hund eine Tablette?

1. Verstecken Sie die Tablette in einer Leberwurstkugel und werfen Sie sie dem Hund zu.

elsbeth-u-emily-fressen

Veröffentlicht unter Für die Seele, Hunde, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 28 Kommentare

Helft uns ohne eigene Kosten!

Unterstützt Tierhilfe Miranda mit euren Online-Einkäufen – ohne mehr zu zahlen!

Bitte startet eure Online-Bestellungen über die folgende Webseite! So entsteht automatisch eine Spende für Tierhilfe Miranda , die euch keinen Cent kostet. Fügt den Link am besten gleich zu euren Favoriten hinzu. Vielen Dank!

https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=4231&tag=fbblbspt

Auf www.boost-project.com findet ihr über 500 Shops aus vielen Kategorien (Technik, Essen, Blumen, Reisen etc.). Die Shops zahlen boost für jeden vermittelten Einkauf eine Provision. 90% dieser Einnahmen spendet boost an gemeinnützige Organisationen.

Ihr könnt automatisch Tierhilfe Miranda unterstützen, wenn ihr vor jedem Einkauf über diesen Link zu einem Online-Shop geht und anschließend wie gewohnt einkauft. So wird uns automatisch eine Spende in Höhe von durchschnittlich  5% des Einkaufswertes gutgeschrieben. Am besten, ihr speichert euch den Link in eure Favoriten!

Vielen Dank für deine Unterstützung!

boost_unterstuetzt-uns-post-9d80a2c930e670a980938b40e44492c7

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

Gewinner

Die Gewinner von Wolkes Gewinnspiel stehen fest! Es sind 30.- Euro für die Tiere zusammen gekommen! Wir freuen uns!!!

Wolkes Welt 3

Ich habe bereits gestern ausgelost und die stolze Gewinnerin dieses Woll-Paketes im Wert von 50 Euro…

gewinnspiel

ist… Monika P. – Herzlichen Glückwunsch liebe Moni, das Paket ist bereits auf dem Weg zu Dir! 🙂 Ein kleiner Trostpreis geht an Renate S. und ist unterwegs 🙂

Insgesamt sind 30 Euro für die Tierhilfe Miranda e.V.  zusammen gekommen. Die Fellnasen sagen Danke ❤

Bald wird es wieder ein Gewinnspiel geben. Seid gespannt 🙂

Ihr seid bei Facebook? Dann lasst doch ein Like für die Seite da. Teilt die Beiträge oder helft kostenlos! 🙂

Tierhilfe Miranda e.V. auf Facebook

Ursprünglichen Post anzeigen

Veröffentlicht unter Miranda | 6 Kommentare