Noch mehr Winterhilfe

Gestern kamen noch mehr Pakete an. Der Spender ist wieder Michael.

Wir haben 5 Säcke Horse Alpin Senior erhalten!

Horse Alpin mit Katze.jpg

Suchbild: Auf diesem Foto versteckt sich eine Katze. Wer sieht sie?

Außerdem bekamen wir 12 x 800 g Animonda Katzenfutter und diesen hübschen, roten Geschenksack!

Darin befanden sich wertvolle Bronchialkräuter, für unsere Pferde.

Spende roter Beutel.jpg

Michael schrieb dazu: „Euch allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit“.

Die haben wir lieber Michael. Dank der tollen Unterstützung von Dir und anderen lieben Tierfreunden!!! Wir freuen uns sehr und blicken entspannter dem Winter entgegen.

Vielen Dank für Deine tolle Hilfe!!! 

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Ja ist denn schon Weihnachten?

In den letzten Tagen traf ein Paket nach dem anderen ein! Verschiedene liebe Unterstützer, sind unabhängig voneinander auf die Idee gekommen, dringend benötigte Dinge, über unseren Amazon Wunschzettel zu bestellen.

Wir sind einfach nur glücklich und dankbar! Wieder einmal haben tierliebe Menschen gehandelt, ohne große Worte zu verlieren!  

Ihr seid wirklich toll!!!

Ich kann leider nicht jede Spende, dem jeweiligen Spender zuordnen. Einigen Sendungen lag kein Lieferschein bei. Aber ich denke, darauf kommt es diesen lieben und hilfsbereiten Menschen auch gar nicht an.

Als erstes traf ein Paket von einem unbekannten Spender ein. Es war randvoll gefüllt, mit getrocknetem Rinder-Euter. Das ist ein beliebter Leckerbissen bei unserem Hunderudel.

Giada kann es gar nicht fassen:

Karton mit Rindereuter a.jpg

So viel! Wie das duftet…

Da schiebt sich gleich Campas Kopf aufs Foto…

Karton mit Rindereuter b.jpg

Lass  mich auch mal riechen…

Von Michael bekamen die Hunde auch Leckereien: 2 x 5 kg Hundekuchen und 1 x 5 kg Kanne Energiebarren. Die letzteren teilen sie gern mit den Pferden, denn die Hottis mögen die Energiebarren auch sehr gern.

Hundekekse.jpg

Und dann ging es Schlag auf Schlag.

Der schnelle Eddi musste extra wegen uns seine Tour umstellen, weil sein Auto voll bis unters Dach war und er nirgends rankam.

Giada Pakete 04.12.2019 a.jpg

Die viele Pakete ließen auch die Katzen nicht kalt.

Katzen Pakete 04.12.2019 b.jpg

Moni schreitet die Reihe der Paket ab und Goldie blickt erstaunt nach oben.

Am nächsten Tag kamen die nächsten Pakete an.

Hier seht ihr Giada im Wareneingang:

Kartons 05.12.2019 a

In den Paketen waren:

Von Kerstin und Uwe: 2 x Tierwohl Super Hobelspäne

Tierwohl

Brauchen wir im Winter dringend für den Pferdestall

Von Mathilda: 1 x Schüßler Salz Tabletten Nr. 3, 6 x 800 g Animonda Katzenfutter, 1 x 15 kg Horse Alpin Senior, 1 x Wiesenbussis Pferdeleckerlis.

Spende 05.12.2019 b.jpg

Horse Alpin Senior bekommen unsere Pferde jeden Tag, morgens und abends zu fressen.

Die Lieferfirma legte noch einen kleinen Karton mit Proben, von Agrob Pferdefutter und eine Tüte Eggersmann Pferdeleckerlis, mit erreichtem MHD dazu.

Spende 05.12.2019 a.jpg

Dann waren noch 12 x 400 g Kitekat Katzenfutter dabei. Allerdings weiß ich nicht wer das Futter gespendet hat.

Auch hat uns wieder ein befreundeter Tierschutzverein unter die Arme gegriffen.

Wir haben eine ganze Menge Katzenfutter erhalten!

Katzenfutter.jpg

Und ein Regenfass, das uns prima helfen wird, den Paddock trockener zu halten.

Regenfass.jpg

Aber das ist noch lange nicht alles.

Die liebe Almuth hat 10.- Euro auf unser Vereinskonto überwiesen.

Claudia und Anja haben uns Flohmarktsachen zukommen lassen.

Das alles ist eine so große Hilfe für unseren kleinen Verein. Ihr helft uns, damit wir den langen und teuren Winter besser überstehen können.

Wir danken deshalb allen Spendern von Herzen! ❤

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Loslassen – auch wenn es schwer fällt

Streunerkatzen sind kaum zu vermitteln. Erst recht nicht, wenn es sich um ausgewachsene Tiere handelt. Die Babys konnten wir im letzten Jahr sehr gut unterbringen. Bei den älteren Katzen ist das schon eine ganz andere Geschichte.

Doch nun haben doch noch zwei Kater den Hof verlassen. Sie sind unsere schönsten, puscheligsten und zutraulichsten Miezen gewesen. Flauschi und Henry haben zusammen einen schönen Platz gefunden, wo sie für immer bleiben werden.

Flauschi-20.12.2018-c

Flauschi

Henry-10.11.2018-a

Henry

Ich werde die beiden vermissen. Für den Verein ist es natürlich besser so. Die laufenden Kosten werden mit dem Auszug der beiden etwas gesenkt. Zwei Katzen weniger, die wir durchfüttern müssen. Das macht sich schon bemerkbar.

Trotzdem bricht es mir ein klein wenig das Herz. Auch die Hunde werden Kater Flauschi vermissen. Er ist ja immer so gerne mit uns spazieren gegangen.

Hier ist ein kleines Video zur Erinnerung.

Macht es gut ihr beiden!

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Hufschmied

Heute war wieder der Hufschmied auf dem Hof. Beide Pferde machten gut mit. Nielsson war nur noch manchmal albern, er lernt offensichtlich dazu, was gewünscht ist und was nicht. Miranda konnte ohne Probleme die Beine heben.

Die jeweilige Tagesform der Stute entscheidet, wie die Hufpflege abläuft. Beim letzten Termin fiel es Miranda schwer, die Hufe hochzuhalten. Man merkt ihr langsam ihr Alter an. Im Frühjahr wird die Dame 29 Jahre alt.

Zum Glück hat sie nicht jedes Mal Probleme. Es ist auch ein großer Unterschied, wie der einzelne Hufpfleger arbeitet. Unser jetziger Schmied kann ohne Bock arbeiten und das ist es für die alte Dame viel angenehmer.

Ich bin gar nicht mehr von der Kompetenz unserer ehemaligen Hufpflegerin überzeugt. Der Schmied hat den Riss in Mirandas rechtem Vorderhuf, viel besser im Griff. Die Hufpflegerin machte daran 3 Jahre herum, ohne ein vernünftiges Ergebnis.

Der Schmied gab Mirandas Hufen eine ganz andere Form. Dadurch liegt auf der Stelle mit dem Riss, viel weniger Spannung. Schon nach drei Terminen kann man gute Fortschritte sehen.

Miranda Huf, heute nach dem Ausschneiden.

Mirandas Huf 02.12.2019 a.jpg

Natürlich ist die Stute durch den Matsch gestiefelt, bevor ich die Kamera aus dem Haus geholt hatte. Aber man kann trotzdem die Verbesserung erkennen.

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

1. Advent

Ich wünsche allen Lesern, Vereinsmitgliedern, Freunden, Helfern und Unterstützern einen schönen und besinnlichen 1. Advent.

Weihn-Schneekugel.gif

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

Regen, Sturm und ganz schön ungemütlich

Sicherlich weißt du, dass erst Winter ist, wenn die Menschen in Norddeutschland sich eine Kapuze aufsetzen. Das dauert natürlich noch. Trotzdem finde ich, sind wir heute schon nahe am Schietwetter dran.

Es regnet und stürmt schon die ganze Nacht und ist so richtig schön ungemütlich.

Sturm ist zwar erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben. Alles davor nennen wir Nordlichter nur ein büschen Wind. Trotzdem ziehen die Pferde es vor, heute im Stall zu bleiben.

Sie freuen sich über ihren schönen großen Offenstall, den sie nutzen können, wie und wann sie es möchten. Die beiden vertragen sich mittlerweile so gut, dass sie ohne Zickereien zusammen stehen können und ohne Stress, aus einer Heuraufe fressen.

Pferde 28.11.2019.jpg

War heute morgen leider etwas dunkel, darum ist das Foto nicht gut geworden.

Beide Heubadewannen sind im Betrieb und erleichtern mir das Heuwässern ungemein. Im Winter im Wasser rumzupütschern, ist nicht gerade die schönste Aufgabe. Aber wat mut, dat mut, wie der Norddeutsche sagt, damit unsere beiden Heustauballergiker, schön gesund bleiben.

DSCI6437.JPG

Die Schafe haben noch Locken, wie du unschwer erkennen kannst. Und sie haben Hunger. Die Zwerge belagern den erst vor ein paar Tagen, gelieferten Heuballen.

Heu 28.11.2019 b.jpg

Wie kleine nimmersatte Raupen, fressen sie sich in den Ballen hinein…

Heu 28.11.2019 c.jpg

Das dürfen sie ruhig. Die kleinen Schafe laufen die meiste Zeit frei auf dem Hof herum, gemeinsam mit den Hunden und Katzen.

Cashmere der kleine Fress-Sack, guckt frech um die Ecke.

Heu 28.11.2019 d.jpg

Natürlich thront wieder Kater Baghira, ganz oben auf dem Heuballen.

Heu Baghira 28.11.2019 a.jpg

Karin hatte mal gefragt, ob die Heuballen dieses Jahr mit Kätzchen geliefert werden. Das könnte man wirklich glauben. Denn weiter unten hat es sich Carry im Heu gemütlich gemacht.

Heu Carry 28.11.2019 a.jpg

So nun warten wir bis der Sturm durch ist und trinken eine Tasse Tee. Prost!

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen, Miranda, Ouessantschafe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Hof kann wieder angefahren werden

Kaum war die Zufahrt wieder frei, gaben sich hier die Post, Hermes und DPD die Klinke in die Hand. Gestern kam ein Paket nach dem anderen. Nicht nur unsere eigene Futterbestellung traf ein, nein, es kamen auch noch Spenden, von lieben Unterstützern.

Es gibt so viele tolle Menschen die einfach helfen. Die handeln, ohne große Worte zu verlieren. Sie sitzen überall auf dieser Welt, werden aber meistens übersehen, weil sie still sind und ihre guten Taten, nicht an die große Glocke hängen.

Sie brauchen kein Lob und keine Bestätigung. Doch eins ist klar, diese Menschen machen unsere schöne Welt, noch ein kleines bisschen schöner.

Darum lasst euch heute einmal von Herzen danken!

So ging es gestern zu, im Wareneingang:

Futterlieferung.jpg

Unsere Bestellung traf als erstes ein und wurde von Campa geprüft.

Dann kamen die Spenden.

Spende 2.jpg

Ginger und Baghira nehmen die Pakete unter die Lupe

Fast wie Weihnachten war das.

Diese lieben Unterstützer haben uns geholfen:

  • Kerstin und Uwe haben Katzenstreu und Pferdeleckerlis gespendet. Ein kleines Tütchen Hundetrockenfutter war auch dabei. Das freut besonders Chica, Campa und Giada.

Giada schaut erwartungsvoll in das Paket:

Katzenstreu.jpg

  • Jenni hat 20.- Euro auf unser Vereinskonto überwiesen und einige von uns sehr dringend benötigte Dinge, von unserem Amazon Wunschzettel bestellt.

1 x Tierwohl Super Hobelspäne, 2 x Hores Alpin Senior.

Einstreu 21.11.2019.jpg

Einen Sack Höveler Puritan Senior.

Höveler.jpg

12 Dosen Hundefutter und Salzlecksteine für die Pferde.

Hundefutter.jpg

12 Dosen Katzenfutter und 3 Beutel getrockneter Rindereuter für die Hunde.

Spende 4.jpg

Ein super-tolles Leckerli-Set für die Pferde.

Pferdeleckerlis.jpg

  • Claudia hat 50.- Euro auf unser Vereinskonto überwiesen und ein Paket mit sehr schönen Ebay-Sachen geschickt.
Spende 3.jpg

Der schwarze Kater hat zwei Augen – wirklich! 🙂

Wir bedanken uns bei allen lieben Unterstützern, für diese großartige Hilfe!!!

Gerde jetzt, wo die teure Zeit der Pferdehaltung voll im Gange ist, brauchen wir eure Hilfe.

DANKE für diese tollen Entlastung. Ihr seid einfach großartig!!! 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Lange Leitung

Irgendwie ist hier momentan der Wurm drin!

Wurm.gif

Nach dem Stromausfall am Wochenende, ist jetzt die Wasserleitung unter unserer Straße kaputt. Schon gestern wurde die ganze Straße aufgerissen. So kommt da kein Auto vorbei.

A Rohrbruch Strasse.jpg

Wir warten dringend auf die Futterlieferungen. Doch gestern konnten weder die Post, noch DPD und Hermes, den Hof anfahren. Ich bekam nur eine Mail, dass am nächsten Tag, die Zustellungen weider versucht werden.

Heute morgen auf der Gassirunde, sprach ich mit einem der Arbeiter. Er meinte sie wollen in zwei Stunden fertig sein. Hoffentlich schaffen sie das, sonst gibt es heute wieder kein Futter und dann wird es langsam eng.

Drückt bitte die Daumen.

Veröffentlicht unter Der Hof | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 24 Kommentare

Ein ganzes Dorf ohne Strom

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, hatten wir einen Stromausfall. Irgendein Verteilerkasten hatte gebrannt.

Das wusste ich zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht. Nichtsahnend saß ich vor der Glotze und wollte einen Film mit Cameron Diaz zu Ende sehen. Danach ein letztes Mal für diesen Tag, die Pferde füttern.

Fütterung 14.03.2019 a

Da meldete sich Chica auf einmal, sie wollte unbedingt raus. Der Film lief noch eine gute halbe Stunde. Ich entschloss mich, schon jetzt mit den Hunden rauszugehen und die Pferde zu füttern. So würde ich auf alle Fälle das Ende des Films mitbekommen.

Wenn unsere Oma Chica schon mal von alleine raus will, wollte ich das natürlich unterstützen. Sonst muss ich meistens wecken, damit sie in der Nacht noch einmal pinkeln geht.

Während ich die Pferde fütterte, erledigten die Hunde, was sie draußen so erledigen sollen. Dann ging es zurück ins Haus.

Als ich wieder auf dem Sofa saß, lief Werbung. „Das hat ja gut geklappt“, freute ich mich. Der Film sollte bis 22.35 Uhr laufen, das waren noch gute 10 Minuten. Da machte es „ZING“ und ich saß im Dunkeln.

Fernseher aus, Lampe aus, alles aus… Beim Blick aus dem Fenster, sah es draußen ebenfalls seltsam dunkel aus. Wie ich am nächsten Tag erfuhr, hatte das ganze Dorf kein Strom.

Augen im Dunkeln

Das Ende des Films bekam ich leider nicht mehr mit. Es dauerte bis in die frühen Morgenstunden, bis die Leitungen instand gesetzt waren.

Ich freue mich immer noch über Chica, weil sie dafür gesorgt hat, dass ich beim Pferdefüttern, nicht plötzlich im Dunkeln dastand. Das hat unsere Omi richtig gut gemacht!

Chica 26.10.2019 a.jpg

Veröffentlicht unter Der Hof | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Schnappschuss des Tages

Lehn dich ruhig an mich mein Freund.

Campa Baghira Chica 07.04.2019 a

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

WeCanHelp

Heute habe ich eine Benachrichtigung von WeCanHelp erhalten. Unser Verein bekommt 60,28 Euro auf das Vereinskonto überwiesen!!!

Dieser Betrag kam durch Online-Einkäufe von lieben Tierfreunden zusammen, die sich entschlossen haben, unseren Verein, auf dieser Art zu unterstützen. Das geht übrigens ganz ohne eigene Kosten:

Ihr müsst dafür nur euren Einkauf, über unseren WeCanHelp Button – rechts auf dieser Seite – starten. 

Normalerweise zahlt WeCanHelp erst ab einem Betrag ab 200.- Euro aus. Nur Mitte November wird immer ausgezahlt, egal welche Summe angesammelt wurde. Unser kleiner Verein braucht immer sehr, sehr lange, bis 200.- Euro zusammen gekommen sind. Letztes Mal dauerte es ganze 8 Monate.

Dabei könnte viel mehr zusammen kommen. Leider nutzen nicht besonders viele Tierfreunde, diese tolle Art der Unterstützung, oder sie denken beim Shoppen einfach nicht daran. Ich habe mir deshalb eine Erinnerungs-App im Browser installiert, den sogenannten „Shop-Alarm“. Damit kann ich keinen Einkauf mehr vergessen.

Wäre toll, wenn ihr das auch macht. Ihr könnt auf diese einfach Weise, soooo viel Gutes tun, ohne auch nur einen einzigen Cent dafür hergeben zu müssen.

Wir danken allen, die uns so lieb geholfen haben und bitten euch, denkt auch bei eurem nächsten Online-Einkauf an uns! DANKE SCHÖN!!!

Die Tiere brauchen euch!!!  

nasen

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Für die Seele 214

Und plötzlich siehst du zwei Blumen
am Wegesrand blühen:
die eine nennt sich Hoffnung
die andere Zuversicht.

Gerd Neubauer

Garten-Löwe-04-07

 

Veröffentlicht unter Für die Seele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Eine traurige Nachricht

Unser ältestes Schaf, die Leitaue Ante, ist gestorben.

Ante

Ante S. vom Brink, wie sie mit vollem Namen hieß, lag am Morgen tot im Stall. Ich fand sie auf ihrem Nachtlager liegend, wo sie für immer eingeschlafen ist. Am Abend davor ging es ihr gut wie immer. Sie war stets gesund und bis zum letzten Tag die Chefin der Herde.

Ante ist 12 Jahre alt geworden.

Juni-10-Antje.jpg

Ein Foto aus der Anfangszeit. Ante war sehr lieb und zutraulich

 

Die Aue Ante wurde am 24.03.2007 geboren und kam im Juni 2010 auf unseren Hof. Sie war ein Herdbuchtier und sollte ihre Gene in der Zucht weitergeben. Nachdem der Züchter sie gegen die Blauzungenkrankheit impfen lassen hatte, wurde Ante nicht mehr tragend.

Der Züchter glaubte, dass das eine Nebenwirkung der Impfung sei und gab dieser die Schuld, an der Unfruchtbarkeit der Aue. Für ihn war das Tier dadurch wertlos und so kam es, dass ich Ante übernahm.

Damit die Aue nicht allein stehen muss, zog auch gleich, der nicht mit ihr verwandte Bock, Carsten ein. Der Rocker war schwierig im Umgang, er kloppte gern alles Mögliche auseinander und griff Menschen an. Seine Eltern waren Herdbuchtiere und eigentlich sollte auch er in die Zucht gehen.

Aber aufgrund seines schwierigen Wesens, wollte der Züchter ihn loswerden. Aggressive Böcke landen dann auch gern mal beim Schlachter. Carsten hatte Glück, er fand auf unserem Hof ein neues Zuhause.

Bockspielzeug

Carsten bekam ein Spielzeug, um sich abzureagieren.

Auch hier auf dem Hof ließ Carsten den Macho raushängen, doch zu Ante war er lieb, sogar sehr lieb.

Aue-u-Bock.jpg

Das Ergebnis dieser Liebe zeigte sich im nächsten Frühjahr, als die kleine Antonia auf die Welt kam. Zuckersüß und abenteuerlustig war die kleine Maus.

Antonia-e-17.06.2011

Jetzt zeigte sich, was Ante für eine liebevolle Mutter war. Sie ging vollkommen in der Pflege um ihr Kind auf. Für Ante war es die glücklichste Zeit, wenn sie ein Lamm zu versorgen hatte.

Ante-Baby-26.05.2012

Selten habe ich eine so liebevolle und fürsorgliche Mutter gesehen, wie unsere Ante eine war. In den nächsten Jahren, bekam sie noch 4 Lämmer und bei jeder Aufzucht konnte ich sehen, wie glücklich sie war.

Ante-Baby-01.05.2016-d.jpg

Ante hatte tiefe mütterliche Gefühle. Als unsere Herde größer wurde, half sie sogar jüngeren, unerfahreneren Auen, bei der Geburt und Aufzucht ihrer Lämmer.

Amelie-Geburt-1.jpg

Liebe Ante, wir vermissen dich alle ganz schrecklich. Nun hat unsere Herde die Leitaue verloren und ich mein liebstes Schäfchen. Ich bin sehr traurig, aber andererseits auch froh für dich, dass du so einfach und schmerzlos gehen konntest.

Mach es gut meine Süße.

Ich werde dich immer so in Erinnerung behalten. Mitten in deiner Herde, auf einer grünen Wiese.

Schafe-04.07.2016-n

Die Herde

 

Veröffentlicht unter Ouessantschafe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 28 Kommentare

Knabberkram für die Hunde

Der liebe Ewald hat über unseren Amazon Wunschzettel, etwas zum Knabbern für unsere Hunde bestellt. Eutersticks heißen die Teile, die auch unsere Oma „Chica“ gut kauen kann.

Vielen Dank lieber Ewald!!! Du hast unsere Hunde sehr glücklich gemacht! 

Campa Euterstix 06.11.2019 a.jpg

Dieser Knabberspaß besteht aus getrocknetem Kuheuter, stinkt schön nach alter, vergorener Milch und unsere Hunde lieben die Dinger.

Natürlich habe ich gleich jedem Hund ein Stick gegeben.

Wie ihr seht, Giada kaut zufrieden:

Giada Euterstix.jpg

Die Fotos von der kauenden Chica und Campa sind leider vollkommen unscharf geworden. Ich hatte ohne Blitzlicht fotografiert. Das Licht hat, bei dem gerade herrschenden dunklen Novemberwetter, nicht ausgereicht. Habe ich leider erst gemerkt, als ich die Bilder auf den PC hochgeladen hatte…

Dafür gibt es noch einen koketten Blick von Campa, die damit „DANKE SCHÖN LIEBER EWALD“ sagen möchte.  🙂

Campa der Blick 06.11.2019.jpg

 

Veröffentlicht unter Hunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Nicht die hellste Kerze auf der Torte

Der Fasanen-Hahn war wieder im Pferdestall. Ich gehe einfach mal davon aus, dass es sich immer um denselben Vogel handelt. Die Viecher sehen ja alle gleich aus.

Fasan Ulli 2.jpg

Fasanen-Hahn (Foto Ulli)

Was der Vogel überhaupt im Stall zu suchen hat, ist mir ein absolutes Rätsel. Er findet dort weder Körner noch Gräser. Vielleicht will er ein Sandband im Stall nehmen? Sand haben wir mehr als genug. Trotzdem bleibt es seltsam, wenn ein Wildtier in ein Gebäude geht.

Ich ging nichtsahnend, in einiger Entfernung am Stall vorbei, da hörte ich es immer wieder laut knallen. Also ging ich nachschauen und traute meinen Augen nicht. Schon von draußen sah einen Fasanen-Hahn, immer wieder gegen das Stallfenster fliegen.

Das Fenster befindet sich in mehr als 2 Meter Höhe. Der Hahn wollte durch das geschlossene Fenster den Stall verlassen. Dabei liegt der Stallausgang, der im übrigen ungefähr so groß wie ein Scheunentor ist, nur zwei Meter vor dem Fenster.

Stall Fenster 26.10.2019 b.jpg

Der blöde Fasan krachte nicht nur einmal gegen das Fenster, er donnerte immer wieder dagegen! Die Scheibe wackelte, diese Vögel sind nicht gerade klein, ich befürchtete sie würden jeden Moment zerspringen.

Als ich den Stall betrat, sah ich, dass der Vogel vollkommen allein war. Es war keine Katze in der Nähe und auch sonst kein Feind, der ihn aufgescheucht hatte. Trotzdem flog das blöde Vieh weiter gegen die Scheibe!

Ich versuchte den Vogel erfolglos vom Fenster wegzutreiben. Der Fasan saß jetzt auf einem Balken, direkt vor dem Fenster. Alle Augenblick schmiss er sich laut schreiend, gegen das Fenster.

Stall Fenster 26.10.2019 a.jpg

Mit war klar, lange würde die Scheibe das nicht aushalten. Ich brauchte unbedingt ein Hilfsmittel, um in 2,50 Meter Höhe agieren zu können. So holte ich die Dunggabel. Der Stiel war lang genug, ich konnte das schwarze Plastikteil schützend vor das Fenster halten.

Der Fasan flog auf einen der Balken unter der Stalldecke. Dort blieb er sitzen und gab laute Schreie von sich. Na toll, dachte ich, du sollst hier raus und kein Konzert geben.Ich sah wie der Blödmann schon wieder das Fenster anpeilte, dabei lag der Ausgang direkt vor ihm.

Stall Tor 26.10.2019 a.jpg

Mit Hilfe der Dunggabel, gelang es mir schließlich doch noch, den Hahn aus dem Stall hinaus zu dirigieren. Draußen flog er laut schreiend davon. Ich hoffe sehr, dass er nun  endgültig den Schnabel voll hat und nie weider in den Stall geht.

Veröffentlicht unter Der Hof | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 21 Kommentare

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Die Tierarztrechnung konnte durch Spenden, von vielen lieben Unterstützer, bezahlt werden!!! Wir sind so froh und dankbar, weil so viele Tierfreunde, ohne zu zögern, einfach geholfen haben.

Scott 20.- Euro
Ilona 20.- Euro
Kerstin und Uwe haben noch einmal 10.- Euro drauf gegeben
Karin 20.-  Euro
Harry 15.- Euro
Und den Rest hat Sandy übernommen.

Außerdem hat Patrick einen Rundballen Heu gespendet!!!

Das ist ebenfalls eine ganz große Hilfe für uns. Denn nun geht es auf den Winter zu, da brauchen die Pferde viel Heu. Die letzten Nächte waren schon sehr kalt.

Wir bedanken uns bei allen lieben Spendern!!!

Damit ist diese Rechnung vom Tisch. Eine steht noch aus für Miranda, aber das werden wir sicher auch gemeinsam schaffen.

Wir freuen uns wirklich sehr, über eure tolle Unterstützung. DANKE! ❤ 

Miranda Frühstück 05.10.2019 b.jpg

Miranda im puscheligen Winterfell. So ist sie gut auf den Winter vorbereitet.

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Heubadewanne

Nielsson leidet genau wie Miranda, an einer chronischen Atemwegserkrankung. Beide Pferde sollten möglichst wenig mit Heustaub in Berührung kommen.

Für Miranda wässere ich bereits seit Jahren das Heu. Eine sogenannte „Portionstränke“, das ist eine Badewanne in der man Heu einweichen kann, erleichtert mir die Arbeit ungemein.

Doch wie der Name vermuten lässt, passt in so eine Badewanne, nur eine Portion Heu, für ein Pferd, hinein. Ein befreundeter Tierschutzverein wollte uns helfen und hat Herrn Nielsson, seine eigene Heubadewanne geschenkt!

Heubadewanne 26.10.2019 b.jpg

Wir bedanken uns von Herzen!!!

Das ist eine so große Arbeitserleichterung. Mit beiden Wannen, kann ich ausreichend Heu für zwei Pferde einweichen. Somit wird die Versorgung der Pferde im Winter, ein kleines bisschen einfacher.

Heubadewanne 26.10.2019 a.jpg

Da freut sich auch unser blondes Mähnenwunder!    

Nielsson Frühstück 92.jpg

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Tierarztrechnung

Wie unsere Stammleser wissen, hatte Miranda in diesem Jahr etwas Pech mit ihrer Gesundheit. Wir hatten im Sommer gleich mehre Male, den Tierarzt auf dem Hof. Leider auch noch im Notdienst, was ja gleich mehr Kosten bedeutet.

Eine Rechnung wegen eines vereiterten Zahns, haben wir jetzt erhalten. Bald folgt noch eine zweite. 142,87 Euro müssen wir bezahlen. Das ist für unseren kleinen Verein sehr viel Geld. Alleine schaffen wir das nicht.

Tierarztrechnung.jpg

Kerstin und Uwe haben schon 50.- Euro dazugegeben. Trotzdem fehlen noch 92,87 Euro. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns mit einer kleinen Spende helfen könntet. Auch wenn es nur ein paar Euro sind, hilft es uns sehr dabei, die Rechnung zu begleichen.

Balken mit Schrift

Tierhilfe Miranda e.V.
IBAN: DE74241910153614182800
BIC: GENODEF1SDE
Volksbank Stade-Cuxhaven

Vielen Dank! 

Ich zeige euch hier ein paar Bilder, von Mirandas Zahngeschichte. Wer Fotos von Wunden nicht sehen möchte, sollte jetzt bitte mit dem Lesen aufhören.

Miranda litt unter einer vereiterten Zahnwurzel, was sehr schmerzhaft war. Erst einmal musste die Entzündung raus, bevor der Tierarzt etwas machen konnte. Er behandelte sie mit Antibiotika und Schmerzmittel.

Der Abszess öffnete sich nach außen und der Eiter konnte abfließen. Mit Einverständnis des Tierarztes, sorgte ich dafür dass die Wunde offen blieb und unterstütze die Ausleitung des Eiters, mit Schlüßler Salzen.

Ich kann immer nur wieder betonen wie froh ich bin, dass alle Tierärzte mit denen wir zusammenarbeiten, offen für Naturheilmittel sind. Der Tierarzt hätte auch auf eine rein schulmedizinische Behandlung bestehen können. Dann hätte er der Stute mehrfach Antibiotika und was weiß ich noch alles gespritzt und die Rechnung wäre um ein Vielfaches höher geworden. So konnte ich die Kosten in Grenzen halten und gleichzeitig war das Tier immer gut versorgt.

Hier seht ihr die Entwicklung.

20.06.2019: Der Abszess hat sich geöffnet, Eiter tritt aus.

Miranda Wunde 20.06.2019 a.jpg

25.06.2019: Die Wunde bleibt offen wie sie es sein soll, damit der Eiter weiter abfließen kann.

Miranda Wunde 25.06.2019 a.jpg

04.07.2019: Die Wunde ist kleiner, es fließt noch weiter etwas Eiter ab.

Mirandas Wunde 04.07.2019 b.jpg

21.07.2019: Man sieht nur noch ein kleines Loch, das Fell ist zum Großteil nachgewachsen.

Mirandas Wunde 21.07.2019 c.jpg

06.08.2019: Die Wunde hat sich geschlossen, das Fell muss noch darüber wachsen.

Miranda Wunde 26.08.2019.jpg

20.10.2019: Die Wunde ist vollkommen ausgeheilt und das Fell (Winterfell) ist vollständig darüber gewachsen.

Miranda Wunde 20.10.2019.jpg

 

 

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Heu

Der erste Rundballen Heu wurde geliefert. Momentan zahle ich 35.- Euro für so einen Ballen.

Heuballen mit Streunerkatzen.

Heu mit Streuner 18.10.2019 a.jpg

Richtig eingekuschelt – sind sie nicht süß?

Streuner im Heu 18.10.2019 a.jpg

Auf der anderen Seite liegt, gut getarnt, die Moni.

Heuballen mit Moni 18.10.2019.jpg

Hier noch einmal aus der Nähe.

Moni im Heu 18.10.2019.jpg

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Vertrauen

Vertrauen macht den Umgang mit einem Pferd sehr viel einfacher. Pferde sind Fluchttiere, die oft als erste Reaktion auf Unbekanntes, erst einmal kopflos davonrennen. Mit diesem Reflex sollte man immer rechnen.

Natürlich gibt es Pferde die schreckhafter sind und welche die gelassen bleiben. Das liegt nicht nur an dem Nervenkostüm des einzelnen Tieres, oder dem Temperament der verschiedenen Pferderassen. Es hat auch damit zu tun, was das Pferd in seinem Leben, alles kennengelernt hat.

Als Miranda 2011 auf unseren Gnadenhof kam, war sie extrem schreckhaft. Sie hatte in ihren 20 Jahren nicht viele Umweltreize kennengelernt. Stand den Sommer über auf einer abgelegenen Weide und im Winter in einem fensterlosen Stall. Als sie zu uns kam, war sie mit so viel Neuem überfordert. Der kleinste Anlass genügte und die Stute ging durch.

Die erste Zeit war deshalb ganz schön schwierig, auch für mich. Doch nach und nach wuchs unser gegenseitiges Vertrauen. Miranda merkte, dass sie sich auf mich verlassen konnte. Ich hatte sie schon ein paarmal, aus für sie schwierigen Situationen herausgeholt. Das ließ sie immer cooler werden.

Wie sehr sie mir vertraut, zeigte mir das Erlebnis gestern bei der Fütterung. Als ich mit den vollen Eimern den Stall betrat, hatte sich unbemerkt, ein Fasan in eine der Pferdeboxen verirrt. Weder ich noch die Pferde wussten von dem Vogel.

Die Pferde wissen ganz genau, wann Fütterungszeit ist und trafen zur selben Zeit mit mir, im Laufstallbreich ein. Sie kamen nur von der Weide in den Stall und ich betrat den Stall durch den gegenüberliegenden Eingang.

Nielsson morgens 03.08.2019 a.jpg

Soweit war alles wie immer. Nielsson ging vorweg und stand schon an seinen Stammplatz. Ich stellte seinen Eimer vor ihm ab und er muffelte gleich los. Da kam auch Miranda in den Stall. Als ich gerade den Eimer auf den Boden stellte, musste der Fasan unsere Anwesenheit bemerkt haben.

So ein Fasan ist ein selten dämlicher Vogel. Ich frage mich wirklich, was bei diesen Tieren evolutionsmäßig schief gelaufen ist. Sie können nicht besonders gut fliegen und flüchten immer erst, wenn man schon fast auf ihrer Schwanzspitze steht.

Fasan nah.jpg

Foto: Ulli

Der Fasan in der Pferdebox begann wild herum zu flattern und machte dabei einen furchtbaren Krach. Nicht nur die Pferde bekamen einen Schreck, als plötzlich das Flügel-Geklatsche, begleitet von einem lauten Geschrei losging!

Der Vogel war offensichtlich so durch den Wind, dass er in seiner Panik, den Weg aus der Pferdebox nicht mehr finden konnte. Dabei hätte er einfach nur unter der Trennwand durchgehen müssen. Auf diesen Weg muss er auch in den Stall hinein gekommen sein. Aber der Fasan flog nun immer wieder krachend und schreiend gegen die Wand.

Fasan-01.04.2017-a.jpg

Wer schon einmal eine Begegnung mit so einem Tier hatte, weiß welchen Krach diese Vögel machen. Natürlich erschraken die Pferde und ich rechnete damit, dass Miranda kopflos aus dem Stall stürmen würde.

Trotzdem sprach ich sie beruhigend an, sagte zu ihr: „Das ist nur ein Fasan. Der ist zu blöd den Ausgang zu finden. Brauchst dich nicht aufregen“. Tatsächlich kam die Stute fast augenblicklich runter. Ihr Körper entspannte sich und Miranda futterte aus dem Eimer. Hin und wieder warf sie einen Blick in Richtung des flatternden Vogels. Der schnallte Gott sei Dank endlich wie er aus dem Stall heraus kam, ging zu Fuß unter der Abtrennung durch und eilte ins Freie.

Ich freute mich total, dass Miranda diese Situation so cool gemeistert hatte.  Wir haben mittlerweile ein wunderbares Vertrauensverhältnis.

Susa Miranda gefärbte Haare.jpg

Auch ein Zeichen des Vertrauens:  Ein Pferd muss sich überall berühren lassen.

Veröffentlicht unter Miranda, Pferdeverhalten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Auch die Umwelt dankt!

Die zwei lieben Tierfreundinnen, Claudia und Anja, sind mal wieder unabhängig von einander auf die Idee gekommen, uns ausrangierte Dinge zu schicken, für unseren Ebay-Shop.   

Das ist gleich 3 Mal eine toll Sache:

  1. Nachhaltigkeit: Es landet weniger auf dem Müll und das schont die Umwelt!
  2. Mitmenschlichkeit: Auch wer sich weniger leisten kann, wird hier fündig.
  3. Tierschutz: Unterstützung bei der Erhaltung der Gnadenbrotplätze unserer Tiere.

Hier seht ihr Giada im Wareneingang, wie sie sich tierisch über Claudias Pakete freut:

Giada 09.10.2019 a.jpg

Giada meinte, ich sollte lieber das „seriöse Bild“ posten. Denn sie ist ein Herdenschutzhund und verliert nie die Contenance.

Hier also wieder ganz seriös und in sich ruhend:

Giada 09.10.2019 b.jpg

Ich glaube ja, dem Eisbär war der seltene Gefühlsausbruch nur peinlich…

Anjas Paket war so schwer, dass ich es mit dem Bollerwagen transportieren musste. Der ist sonst für die Schafe, die damit ihr Essen auf Rädern bekommen.

Hier hilft Kater Baghira, der Maremmano Hündin Giada, im Wareneingang:

Paket 12.10.2019 b.jpg

Wir freuen uns über diese tolle Hilfe und so geht unser großer Dank an Claudia und Anja!!! 

Veröffentlicht unter Miranda, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Schmied

Gestern war der Hufschmied auf dem Hof und hat die Hufe der Pferde ausgeschnitten.

Miranda fiel es schwer, die Hufe zu geben. Besonders vorne rechts, wurde es schwierig für sie. Das ist der Huf mit dem Riss, der natürlich mit besonderer Aufmerksamkeit bearbeitet werden muss.

Die Stute hat nicht bei jedem der Hufpflegetermine diese Probleme. Mal ist sie besser drauf, mal wollen die alten Knochen nicht mehr so gut mitmachen. Beim letzten Termin hatte sie gar keine Probleme, diesmal war es schwierig für sie.

Das hohe Alter macht sich langsam bemerkbar.

Hier seht ihr Mirandas rechten Vorderhuf. Das ist der mit dem Riss:

Huf Miranda 10.10.2019 a.jpg

Sieht schon ganz gut aus, nach der Hufpflege am 10.10.2019

Nielsson hatte überhaupt keine Probleme, die Beine zu geben. Er ist noch sowas von gelenkig, ich glaube er könnte sogar auf einem Huf stehen und sich dabei im Kreis drehen. Der Wallach hat nur ein Problem und das ist seine Ungeduld!

Spätestens nach dem zweiten Huf, fängt er an sich zu langweilen und beginnt ungefragt, Zirkuskunststücke vorzuführen. Dabei steht er schon mal auf zwei Beinen! Unglaublich was der so abzieht! Ich habe ihm viele seiner seltsamen Ideen bereits abgewöhnen können.

Diesmal war Herr Nielsson auch wesentlich geduldiger beim Hufemachen. Erst nach dem dritten fertigen Bein, zeigte er seinen Trick „Vorderbein hoch, weit nach vorn strecken und in der Luft schweben lassen“. Dabei befindet sich sein Huf, genau vor meinem Bauch und das mag ich überhaupt nicht.

Anfangs zeigte er diesen Trick unaufgefordert, alle Augenblick. Ich hatte den Eindruck, dass das eine Übersprungshandlung war, die er zeigte, sobald er nicht mehr weiter wusste.

Weil mir dieses Verhalten zu gefährlich war, dressierte ich Nielsson ein bisschen um. Ich bot ihm eine Ersatzhandlung an, die ich für weniger gefährlich halte. Darüber werde ich demnächst berichten.

Nur so viel, wir sind schon so weit gekommen, dass er nur noch bei der Hufbearbeitung, diese Sache mit dem Bein vorstecken macht.    

Auf diesem Bild sind Niellsons Füße nach der Hufpflege zu sehen:

Huf Nielsson 10.10.2019.jpg

Veröffentlicht unter Miranda, Pferdeverhalten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Wir sind überwältigt über so viel Hilfe!

Wir sind vollkommen sprachlos, wie viele liebe Tierfreunde, unserem Aufruf gefolgt sind und Futter für die Pferde gespendet haben!

Es ist so toll wenn man feststellt, dass da Tierfreunde sind, auf die man sich in der Not verlassen kann.

Unsere alte und chronisch kranken Pferde, verursachen die meisten Kosten. Unser kleiner Verein ist wirklich auf eure Hilfe angewiesen, um die Gnadenbrotplätze zu erhalten. Darum freuen wir uns so über die tolle Resonanz!

Nicole und Ewald haben jeweils über unseren Amazon-Wunschzettel, einen Sack Horse Alpin Senior bestellt.

Eine liebe Tierfreundin hat 100.- Euro in die Futterkasse gegeben.

Ein befreundeter Tierschutzverein hat uns mit 150.- Euro und einigen Dosen Katzenfutter, hilfreich unter die Arme gegriffen!

Animonda.jpg

Das alles ist so großartig!!! Wir danken all diesen lieben Unterstützern, für ihre wertvolle Hilfe!

Ihr glaubt gar nicht was das für ein gutes Gefühl ist, wenn der Vorrat an Horse Alpin Senior, fürs erste einmal wieder aufgestockt ist. In den nächsten Tagen müssen wird dann auch schon den erste Rundballen Heu bestellen.

Dafür ist jetzt zum Glück auch Geld da. Der Winter kann also kommen…

Die Pferde sehen momentan sehr gut aus. Auch Miranda hat in den letzten Wochen wieder ordentlich was auf die Rippen bekommen. Vor ein paar Monaten war sie zu mager. Seit aber der vereiterte Zahn Geschichte ist, hat sich ihr Gewicht normalisiert.

Hier sieht man, die Stute hat schon ein ordentliches Winterfell bekommen.

Miranda Frühstück 05.10.2019 a.jpg

Alte Pferde sollten im Herbst schön rund aussehen. Denn sie bauen den Winter über leicht ab.

Danke noch einmal an alle hilfsbereiten Tierfreunde! Zusammen sind wir stark! 

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Horse Alpin Senior

Kerstin und Uwe haben zwei Säcke „Horse Alpin Senior“ für unsere alten Pferde gespendet!!!

Vielen Dank Ihr Lieben, für diese wertvolle Spende!!!  ❤

Giada prüft gerade die Lieferung im Wareneingang:

Horse Alpin.jpg

Unsere Pferde bereiten sich auf den Winter vor. Seit Anfang August sind sie im Fellwechsel und haben mittlerweile schon einen kleinen Winterpelz bekommen. Da wird in  nächster Zeit noch mehr dazu kommen.

Die Zeit des Fellwechsels ist immer sehr anstrengend für ein Pferd. Noch anstrengender ist der Fellwechsel für unsere alte Pferde. Gerade jetzt sind gute Nährstoffe und hochwertiges Futter so wichtig.

Ein besonderes Auge habe ich auf Miranda. Sie war vor kurzem sehr krank, deshalb schau ich sie mir jeden Tag genau an. Bis jetzt hat Miranda den anstrengenden Fellwechsel gut verkraftet. Die Stute hat auch etwas Gewicht vor dem Winter zugelegt.

Momentan sieht Miranda sehr gut aus.

Miranda 26.08.2019 h.jpg

Im Winter verbrauchen wir zu dem normalen Heu, noch mehr „Horse Alpin Senior“. Deshalb würden wir uns über weitere Spenden sehr freuen. Mit einer gut gefüllten Futterkammer, geht es gleich viel leichter in den Winter. Und unsere Kammer ist momentan leider ziemlich leer.

Wer helfen möchte, kann gern über unseren Amazon Wunschzettel, einen Sack „Horse Alpin Senior“ oder „Lexa Senior Mineral“ für die Pferde bestellen. Das würde uns sehr helfen. Den Button findet ihr links oben, auf dieser Seite.

Falls euch ein ganzer Sack Futter zu viel ist, freuen wir uns über auch ein paar Euro, die auf unserem Vereinskonto landen.

Spendenkonto
Tierhilfe Miranda e.V.
IBAN: DE74241910153614182800
BIC: GENODEF1SDE

Von dem gesammelten Geld, kaufen wir dann Futtersäcke und was wir noch für die Pferde brauchen, damit sie gut über den Winter kommen.

Vielen Dank an alle die helfen! Ohne Hilfe schaffen wir es nicht! 

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

You’re My Best Friend

Baghira und Ginger sind wirklich die besten Freunde.

Bahira Ginger 06.06.2019.jpg

Sie hängen überall zusammen ab.

Bahira Ginger Liegestuhl 06.06.2019 b.jpg

Ohne sich dabei in die Wolle zu bekommen. Das ist bei Katzen eher selten. Meistens kuscheln sie eine Weile und plötzlich gibt es Ohrfeigen. Bei diesem Paar ist das anders.

Bahira Ginger Liegestuhl 06.06.2019 c.jpg

Darum habe ich diesen sehr passende Song, für die beiden Freunde herausgesucht. Vielleicht habt ihr ja auch einen „best Friend“?

Veröffentlicht unter Katzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Quasi Amore

Fast Liebe ist es geworden, zwischen Miranda und Herrn Nielsson.

Pferde Love.jpg

Nielsson ist seit gut einem Jahr auf dem Gnadenhof. Anfangs lief es leider nicht so gut, als er den plötzlich verstorbenen Bachus ersetzen sollte. Was sicherlich auch ein bisschen an der gesundheitlichen Verfassung des Wallachs lag.

Nielsson kam ziemlich krank zu uns. Er bekam sehr schlecht Luft, hustete, die Verdauung war arg gestört und er war zu dünn.

Nielsson-91

Nielsson stand vorher in einem Stall in Schleswig Holstein, der seinen Betrieb einstellte. Dort hatte man auch große Probleme, mit der Dürre in 2018. Wir blieben auch nicht davon verschont, konnten aber ausreichend gutes Heu für unsere Pferde beschaffen, auch wenn es verdammt teuer war.

Den Betreibern des Reitstalls war es wohl nicht möglich gewesen, ausreichend Heu für die Pferde einzukaufen. Sie verfütterten wenig Heu von schlechter Qualität und auf der Weide wuchs kein Gras. So versuchten sie den dünnen Wallach, mit viel Kraftfutter aufzufüttern. Das schädigte aber nur seinen Darm, es kam zu Problemen mit der Atmung und dem Stoffwechsel.

Unsere Aufgabe war es nun, den Wallach aufzubauen und seine Gesundheit wieder herzustellen. Wir hatten zum Glück ausreichend gutes Heu und auch auf der Weide war trotz Dürre, viel drauf.

Vorsichtig und langsam stellte ich Nielssons Ernährung um.

Nielsson-08.10.2018-c

Als Miranda den Neuen erblickte, war sie sofort begeistert. Der blonde Kerl mit der schicken Walla-Walla-Mähne und den unendlich langen Wimpern, hatte es ihr von der ersten Minute an angetan. Ich merkte gleich, Miranda war verliebt!

Nielsson 06.04.2019 e

Die Stute wollte nur noch zu dem Wallach, aber das ging noch nicht. Noch waren die Pferde durch einen Zaun getrennt. Sie bekamen ausreichend Zeit, sich erst einmal so in Ruhe kennenzulernen. Als das Gequietsche und mit den Vorderbeinen schlagen aufgehört hatte, ließen wir die Tiere zusammen.

Alles schien friedlich, doch was dann geschah, war nicht nur für Miranda ein großer Schock. Herr Nielsson ging heftig auf die Stute los! Er trat gezielt mit der Hinterhand und traf das überraschte Mädel mehrmals.

Erster-Tag-09.09.2018-f

Damit hatte die Stute nicht gerechnet. Miranda wurde von dem ersten Angriff so überrascht, dass sie nicht mehr ausweichen konnte. Das alte Mädchen trug einige Blessuren davon und so ging es leider auch weiter. Herr Nielsson blieb ein ungezogener Rüpel, biss und schlug, ich hörte Miranda oft schreien.

Prellungen, aufgeplatzte Haut und Bisswunden zierten monatelang den Körper der Stute. Jeden Morgen war ich auf die nächste Überraschung gefasst.

Miranda Kopfverletzung 06.04.2019 b

Doch Nielsson wieder wegnehmen, konnten wir Miranda nicht. Denn sie blieb verliebt, war geradezu vernarrt in ihn. Miranda hatte keinerlei Angst vor dem ungehobelten Kerl. Obwohl er sie mehrfach verletzt hatte, suchte sie immer weiter vorsichtig den Kontakt und versuchte Nielsson sanft von sich zu überzeugen.

Miranda-Nielsson-09.11.2018-b

Es sah aus als würde sie sagen: „Schau mal, ich bin nett und mag dich. Sei bitte lieb zu mir“.

Doch Herr Nielsson blieb abweisend.

Nielsson-Miranda-07.11.2018-a

Drohte und biss, lief ständig mit angelegten Ohren herum.

Ballerte der Stute eine, wenn sie nicht aufpasste.

Nielsson-Miranda-07.11.2018-b

Miranda hatte mit der Zeit gelernt, schneller auszuweichen und bekam nicht mehr so viele Tritte und Bisse ab. Herr Nielsson drohte jetzt meistens nur noch. Es wurde ihm offensichtlich zu mühsam, die Stute immer zu verjagen, weil die wie Kaugummi an ihm klebte.

Miranda blieb stets freundlich, suchte vorsichtig den Kontakt und liebte es an dem Kerl zu schnuppern, wenn er es zuließ.

Miranda Nielsson 12.06.2019 b

Nach und nach gab Nielsson seinen Widerstand auf und eines Tages sah ich die beiden zum ersten Mal, beim Dösen nebeneinander stehen.

miranda-nielsson-04.01.2018

Auf einmal ertrug Herr Nielsson die Stute in seiner Nähe.

Das Eis war gebrochen, als Miranda sich neben den schlafenden Nielsson legte.

Pferde 22.03.2019 e

Pferde 22.03.2019 c

Pferde 22.03.2019 u

Das war ein ereignisreiches Jahr. Die Eingewöhnung hat lange gedauert, war keine wirklich schöne aber doch sehr interessante Zeit. Ich habe viel über Pferdeverhalten lernen dürfen und bin sehr dankbar dafür.

Susa unter Pferden 03.08.2019 g.jpg

Nach einem Jahr sind nun beide endlich guten Freunde geworden. Egal wo ich die Pferde sehe, im Stall, auf dem Paddock oder auf der Weide, stets sind sie im Doppelpack unterwegs.

Auch an engen und somit problematischen Stellen, können sie jetzt dicht nebeneinander stehen. Das wäre vor ein paar Monaten nie gegangen.

Pferde 05.08.2019 b.jpg

Die Pferde verstehen sich mittlerweile total gut und kuscheln sogar manchmal.

Miranda Nielsson 03.08.2019 a.jpg

Unsere alten Pferde führen auf unserem Gnadenhof, ein artgerechtes und entspanntes Leben. Wir sind total glücklich über diese wunderbare Entwicklung!

 

 

Veröffentlicht unter Miranda, Pferdeverhalten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Schnappschuss des Tages

Katze Moni auf dem Fenstersims

Moni 03.05.2019 stempel a.jpg

„Was machst du denn da?“ fragt Giada.

Moni Giada 03.05.2019 stempel a.jpg

Veröffentlicht unter Hunde, Katzen, Schnappschuss des Tages | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare

Verhalten des Wallachs

Nielsson pinkelt immer auf dieselbe Stelle.

Nielsson pinkelt 03.08.2019 a.jpg

Mit einer Genauigkeit die fast unglaublich ist, trifft der Wallach beim Pinkeln stets dieselbe Stelle.

Nielsson hat mehrere Pinkelstellen. Eine auf dem Paddock, eine im Stall und noch zwei weitere auf der Weide. Auch zum Äppeln hat er seine „Kloecken“, die er wirklich jedesmal aufsucht.

So ein Verhalten konnte ich bei seinem Vorgänger Bachus nicht beobachten. Bachus setzte Kot und Urin wahllos dort ab, wo er gerade stand. Für Nielsson scheint es sehr wichtig zu sein, wo er hinmacht. Fürs Äppeln bevorzugt er solche Orte, wo Miranda bereits geäppelt hat.

Nielssons frühere Besitzer erzählten mir, dass der Wallach sehr spät gelegt wurde. Erst als sie mit seinem hengstigem Verhalten nicht mehr klar kamen, ließen sie ihn legen. Ich nehme an, dass Nielsson deswegen mit Kot und Urin markiert. Ein bisschen Hengst-Verhalten ist bei ihm geblieben.

Veröffentlicht unter Miranda, Pferdeverhalten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Schnappschuss des Tages

Wie habt ihr das denn gemacht???

Ginger Baghira 24.08.2019 a.jpg

Der Karton war zuerst da!

Ich will gespendete Sachen, für unseren Ebay-Shop fotografieren. Gehe ins Haus, hole die Kamera und ein weißes Tischtuch. In der Zwischenzeit haben sich Ginger (rot) und Baghira (schwarz) unter den Karton gequetscht! Unglaublich, was Katzen immer so anstellen!

Falls ihr auf der Suche nach schönen Klamotten, neuwertigen Handtaschen, Rucksäcke, originellen Bastelsachen, praktischen Haushaltssachen- oder schicken Deko-Artikel seid, schaut doch mal bei Ebay rein.

Unser Verkäufername ist: tierhilfe-miranda 

Veröffentlicht unter Katzen, Schnappschuss des Tages | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 8 Kommentare

2019 ist ein Mäusejahr

Auf allen Wiese, Wegen und Feldern, sind tausende Löcher und Gänge im Boden zu sehen. Jeden Morgen liegen unzählige, von den Katzen erlegte Mäuse, vor der Tür.

Mäuse 30.07.2019.jpg

Die Katzen fangen so viele Mäuse, wie sie gar nicht mehr fressen können. Die Mäuse werden nur totgespielt und dann achtlos liegen gelassen. Oder die Katzen versuchen damit die Hunde zu füttern. Die aber aber auch nur etwas damit herumspielen und selten eine Maus fressen.

Die Katzen bringen zurzeit alle möglichen Arten von Mäusen mit. Manche Arten scheinen sie grundsätzlich nicht zu fressen, andere nur,wenn sie noch nicht zu viele davon gefuttert haben.

Es gibt Mäuse mit kurzen Schwänzen und mit langen.

Maus auf der Fensterbank 14.08.2019 b.jpg

Mit dicken und dünnen.

Maus 10.07.2019 b.jpg

Mit großen Öhrchen und mit kleinen.

Jeden Morgen finde ich haufenweise Mäuse, die ich entsorgen darf…

Maus 10.07.2019 c.jpg

Ist nicht schön, muss aber sein.

Maus 16.06.2019 b.jpg

Manchmal sieht es so aus, als würden die Katzen wissenschaftliche Experimente an den Mäusen durchführen.

Da finde ich doch diese Maus mit geöffnetem Brustkorb.

Maus Brustkorb 26.08.2019 a.jpg

Oder Mäuse Embryos, die aus dem tragenden Mutter-Tier herausgeholt wurden!

Mausebaby a

Embryos werden grundsätzlich nicht gefressen. Warum kann ich mir nicht erklären. Die liegen sorgfältig aufgereiht und werden nicht angerührt.

Mäusebabys 14.07.2019 b

Das ist schon ein etwas gruseliger Anblick.

Mäusebabys 14.07.2019 a.jpg

Viele der erbeuteten Mäuse waren sehr dick. Ich nehme an, dass sie tragend waren. 2019 ist sicherlich ein gutes Mäusejahr.

 

 

Veröffentlicht unter Der Hof, Katzen, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

Kennt ihr den?

Wiesen-Bocksbart

Wiesen-Bocksbart 26.08.2019 b.jpg

Der Wiesen-Bocksbart wird häufig übersehen, weil er schon vor der Mittagszeit die Schotten dicht macht. Äh, ich meine natürlich, seine Blüten ganz fest schließt.

Wenn die Blüten geschlossen sind, sieht man nur unauffällige, dünne Stängel, mit sehr schmalen, länglichen Blättern.

Bei uns kommt der Wiesen-Bocksbart in diesem Jahr sehr häufig vor. Das hat sicher damit zu tun, dass die Böden seit der Dürre im letzten Jahr, hier viel trockener geworden sind.

Wiesen-Bocksbart 26.08.2019 a.jpg

Veröffentlicht unter Der Hof, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Schnappschuss des Tages

Kuschelanfall

Kuschelanfall 07.09.2019.jpg

Ist nur etwas für standfeste Leute. 🙂

Veröffentlicht unter Schnappschuss des Tages | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Unterhaltung in der Seniorenresidenz 

Auch für das Unterhaltungsprogramm unserer Senioren ist gesorgt. Besonders beliebt ist unser Tanzkurs, der eigentlich immer sofort ausgebucht ist.

Körperliche Ertüchtigung ist auch im Alter wichtig.

Wir fangen deshalb mit Gymnastik an:

Hoch das Bein.

Miranda 03.08.2019 r.jpg

Dann bitte Aufstellung zum Line-Dance nehmen.

Pferde 03.08.2019 b.jpg

Links herum und recht herum.

Pferde 03.08.2019 e.jpg

Der Herr bleibt stehen, die Dame macht eine Drehung.

Pferde 03.08.2019 q.jpg

Jetzt macht ihr euch gaaaanz lang.

Pferde 31.07.2019 f.jpg

Es folgt wieder eine Drehung.

Pferde 31.07.2019 j.jpg

Nun bleibt die Dame stehen und der Herren läuft unter ihrem Hals durch.

Pferde 31.07.2019 n.jpg

Die Dame schüttel ihr Haar.

Pferde 31.07.2019 x.jpg

Wunderbar, wunderbar! Und nun geht es zurück an die Bar.

Pferde 31.07.2019 y.jpg

Das war unser heutiges Tanzvergnügen.

Vielen Dank fürs Zuschauen!

 

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 24 Kommentare

WeCanHelp = Kostenlos helfen

Jeder kann kostenlos helfen!

WecanHelp Menschen.jpg

Unterstütze jetzt kostenlos Tierhilfe Miranda e.V. bei fast jedem Einkauf, jeder Reisebuchung, bei Vertragsabschlüssen und sogar durch die Teilnahme an Umfragen. Es gibt mehrere Möglichkeiten!

1. Kostenlos helfen bei Online-Einkäufen
Die Einkaufsgewohnheiten wollen wir nicht verändern. Kaufe bei den gewohnten Shops ein, doch starte den Einkauf oder auch Vertragsabschlüsse für Telekommunikation, Versicherungen, Strom- und Gasanbieter, … einfach hier: 

wecanhelp.de/421756001

Über 6.000 Partner machen mit. Es wird keinen Cent teurer.

WecanHelp Bilder.jpg

2. Kostenlos helfen bei jeder Zahlung
Einfach mit der WeCanHelp mastercard bei über 44 Mio. Akzeptanzstellen weltweit bezahlen.
=> dauerhaft keine Jahresgebühr
=> keine Gebühr bei Auslandseinsatz
=> gratis Reiseversicherung
=> monatliche Abrechnung per Lastschrift

Die WeCanHelp mastercard lässt sich auch bei anderen Zahlungsdienstleister wie PayPal, Amazon Pay, usw. hinterlegen. Die Hausbank (Girokonto) bleibt unverändert. mastercard beantragen:

wecanhelp.de/421756001/mastercard

3. Kostenlos helfen mit Umfrageteilnahmen
Beim boost Panel registrieren und einige Angaben zur Person machen. Das boost Panel ist Teil der GapFish GmbH, die im Auftrag von Kunden Marktforschung betreibt. Auf Grundlage der gemachten Angaben erfolgen Einladungen zu Umfragen. Wurden alle Fragen wahrheitsgemäß beantwortet, wird ein Betrag an uns gespendet. boost Panel anmelden:
wecanhelp.de/421756001/boostpanel

Wir danken euch für eure Unterstützung!!!

Veröffentlicht unter Miranda | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das beliebteste Ding auf dem Hof,

ist ohne Zweifel die Liege.

Campa 24.08.2019 a.jpg

Veröffentlicht unter Hunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 12 Kommentare